Zeitplan, wie lange dauert was

Tipps rund ums Bauen
bumo90
Geselle
Beiträge: 164
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von bumo90 » So 17. Jun 2018, 10:23

kommt drauf an wie lang der Vermesser braucht die Lagepläne zu erstellen bei uns leider 4 Wochen....hatten dann nach 5 Wochen den bauantrag.
Da sollte man hinterher sein und ständig nachfragen wie eigentlich die Ganze Zeit sonst bleibt es einfach liegen.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

Benutzeravatar
Jens.Little
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von Jens.Little » So 17. Jun 2018, 13:41

Lt. FH Portal Jun / Jul, ich bin ja mal gespannt ..
08-07-2017: Werkvertrag
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

bumo90
Geselle
Beiträge: 164
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von bumo90 » Mo 18. Jun 2018, 07:29

das FH Portal bringt sir nichts wenn dein Vermesser z.B. wie bei uns nicht aus dem Arsch kommt und die Pläne liefert. Das sagt dir auch keiner, das FH selbst auf jemand wartet. Das muss man immer wieder nachfragen und dann selbst druck machen. So waren dann als ich es endlich mal erfahren hatten 3 Tage später die Unterlagen da.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

Benutzeravatar
Jens.Little
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von Jens.Little » Mo 18. Jun 2018, 23:36

Die Vermessung hatten wir vorher schon machen lassen. Sonst wären die Vorabzüge ja auch nicht vollumfänglich möglich gewesen..
08-07-2017: Werkvertrag
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

bumo90
Geselle
Beiträge: 164
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von bumo90 » Di 19. Jun 2018, 07:07

der vermesser muss dein geplantes haus mit carport garage usw... nach deinen freigegbenen vorabzügen in den lageplan einzeichnen abstandflächen berechnen usw.... das wird nach den Vorabzügen gemacht und bevor du deine Bauantragsunterlagen bekommst...

Das du vor den Architektengespräch vom vermesser den leeren Lageplan bekommen musst damit richtig geplant werden kann ist eh klar..
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

wosch87
Geselle
Beiträge: 241
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von wosch87 » Di 19. Jun 2018, 12:14

Bei uns hat da kein Vermesser irgendetwas gemacht außer kurz vor Erstellung der Bodenplatte seine 4 Pflocken in die Erde gehämmert?!
Haus und Garage wurden von dem Ingenieursbüro im Auftrag von FH per Hand (!!) in den Lageplan eingezeichnet und bemaßt. Abstandsflächen usw. waren da entsprechend mit dabei. So ging's zum Landratsamt und gut wars. Vielleicht ist das aber auch Bundeslandabhängig?

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von MarkL. » Di 19. Jun 2018, 14:43

Also eigentlich müsste der Vermesser 3-4 mal kommen:
1. Höhenmaß und Gelände/Lageplan (kann auch vom Architekten genommen werden)
2. Grobeinmessung für den Tiefbauer
3. Feineinmessung für das Schnurgerüst bei der Bodenplatte
4. Katastereinmessung nach Fertigstellung

Die Position des Hauses auf dem Grundstück gibt m.E. der Architekt vor. Dazu muss aber Punkt 1 natürlich vorliegen.

Julian89
Geselle
Beiträge: 188
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:47

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von Julian89 » Di 19. Jun 2018, 15:05

Ich glaube hier werden einfach die Vermessungsarbeiten (nach Baugenehmigung) mit dem Zeichnen/Erstellen der Vorabzüge bzw. Bauantragsunterlagen verwechselt. Dies macht in der Regel ein FH Architekt bzw. Bauzeichner, oftmals auch externe.

Dennoch, um auf Jens Situation zurückzukommen, sollte man hier 1x pro Woche nach dem Status fragen und hinterherleiben.
Medley 400B — 1,60m Kniestock — Erker

07/17: Werkvertrag
09/17: Planungsgespräch
01/18: Vorabzüge
02/18: Bauantrag raus
06/18: Bemusterung
07/18: Baugenehmigung
08/18: Ausführungspläne
09/18: Tiefbau/Bodenplatte
Warten auf die Hausstellung: KW44

Benutzeravatar
Jens.Little
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von Jens.Little » Di 19. Jun 2018, 21:47

Habe heute mal nachgefragt, bin ja mal gespannt..
08-07-2017: Werkvertrag
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

Benutzeravatar
Jens.Little
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von Jens.Little » Mi 20. Jun 2018, 09:03

Die Antwort gab es prompt wie immer:
„Ich denke, dass die Unterlagen Anfang der Woche bei Ihnen sein sollten.“

Ich bin ja mal gespannt..
08-07-2017: Werkvertrag
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

wosch87
Geselle
Beiträge: 241
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von wosch87 » Mi 20. Jun 2018, 13:06

MarkL. hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 14:43
Also eigentlich müsste der Vermesser 3-4 mal kommen:
1. Höhenmaß und Gelände/Lageplan (kann auch vom Architekten genommen werden)
2. Grobeinmessung für den Tiefbauer
3. Feineinmessung für das Schnurgerüst bei der Bodenplatte
4. Katastereinmessung nach Fertigstellung

Die Position des Hauses auf dem Grundstück gibt m.E. der Architekt vor. Dazu muss aber Punkt 1 natürlich vorliegen.
Jein, das stimmt nicht ganz...

1) ==> FH-Architeckt
2) ==> nicht notwendig, kann (in Bayern zumindest) auch der Tiefbauer
4) das macht (ebenfalls zumindest in Bayern) das Katasteramt automatisch. Unser Vermesser wollte damit nix zu tun haben, auch wenn er es gedurft hätte.

Das aber nur der Vollständigkeithalber, es ging ja um 1) bzw. den Bauantrag. Und da war bei uns kein Vermesser involviert.

bobokoko
Geselle
Beiträge: 145
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von bobokoko » Mi 20. Jun 2018, 13:20

Dem pflichte so auch bei. Zumindest hat es uns unser Berater ebenso erläutert.
Was die eine sing im Lageplan angeht (passiert vor den bauantragsunterlage und nach Freigabe der vorabzüge) gibt fingerhaus automatisch an deinen Vermesser. So ist das jedenfalls bei uns.

P.S. Der Vermesser arbeitet aber auch generell mit FH zusammen, deshalb hatten wir diesen auch beauftragt. Bisher hatte der die höheneinmessung vor Ort vorgenommen und den Lageplan erstellt.
Nach Freigabe der vorabzüge zeichnet er dann wohl auch das Haus in dennlageplan ein. So jedenfalls die Aussage unseres Beraters.
Zuletzt geändert von BigNose82 am Mi 20. Jun 2018, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Überflüssiges Zitat entfernt

Benutzeravatar
Jens.Little
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von Jens.Little » Do 21. Jun 2018, 18:29

Na da lassen wir uns mal überraschen..
Dateianhänge
D9D5ACF6-6C05-464F-920A-1E35EAD8A2C8.jpeg
08-07-2017: Werkvertrag
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

Benutzeravatar
Jens.Little
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von Jens.Little » Mo 25. Jun 2018, 22:03

Unterlagen sind heute angekommen .. Bin mal gespannt wie lange es dann nun dauert
08-07-2017: Werkvertrag
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

Reisegabel
Praktikant
Beiträge: 18
Registriert: Di 20. Mär 2018, 12:56
Wohnort: Waldsolms
Kontaktdaten:

Re: Zeitplan, wie lange dauert was

Beitrag von Reisegabel » Mo 25. Jun 2018, 22:12

Viel Erfolg beim warten. Die Wartezeiten sind echt anstrengend.
Wir sind zwar erst beim Architektengespräch, aber am liebsten hätte man gleich alles fertig und würde zumindest schon mal im Haus rum werkeln :-)
Wir bauen ein Medley 3.0 100 mit 1,30m Kniestock, Keller, Erdwärme Vitocal 222-G, Lüftung Vitovent 330-F, PV-Anlage, KfW 40+

03/18 Werksvertrag mit Rücktrittsrecht
05/18 Vorbehalt ausgeräumt

Unser Baublog: https://www.reisegabel.de/projekt-hausbau/

Antworten