Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
realpope
Azubi
Beiträge: 49
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 16:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von realpope » Mi 20. Jul 2011, 21:35

So, es schaut zwar noch nach Baustelle aus (hatte die letzten Wochen keine Zeit),
aber man kann sie erkennen - unsere Terrasse. Der nächste Schritt ist dann, den hang mit Humus (liegt schon bereit) anzuböschen und zu bepflanzen! :denk
Dann kommt noch eine Stufe an den Erker, um aus dem Haus zu kommen.
Dateianhänge
P1080544.jpg

MaikW
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 17:25

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von MaikW » Mi 28. Sep 2011, 17:42

Hallo, jetzt bin ich ja endlich im richtigen Thread: ich habe einen Hersteller gefunden, der eigentlich ganz in Ordnung aussieht XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX t den schon jemand getestet? Ich möchte in Hamburg zu 40m² im Hinterhof verlegen (recht feucht, aufgrund vieler Bäume - auf einem alten Kriegbunker, ca. 1,50 hoch). Vielen Dank für eure Hilfe.

Fiziks
Ingenieur
Beiträge: 350
Registriert: So 22. Dez 2013, 18:23

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Fiziks » Fr 16. Okt 2015, 13:45

Gibt es hier schon jemand der mittlerweile Megawood verbaut hat? Wir interessieren uns für die glatten Varianten Signum und Premium. Leider findet man viel zu wenig Kundenbilder im Netz.
Wir bauten ein Vio 300 mit 130cm Kniestock, technikfertig auf Bodenplatte mit Wintergarten, Erker, verändertem Grundriss und Garage mit Satteldach
Ausstattung: Gas + Solar mit Fussbodenheizung, KNX, IP-Symcon

Hausmontage: November 2014
Einzug: März 2015

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von pharasea » Fr 16. Okt 2015, 14:55

Klar, wir :-)
Gibt doch auch ein Bild auf Seite 2 hier im Thread.
Die Terrasse besteht jetzt glaub ich schon seit 4 Jahren, sieht immer noch top aus, es hat sich nichts verzogen oder so.
1 - 2 Mal im Jahr gehen wir mit dem Kärcher rüber, das war's.
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Fiziks
Ingenieur
Beiträge: 350
Registriert: So 22. Dez 2013, 18:23

Re: Erfahrungen mit Megawood Terrassendielen?

Beitrag von Fiziks » Mo 19. Okt 2015, 07:09

Mich würden im Moment eher die Signum oder Premiumdielen interessieren. Zudem legen wir die Dielen bis komplett an den Wiga und die Fassade ran. Aufgrund des umlaufenden Kiesstreifens, müssen wir in dem Bereich eine "freitragende" Konstruktion errichten, was mit der WPC Unterkonstruktion von Megawood (und auch von anderen Herstellern) nicht machbar ist. Ich suche nach Bauherren die ihre WPC Terrasse also auf einer Aluunterkonstruktionen errichtet haben. Natürlich würde ich mich auch über Bilder von den oben genannten Dielen freuen, da man im Netz wirklich null darüber findet.
Wir bauten ein Vio 300 mit 130cm Kniestock, technikfertig auf Bodenplatte mit Wintergarten, Erker, verändertem Grundriss und Garage mit Satteldach
Ausstattung: Gas + Solar mit Fussbodenheizung, KNX, IP-Symcon

Hausmontage: November 2014
Einzug: März 2015

Antworten