Tiefbauer finden

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
walann
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 14:14

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von walann » Mi 3. Aug 2016, 11:11

Da bin ich ja froh, dass es nicht nur uns so mit dem Thema Erdarbeiten geht...
Wir wussten auch von Anfang an, dass das Bauherrenleistung ist und haben damit grundsätzlich kein Problem. Ein wenig mehr Unterstützung von FH wäre trotzdem nicht schlecht... allein mit einer groben Berechnung der Erdmengen bzw. einem Leistungsverzeichnis wäre die Sache schon wesentlich einfacher zu bewerkstelligen.

Uns fehlen leider auch irgendwie die Zusammenhänge zwischen Erdbau, Versorgern und Kellerstellung.
Aber ich hoffe einfach, dass sich das beim Baustellengespräch dann spätestens klärt (das findet ja statt BEVOR irgendwas gemacht wird oder?)

Wir kommen auch auch BaWü und haben um die 10 Anbieter angeschrieben.
Ein Angebot haben wir bereits bekommen und einen Vorort-Termin vereinbart. Einige haben mich auch gleich darauf hingewiesen, dass sie bald Betriebsferien haben und das Ganze etwas dauern kann. Ich hoffe einfach nur, dass wir jemanden finden, der weiß was er tut... wir wissens leider nicht so wirklich ;)
Wir bauen ein Medley 300 mit Keller
Blog: http://bauenundmehr.blogspot.de/

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von b54 » Mi 3. Aug 2016, 11:22

Das Baustellengespräch findet vor den ersten Arbeiten statt. Wenn Ihr die Höhen habt, die Ihr benötigt, dann könnt Ihr euch auch die Menge des Aushubes ausrechnen. Abmessungen der Bodenplatte + jeweils ca. 1 Meter auf jeder Seite dazu. Dann die Tiefe und dann habt Ihr die Kubikmeter. Welche Zusammenhänge bei den Versorgern meinst Du denn ?
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Ed7
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von Ed7 » Do 4. Aug 2016, 06:06

Ich meine den Zusammenhang dass ja beim Graben evtl. noch rigendwelche Leitungen von der Grundstücksgrenze nach innen, quasi Richtung Baugrube, verlegt werden müssen, oder liege ich da falschh?

Was mich außedem noch interessieren würde sind die ungefähren "angemessenen" Kosten für den Aushub bei einem Haus mit 140m^2, also nur mal so als grober Richtwert. Fingerhaus schickt ja dieses Auftragsformular mit, das die Erdbauer ausfüllen sollen für ein Angebot, ein solches habe ich jetzt zurückerhalten, aber halt ohne Gesamtsumme, sondern nur jeweils die Einzelposten. Ich kann überhaupt nicht abschätzen, wie das Angebot preislich einzuschätzen ist.

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von b54 » Do 4. Aug 2016, 07:29

Du meinst die Hausanschlüsse, ich kann jetzt nicht genau sagen, wie das beim Keller ist. Wenn man ohne Keller baut, werden die Hausanschlüsse in der Regel 1 Woche nach Hausstellung gemacht. Bei den meisten Gemeinden gibt es einige wenige zugelassene Erdbauer, die das nur dürfen (der Teil der nicht auf dem Grundstück liegt). Ansonsten legt der Erdbauer in der Regel dann den Graben auf dem Grundstück frei für die Hausanschlüsse. Die Hausanschlüsse werden in der Regel erst dann gemacht, wenn die Zähler nicht mehr frei zugänglich wären. 140 m² sind ca 9,5 x 10 Meter Bodenplatte vermutlich, dazu rundrum 1 Meter rechnen, dann hast Du die Fläche. Jetzt kommt es drauf an wie tief der Aushub gemacht werden muss, dann weißt Du die Menge. Die Kosten sind ja regional sehr unterschiedlich, daher kann da Fingerhaus auch nur danebenliegen mit einer Schätzung. Bei dem einen kostet eine Tonner Schotter incl. Anlieferung 14,90 €, bei dem nächsten kostet sie 38,50 €. Auch die Entsorgungskosten auf den Deponien sind sehr unterschiedlich. Das kann bei 10 €/to liegen aber auch schnell mal bei 25 €/to je nach Auslastung der Deponie und dem Transportweg. Du kannst halt höchstens versuchen mehrere Angebote einzuholen und Dir dann das aussuchen, wo Deiner Meinung nach das beste Preis-/Leistungsverhältnis rauskommt. Hat man nur ein Angebot, ist das natürlich schwierig. Aber im Umkehrschluss ist es genauso schwierig, die verschiedenen Angebote von anderen Bauherren damit zu vergleichen, weil in der Regel ja immer andere Voraussetzung vorhanden sind. Vermutlich würde ich sagen, das bei einer normalen Bodenplatte mit keinen Schwierigkeiten von Preisen zwischen 9 und 13 k€ auszugehen ist. Aber damit kann ich dann trotzdem daneben liegen. Das sind auch nur Werte, die ich so aus dem Netz zusammengelesen habe. Da waren natürlich auch so Horrormeldungen dabei wie geplant waren 15k€ geworden sind es 35k€. Da sind aber in der Regel Fehler bei der Planung gemacht worden.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Rick_008_DE
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Sa 23. Jul 2016, 20:49

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von Rick_008_DE » Mo 15. Aug 2016, 20:34

Hallo, also wir bauen in 78xxx in BW und haben ungefähr 14 Erdbauer angeschrieben. Wir hatten gerade mal 3 Angebote bekommen. Nach einem Baustellentermin mit den Verbleibenden haben wir uns für den teuersten Entschieden. Nur ein Bauchgefühl, denn bei den Anderen waren wir uns nicht sicher ob die das auch gut machen. 3000€ unterschied für 600 m³ aufschütten, verdichten, Schmutzwasserrohre, Regenrohre usw.
Heute sind wir froh, denn das Geld war gut investiert. Der Erdbauer hat sich um den Strom gekümmert, den Wasseranschluss organisiert und alle Rohre verlegt. Wir waren sogar 2 Wochen vor dem Fingerhaustermin fertig und leehrohre für Telekom und Strom sind auch schon da.
Mein Tip, wenn das Bauchgefühl stimmt, dann nehmt den wo Ihr vertrauen habt. Auch wenn er teurer ist, denn mit Nachträgen ist man schnell bei der Sache. Hartnäckig bleiben und das mit den Fristen für ein Angebot ist so eine Sache. Wenn man danach noch kommt macht man sich unglaubwürdig. Am besten ist immer noch das Telefon. Da sagt man weniger nein als zu einer e-Mail.

Viel Glück ;)

Nicoleronneburg
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:52

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von Nicoleronneburg » Mi 17. Aug 2016, 17:58

Wie erging es euch denn mit der Problematik der Bodenplatte? Wir holen uns Angebote ein, um danach von Fingerhaus zu erfahren dass man auch an einen Ringerder denken soll etc.... Da frage ich mich: wieso kann Fingerhaus einen nicht vorher darauf aufmerksam machen, was zu beachten ist und was man nicht vergessen sollte? Das finde ich sehr schade für den guten Ruf des Unternehmens. Da leider keiner vorher kompetente Aussagen liefert.

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von b54 » Do 18. Aug 2016, 09:45

Da muss ich sagen, steht schon in der Bauleistungsbeschreibung, das der Ringerder bauseitig zu erbringen ist. Natürlich kann man die Kundenberater vielleicht nochmal drauf hinweisen, das vielleicht in die Checkliste mit aufzunehmen. Allerdings ist ja normalerweise die Bodenplatte mit im Angebot enthalten, wollt Ihr die Bodenplatte rausnehmen ?.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1440
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von ThorstenR » Do 18. Aug 2016, 13:43

Der Ringerder ist in der Liste, was der Erdbauer umsetzen muss, drin.
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2319
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von HB-NH2015 » Do 18. Aug 2016, 15:21

Diese Liste hab ich aber auch nur aus dem Forum erhalten (Vorlage zum Angebot Erdbauer), ich glaub sogar von Dir :-)

Vom Kundenbetreuer hab ich einzig und allein die mein.Fingerhaus Aufgabe "Angebote einholen" bekommen.

Wenn ich nicht vorher die Liste bekommen hätte und in Foren gelesen hätte (unabhängig von FH), dass der Ringerder gerne vergessen wird - und das war auch in einigen Angeboten an mich so - dann wäre ich vll auch in diese Falle getappt.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1440
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von ThorstenR » Do 18. Aug 2016, 15:42

Ja, anscheinend hat nicht jeder Kundenbetreuer diese Liste...
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

TomKra
Azubi
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 18:07

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von TomKra » Do 18. Aug 2016, 17:55

Hmmm...bezüglich Ringerder:

Bisher haben wir 4 Angebote bzgl. Erdbauarbeiten bekommen, aber KEINER, auch nicht auf Nachfrage macht den Ringerder....allgemeine Aussage: das soll der Bodenplattenhersteller machen auch wegen Gewährleistung...
VIO 221 S 130

02/2017: geplant -> Garage & Hausstellung
12/2016: Erdbauarbeiten/Bodenplatte
11/2016: Baugenehmigung erteilt
10/2016: Bemusterung
04/2016: Architektengespräch
02/2016: Unterschrift Werksvertrag

sascha.e
Geselle
Beiträge: 160
Registriert: Mo 20. Apr 2015, 15:40

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von sascha.e » Do 18. Aug 2016, 20:42

War denen klar, dass die den nur "einbauen" müssen und nicht anschließen, durchmessen usw.? Das hatte mein Tiefbauer zuerst auch falsch verstanden. Das ist wirklich keine große Sache...

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von CarstenK » Fr 19. Aug 2016, 08:49

Helft mir mal - was ist der Ringanker und wozu braucht man den?

Ich kann mich nicht erinnern, das ich so etwas jemals gesehen oder bezahlt hätte...
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von b54 » Fr 19. Aug 2016, 09:04

http://www.baunetzwissen.de/standardart ... 62742.htmlRinganker, das kenne ich nur vom normalen Bau
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Ed7
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Re: Tiefbauer finden

Beitrag von Ed7 » Fr 19. Aug 2016, 09:44

Kann ich generell dem Erdbauer sagen, dass er sich direkt mit meinem Kundenberater kurzschließen soll? Ganz ehrlich, ich habe von meinem Berater auch die Angebotsliste bekommen, wenn mein Erdbauer (oder ein potenzieller Kandidat) jetzt nachfragt, dann habe ich keine Ahnung davon und muss das im Pingpong-Verfahren weiterleiten. DA wäre es doch geschickt, wenn sich die FH-Bauleitung gleich mit denen direkt auseinandersetzt, spart doch allen Seiten viel Zeit. ISt das so realistisch?

Antworten