Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Antworten
Kamoka
Praktikant
Beiträge: 23
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 09:01
Wohnort: Limburgerhof

Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von Kamoka » Mi 13. Mär 2019, 17:57

Hallo zusammen,

es geht langsam los. In zwei Wochen kommt der Bagger und hebt die Baugrube aus. Der Erbauer hat gefragt ob die Revisionsschächte für das RW und AW aus Beton oder Kunstoff werden sollen?

Unabhängig der Tatsache das der Kunststoff DN 400 und der Beton eben DN 1000 ist, wollte ich mal nach Erfahrung und Meinungen fragen. Preislich liegen die Kunststoff bei der Hälfte.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe und Meinungen

Danke und Grüße aus der Pfalz
KW 37/2017 Grundstück gekauft
KW 08/2018 Werkvertrag
KW 17/2018 Plaungsgespräch
KW 33/2018 erste Vorabzüge
KW 39/2018 zweite Vorabzüge
KW 46/2018 Bauantrag eingereicht
KW 05/2019 Bemusterung
KW 11/2019 Baugenehmigung

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 284
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von bobokoko » Mi 13. Mär 2019, 18:21

Was sagt denn der Bebauungsplan?
Evtl gibt es da noch Vorschriften...
Da wir uns aber bei unserer Zisterne ebenfalls für Beton entschieden haben, würde ich das ebenfalls bei den KS machen. Zumal Schmutzwasser (fäkalien etc) sicherlich ziemlich aggressiv auf Kunststoff einwirken.

Benutzeravatar
Jens.Little
Geselle
Beiträge: 236
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von Jens.Little » Mi 13. Mär 2019, 18:51

Haben uns ebenfalls in beiden Fällen ebenfalls für Beton entschieden, war offen gestanden auch nie eine Diskussion..
08-07-2017: Werkvertrag
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3707
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von BigNose82 » Mi 13. Mär 2019, 19:20

bobokoko hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 18:21
Zumal Schmutzwasser (fäkalien etc) sicherlich ziemlich aggressiv auf Kunststoff einwirken.
Genau, deshalb sind auch die wichtigen Rohre in der Chemieindustrie allesamt aus Beton... :ugeek: :mrgreen:
Wir haben Kunststoff genommen
a) Optik (kleinere Deckel)
b) Kosten
c) joa, weil sie nur ein nötiges Übel sind, konnte gegen a) und b) nichts stechen :D
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BauherrRLP
Azubi
Beiträge: 90
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von BauherrRLP » Mi 13. Mär 2019, 21:15

Wir haben auch Kunststoff. Genau mit dem Hintergrund dass die Rohre eh aus Plastik sind und bei uns die auch am Rand vom Garten sind und nicht wirklich beansprucht werden. (kein drüber fahren usw)
... Wohnen seit Mai 2015 in unsrem Duo individuell, 1,30 Kniestock, mit Erdwärme(222g), Ofen und Wintergarten...

Bei sonstigen Fragen einfach melden(wenn ich mal Zeit hab, stelle ich Details ein)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 284
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von bobokoko » Mi 13. Mär 2019, 22:01

Stich :D
Für uns war das u.a. Aber auch wegen Grundwasser keine Diskussion. Ebenso das überfahren, da in der Einfahrt.

MarkL.
Architekt
Beiträge: 974
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von MarkL. » Do 14. Mär 2019, 07:35

Da unserer doch über 2 m tief ist wüsste ich nicht wie wir bei DN 400 da an die Revisionsklappen dran sollten.

Haben auch Beton

Kamoka
Praktikant
Beiträge: 23
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 09:01
Wohnort: Limburgerhof

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von Kamoka » Do 14. Mär 2019, 12:08

Vielen Dank schon mal an alle für die Antworten.

Genau wegen den Revisionsklappen / Rückstauklappen habe ich auch so meine Bedenken bei einem Kunststoffschacht?!

Wegen dem drüber fahren mach ich mir keine Gedanken, das klappt auch bei den aus Kunststoff. mir geht es eher auf lange sicht gesehen, wenn ICH mal dran müsste?!

Danke
KW 37/2017 Grundstück gekauft
KW 08/2018 Werkvertrag
KW 17/2018 Plaungsgespräch
KW 33/2018 erste Vorabzüge
KW 39/2018 zweite Vorabzüge
KW 46/2018 Bauantrag eingereicht
KW 05/2019 Bemusterung
KW 11/2019 Baugenehmigung

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 315
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von Shadow85 » Fr 15. Mär 2019, 10:56

Unserer wurden beim erschließen des Grundstücks bereits von der Stadt gemacht, hier wurde auch Beton verwendet. Ich musste bereits mal runter, es ist zumindest "geräumig" ;)
bobokoko hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 18:21
Zumal Schmutzwasser (fäkalien etc) sicherlich ziemlich aggressiv auf Kunststoff einwirken.
Das wäre ja schlimm ... alle KG Rohre sind aus Kunststoff :)
Wegen der Stabilität würde ich mir bei dem verwendeten Kunststoff keine Sorgen machen. Hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich vermutlich auch Kunststoff wg. dem Preis genommen. :denk

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 284
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Revisionsschacht aus Kunststoff oder Beton?

Beitrag von bobokoko » Fr 15. Mär 2019, 13:21

Jo, das stimmt. Darüber habe ich in dem Moment nicht nachgedacht :D

Aber habe ehrlich gesagt keine Ahnung bzgl. Haltbarkeit von Kunststoff-Schächten...
Rohre sind ja im Gegenzug nur kurzzeitig damit in Kontakt entgegen dem Schacht.
Aber die werden schon wissen, warum Sie das verbauen

Antworten