Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Bella casa
Geselle
Beiträge: 208
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:00

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Bella casa » Fr 15. Jul 2011, 13:21

Hat inzwischen noch jemand ne WPC-Terrasse? Megawood oder reicht auch z.B. eine aus dem Baumarkt?7
Wir bauten eine Medley Plus 400 Stadtvilla!

starshine
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 23:10

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von starshine » Fr 15. Jul 2011, 13:57

ist gerade in Arbeit:-)

Benutzeravatar
realpope
Azubi
Beiträge: 49
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 16:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von realpope » Fr 15. Jul 2011, 15:21

haben gerade eine mit Megawood-Massivdielen fertig gestellt.

Die Baumarkt-WPC-Dielen konnten mich nicht überzeugen, zumal man das Plastik teilweise schon von Weitem sieht.
Ließ sich problemlos verarbeiten (auch für mich als "Anfänger"!).

Benutzeravatar
Chris&Alex
Geselle
Beiträge: 194
Registriert: So 24. Okt 2010, 15:59
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Chris&Alex » Fr 15. Jul 2011, 21:57

Wie habt ihr das den mit der Terrasse und dem Schmutzstreifen gelöst ?

@ Tina und Markus: ein Bild von diesem Bereich eurer Terasse fände ich interessant. Könntet Ihr bitte so eins machen ?
Wir planen ein Medley 400 B mit LWZ.
http://www.mueller-venningen.de/

Bella casa
Geselle
Beiträge: 208
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:00

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Bella casa » Fr 15. Jul 2011, 22:47

@starshine+realpope: Bilder bitte! *liebguck*
Wir bauten eine Medley Plus 400 Stadtvilla!

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » Sa 16. Jul 2011, 00:28

Bella casa hat geschrieben:@starshine+realpope: Bilder bitte! *liebguck*
auch eine schwierige Stelle, der WiGa-Austritt:
ishot-0024351.jpg
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

starshine
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 23:10

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von starshine » Sa 16. Jul 2011, 11:24

soweit sind wir noch nicht, Underkonstruktion ist in den letzten Zügen...dann kommt der Belag...

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2220
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Hungen

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Eugen » Sa 16. Jul 2011, 16:05

pharasea hat geschrieben:
Bella casa hat geschrieben:@starshine+realpope: Bilder bitte! *liebguck*
auch eine schwierige Stelle, der WiGa-Austritt:
ishot-0024351.jpg
Warum habt ihr die Terrasse nicht angehoben :?:
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen) - VERKAUFT
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php - VERKAUFT

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » Sa 16. Jul 2011, 20:10

fanden wir nicht schön... unsere Terrasse liegt knapp 1 Meter über den Boden und verläuft auch nicht um den kompletten WiGa rum. Das weiße Tropfblech vom Wiga hätte also irgendwo am Terrassenende (Treppe) rausgeschaut. Jetzt ist dieses Tropfblech über der Terrasse und es sieht besser so aus, finden wir.
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2220
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Hungen

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Eugen » Sa 16. Jul 2011, 20:44

OK. Verständlich :)
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen) - VERKAUFT
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php - VERKAUFT

Benutzeravatar
Chris&Alex
Geselle
Beiträge: 194
Registriert: So 24. Okt 2010, 15:59
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Chris&Alex » So 17. Jul 2011, 11:13

Sehe ich das richtig, das die Terasse bei euch bündig mit der Wand abschließt ? Wie habt ihr das denn abgedichtet ?
Wir planen ein Medley 400 B mit LWZ.
http://www.mueller-venningen.de/

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » So 17. Jul 2011, 12:19

Nein, ist nicht bündig, da sind ca. 2 cm Luft zwischen Profil und Haus. Im Profil selber haben die Dielen auch noch 2 cm Luft zum bewegen (falls sich da wirklich mal was ausdehnt).
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Tina&Markus » So 17. Jul 2011, 16:45

Chris&Alex hat geschrieben:Wie habt ihr das den mit der Terrasse und dem Schmutzstreifen gelöst ?

@ Tina und Markus: ein Bild von diesem Bereich eurer Terasse fände ich interessant. Könntet Ihr bitte so eins machen ?
:aufgeben :aufgeben
Hallo,
ich versteh vielleicht die Frage nicht ganz, deswegen bitte Nachfragen wenn ich das Thema verfehle...

Unsere Terrasse läuft ja komplett um den WiGa und die Südseite rum, an der Hausecke Süd-/Westseiteläuft die Terrasse noch einen Meter (ungefähr weiter), da schliessen zwei Treppenstufen aus Beton zum Hof an.
Auf dem folgenden Bild sieht man es:
Bild

Auf der anderen Hausseite endet die Terrasse am Ende des WiGa, dann kommt einer der Natursteine als Abschluss - der muss ja auch das Schotterfundament der Terrasse halten, dann kommt unser selbst gemauerter Lichthof und dann beginnt der Schmutzstreifen:
Bild

Wie gesagt, bitte gggf. einfach noch mal melden...

lg Markus
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Chris&Alex
Geselle
Beiträge: 194
Registriert: So 24. Okt 2010, 15:59
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Chris&Alex » So 17. Jul 2011, 21:59

Also der Schmutzstreifen geht bei euch nicht unter der Terasse weiter ?
Wir planen ein Medley 400 B mit LWZ.
http://www.mueller-venningen.de/

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Tina&Markus » Mo 18. Jul 2011, 20:13

Chris&Alex hat geschrieben:Also der Schmutzstreifen geht bei euch nicht unter der Terasse weiter ?
:idee :idee

Ah, jetzt habe ich verstanden, so gesehen steht die ganze Terrasse auf einem verbreiterten "Schmutzstreifen": Der Unterbau der Terrasse ist erst Schotter, verdichtet, dann Feinsplitt fürs Planum. Dann liegen quer gelegte Betonrandsteine (30cm x 100cm) um die Unterkonstruktion "abzutragen". Auf den Betonsteinen liegen dann die Megawood-Konstruktionshölzer und darauf die Beplankung...

Der Splitt ist bis einige cm unter den Übergang Haus-Keller angefüllt (im Bereich des Wiga ist es nur "knapp" drunter, aber so ist die Fuge frei, und es kann kein Wasserstau sich ergeben da alles nach unten in den Schotter abfliessen kann. Wobei direkt am Haus eh nicht die Mengen runterkommen...
Schritt 1:
Bild

Schritt 2:
Bild
TIPP: Megawood arbeitet, an einigen Stellen hat sich die Terrasse verzogen und unschön geklappert. Einfach mit einem Winkel an die Betonsteine gedübelt und habe fertig...

lg Markus
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Antworten