Regenrinne leckt

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Antworten
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2269
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Regenrinne leckt

Beitrag von HB-NH2015 » Di 1. Jan 2019, 16:19

Hallo zusammen,
Die Regenrinnen sind ja nicht durchgängig, ist ja klar bei 10m Länge.
Unsere leckt jedoch mittig, gerade dort wo auch die Terassentür ist und es tropft ständig dicke Tropfen auf den Schotter, später dann auf die Terrasse.
Das kann doch so nicht richtig sein oder?
Bevor ich also beim FH Kundenservice anfragen, ist das Eurer Meinung ein Reklamationsgrund oder "Stand der Technik"?

Da dies auch längere Zeit nach einem Regenguss noch passiert ist könnte zudem ggf. noch Gefälle fehlen.
Glaube nicht, dass die Rinne nach 1,5 Jahren bereits verstopft ist. Zudem sind auch keine größeren Bäume in der Nähe.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 284
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Regenrinne leckt

Beitrag von GERWildcat » Di 1. Jan 2019, 16:28

Selbst wenn sie verstopft wäre, dürfte da nicht an einer Stelle in der Mitte was rauskommen. Dann müsste es am Ende überlaufen.

Ich würde das ganz klar beim Kundenservice bemängeln und auf Nachbesserung bestehen.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 411
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Regenrinne leckt

Beitrag von wosch87 » Di 1. Jan 2019, 16:34

Jo, das sollte so definitiv nicht sein. Ist dort eine Verbindungsstelle? Vllt ist die Lötstelle/ Klebestelle dort nicht (mehr?) intakt.

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 483
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Regenrinne leckt

Beitrag von Neo2017 » Di 1. Jan 2019, 16:54

Bei uns hat es auch an einer Stelle getropft, an der keine Verbindungsstelle war. Der Kundendienst hat dann herausgefunden, dass es an einem Dachfenster lag. Dort war ein Blech umgebogen, das normal das Wasser auf die Ziegel leiten soll. Das Wasser ist dann auf die Unterspannbahn gelaufen und Von außen auf die Dachrinne getropft. Ist bei euch vielleicht auch ein Dachfenster in dem Bereich?
---Neo 212 in BaWü---

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2269
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Regenrinne leckt

Beitrag von HB-NH2015 » Di 1. Jan 2019, 17:09

Ja es ist an einer Verbindungsstelle.
Ein Dachfenster haben wir nicht aber der Hinweis hilft ggf. anderen die später über den Beitrag stolpern.

Das wird also geklebt/gelötet.. dann scheint da was nicht mehr intakt zu sein. Kann aber auch nicht mehr genau sagen obs nicht immer so war.
Werde mich mal bei FH melden.
Wenn sie dann da sind können sie ja auch mal nen Eimer Wasser reinkippen und schauen ob genügend Gefälle vorhanden ist (meine weitere Vermutung).

Dankeschön
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 879
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Regenrinne leckt

Beitrag von SJS » Mi 2. Jan 2019, 08:56

Dito bei uns...genau an der Stoßstelle hat es getropft und natürlich genau über der Eingangstür. Durch die Temperaturwechsel und dadurch bedingte Längenänderung der Dachrinne reisst halt irgendwann die schwächste Stelle, und das ist die Lötverbindung.

Lässt sich aber mit einem vernünftigen elastischem Kleber nachhaltig lösen, ich habe dazu einen von Bauhaus genommen (wasserfest, UV-stabil, lösemittelhaltig).
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 879
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Regenrinne leckt

Beitrag von SJS » Mi 2. Jan 2019, 09:39

Hier noch der Link zu dem Zeugs, es handelt sich um Probau Allwetter-Dicht: https://www.probau.eu/index.php?id=367&L=0
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 478
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Regenrinne leckt

Beitrag von Karle » Mi 2. Jan 2019, 23:02

bei uns war sie mal verstopft, aber das merkt man gleich wenn es oben drüber läuft wenn es länger regnet.
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Antworten