Lattung OG für Einbauspots

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von BigNose82 » Do 27. Apr 2017, 06:46

Fremdbauer hat geschrieben:Zur Lattenmontage, um aufs Thema zurück zu kommen:....
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das "OG" im Threadtitel erst nach der Editzeit wahrgenommen habe... Im OG/DG sowie in der WiGa-Decke hab ich die Spots nicht in Latten verbaut, sondern bin allenfalls direkt daneben gegangen. Unsere Wahl fiel auf Rutec Edelstahl Spots mit ledxon GU10 Leuchtmitteln. Die Kombination ist etwa bis 30 ° schwenkbar, was beachtet werden muss wenn man sich einer Latte nähert. Die Leuchtmittelvorderseite schließt mit der Spotvorderseite und damit UK Decke ab. Das ist bei der Wahl der Spots wichtig, da es auch Spots gibt, bei denen das Leuchtmittel 10 mm und mehr weiter oben sitzt. Dann ist die Wahl der GU10 Fassungen wichtig. Es gibt welche bei denen ist mittig eine 2-adrige Mantelleitung incl. Knickschutz herausgeführt -> funktioniert nicht im OG/DG. Dann gibt es welche mit zwei einzelnen Adern ohne Knickschutz -> die nehmen!!!
Einbau:
Die Dämmung habe ich mit den Fingern durchbohrt und ein wenig aufgeweitet. Da alle handelsüblichen Einbautöpfe, Abstandhalter etc. viel zu hoch und viel zu teuer sind, ich aber trotz LED und zu erwartenden Temperaturen von nicht mehr als 60 - 80 °C die Folie schützen wollte, habe ich kurzerhand Kaiser 68x48 mm winddichte Hohlwanddosen umfunktioniert. Die angegebene Feuerbeständigkeit liegt bei 850 °C...
Die Klemmschrauben raus, zwei Ausschnitte für die Klammern der Spots in die Seiten geschnitten und dann durch das Loch auf die Gipsplatte gestellt, Spot rein, Leuchtmittel rein, fertig.
Casi hat geschrieben:Die Haustüre haben wir auch im Häusle. :)
Die gleiche? Sehr gute Wahl ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3576
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von b54 » Do 27. Apr 2017, 07:41

Man kann die Abstandhalter auch etwas kürzen, ist zwar Fummelei aber geht. BTW. die Haustüre haben wir auch nur mit einer unterbrochenen Glasfront :) In der Basis ist das die gleich nur der Frontdeckel ist ein anderer.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von BigNose82 » Do 27. Apr 2017, 07:57

b54 hat geschrieben:Man kann die Abstandhalter auch etwas kürzen, ist zwar Fummelei aber geht.
Der Onkel meiner Frau meinte auch dass er bei den ca. 60 Abstandshaltern im OG die jeweils drei Beine auftrennen und mit Montagekleber wieder etwas kürzer zusammen kleben wollte... Ja geht, ist aber wirklich zu viel Fummelei ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Eckonism
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von Eckonism » Do 27. Apr 2017, 10:54

Warum nicht die hier von Ledando? Die sind für direktanschluß, machen super Licht und haben nur 35mm Einbautiefe......http://www.ledando.de/led-einbaustrahle ... weiss?c=73
Geplant:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von BigNose82 » Do 27. Apr 2017, 11:34

Da kann ich nur für mich sprechen, weils eine individuelle Entscheidung ist

- Kein wechselbares Leuchtmittel -> Totschlagargument
- Nicht dimmbar -> Totschlagargument
- Abstrahlwinkel > 100° -> Totschlagargument
- 3000 K ist uns zu viel, 2700 K ist für uns perfekt
- Mit 85 mm Loch- und 105 mm Außenmaß zu groß

Außerdem werde ich immer stutzig, wenn in der Artikelüberschrift schon Wörter wie "Markenlampe", "Qualitätsprodukt", etc. stehen, was allerdings auch nur subjektiv ist.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Eckonism
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von Eckonism » Fr 28. Apr 2017, 10:08

Sorry BigNose da versteh ich Dich nicht, die Spots von Ledando sind:

- wechselbare Leuchtmittel (Fassung GX53)
- gibts auch in dimmbar
- gibts mit verschiedensten Abstrahlwinkeln
- gibts auch in verschiedenen Farbtemperaturen

Die hier z.B.: http://www.ledando.de/detail/index/sArt ... ategory/73

- wechselbar
- dimmbar
- 120°
- 2700k
Geplant:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von Casi » Fr 28. Apr 2017, 10:12

Die Leuchtmittel mit der Fassung GX53 habe ich auch als LED Lösung seit einigen Monaten verbaut. Ich nutze die in Philips Leuchten der Serie Ecomoods, da die orginal Leuchtmittel von Philips nach einiger Zeit an Leuchtkraft verlieren.

Das einzige, dass mich auch bei diesen Spots stören würde, wäre die Größe. Mit 85 mm Durchmesser liegt man dort deutlich über den Standard und wenn man mal auf kleinere Spots zurück gehen müsste, wäre dies nicht möglich oder nur mit Adaptern.
Zuletzt geändert von Casi am Fr 28. Apr 2017, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Eckonism
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von Eckonism » Fr 28. Apr 2017, 10:14

BigNose82 hat geschrieben: - Mit 85 mm Loch- und 105 mm Außenmaß zu groß

Wieso ist das zu groß? Was hast Du für einen Durchmesser drin? Ich mein ich will ja noch Licht haben und nicht nur einzelne Leuchtpunkte in der Decke....und das sieht doch nicht schön aus wenn man bei nem 2,40m breiten Flur so mini 60er Spots verbaut.....
Geplant:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von BigNose82 » Fr 28. Apr 2017, 11:43

Eckonism,
jo, ich hätte in deinem Link vielleicht auch mal ein wenig nach links und rechts schauen können... :oops:
Es gibt auch sicherlich noch zig andere Lieferanten neben Ledando, aber irgendwann legt man sich gemäß seiner Anforderungen fest. Habe ja extra drüber geschrieben, dass ich da nur für mich bzw. unsere Familie sprechen kann. Genauso sollte die Liste mit den Gegenargumenten nicht allgemein gültig sein, sondern bezog sich auf die Schnelle auf eben diese Anforderungen.

Wir haben 68 mm Löcher. Es ging aber bei der Wahl des Lochdurchmessers, wie bei Casi auch, eher darum den "Standard" zu halten.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von stevenprice » Sa 29. Apr 2017, 12:59

@BigNose
Habe gerade gelesen, dass ihr auch in der WiGa Decke Spots habt. Kannst du bei Gelegenheit vielleicht mal ein Foto davon einstellen? Bekommt man eigentlich auch eine normale Pendelleuchte in der Schräge befestigt? Mit entsprechender Halterung versteht sich...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von BigNose82 » Sa 29. Apr 2017, 13:16

Die Pendelleuchte sollte kein Thema sein. Macht ihr die Decken selber zu? Wenn die Lattung drunter ist, kannst du ja an jede gewünschte Position noch ein Brett als Verstärkung dazwischen schrauben. Wenn FH zu macht, stimmst du dich dafür fix mit den Kollegen ab.

So siehts bei uns aus
20170429_130209-1381x777.jpg
20170429_130233-2124x1195.jpg
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von stevenprice » Sa 29. Apr 2017, 14:05

Danke, das sieht auch gut aus! Nee, bis auf Netzwerk und einen Teil der Böden, wird das alles von FH gemacht. Ich bringe das Thema mal bei der Bemusterung an.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 656
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von JonasBeye » Sa 29. Apr 2017, 16:24

Was sind das denn für Spots?
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017)
Hausstellung 19.10.2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von BigNose82 » Sa 29. Apr 2017, 18:54

Rutec 55110, vollständig aus V2A, ohne Sprengring, schwenkbar
Oder was meintest du?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Lattung OG für Einbauspots

Beitrag von Casi » Mo 1. Mai 2017, 19:22

BigNose82 hat geschrieben:Rutec 55110, vollständig aus V2A, ohne Sprengring, schwenkbar
Oder was meintest du?
BigNose,

Hast Du die Rutec Spots mit den Ledon Leuchtmittel auch im OG (auch Bad) verbaut in Verbindung mit Deiner Kaiserdosenlösung?
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Antworten