Baustrom/Baustellenverteiler

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Benutzeravatar
Kalliosta
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Nov 2010, 18:53
Wohnort: SH Herzogtum Lauenburg

Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Kalliosta » Fr 5. Nov 2010, 16:46

Hallo an alle!
Heute haben wir einen Brief mit den Kosten für den Baustellenverteiler bekommen. Einige Formulare zum unterschreiben etc. das Übliche eben. Was mich etwas überrascht hat, dass die Kosten mit allem drum und dran im vierstelligen Bereich liegen!!! :noe
Ist es normal? Wie war es bei euch? Wir haben ehrlich gesagt mit ein paar hundert Euro gerechnet :cry:
Wie habt ihr dieses Problem gelöst?
Für die Tipps wären wir sehr dankbar.
Grüße
Ivanna
Wir bauten ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW 55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303 - http://vio211.wordpress.com
Stelltermin: 29.03.2011
Einzug: Juni 2011

thomas
Geselle
Beiträge: 115
Registriert: Sa 11. Jul 2009, 10:37

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von thomas » Fr 5. Nov 2010, 17:55

Ist der Schrank vergoldet? ;) Was enthält die Aufstellung denn alles für Kosten?
Wir bauen ein VIO 300 auf Bodenplatte.

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von robinson » Fr 5. Nov 2010, 18:05

Ihr solltet unbedingt einen Elektriker VOR ORT für den Baustromkasten engagieren. Das Angebot vom FH-Elektriker kann in manchen Fällen nur schlecht sein, da ja eine Anfahrt von xxx km nötig ist. Es macht nicht jeder Elektriker, aber die meisten haben einen Baustromkasten...

Fraglich ist außerdem noch, wie bei Euch die Leitungszuführung zum Kasten ist. Müsst ihr ein sehr langes Kabel legen? Könntet ihr vielleicht beim Nachbarn anklemmen lassen? Das könnte die Kosten in die Höhe treiben...

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Kalliosta
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Nov 2010, 18:53
Wohnort: SH Herzogtum Lauenburg

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Kalliosta » Fr 5. Nov 2010, 18:20

thomas hat geschrieben: Was enthält die Aufstellung denn alles für Kosten?
Folgende beiden Posten sind drin: Baustellenverteiler, Aufstellen und Anschluss des Baustellenverteilers mit einer Kabellänge 20-30m plus 2 Eurp Miete pro Tag.

@Robinson: Wir haben zur Zeit noch keine Nachbarn, es ist ein Neubaugebiet. Wir sind noch die Einzigen in der Straße 8-)
Grüße
Ivanna
Wir bauten ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW 55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303 - http://vio211.wordpress.com
Stelltermin: 29.03.2011
Einzug: Juni 2011

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von robinson » Fr 5. Nov 2010, 18:25

ich schicke Dir unsere Preise mal per pm!

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Moenzel
Ingenieur
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 17:34

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Moenzel » Sa 6. Nov 2010, 15:31

Fragt mal eure Nachbran, ob ihr von denen evtl. Strom bekommt. So haben wir das gemacht.
Wir haben uns dann einfach einen Baustromkasten besorgt und von einem Elektriker vor Ort anschließen lassen. Somit würdet ihr evtl. nur ein paar Euronen für das An u.- Abklemmen an den Elektriker bezahlen und dann noch die Kwh die ihr verbraucht habt an euren Nachbarn und ggf noch die Baustromkastenmiete. Und das sind dann bestimmt keine Summen im vierstelliegen Bereich! Aber dazu stehen hier im Forum auch noch weitere Tipps!
Öfters mal suchen!!! ;)
Wir bauen ein FH Pultdachhaus (individuelle Planung) mit 2,75m Kniestock und 8 Grad Dachneigung und 5cm Dachüberstand auf Bodenplatte mit LWZ 303
www.moenzel.blogspot.com

Benutzeravatar
Kalliosta
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Nov 2010, 18:53
Wohnort: SH Herzogtum Lauenburg

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Kalliosta » Sa 6. Nov 2010, 16:05

@Moenzel: Wir sind doch bis jetzt die einzigen in der Straße, daher klappt es mit den Nachbarn nicht :hallo
Wir bauten ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW 55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303 - http://vio211.wordpress.com
Stelltermin: 29.03.2011
Einzug: Juni 2011

mistef
Geselle
Beiträge: 186
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 19:33

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von mistef » Sa 6. Nov 2010, 18:35

Das wird mit Sicherheit starke Preisunterschiede nach sich ziehen. Wir haben einen örtlichen Elektriker beauftragt. Dieser hat dann einen kleinen Betrag für die Anfahrt und das Anschließen genommen (1 Meisterstunde). Der Kasten kostet uns 80 Euro, der Anschluss im Ländle knappe 300 Euro zzgl. dem verbrauchten Strom.
Medley 300 Pult mit KG

Benutzeravatar
Kalliosta
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Nov 2010, 18:53
Wohnort: SH Herzogtum Lauenburg

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Kalliosta » Sa 6. Nov 2010, 19:28

Vielen Dank euch allen für alle Tiipps und schönes Wochenende noch :hallo
Wir bauten ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW 55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303 - http://vio211.wordpress.com
Stelltermin: 29.03.2011
Einzug: Juni 2011

XJ900
Geselle
Beiträge: 134
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 12:16
Wohnort: Pfalz

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von XJ900 » Mo 8. Nov 2010, 15:24

Hallo Kalliosta,

wir hatten 2 Möglichkeiten ins AUge gefasst:
1) Von einem Baumaschinenverleih den Verteiler ausleihen und von einem örtlichen Elektriker anschließen lassen. Der Verteiler hätte dann ca. € 45,- pro Monat gekostet.
2) Verteiler und Anschluss von einem örtlichen Elektriker. Nach telefonischen Umfragen wäre das immer noch deutlich billger gewesen wie der FH-Elektriker.
Das Glück war bei uns, dass der Verleih keinen Verteiler mehr hatte, aber als ich dort war, just ein Elektriker anwesend war. Der Hat mir dann seinen Verteiler für den gleichenPreis wie der Verleih gegeben und gleich angeschlossen. Also, frag einfach ein bsichen herum.

Ralph
Vio 311 mit verstärkter Dämmung

Benutzeravatar
Kalliosta
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Nov 2010, 18:53
Wohnort: SH Herzogtum Lauenburg

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Kalliosta » Mo 8. Nov 2010, 15:55

Danke, eine super Idee, wir haben uns auch schon überlegt eine Alternative zu suchen.
Grüße
Ivanna
Wir bauten ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW 55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303 - http://vio211.wordpress.com
Stelltermin: 29.03.2011
Einzug: Juni 2011

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Fremdbauer » Mo 8. Nov 2010, 17:47

Und wenn ihr laengere Zeit einen braucht: Kasten selbst bei ebay besorgen und vom lokalen Elektriker anklemmen lassen, nach Gebrauch dann via Forum oder ebay weiter verticken. Wenn ihr es gut anstellt koennt ihr den zum Einkaufspreis weiter verkaufen und spart euch somit die gesamte Miete... oder bekommt bei einem Schnaeppchen sogar noch mehr dafuer. Der groesste Batzen der dann noch bleibt ist der Energieversorger, hier warens ueber 500 Euro.
Wer nur kurzzeitig z.B. fuer die Kelleraufstellung den Baustrom braucht und keinen Nachbarn hat sollte ueberlegen ob sich nicht das Ausleihen eines Generators rechnet. Fuer 500 Euro Anschlussgebuehr kann man einiges an Sprit durch die Luft jagen... und die Leihgebuehren fuer ein paar Tage Generator sind selbst bei grossen Drehstromgeneratoren nicht so riesig.

Benutzeravatar
Kalliosta
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Nov 2010, 18:53
Wohnort: SH Herzogtum Lauenburg

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Kalliosta » Mo 8. Nov 2010, 18:35

Ich habe heute bei einigen Elektriker vor Ort angerufen. Das Gesamtpacket würde bei ihnen wirklich nur 200-300 Euro kosten :P (wir bauen ganz hoch im Norden :P ).
@Fremdbauer: ich weiß allerdings nicht, ob sie auch schon den Generator mitberechtet haben oder nicht. Ich kenne mich mit der technik nicht so gut aus :oops:
Aber es wären dann auf jedem Fall nur ein paar Hundert Euro und nicht 1000 ;)

Vielen Dank nochmal für eure Tipps!
Grüße
Ivanna
Wir bauten ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW 55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303 - http://vio211.wordpress.com
Stelltermin: 29.03.2011
Einzug: Juni 2011

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von Fremdbauer » Mo 8. Nov 2010, 18:47

Das ist das was du an den Elektriker zahlen musst, aber das EVU rechnet direkt mit dir ab, und die wollen da den grossen Batzen haben. Und da das direkt mit dir abgerechnet wird weiss der Elektriker auch meist gar nicht was das kostet, war zumindest hier so... auch wenn er den Antrag stellen musste, aber da stehts noch nicht drauf.
Generator brauchste natuerlich nur wenn du eben aufs EVU verzichtest. Ansonsten haengst du ja am Stromnetz.

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Baustrom/Baustellenverteiler

Beitrag von robinson » Mo 8. Nov 2010, 20:30

Der Stromverbrauch ist ja meistens zu vernachlässigen (wenn nicht gerade der Estrich mit Baustrom angeheizt wird, fallen selbst die paar teuren kwH Baustrom nicht ins Gewicht).

Der Basispreis des Energieversorgers liegt hier bei ca. 100 €. Das geht ja auch noch. Im hohen Norden ist bestimmt nicht so viel mehr...

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Antworten