Klimaanlage nachrüsten

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2220
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Hungen

Beitrag von Eugen » So 5. Jul 2015, 13:57

@SJS
Mir ist nochmal die Frage gekommen wie du auf die Montage gekommen bist. Hast du dich beraten lassen oder gibt's irgendwo ein How to?
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen) - VERKAUFT
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php - VERKAUFT

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » So 5. Jul 2015, 20:40

Ich habe das mit einem Klimatechniker besprochen, der sowas regelmäßig macht...der Rest ist recherchiert, ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit damit :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2220
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Hungen

Beitrag von Eugen » Mo 6. Jul 2015, 10:41

Dann bin ich mal auf die Doku gespannt
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen) - VERKAUFT
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php - VERKAUFT

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Fremdbauer » So 26. Jul 2015, 09:45

Zur Nutzung der Lüftung: ich denke, da kann es auch einige Probleme geben. Die Lüftungsanlage ist normal nicht auf den Luftdurchsatz einer Klima ausgelegt. Entweder gehts dann also nur recht langsam, oder man hat hinterher ggf. einen unangenehmen Zug. Und wenn man ganz viel Pech hat: Kondenswasser an den Leitungen
Vom Einbau eines Split-Geräts haben mich ja bisher die Preise für die Kupferleitung abgehalten... die Anlage selbst gabs sogar geschenkt, aber ohne Leitungen, von denen ich wohl einige Meter bräuchte. Und mit Leitungen und Evakuierung/Befüllung kommt halt leider doch wieder wat zusammen.

robinson:
ein schlichtes Monoblock-Gerät taugt doch eigentlich nur zum Strom verheizen. Das Teil pustet zwar die Warme Luft vom Kondensator nach draußen, aber angesaugt wird die Luft aus dem gekühlten Raum. Da entsteht dann also Unterdruck, und somit ziehst du warme Luft von draussen ins Haus. Wenn Monoblock, dann eine der wenigen Anlagen, die mit 2 Schläuchen arbeiten, einer für Ab-, der andere für Zuluft.

Eugen:
wär toll, wenn mein Stromverbrauch mit der Eigenverbrauchsvergütung gratis wär... is leider nur etwas günstiger als im direkten Bezug. Erst ab 2032 wird sich das wohl ändern... wenn es für den Verkauf wohl nur noch Peanuts geben wird.

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von DerSascha » Mo 3. Aug 2015, 12:35

Wie ist denn hier der Status?

Hat jetzt bereits jemand ein Klima-Splitgerät eingebaut und kann berichten, was und ob es überhaupt etwas bringt? Unser Haus kommt Anfang November - ich möchte gerne gleich von Anfang an eine Klimaanlage ( Splitgerät - bevorzugt die Panasonic Etherea Geräte ) einbauen, um den nächsten Sommer zu überstehen :D
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Mo 3. Aug 2015, 22:22

Ich habe gerade heute die Konsole für das Außengerät befestigt, es geht also voran :-)

Ich denke in ca. 2 Wochen kann ich meine Lösung (Panasonic Multisplit mit 2x2kW Etherea plus Anbindung an KNX) hier mitsamt Bildern vorstellen.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von DerSascha » Di 4. Aug 2015, 08:51

Das wäre super! Danke Dir!
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von DerSascha » Di 1. Sep 2015, 10:58

@SJS - gibt es was neues? ;-)
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Di 1. Sep 2015, 12:34

Musste das Ganze aus Zeitgründen erstmal verschieben...aber nächste Woche gehts definitiv weiter.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von DerSascha » Di 6. Okt 2015, 15:42

Ist es jetzt bereits weitergegangen?
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Di 6. Okt 2015, 18:12

Jepp...gibt Fortschritte:

Ich habe beide Durchführungen nach außen fertig und die Konsolen für die Innengeräte sind auch montiert. Kabelkanal außen ist auch fast fertig....

Zum Aufbau der Wanddurchführung:
Innen ein 68er Loch gebohrt (geht mit einem Helfer, der den Staubsauger drunter hält, nahezu staubfrei). Dann mit einem langen Holzbohrer erstmal einen "Tunnel" in die Glaswolle gedrückt (da muss ja später das Futterrohr durch) und durch dieses Loch von innen nach außen durchgebohrt (damit man richtig "rauskommt", quasi als Markierung fürs äußere Loch). Dann von außen das benötigte zweite 68er Loch durch die Außendämmung und die Spanplatte gebohrt, dabei ca. 1cm tiefer angesetzt als die vorher mit dem langen Holzbohrer markierte Stelle. Das Gefälle ist notwendig, um bei einer Undichtigkeit das Wasser auf jeden Fall nach außen abzuleiten und das entsprechende Gefälle für den Kondensatablaufschlauch des Innengerätes zu haben.
In die beiden 68er Löcher kommt dann ein 64er Futterrohr (gibt's in den Klimashops unter dem Stichwort Wanddurchführung), dieses entsprechend ablängen und in den vorgefertigten Tunnel einführen. Ringsrum bleibt dann an den Spanplatten ein 2mm Ringspalt, diesen habe ich mit gutem Polymerkleber ausgefüllt. Im Innenbereich geht dieser Polymerkleber dann auch eine Verbindung mit der Dampfsperrfolie ein und sorgt für den luftdichten Anschluss des Rohres (das Rohr selbst wird nach Montage aller Leitungen mit Brunnenschaum ausgespritzt). Das wars :-)
Das Ganze waren vielleicht zwei Stunden Arbeit und ist wirklich recht einfach gewesen. Bei uns war nur die Höhe der einen Wanddurchführung etwas "haarig", da immerhin in rund 6m Höhe und da muss man dann mit dem Akkuschrauber ein Loch bohren...hat mit einer stabilen Leiter aber gut geklappt.

Im Anhang ein Bild von der Wanddurchführung (Innenseite, vor dem Verkleben mit Polymerkleber).
P1030714 (Medium).JPG
Zuletzt geändert von SJS am Di 6. Okt 2015, 18:16, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Di 6. Okt 2015, 18:15

Nachtrag:

Wichtig ist im Vorfeld, dass man die genaue Lage der Ständer (und sonstigen Einbauten wie Fallrohre etc.) in den Wänden kennt - ansonsten kann es passieren, dass man auf einen solchen trifft....das ist dann der Super-GAU. Ich habe die Elementierungspläne von unserem Haus, die sind da sehr hilfreich.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von DerSascha » Mi 7. Okt 2015, 09:16

Den ganzen Stress können wir uns zum Glück sparen, da ich noch rechtzeitig auf den Thread aufmerksam geworden bin.

Wir werden unsere Kernbohrung über den Hausboden durch die Kellerdecke und dann die Kellerwand nach außen führen! Somit müssen wir gar nicht durch die Hauswand uns die Dämmung beschädigen. Habe die Etherea Geräte auch schon da - bin nur auf der Suche nach einem Klimatechniker, der mir das Vakuum in den Leitungen erzeugen kann.

Aber die Preise, die die haben wollen, sind ja unter aller Sau!
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Mi 7. Okt 2015, 09:53

Und wie kommst Du dann mit den Leitungen von innen nach außen, ohne die Dämmung anzutasten? Oder wird das im Haus alles Aufputz mit Kabelkanälen gelegt? Das würde ich aus optischen Gründen nicht haben wollen.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von DerSascha » Mi 7. Okt 2015, 10:23

Nope - natürlich nicht! Die Leitungen gehen durch den Hausboden durch die Kellerdecke in den Keller und von dort über eine Kernbohrung direkt am oberen Rand nach draußen!
Somit müssen wir nicht durch die Hauswand, sondern nur durch den Fußboden... ;-)
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Antworten