Filter für die LWZ

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 782
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mo 9. Apr 2018, 15:48

Henrik3107 hat geschrieben:
Mo 9. Apr 2018, 15:17
1. Wartungsvertrag - ich weiß gar nicht mehr genau warum man den braucht und was dann alles gemacht wird außer irgendwann mal Wasser nachfüllen. Reicht da nicht jemand lokales mit dem man dann einen Termin ausmacht zum nachfüllen?
Es gibt (relativ) lokale Stiebel-Eltron-Partner, die den Service machen können - und es muss ein SE-Partner sein, um die 5jährige Garantie aufrecht zu erhalten.
Henrik3107 hat geschrieben:
Mo 9. Apr 2018, 15:17
2. Filter Wechsel - im Display steht nun das die Filter gewechselt werden müssen. Kann man die reinigen oder müssen neue rein? Geht das einfach so im laufenden Betrieb?
Ich sauge alles ordentlich ab und prüft auf Defekte. 1x im Jahr (das wird dann im Juni sein), wird alles komplett gewechselt, ich denke, das reicht dicke. Würde bestimmt auch 2 Jahre reichen. Und ja, das geht prinzipiell im laufenden Betrieb, cih würde aber die Lüftung ausschalten.
Henrik3107 hat geschrieben:
Mo 9. Apr 2018, 15:17
3. Sommer - muss ich irgendwas ändern in den Einstellungen oder bleibt alles und die Heizung wird eh nix machen wenn es draußen warm ist? Ich sehe einen sommerbetrieb den man einstellen kann - dann aber irgendeinen Code braucht?!
An sich kann man sie das ganze Jahr über im normalen Betrieb lassen, ich habe sie allerdings gestern in den reinen Warmwasserbetrieb gestellt, so dass sie jetzt, wenns tagsüber schön warm ist, aber nachts 8 Grad hat nicht sinnlos losgeht.
Henrik3107 hat geschrieben:
Mo 9. Apr 2018, 15:17
4. Verbrauch - wir sind echt schockiert. 1.200 kWh seit Mitte Januar bis letzte Woche, also in 2,5 Monaten. Damals hieß es das so eine Heizung total effektiv ist etc - das sieht nun mal gar nicht so aus. Kann so ein Wert noch normal sein oder stimmt da irgendwas nicht? Haben 150qm und die Räume zwischen 2 und 5 eingestellt - je nach dem.
Das ist echt viel, wir hatten 1700 kWh für den ganzen Winter...wahrscheinlich ist die Einstellung...suboptimal. Ein Fall für den LWZ-Einstellungs-Thread!
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

GOPL
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von GOPL » Mo 1. Jul 2019, 16:01

Hat schon jemand den Filter im neuen Ansaugturm getauscht/gereinigt?
Der neue Turm hat leider keine Tür zum Filter.
Dort ist das Oberteil mit einer Manschette an ein Rohr befestigt.
Löse ich diese kann ich das Oberteil drehen aber ich bekomme es nicht ab.
Da die Lamellen des Oberteils auch sehr scharf sind habe ich bis jetzt nur blutige Finger aber keinen Zugang zum Filter.
Hat wer einen Tipp oder sollte ich den Turm Reklamieren?

Angeblich hat der neue Turm einen größeren Filter als der alte ...
Wo kauft ihr aktuell die Filter für den Turm?

nixus_maximus
Geselle
Beiträge: 151
Registriert: So 30. Jul 2017, 10:39

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von nixus_maximus » Mo 1. Jul 2019, 18:54

Ich hab ihn bisher abgesaugt. Wenn man die Manschette abgeschraubt hat, kann man den oberen Teil durch leichtes drehen herausnehmen. Ging bei uns rel.
gut, man muss aber tatsächlich aufpassen sich nicht zu schneiden.
Ich hab nen Ersatzfilter bestellt, das Ding heißt Vario Vent Duct G3. Gab glaube ich nur einen Shop der das hatte und war extrem teuer, 45 Euro oder so. Nächstes Mal Kauf ich Vlies und tacker das selbst.

Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk


GOPL
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von GOPL » Mo 1. Jul 2019, 21:43

bei mir scheint da irgendwas zu klemmen. Habe jetzt mal Fingerhaus angeschrieben.
Der Filter den du gekauft hast steht so in der Hauspflegeanleitung. Wenn ich mich nicht täusche hat unser Bauleiter gesagt, dass der dort abgebildete Ansaugturm (mit praktischer Filterklappe) nicht mehr verwendet wird weil laut einer neuen Vorschrift ein größerer Filter benötigt wird. Hab jetzt mal nachgefragt ob die einen anderen empfehlen können.

Bummi
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 20:22
Wohnort: Dortmund

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Bummi » Mi 3. Jul 2019, 21:54

Bei mir "klemmt" das auch. Es bewegt sich trotz "grober Gewalt" kein Stück. Ich bin nicht sicher, ob einfach nur viel Dreck drin sitzt oder das Teil festgeschweißt ist. Wenn ich fester ziehe, verbiege ich die Lamellen im oberen Bereich. Hab es schon mit Silikonöl probiert - ohne Effekt. Über Tipps bin ich dankbar.

GOPL
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von GOPL » Mi 3. Jul 2019, 22:08

Ich habe mal Fingerhaus angeschrieben. Mal schauen wann sich der Kundendienst meldet.
Öl wollte ich vermeiden da dann wahrscheinlich der Ölgeruch durch die Lüftung im Haus verteilt wird.

Bummi
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 20:22
Wohnort: Dortmund

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Bummi » Fr 5. Jul 2019, 21:59

Nachdem ich mir heute fast die Finger aufgeschlitz habe, muss eine andere Lösung her.

Der Turm steht bei mir auf so einem Rehau AWADUKT DN200 Rohr (hat ein Vermögen gekostet). Ich kann den ganzen Turm abnehmen und der Orginalfilter mit Metallring liegt auf dem Rohrrand auf. Der Turm umschließt dann ganz dicht das Rohr. Wenn ich den Orginalfilter nun durch ein anderen ersetze und ihn über den Rand des Rohrs stülpe, passte der Turm nicht mehr drauf.

Vermutlich werde ich den oberen Rand einfach mit der Flex "dünner" schleifen, dass ich den Filter und auch den Turm noch drüber bekomme. Ist zwar gebastelt, aber die eintzig gute Lösung, die mir einfällt.

Ed7
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Ed7 » Mo 29. Jun 2020, 11:46

Hallo,

kurze Frage, welchen Filtertyp (G3, G4?) benötigeich denn wenn ich den Filter im Ansaugturm (Baujahr 2017) ersetzen möchte? Anbei mal ein Foto, das Teil ist ca. 20cm breit und 32cm lang, und hat einen biegbaren Metallring oben, mit dem das Teil im Turm einfach auf dem Ansaugrohr aufliegt.
filter.jpg
Wo bekomme ich Ersatz dafür, worauf muss ich achten?

Danke :)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 782
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mo 29. Jun 2020, 12:44

Hoppla, der ist ein bissel dunkel :-D

Wichtig: man muss den richtigen Durchmesser haben. Es gibt Ansaugtürme mit 220mm und mit 200mm.

Für den Turm habe ich einen G4-Filter, für die Abluft in der LWZ auch, für die Zuluft mal Testhalber einen F7-Filter...wenn man Filterset LWZ304 googelt, da findet man die, da gibt es zahlreiche Alternativen. Den Filter für den Ansaugturm habe ich vom Luftladen.
Anscheinend gibt es auch einige hier im Forum, die nie einen Filter hatten und die Luft dann in der LWZ erst gefiltert wird...wenn ich mir aber ansehe, wieviel Getier jedes Mal in dem Filter steckt, bleibe ich dabei.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Ed7
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Ed7 » Mo 29. Jun 2020, 13:05

Hallo Dr. Bob,

danke für die Antwort, mein Filter hat ziemlich genau 200mm Durchmesser, war denn bei dir auch so ein flexibler Metallring darin? Angeblich soll der MEtallring nur nötig sein, wenn man einen Filter nachrüstet bei Türmen, bei denen eigentlich keiner vorgesehen ist. Bei uns hieß es damals bei Hausübergabe, der Filter müsse nur ausgewaschen und nie getauscht werden, ich sehe das aber inzwischen anders.

Bringt G4 gegenüber G3 Vor- oder Nachteile?

Ed7
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Ed7 » Mo 29. Jun 2020, 13:25

Edit: denkt ihr, dieses FIlterset taugt für den Einsatzzweck im Ansaugturm?

https://kwlshop.de/kegelfilter-mit-span ... 00953.html

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 782
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mo 29. Jun 2020, 14:22

Hi!

Wie gesagt, bei uns war der Kegelfilter von Anfang an verbaut.
Aber das Ding ist so zugesetzt, dass ich es 1x im Jahr tausche und ansonsten regelmäßig (alle 3 Monate) aussauge.

Ich habe bei einem anderen Anbieter eingekauft, aber ich denke, das passt. Und ja, hier ist auch ein Metallring drin.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 782
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mo 29. Jun 2020, 14:24

G4 hat den Vorteil gegenüber G3, dass die Filterleistung größer ist. Der Luftdurchsatz ist aber noch super, also keine wirklich fassbaren Nachteile.

Sogar mit dem F7-Filter sehe ich keinen nennenswerten Anstieg der Drehzahlen der Lüfter.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Ed7
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Ed7 » Mo 29. Jun 2020, 14:52

Danke, hättest du mir denn einen konkreten Bezugslink für die Kegelfilter inklusive Ring? Wenn du einen guten Shop kennst, immer gerne :)

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 504
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Shadow85 » Di 30. Jun 2020, 07:33

Sparhai24 ist ein super Shop für Filter aller Art. Hier gibt es auch Filter für den Ansaugturm und das zu guten Preisen.

Antworten