Estrichtrocknung

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von CarstenK » Mi 27. Mai 2015, 08:37

Gestern ist die FBH gelegt worden, heute kommt der Estrich.
Am Dienstag wird das Estrichtrocknungsprogramm gestartet. In insgesamt 3 Wochen soll der Estrich trocken sein. Wir haben diese und nächste Woche Urlaub genommen, damit wir vernünftig lüften können. Wenn die Verputzer dann vor Ort sind, übernehmen die das lüften. Wobei wir auch da zwischendurch vor Ort sind.
Ende Juli ist das Haus komplett mit Außenanlagen fertig, dann geht es erstmal in Urlaub und danach ziehen wir um. Im Vergleich zu den anderen Häusern im Baugebiet geht es rasend schnell mit dem Baufortschritt.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 494
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Karle » Mo 22. Jun 2015, 17:19

So bei uns wurde heute auch der Estrich verlegt.

Trotzdem, dass der komplette Keller noch mit einer Dämmung am Boden versehen werden musste sind die zwei echt schnell unterwegs. :hallo

Am Freitag beginnt dann bei uns auch das Lüften.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

litschka
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 09:33

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von litschka » Mo 22. Jun 2015, 17:51

Unser Estrich kommt morgen und ich hoffe er trocknet schnell. Unser Bauleiter hat uns nämlich erklärt, es wäre der erste Estrich der so schnell trocknet. Wenn FH nicht fliest, kontrolliert der Bauleiter trotzdem die Feuchtigkeit?
Wir bauen ein VIO 200 fast fertig mit Bodenplatte in Baden
Haus steht, Innenausbau läuft
Werksvertrag vom Juli 2014, Bodenplatte Mai 15

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 494
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Karle » Mo 22. Jun 2015, 17:57

warum soll euer Estrich schneller trocknen als bei anderen ?

Oder habt ihr einen anderen Estrich ... es gibt durchaus Estriche, die nach 1-2 Wochen belegreif sind, aber die Kosten halt deutlich mehr.

Ich glaube das muss dann der Fliesenleger kontrollieren.
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

litschka
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 09:33

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von litschka » Mo 22. Jun 2015, 17:58

Mit schnell meine ich schneller als 6 Wochen.
Wir bauen ein VIO 200 fast fertig mit Bodenplatte in Baden
Haus steht, Innenausbau läuft
Werksvertrag vom Juli 2014, Bodenplatte Mai 15

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 494
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Karle » Mo 22. Jun 2015, 18:01

ach so ... ja das hoffen wir auch ... der Estrichleger hat gemeint bei dem Wetter sollte man schon 6 Wochen rechnen ... man darf gespannt sein.

Bin mal gespannt wie das im Keller läuft, da ist ja bei uns keine Heizung drinnen, dafür ist der Estrich dünner ...

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Perelin
Geselle
Beiträge: 159
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Perelin » Mo 22. Jun 2015, 20:30

Unser Estrich ist auch in der Trockenheizphase... lasst uns um einen trockenen Sommer bitten :D
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen

Benutzeravatar
Estebàn Thuliòla
Geselle
Beiträge: 188
Registriert: So 26. Jan 2014, 17:49

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Estebàn Thuliòla » So 28. Jun 2015, 17:20

Bei welchen Temperaturen soll das Estrichtrockenprogramm laufen? Der Bauleiter hat es angeschaltet , kommt uns aber sehr niedrig vor??!!
NEO211 im Raum SaarPfalz
Einzug seit 01.09.2015

http://hausnummer30.blogspot.de/

Perelin
Geselle
Beiträge: 159
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Perelin » So 28. Jun 2015, 17:32

Ein paar Tage so um die 25°, dann in 2°Schritten nach oben bis 36° (glaub ich), dann wieder runter.
Bei uns hat es auch ne knappe Woche gedauert, bis es hoch geheizt hat, Bauleiter meinte aber, das wäre normal...
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen

litschka
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 09:33

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von litschka » So 28. Jun 2015, 19:03

Unser Estrichtrockenprogramm wurde am Freitag angemacht und hat heute 35 Grad.
Wir bauen ein VIO 200 fast fertig mit Bodenplatte in Baden
Haus steht, Innenausbau läuft
Werksvertrag vom Juli 2014, Bodenplatte Mai 15

mountrush

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von mountrush » Mo 13. Jul 2015, 13:19

Messen tut die Restfeuchte im Estrich der Fußbodenleger sowie der Fliesenleger - Jeder für seinen Bereich!

Tomnick
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 17:50

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Tomnick » Fr 11. Sep 2015, 10:01

Hallo zusammen,
bei uns wurde am Mittwoch 09.09. der Estrich gegossen. Am Abend sah die untere Etage aus wie eine Tropfsteinhöhle. In jedem Raum tropfte es aus der Decke heraus, neben den unschönen Kratern auf dem Boden machen wir uns sorgen um die Dämmung , Balken und Gibsplatten. Der Bauleiter sagte dies komme sehr häufig vor und das Wasser läuft nicht in die Dämmung??? Bei Fingerhaus scheint eine andere Physik zu gelten ???
Hat jemand ähnliche Erfahrungen und was wurde bei euch seitens Fingerhaus unternommen?
_________________
Wir bauen ein Neo auf Bodenplatte mit Wintergarten in NRW!
Status: Haus wurde gestellt Estrich am 09.09. eingebracht

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Vio300 BaWü » Fr 11. Sep 2015, 10:18

wie ist das eigentlich mit dem Estrich und der Heizung? Die wird doch auch auf dem Estrich aufgestellt und läuft schon währenddessen? Sorry wenn es viell. der falsche Thread ist.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

Wilma
Architekt
Beiträge: 1179
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Wilma » Fr 11. Sep 2015, 12:19

Tomnick hat geschrieben:Hallo zusammen,
bei uns wurde am Mittwoch 09.09. der Estrich gegossen. Am Abend sah die untere Etage aus wie eine Tropfsteinhöhle. In jedem Raum tropfte es aus der Decke heraus, neben den unschönen Kratern auf dem Boden machen wir uns sorgen um die Dämmung , Balken und Gibsplatten. Der Bauleiter sagte dies komme sehr häufig vor und das Wasser läuft nicht in die Dämmung??? Bei Fingerhaus scheint eine andere Physik zu gelten ???
Hat jemand ähnliche Erfahrungen und was wurde bei euch seitens Fingerhaus unternommen?
Ganz wichtig, alles dokumentieren, Fotos machen, lieber zuviel, als zuwenig.

Kontrollieren, ob Gipskarton irgendwo aufgequollen ist (das wird nie mehr fest), also ruhig mit Taschenlampe in Ecken und Kanten und mit Fingern drücken.

Treppe beobachten, unsere ist aufgequollen und musste komplett getauscht werden.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Tomnick
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 17:50

Re: Estrichtrocknung

Beitrag von Tomnick » Fr 11. Sep 2015, 12:32

Danke für die Info, darf mann eigentlich die Deckenplatten nochmal abschrauben und die Dämmung kontrollieren oder sollte dies Fingerhaus machen ???
Sollten wir in dem Stadium einen Sachverständigen beauftragen ???
Wie ist eure Meinung dazu ?
_________________
Wir bauen ein Neo auf Bodenplatte mit Wintergarten in NRW!
Status: Haus wurde gestellt Estrich am 09.09. eingebracht

Antworten