Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
wosch87
Ingenieur
Beiträge: 411
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von wosch87 » Do 29. Nov 2018, 15:18

Jo, sehe ich auch so. Uns hat unser BL da echt leid getan, der war ständig so gehetzt und ist nur von Termin zu Termin gefahren, der hatte gar keine Zeit sich um die Termine zu kümmern. Meistens wussten wir selbst schon mehr als er.

Benutzeravatar
AlexTanja
Geselle
Beiträge: 148
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von AlexTanja » Do 29. Nov 2018, 15:24

Ich denk mal so geht es den meisten Bauleitern. Unserem geben wir auch absolut keine Schuld, weil die Dispo die Termine hin und herschmeißt. Und von dort aus sollten auch am besten die jeweiligen Info‘s an die Bauherren weitergegeben werden.
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Ausführungspläne
08/18 Erdarbeiten
09/18 Bodenplatte
16.10.18 Hausmontage

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 411
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von wosch87 » Do 29. Nov 2018, 15:30

Das hatte ich auch angemerkt! Funktioniert hat es allerdings nicht. Immerhin hat der BL den Subs meistens gesagt, sie sollen mich direkt kontaktieren und manchmal haben sie es sogar gemacht. Zufrieden waren wir mit der Terminkommunikation aber auch nicht.

MarkL.
Architekt
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von MarkL. » Do 29. Nov 2018, 15:47

Ich würde immer raten, die Wohnung erst kündigen wenn der Estrich IM Haus tatsächlich ist.
Bei uns hat sich die Estricheinbringung glaube ich mal eben 4 Wochen verzögert. Und dann kann dir auch noch passieren das der Estrich nicht in 28 Tagen trocken ist. Ich hätte kein gutes Gewissen, wenn ich im Hinterkopf hab, dass ich aber zu einem festen Termin aus der Bude sein muss.

Benutzeravatar
AlexTanja
Geselle
Beiträge: 148
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von AlexTanja » Do 29. Nov 2018, 15:56

Wir sind das Risiko absichtlich eingegangen, da wir zur Not auch noch ein paar Wochen im Haus meiner Eltern wohnen können. Das wäre dann halt eben Plan B.
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Ausführungspläne
08/18 Erdarbeiten
09/18 Bodenplatte
16.10.18 Hausmontage

Benutzeravatar
GERWildcat
Geselle
Beiträge: 234
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von GERWildcat » Sa 1. Dez 2018, 17:37

Glückwunsch zum Estrich! Bei uns ist es am Mittwoch soweit.
Dann kann es bei euch ja jetzt wieder "normal" weiter gehen...
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 36/2017 Grundstück gekauft
KW 46/2017 Planungsgespräch
KW 09/2018 Vorabzüge die Erste
KW 11/2018 Vorabzüge die Zweite
KW 15/2018 Bauantrag eingereicht
KW 30/2018 Bemusterung
KW 40/2018 Bodenplatte
KW 46/2018 Haus... hoffentlich

Benutzeravatar
AlexTanja
Geselle
Beiträge: 148
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von AlexTanja » Sa 1. Dez 2018, 20:50

Dankeschön :)
Heute morgen war es dann endlich soweit... der Estrich ist drin :D obwohl wir echt schon Angst hatten, dass es wieder nicht klappt da die Heizung die letzten 2 Tage nicht richtig funktioniert hat, da war wohl kein Druck drauf. Die Haustechnik hat aber alles gegeben und nun läuft sie :) Es lief bisher ja auch richtig gut, nur die Terminkoordination war nicht so dolle :/ Das hier und da nicht immer alles rund läuft, war zu erwarten und ist wahrscheinlich auch normal.
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Ausführungspläne
08/18 Erdarbeiten
09/18 Bodenplatte
16.10.18 Hausmontage

Julian89
Ingenieur
Beiträge: 270
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:47

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von Julian89 » Sa 1. Dez 2018, 23:53

Da sieht man mal wirklich die zeitlichen Unterschiede bei den Abläufen. Unser Haus kam ja „erst“ am 1.11, aber unser Estrich ist bereits seit einer Woche drin.
Bin mal gespannt wie es bei euch mit der Feuchtigkeit sein wird. Wir haben ordentlich damit zu kämpfen. Gottseidank wird es die nächsten Nächte so ca. 10 Grad hier, da können wir die Fenstern mal auf Kipp lassen über Nacht.
Medley 400B — 1,60m Kniestock — Erker

07/17: Werkvertrag
09/17: Planungsgespräch
01/18: Vorabzüge
06/18: Bemusterung
07/18: Baugenehmigung
08/18: Ausführungspläne
09/18: Tiefbau/Bodenplatte
11/18: Hausmontage

Innenausbau seit 5.11

Benutzeravatar
AlexTanja
Geselle
Beiträge: 148
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von AlexTanja » So 2. Dez 2018, 10:37

Man muss aber auch dazu sagen, dass wir bis zum 11.11.18 mit dem Innenausbau beschäftigt waren (da Eigenleistung) und FH erst wieder ab dem 12.11. am Zuge war ;) Es hängt ja auch regional von der Estrichfirma ab, wie sie ihre Termine legen. Insgesamt waren es jetzt knappe 3 Wochen in denen Sanitär, Heizung, Lüftungsanlage und Fußbodenheizung verlegt worden. Es hätten gewiss ein paar Tage weniger sein können, wären da einige Punkte besser kommuniziert worden :/
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Ausführungspläne
08/18 Erdarbeiten
09/18 Bodenplatte
16.10.18 Hausmontage

Benutzeravatar
AlexTanja
Geselle
Beiträge: 148
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03

Re: Wir bauen ein Medley 400 BW in Nordhessen

Beitrag von AlexTanja » So 13. Jan 2019, 22:17

Nach langer Zeit mal wieder ein kleiner Zwischenstand von uns 🙋🏼‍♀️
In den letzten Wochen seit Estricheinbringung ist viel passiert bei uns.
Seit dem 15.12. sind wir wieder fleißig und haben im ganzen Haus die Motoren für die elektr. Rollos verbaut und alles gespachtelt und geschliffen. Gefühlt 1000 mal, in Wirklichkeit wohl eher irgendwas zwischen Q2 und Q3. Die ersten Zimmer sind grundiert und warten auf ihr Malervlies, der Estrich ist angeschliffen und grundiert, die bodenebene Duschwanne ist verbaut und die gesämten Bäder sind abgedichtet, das Badezimmer im OG ist fast fertig gefliest und die Bodeneinschubtteppe wurde heute auch noch eingebaut. Bis auf das Verlegen der Fliesen haben wir alles in Eigenleistung gemacht und wenn wir noch mal Bauen würden , würden wir das Spachteln definitiv an FH abgeben. Es ist wirklich nicht zu unterschätzen wie viel Arbeit es ist und auch wie viel Zeit und Nerven es einen kostet. Obwohl wir hier sehr viel gespart haben (Preis FH: knapp 6k, unsere Ausgaben: ca. 900 € für Knauf Uniflott, Knauf Uniflott Fill & Finish, Knauf Glasfasergewebe, Knauf Kurt, Schleifgiraffe, Kellen etc.), würden wir diese Arbeit nicht noch mal machen wollen.
Unsere Hausübergabe fand mittlerweile auch schon statt und nun dürfen wir uns auch ganz offiziell Hausbesitzer nennen :)
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Ausführungspläne
08/18 Erdarbeiten
09/18 Bodenplatte
16.10.18 Hausmontage

Antworten