Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2279
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von HB-NH2015 » Sa 2. Mär 2019, 23:02

Prinzipiell ist das möglich.
Die 2 Elektriker die durchs Haus gehüpft sind haben auch nicht an der gleichen Stelle gearbeitet. Jeder hatte seine Aufgabe und hat die allein durchgezogen.

Aber als Laie ist es natürlich zu zweit viel angenehmer weil man sich auf der Leiter stehend mal etwas reichen lassen kann oder der andere das störrische Kabel auf Spannung hält und und und.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

GOPL
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von GOPL » So 3. Mär 2019, 14:02

Hab es auch alleine hinbekommen. Ist echt kein Hexenwerk.

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bobokoko » So 3. Mär 2019, 17:17

Also Handlanger prinzipiell nicht schlecht, muss aber nicht
@gopl: irgendwelche Tipps oder Anregungen bzgl der Ausführung bzw Hilfsmittel?
Habe bislang das einziehband von Kopp und nen 20er lochbohrer auf meiner Liste

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » So 3. Mär 2019, 17:17

20er? Wofür?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bobokoko » So 3. Mär 2019, 18:40

Bevor der brachiale latthammer ein Loch macht, dachte ich ein lochbohrer wäre das Mittel der Wahl. Ok, ein 10er holzbohrer ginge wohl genauso.
So wie ich das hier verstanden hatte, muss doch das Kabel durch die geschossdecke.... :denk

GOPL
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von GOPL » So 3. Mär 2019, 18:45

genau das Einziehband war mein Bester Freund.
An einer Stelle hatte ich dann noch mit dem Multitool ein Dreieck herausgeschnitten weil oben am Balken kein Durchlass vorbereitet war.
Wenn du den Jungs von Schilling kurz zuguckst kommst du sehr gut klar.

JuMaNRW
Geselle
Beiträge: 123
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von JuMaNRW » So 3. Mär 2019, 18:52

bobokoko hat geschrieben:
Sa 2. Mär 2019, 22:15
@juma: hättest du nicht anfänglich auch alleine verlegt?
Ich habe Lan und Sat selber sowie alleine verlegt. Ist kein Problem. In manchen Wänden halt ordentlich fummelig, in anderem dafür umso schneller. Man darf halt nicht die Gefuld verlieren und sich nicht unterkriegen lassen. Eine Aussenwand hat mir den letzten Nerv geraubt, da erwähnt man besser nicht wie lang man dafür gebraucht hat. :what2

Das legen an die entsprechenden Stellen ist super einfach. Alleine muss halt oft die Leiter hoch und runter. Aber alles gar kein Problem ;)

Für die Geschossdecke habe ich die Löcher der Elektriker genommen. Die waren groß genug, dass meine Kabel mit durch gepasst haben.
Medley 300

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig - 06.02.19 Hausstellung

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bobokoko » So 3. Mär 2019, 19:01

Vielen Dank für euere Rückmeldung!
Dann habe ich das evtl. falsch verstanden mit dem Loch machen. Es ist wohl eher ein Dreieck :x

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » So 3. Mär 2019, 19:41

Ist ja egal. Das Dreieck schafft ja nur den Arbeitsraum, um genügend Platz zu haben ein T in die Dampfsperre zu schneiden und die dahinterliegende Spanplatte zu entfernen. Der Einfachheit halber würde ich hier auch den Hammer nehmen. Manche nehmen eine Lochsäge und entfernen die Platte mit mehreren Bohrungen.
Ist an Wänden und dem OG-Boden gehopst wie gesprungen. Wenn du es an Stellen die für immer zugespachtelt werden oder unter dem Estrich liegen, ganz ordentlich haben möchtest, nimmst du die Lochsäge - sonst den Hammer :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bobokoko » So 3. Mär 2019, 22:12

Das mit dem Platz ist natürlich ein Argument :)
Wie sieht das mit der verschließen aus? Folie ist klar, aber span- bzw gipsplatte?
Ist das an den Innenwänden ebenso nur ohne Folie?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » So 3. Mär 2019, 22:25

Die Spanplatte bleibt so, Gips wieder rein, feddich.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bobokoko » So 3. Mär 2019, 22:33

Wie hält der gipsausschnitt dann, wenn dahinter keine Platte mehr ist?
Sorry, dass ich mich da gerade etwas doof anstelle :TR

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » So 3. Mär 2019, 22:51

Die Platte ist nicht in der Größe des Ausschnitts weg. Nur so viel, dass genug Platz für das Kabel ist.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bobokoko » Mo 4. Mär 2019, 09:29

hmm ok. glaub das muss ich dann einfach mal sehen wie das schilling macht...
und den gipsausschnitt mit trockenbauschrauben wieder festmachen nehme ich an.

JuMaNRW
Geselle
Beiträge: 123
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von JuMaNRW » Sa 9. Mär 2019, 20:26

Wie habt ihr das im HWR gehandhabt, wo die Kabel aus der Decke kommen? Deckenplatte bündig mìt dem nach unten laufenden Kabelkanal oder gibt's da andere Möglichkeiten / Tipps?
Medley 300

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig - 06.02.19 Hausstellung

Antworten