Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
cundam
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 08:10
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von cundam » Di 21. Apr 2015, 21:46

Hallo liebe Gemeinde;)

Wir, das sind meine Frau, mein frisch geborener Sohn und ich, haben uns nun endlich dazu entschlossen mit FingerHaus unser Eigenheim zu bauen.
Die Hauptgründe waren neben dem besten Rundum-Paket vor allem unser Berater (Nochmals vielen Dank, Herr Blautzig! ;) ) und auch dieses Forum!

Als Kind des Online-Zeitalters begeistert mich das natürlich besonders. Es gibt (zumindest meines Wissens) kein vergleichbares, Anbieter-bezogenes Forum. Ich finde es ein riesen Vorteil wenn man sich hier Online über Hürden und Probleme während und nach dem Bau austauschen kann. Mir persönlich hat es außerdem sehr bei der Vorab Recherche einiger Themen geholfen. Auch die Frequenz der Beiträge und die Response der Teilnehmer sind echt Top.

In diesem Zuge also nochmal recht herzlichen Dank. :D :D

Nun aber zu unserem Haus ;) welches ich hier kurz vorstellen wollte. Wer weiß, vielleicht ergibt sich ja die ein oder andere Anregung.

Fakten:
* Das Haus ist als DHH geplant
* Grundriss: 8,50x10,50m, plus Erker
* Dachart: Pultdach
* Das Haus erhält einen Finger-Keller
* Wir bauen in Dreieich im schönen Rhein-Main Gebiet
* Heizung: Luft-Wärmepumpe mit FBH
* Bau als 'Technikfertig'. Somit diverse Eigenleistungs-Pakete
* Sonstige Feature: Offene Küche, Ankleide, Wäscheschacht, Kamin.

Start ist hoffentlich noch dieses Jahr und Fertigstellung noch im ersten Quartal 2016.
Die nächsten Schritte sind Notartermin für das Grundstück sowie das Bodengutachten.
Außerdem klappern wir parallel die diversen Küchen Studios der Region ab :|

Wir freuen uns riesig auf das Projekt und den hoffentlich regen Austausch hier im Forum ;)

Hinweis: Die folgenden Skizzen und Grundrisse sind noch ohne Erker und offene Küche.

Bild
Bild
Bild
Bild


Viele Grüße,
Christof
Wir bauen eine Doppelhaushälfte in Dreieich Sprendlingen (Heckenborn).
Pultdach - LWZ 304 - Technikfertig - 8,50x10,50m, plus Erker - Inkl. Keller

Unser Blog
http://baublog.xylus.de/

HeiDi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 14:00
Wohnort: Babenhausen

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von HeiDi » Mi 22. Apr 2015, 08:24

Mich würde mal interessieren von wem und wann man solche tollen Bilder der Außenansicht vom Haus bekommt?
Wir haben sowas noch nie von unserem Haus gesehen und unseres wird nächste Woche gestellt.
Neo 211 auf Bodenplatte mit 1,40m Kniestock, Erker, Gasheizung mit Solar und Garage

Termine:
Bemusterung: abgeschlossen
Bodenplatte: abgeschlossen
Hausstellung: abgeschlossen
Estrich: eingebracht

Status: Warten auf verspachteln

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von Rohaja » Mi 22. Apr 2015, 09:07

Wir haben solche Grafiken auch in den Angeboten, die Fingerhaus uns gemacht hatte.
Hängt vermutlich vom Berater ab.

Unten erinnert mich der Grundriss ein bisschen an das Medley Plus (gibts wohl nich mehr).

Im Bad tät ich Dusche und Wanne und WC und Waschbecken jeweils zusammenfassen :D. Aber ich denke das Bad habt ihr noch nicht geplant? Ist ja viel Platz und ohne Schrägen habt ihr auch alle Möglichkeiten.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

cundam
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 08:10
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von cundam » Mi 22. Apr 2015, 10:29

@HeiDi
Ich denke auch, das das stark vom Berater abhängt. Außerdem ist unser Haus aufgrund der abgeänderten Maße ein individuell geplantes Haus geworden.
Bei einem Neo, wie bei Euch gibt es ja an sich schon vorgefertigte Modelle im Prospekt oder auf der Webseite.

@Rohaja
Dadurch, das wir sowohl die Sanitärobjekte, als auch Fliesen in Eigenleistung machen, ist das Bad auf dem Grundriss erstmal exemplarisch.
Die genaue Badplanung steht noch aus :). Wir haben uns dazu schon ein paar Konzepte überlegt, die wir noch diskutieren und ausarbeiten müssen.

Das hier ist in etwa unsere Idee:
Bild
Bild

Diese Skizzen stammen i.Ü. von einem coolen Online Badplaner: http://www.webplaner-innoplus.de/innova/bad/.
Wir bauen eine Doppelhaushälfte in Dreieich Sprendlingen (Heckenborn).
Pultdach - LWZ 304 - Technikfertig - 8,50x10,50m, plus Erker - Inkl. Keller

Unser Blog
http://baublog.xylus.de/

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von Rohaja » Mi 22. Apr 2015, 11:20

Gefällt mir gut! Cooler Planer!

Ähnelt unserem Bad sehr. Wir haben lediglich eine normale Wanne und das Fenster über der Wanne.
An der gleichen Stelle hatten wir auch einen Handtuchheizer vorgesehen (einzeln gesicherte Steckdose vorhanden), aber brauchen wir aufgrund der niedrigen Luftfeuchte und Fußbodenheizung wirklich nicht. Ist auch ein übler Staubfänger.

Hier unser Bad: http://fingerhaus-forum.de/viewtopic.ph ... &start=246

Im Anhang der Grundriss. Gegenüber der Dusche haben wir so ein kleines Bad-Regal und eine Sitzbank und Haken und Handtuchstangen anstelle des Heizkörpers.

In der Dusche habe ich eine Sitzgelegenheit aus Wedi gebaut :D.
Dateianhänge
Bad.png
Bad.png (9.84 KiB) 5339 mal betrachtet
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

cundam
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 08:10
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von cundam » Mi 22. Apr 2015, 11:41

Saustark! :mrgreen:
So in der Art stellen wir uns das auch vor. Die Sitzbank in der Dusche haben wir gleich mal aufgegriffen ;)
Habt Ihr die Trennwand zwischen Dusche und Waschtischen selbst eingezogen oder vom Anbieter machen lassen?
Geht die Wand bis unter die Decke - Sieht auf den Fotos ganz so aus?!
Wir bauen eine Doppelhaushälfte in Dreieich Sprendlingen (Heckenborn).
Pultdach - LWZ 304 - Technikfertig - 8,50x10,50m, plus Erker - Inkl. Keller

Unser Blog
http://baublog.xylus.de/

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von Rohaja » Mi 22. Apr 2015, 11:48

Musste den Planer direkt mal testen :D.
Die Sitzbank hab ich selber wie die Wannenkleidung aus Wedi gebaut, der Fliesenleger hat das dann verfliest (abgedichtet ist natürlich auch).

Die Wand haben wir direkt mit bauen lassen inkl. der Aussparung als Ablage. (Die musste vor Ort nochmal gedreht werden lol.) Die geht bis zur Decke und da laufen auch unsere Leerohre für Sat-Anlage und so durch :D.

Wir sind total zufrieden mit dem Bad und auch die Sitzbank ist total super, vor allem zum Beine raiseren etc. hihi :D. Hab auch schon den Hund drauf gebadet, als die Hundewanne noch nicht fertig war :D.
Dateianhänge
2015-04-22_113916.png
2015-04-22.jpg
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

cundam
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 08:10
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von cundam » Fr 24. Apr 2015, 17:00

Wir haben unsere Badplanung nun nochnmal etwas überarbeitet. Um dem Platzproblem zwischen Badewanne und Waschtisch zu entgehen, haben wir die Wand quasi gespiegelt.
Bild

Sind mal auf das Gespräch mit dem Architekten gespannt. Mal schauen ob das mit der Trennwand zur Dusche so klappt und durch FingerHaus machbar ist (Die ja die Rohre darin verlegen müssen). Insbesondere weil wir die Wand nicht bis unter die Decke, sondern nur bis auf etwa 2 / 2,20m Höhe ziehen wollen. Außerdem haben wir ja noch einen Wäscheabwurf-Schacht geplant (Das Ding mit Deckel neben dem Waschbecken). Schauen wir mal ob das auch positioniert werden kann.

Von Wedi habe ich schon viel gehört. Leider habe ich deren Bauplatten bis dato noch nie irgendwo zu kaufen gesehen.
Ansonsten gibt’s im Baumarkt ja ähnliche Baustoffe für eine stabile Dusch-Bank Lösung.
Wir bauen eine Doppelhaushälfte in Dreieich Sprendlingen (Heckenborn).
Pultdach - LWZ 304 - Technikfertig - 8,50x10,50m, plus Erker - Inkl. Keller

Unser Blog
http://baublog.xylus.de/

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von Rohaja » Fr 24. Apr 2015, 22:50

Wedi is so ähnlich wie mit "Tempo" das is ne Marke, gibts aber hundertfach genauso.
Hab noch 2 Platten über lol.
Schau mal bei BAUHAUS nach "Do-It" oder bei Hornbach nach "Jackoboard"...

wieso nicht bis unter die Decke? Wo soll der Duschkopf hin? Wir haben den auf 2,35m oder so...

Wäscheabwurfschacht hat Vor- und Nachteile... Geruch / Geräusche etc. aber ins Büro tät der doch dann gehen???

Wieso eigentlich Eck-Wanne?
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von Vio300 BaWü » Sa 25. Apr 2015, 11:06

wenn ihr die Wand nicht ganz hoch haben wollt, würde ich auf eine Regendusche verzichten, sonst spritzt sicher Wasser über die Wand drüber :)
Gefällt mir aber so besser, weil dann natürliches Licht vom Fenster in die Dusche kommt
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

cundam
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 08:10
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von cundam » Sa 25. Apr 2015, 11:36

Genau das ist auch der Hauptgrund. Wenn die wand nicht bis ganz unter die Decke geht, hast du halt mehr Licht. Ausserdem wirkt die Dusche dann etwas offener.
Eine Regendusche ist eh nicht so unser Ding.


Zum Wäscheschacht: wir bauen ja mit Keller. D.h. Der Schacht geht bis in die Waschküche. Hat den jemand Erfahrung in Sachen Geruch/Lärm aufgrund eines Wäscheschachts im Fertighaus?

Die Eckbadewanne finde ich persönlich etwas schöner. Ausserdem etwas platzsparender. Wobei wir da auch noch flexibel sind.

Am liebsten würde ich ja gerne eine gerade Badewanne nehmen und etwas versetzt in eine schöne Echtholzplatte einlassen. Das ganze dann schön in die Ecke gesetzt und mit ein paar LEDs versehen.

Ich fürchte nur, daß dieses Projekt aus zeit und kostengründen nicht mehr drin ist ;) wir haben ja noch so einige andere Eigenleistungen zu machen.
Wir bauen eine Doppelhaushälfte in Dreieich Sprendlingen (Heckenborn).
Pultdach - LWZ 304 - Technikfertig - 8,50x10,50m, plus Erker - Inkl. Keller

Unser Blog
http://baublog.xylus.de/

Perelin
Geselle
Beiträge: 156
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von Perelin » Sa 25. Apr 2015, 11:46

Ich möchte zu bedenken geben, dass der Schacht nur raumhoch ausgeführt wird ( wurde uns bei der Bemusterung gesagt; deshalb haben wir den wieder rausgeworfen)
Sonst hätten wir den als Trennung zwischen Badewanne und Toilette nutzen können
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von Vio300 BaWü » Sa 25. Apr 2015, 14:55

Wir werden die Rückwand von der Dusche nur halbhoch mauern, ab 1,30m kommt dann eine Glaswand, dann kommt auch Licht rein. Offen lassen wollen wir es nicht, wegen Spritzwasser.

Das schöne an der Wartezeit ist, dass einem jeden Tag neue Ideen einfallen und man ständig auf- und abbemustert :D
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

cundam
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 08:10
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von cundam » Sa 25. Apr 2015, 20:33

Oh ja, wem sagst Du das. Fluch und Segen zugleich. Die viele Zet bringt einen nur auf Dumme Ideen. Mir ist schon ganz schwindelig vor lauter *Kopf zebrechen*. Hoffentlich steht das Haus bald, dann hab ich keine Zeit mehr nachzudenken :)

Das mit der Glasswand ist auch eine sehr gute Idee und sieht natürlich auch schick aus! Wobei ich davon ausgehe, das 2 - 2,20M für eine Duschwand Höhe doch ausreichend sein sollten. Normale Duschkabinen sind ja auch nicht Raumhoch.

@Perelin: Das mit dem raumhohen Wäscheschacht kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich meine wir hatten in einem Angebot mal etwas von 90 cm Abwurf- Höhe stehen?! Was genau meinst du damit? Heisst das, das der Schacht von Finger im "Abwurf-Raum" nur bis zur Decke gezogen wird ? Wir dachten eigentlich so an 60-90 cm. Dan einen Deckel drauf und gut ist. Ist ja auch weniger Aufwand. Was war bei Euch den die Begründung?
Wir bauen eine Doppelhaushälfte in Dreieich Sprendlingen (Heckenborn).
Pultdach - LWZ 304 - Technikfertig - 8,50x10,50m, plus Erker - Inkl. Keller

Unser Blog
http://baublog.xylus.de/

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Wir bauen mit Finger im Rhein-Main Gebiet

Beitrag von Rohaja » Sa 25. Apr 2015, 22:11

Also gerade mit Keller hast du ja noch die Probleme der nicht vorhandenen Dämmung, Geruchsentwicklung etc. merkt man wohl schon hab ich mir sagen lassen... kostet dich dann auch Platz im ohnehin sehr kleinen Büro!

Meine Eltern haben eine Duschabmauerung die nicht ganz hoch geht, viel Licht fällt da aber nicht drüber ;).
Platzsparender ist die Eckwanne nicht wirklich in eurem Fall.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Antworten