Bauzaun

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Bella casa
Geselle
Beiträge: 208
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:00

Bauzaun

Beitrag von Bella casa » Fr 28. Jan 2011, 13:01

Hallo,

MUSS man einen Bauzaun haben? Gibts den auch von FH?

Wie teuer ist der?



:hallo
Wir bauten eine Medley Plus 400 Stadtvilla!

Benutzeravatar
Connor
Ingenieur
Beiträge: 356
Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:33

Re: Bauzaun

Beitrag von Connor » Fr 28. Jan 2011, 13:06

Also wir brauchen keinen. Wir haben aber auch keine Tiefe Baugrube, da wir auf Bodenplatte bauen. Die Versorger haben ihre (bisherigen) Gruben selbst gesichert.
Wir bauen ein Medley 400 auf Bodenplatte, freigeplant mit Anbau und 1,60m Kniestock, 25° Dachneigung, Garage, Erdwärme & Kamin in NRW, Nähe Dortmund

Benutzeravatar
Ulrich
Architekt
Beiträge: 861
Registriert: Di 1. Jun 2010, 23:52
Kontaktdaten:

Re: Bauzaun

Beitrag von Ulrich » Fr 28. Jan 2011, 13:06

Uns wurde gesagt, dass bei Bodenplatte gar kein Zaun erforderlich ist.
Wir haben ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303i
Hausaufstellung: 29.03.2011, Einzug: 16.06.2011
http://vio211.wordpress.com/

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Bauzaun

Beitrag von robinson » Fr 28. Jan 2011, 13:07

... das kommt darauf an...

Eine tiefen Kelleraushub muss man ggf. sichern. Das wird aber eher die Tiefbaufirma machen können.

Bei uns im ruhigen Neubaugebiet brauchte ich bei Bodenplatte gar nichts zu machen.... kein Zaun, kein Flatterband --> gar nix

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Connor
Ingenieur
Beiträge: 356
Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:33

Re: Bauzaun

Beitrag von Connor » Fr 28. Jan 2011, 13:41

Hallo Bella! Ich habe grade mal in Eurem Blog gesucht und glaube nun zu wissen, dass Ihr auf Bodenplatte baut und auch nicht tief für Bodenaustausch oder sonstiges graben müsst. Somit müsst Ihr Euch erst einmal keine Gedanken über einen Bauzaun machen.
Ich würde lediglich das Grundstück versichern und eine Bauherrenhaftpflichtversicherung abschließen, falls sich jemand einen Fingernagel auf Eurem Grundstück abbricht, der nichts mit dem Bau zu tun hat.
Darüber hinaus würde ich irgendwas in Richtung "Betreten der Baustelle verboten" oder so aufstellen, wobei ich nicht weiß ob das rechtliche Relevanz hat. Damit solltet Ihr aber ausreichend sicher sein.

Wir haben ein solches Schild nicht uns sind "nur" versichert. Ich hatte Fingerhaus die Frage nach der Baustellensicherung einmal gestellt und die Antwort bekommen, dass ich mich um nichts kümmern muss, außer ggf. Parkverbote bei der Hausaufstellung.

(Achtung: Aussagen ruhig nachprüfen, denn ich bin kein Bau-Jurist und kann mich auch irren!)
Wir bauen ein Medley 400 auf Bodenplatte, freigeplant mit Anbau und 1,60m Kniestock, 25° Dachneigung, Garage, Erdwärme & Kamin in NRW, Nähe Dortmund

Bella casa
Geselle
Beiträge: 208
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:00

Re: Bauzaun

Beitrag von Bella casa » Fr 28. Jan 2011, 13:57

Ja wir bauen auf Bodenplatte. Aber irgendwie kommt es mir "sicherer" vor wenn da ein Zaun ist. Ich hab jetzt schon oft Kinder auf dem Baugebiet spielen sehen, ehrlich gesagt will ich nicht dass jemand Umbefugtes dort rumhüpft. Was ist wenn jemandem was passiert? Oder wenn die fertig vorbereitete Sandplatte ruiniert wird? Auch auf die frisch fertige Bodenplatte soll nix drauf.

Bin ich zu ängstlich?
Wir bauten eine Medley Plus 400 Stadtvilla!

Benutzeravatar
Connor
Ingenieur
Beiträge: 356
Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:33

Re: Bauzaun

Beitrag von Connor » Fr 28. Jan 2011, 14:18

Ich habe mir auch solche Gedanken gemacht. Auch bei uns spielen Kinder. Dennoch habe ich nicht das Budget um auch noch Bauzäune zu errichten, die nicht vorgeschrieben sind. Ich verlasse mich deshalb auf die Aussagen von FH und mein Versicherungspaket (Grundstückseigentümerhaftlicht, Bauherrenhaftpflicht, Bauleistungsvers.).

Zusätzlich habe ich die Eltern der Kinder ganz nett darüber informiert, was wann auf der Baustelle gemacht wird und zur Vorsicht angehalten. Die haben das wirklich gut aufgenommen, da sie selbst erst vor wenigen Jahren/Monaten gebaut haben und ich mit unserer Tochter dort angebimmelt habe (und damit zeigte, dass ich kein Kinderhasser bin und mich nur um die Gesundheit der Nachbarskinder sorge)

Das scheint bisher bestens zu laufen: keine kleinen Fußspuren in Schnee und Matsch. :D
Wir bauen ein Medley 400 auf Bodenplatte, freigeplant mit Anbau und 1,60m Kniestock, 25° Dachneigung, Garage, Erdwärme & Kamin in NRW, Nähe Dortmund

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Bauzaun

Beitrag von robinson » Fr 28. Jan 2011, 16:44

Bella casa hat geschrieben: Bin ich zu ängstlich?
Aus meiner Sicht: JA!
:hallo

Was juckts mich, wenn ein Spaziergänger mal meine Bodenplatte "belatscht" hat?! Kaputt gegangen ist sie davon nicht und das ganze wie ein Hochsicherheitstrakt einzurüsten ist auch nicht sinnvoll.

Bei uns stand sogar zwei volle Tage (!!) die LWZ auf ner Europalette auf der Bodenplatte. Wenn FH den Lieferanten so bestellt - nicht mein Problem. Wäre die LWZ geklaut worden, hätte ich damit nichts zu tun... Gleiches war mit den Fliesen. Die saßen auch 5 Tage auf dem Hof... Bin da ganz entspannt.
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2220
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Hungen

Re: Bauzaun

Beitrag von Eugen » Fr 28. Jan 2011, 18:38

Das man sich solche unnötigen Gedanken macht. Gibt wahrlich wichtigeres :TR :D
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen) - VERKAUFT
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php - VERKAUFT

Bella casa
Geselle
Beiträge: 208
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:00

Re: Bauzaun

Beitrag von Bella casa » Fr 28. Jan 2011, 19:51

@Eugen: ich würde es nicht als unnötig bezeichnen. Schließlich ist es mein Grund, und wenn dort was passiert bin ich dran. Und wenn was kaputt geht ist es auch mein Geld und meine Zeit die drauf gehen.
Wir bauten eine Medley Plus 400 Stadtvilla!

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 642
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Bauzaun

Beitrag von LennysReich » Fr 28. Jan 2011, 20:11

Zumal wir auch wissen wie es ist, warten zu müssen und nichts zu tun zu haben - man macht sich jede Art von Gedanken...

Wir hatten auf unserem Grundstück einen Zaun, mussten den aber abreißen, weil noch ein Bungalow abgerissen wurde und die Bagger nicht drauf kamen. Jetzt haben wir uns im Baumarkt eine Rolle Maschendrahtzaun und ein paar Pfähle gekauft und einen provisorischen Zaun errichtet. So ganz offen wollten wir es auch nicht lassen - Versicherungen hin oder her. Denn ein Zaun schreckt doch ab, einfach so aufs Grundstück zum Spielen zu gehen.

Aber muss jeder selber wissen :-) .
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Frank_Oso
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: Sa 4. Dez 2010, 10:50

Re: Bauzaun

Beitrag von Frank_Oso » Sa 29. Jan 2011, 09:17

Gibt es denn irgendeine Vorschrift, ab wann man einen Bauzaun aufstellen oder Flatterband anbringen muss?

Gruß Frank
Wir bauen ein Vio 200 mit WiGa, Keller, LWZ 303, Kaminofen und einer Doppelgarage mit Satteldach in Eigenleistung

sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 376
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: Bauzaun

Beitrag von sandy_sunny » Sa 29. Jan 2011, 15:01

Ich bin einfach davor ausgegangen das um jede Baustelle ein Zaun gehört. Ist bei uns im NEubaugebiet auch um jeden Keller, etc.
Kosten tut uns das ganze um die 1000 Euro...
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

mistef
Geselle
Beiträge: 186
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 19:33

Re: Bauzaun

Beitrag von mistef » So 30. Jan 2011, 15:19

Letztendlich haftet der Bauherr immer. Da hilft auch eine Verlattung oder ein Warnschild nichts. Wenn einer drumherumgeht und sich den Fuß bricht - Bauherr zahlt.

Wir haben mit KG gebaut, für die Zeit der Baugrube haben wir ein paar Holzpfosten in den Boden gerammt und Bretter dagegengenagelt. Für die Absperrung des errichteten Kellers wurden dann Paletten aneinandergeschraubt (von PV-Modulen) und so sicher aufgestellt, dass nichts passieren konnte.

Außerdem - wer nachts auf dem Gelände herumschleichen will, wird das auch schaffen. Da hilft jeder Gedanke nichts außer Überwachung. Ich möchte nicht wissen, wer "zwischendurch" mal ins Haus reingeschaut hat.

Ach ja Kosten: Hierfür ein paar alte Nägel, Holz und etwas Schweiß.
Medley 300 Pult mit KG

XJ900
Geselle
Beiträge: 134
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 12:16
Wohnort: Pfalz

Re: Bauzaun

Beitrag von XJ900 » Di 1. Feb 2011, 12:25

[quote="Frank_Oso"]Gibt es denn irgendeine Vorschrift, ab wann man einen Bauzaun aufstellen oder Flatterband anbringen muss?
Hallo Frank,

Flatterband nützt gar nix. Ihr müsst einfach verhindern, dass jemand "unfälligerweise" auf die Baustelle geraten und sich dabei verletzen kann. Ein Bauzaun verhindert nicht, dass Unbefugte die Baustelle betreten, dann ist es aber Vorsatz und ihr seid nicht für die Folgen verantwortlich.
Also: Wenn Grube, dann Bauzaun (oder sonstige, stabile Absperrung).

Ralph
Vio 311 mit verstärkter Dämmung

Antworten