Abdichtung Fertiggarage

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Antworten
Alwin
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Di 26. Nov 2019, 22:42

Abdichtung Fertiggarage

Beitrag von Alwin » So 22. Aug 2021, 10:40

Hallo zusammen,
Ich bräuchte mal wieder fachkundigen Rat 😁
Ich habe am Freitag meine Fertiggarage von Zapf bekommen.
Diese steht mit dem Rücken am Erdreich bis zu einer Höhe von ca. 1m.
Ich wollte das ganze lediglich mit Rollkies hinterfüllen.
Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich die Rückwand gegen eindringendes Wasser abdichten muss mit bspw. einem Bitumendickanstrich und Noppenbahn.
Was meint ihr, bzw. Wie habt ihr das gelöst?

MarkL.
Architekt
Beiträge: 1056
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Abdichtung Fertiggarage

Beitrag von MarkL. » Mo 23. Aug 2021, 14:49

Die Frage ist erstmal ob die Garage statisch dafür ausgelegt ist. Ansonsten müsstest du L Steine z.b setzen

Nächste Frage auf was du anfüllen und ob eine Drainage sogar sinnvoll wäre. Dauerhaftes anstehendes Wasser sollte vermieden werden und oder abgeleitet werden. Wenn unten Lehm und Ton ist kann das Wasser zwar runter aber nicht vernünftig versickern.

Wir haben durch den Garagenhersteller direkt eine bitumendickschicht 30 cm an bringen lassen und diese mit Noppenbahn geschützt. Dann erst mit Randstein und Pflaster dran. Nach unten ist Lava da sonst nur Lehmboden das Wasser schlecht durchleitet.

Alwin
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Di 26. Nov 2019, 22:42

Re: Abdichtung Fertiggarage

Beitrag von Alwin » Mo 23. Aug 2021, 21:33

Ich dachte jetzt nicht dass es statisch groß einen Unterschied macht wenn ich bis auf einen Meter mit Rollkies hinterfülle?! Habt ihr statisch Verstärkungen unternommen? Ich hab auch das Datenblatt der Garage gecheckt und laut diesem dürfte man sie bis Oberkante ins Erdreich bauen… Komisch nur dass der Verkäufer nachträglich meinte es seien evtl. Verstärkungen nötig, mein GaLaBauer meinte es ist überflüssig… wem soll man jetzt glauben?

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 651
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Abdichtung Fertiggarage

Beitrag von Shadow85 » Di 24. Aug 2021, 13:53

Wenn deine Betongarage später schimmelt oder der Beton Risse bekommt, wird dein GaLa Bauer dafür nicht gerade stehen.

So etwas sollte immer vorab geplant und mit allen beteiligten abgesprochen werden. Wichtig ist, wie Mark schon schrieb: keine Staunässe an der Wand! Mindestens sollte eine Noppenbahn hin, grober Kies und eine Drainage gegen Staunässe.

Besser ist es, nochmal mit Zapf Garagen zu sprechen und das Vorhaben zu erklären, ob es statisch sicher ist. Dann je nach Erdreich Maßnahmen gegen Staunässe vornehmen. Das sollte auch ein guter Gala Bauer wissen.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp (PtH)

MarkL.
Architekt
Beiträge: 1056
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Abdichtung Fertiggarage

Beitrag von MarkL. » Di 24. Aug 2021, 16:43

Bei uns sind anschüttungen nur bis 50 cm zugelassen gewesen (nicht Zapf) aber haben ja das Pflaster immer mit Randsteinen abgefangen so dass die Garage grundsätzlich Lastfrei steht.

Es ist immer statisch bedeutsam wenn du Erde/Steine irgendwo anschüttest. Wenn die wand dafür nicht ausgelegt ist kann es zu Schäden kommen.

Antworten