Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
maja
Geselle
Beiträge: 115
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 10:40

Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von maja » Mo 2. Mai 2011, 14:11

Huhu,

wir wollen demnächst unsere Terrasse bauen.

Hat hier jemand Megawood liegen?
Wie lange schon?
Hat sich das Material irgendwie verändert?
Wie zufrieden seid ihr damit?

LG
maja
Medley 400B als Stadtvilla mit Erker auf Bodenplatte.

Bella casa
Geselle
Beiträge: 208
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:00

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Bella casa » Mo 2. Mai 2011, 14:24

Hallo Maja!

Ich glaube "Belinda's home" haben welche verlegt.

Wir überlegen auch uns eine solche Terasse zu bauen, aber erst muss es innen mal fertig werden...
Wir bauten eine Medley Plus 400 Stadtvilla!

sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 376
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von sandy_sunny » Mo 2. Mai 2011, 14:46

Wollte ich auch gerade schreiben :-). Tina hat die!
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » Mo 2. Mai 2011, 20:43

Wir bauen in etwa 2 Wochen unsere Megawood Terrasse :huepf
Haben uns für die Jumbo-Dielen (Massiv) entschieden.
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von LennysReich » Mo 2. Mai 2011, 20:49

Stellt ihr hinterher Fotos ein? Wir sind noch super unschlüssig, was wir machen werden... Planen aber schon fleißig ;-) .

Wäre super, wenn ihr dann auch mal schreiben könnten, wie groß sie ist und was euch das Material gekostet hat (gern auch per PM). DANKE
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » Mo 2. Mai 2011, 21:16

Hi Constanze :hallo
machen wir
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Benutzeravatar
hobieone
Azubi
Beiträge: 57
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 23:56
Wohnort: Bornheim-Walberberg, NRW

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von hobieone » Mo 2. Mai 2011, 21:50

Hallo Pharasea,

könnt ihr mich dann in cc nehmen? Wir planen ebenfalls eine solche Terasse,aber bis dahin gibt es noch'ne Menge im Haus zu tun!
Bin dann mal gespannt! :-)
Conny
http://hobienelia.blogspot.com
Wir bauen ein Medley 300

sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 376
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von sandy_sunny » Di 3. Mai 2011, 07:09

Uns bitte auch :-). Oder Ihr schreibts einfach gleich hier im Forum, weil bestimmt noch zehn Andere nach uns kommen :-)
Unverwüstlicher wären die ja.
Wie ist das eigentlich dann mit dem Abstand zum Haus, muss ich mehr Platz lassen wie bei einer Holzterrasse?

LG Sandra
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » Di 3. Mai 2011, 12:41

Auf der Megawood Seite gibt es für alle Varianten eine genaue Verlegeanleitung. Auch die Hausabstände werden da beschrieben. Ich glaube es waren 2 cm bis zur Hauswand. Die Dielen enden ja in einem Abschlussprofil, worin auch nochmal 2 cm Platz zum ausdehnen ist.
Unsere Terrasse ist nicht ebenerdig, wir haben da ein stabiles Eisengestell gebaut, wo alles draufgeschraubt wird.
Bei den Preisen gingen die Angebote auch ganz schön auseinander, wir hatten bei mehreren Holzfachändlern (findet man alle auf der megawood-Seite) per Mail angefragt.
Irgendwo im www gibt es auch einen guten Kalkulator als Exceldatei für die ganzen Materialen. Da gibt man dann die Maße der Terrasse ein und welche Dielen man will. Danach spuckt Excel die Anzahl der Dielen, Schrauben, Unterkonstruktion usw. aus.
Unsere Terrasse wird nicht riesig: 21 m² Grundfläch und dann ein bisschen um den Wintergarten rum Richtung Treppe. Die Treppe belegen wir auch mit Megawood.
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von LennysReich » Di 3. Mai 2011, 13:29

Du hast den Link zu dem Kalkulator nicht zufällig irgendwo gespeichert?

Einen hab ich gefunden: http://www.holzwaren-schindlauer.at/ind ... Itemid=104
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » Di 3. Mai 2011, 13:53

Ja, das müsste der sein, war ein Anbieter aus Österreich.
Die Preise da drin könnt ihr aber getrost vergessen ;-)
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von LennysReich » Di 3. Mai 2011, 20:03

Inwiefern getrost vergessen - wirds teurer oder billiger? Muss meinen GöGa überzeugen und das wird mit steigenden Preisen schwer ;-).
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » Di 3. Mai 2011, 21:44

wird teurer... Megawood ist halt ein Markenprodukt auf diesem Markt, aber bei den Billiganbietern (Baumarkt und Co.) hätt ich irgendwie Angst.
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von LennysReich » Mi 4. Mai 2011, 08:35

Ja das stimmt. Bei manchen Sachen sollte man einfach auf Qualität achten :-). Na bei uns ist es ja eh noch ein wenig hin und vielleicht dürfen wir euch ja nochmal besuchen kommen, wenn sie fertig ist? Denn live überzeugt es sich doch viel einfacher :-)
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Tina&Markus » Mi 4. Mai 2011, 20:03

:hallo Hallo zusammen,
Ja, richtig! Wir haben eine Megawood-Terrasse und sind (bislang) super zufrieden damit.
Die jeweiligen Terrassendielen sind jedoch nicht ganz billig :( . Jedoch fällt ein nachträglicher Pflegeaufwand (Ölen etc.) weg. Einmal im Frühjahr mit dem Hochdruckreiniger abspritzen und fertig!

Wir haben die Hohlkammerprofildielen von megawood auf unserer großen Terrasse mit 2% Gefälle verlegt. Eine Umrandung um den WiGa haben wir dann wegen fehlendem Gefällt mit Massivholzdielen verlegt.

Wir haben uns für eine offenes Deck mit Solarbodenstrahler entschieden und sind ca. 2 cm von der Hauswand entfernt. Es gibt auf unserem Hausbaublog diverse Bilder. ;)
Bild

Bild

Bild
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Antworten