Luftfeuchtigkeit im Winter

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von wosch87 » So 18. Nov 2018, 14:27

@Shadow: besorg dir mal ein CO2-Messgerät und experimentiere dann wie oft und wann du die Lüftung ganz ausschalten kannst. Das dauert etwas, va wenn man wie ich zu geizig ist mehrere Sensoren für verschiedene Räume zu kaufen :D, rentiert sich aber! Wir haben noch immer eine Luftfeuchtigkeit von knapp 50% , wobei die Lüftung sehr oft aus ist. Die 1000ppm bleiben dennoch immer unterschritten.

Ich habe mir trotzdem auch einen EWP bestellt - warte schon seit Wochen drauf - das Niveau lässt sich bestimmt im tiefsten Winter sonst nicht halten. Aber man kann SEHR viel über die nicht laufende Lüftung gewinnen, muss aber natürlich auf die Luftqualität achten!

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 384
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Shadow85 » So 18. Nov 2018, 14:56

Danke karle & wosch für eure Antworten.

Über ein CO2 Messgerät habe ich schon mal nachgedacht, das lege ich mir jetzt mal zu. Bisher waren wir mit unserer Stufe 2 sehr zufrieden und haben gefüht sehr angenehme Luft in den Räumen - es ist lediglich einfach etwas zu trocken. Ich werde mal die Lüftung reduzieren und sehen, ob sich etwas bessert, glaube aber eher nicht daran.

Ich habe auch mal Filtercaps kontaktiert, evtl. hat der EWP ja doch einen defekt.

Btw: laut Homepage ist die Lieferzeit derzeit 4 Wochen, unserer wurde aber schon nach 2 Wochen geliefert. ;)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von wosch87 » So 18. Nov 2018, 15:08

Wenn du die Lüftung DEUTLICH reduzierst, wird das definitiv etwas bringen! Maximal Stufe 1 und so oft es geht aus. Und ganz wichtig: an den eigenen Tagesablauf anpassen, so gut es geht eben. Von 2 auf 1 reduzieren wirst du vermutlich wirklich nicht merken ;)

Als ich bestellt habe, stand die Lieferzeit "auf Anfrage". Mir wurden dann ca. 6 Wochen genannt. Die sind diese Woche rum, drück mir mal die Daumen :D

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2301
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von HB-NH2015 » So 18. Nov 2018, 15:54

Und man darf auch nicht vergessen, dass der EWT nicht zaubern kann, er kann keine Feuchtigkeit erzeugen.
Er behält nur einen Teil von dem zurück der sonst durch die Lüftung das Haus komplett verlassen würde.

Wenn man ihn also einbaut wenn die Luftfeuchtigkeit im Haus schon sehr gering ist dann muss man wohl erstmal Feuchtigkeit zuführen.
Duschen und nicht abziehen, Wäsche trocknen, kochen,... wobei wir all das auch machen um die Luftfeuchtigkeit zu halten. Es könnte also ggf. nicht ausreichen.

Wir haben den EWT im Sommer gar nicht ausgebaut.
Lüftung ist nachts auf 1 und von 10-20 Uhr auf 2.
Luftfeuchtigkeit ist lt. Smarthome-Sensoren bei 41-47%. Tendenz aber sinkend durch die letzten kalten Tage.
Desto kälter es wird desto mehr werde ich die Lüftung wohl noch runterstellen. ggf. mal ein paar Stunden nachts komplett aus, morgens wenn nur ich da bin auf 1 und wenn die anderen am Nachmittag zuhause sind auf 2.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4023
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von BigNose82 » So 18. Nov 2018, 20:56

Jo, man bräuchte so ein Wasser->Wein Dingen äähh -Mann... :mrgreen: Obwohl hier heute diverser Wein verschüttet wurde und wir jetzt gerade 42 % haben - rel h und nicht vol. % ;-).
Also Wein->Wasser geht schonmal :twisted:

Die Lüftung lief aber aufgrund des Besuchs auch den Nachmittag mit 200/200 m³/h. Die letzten Abende lagen wir immer um 50 %.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2301
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von HB-NH2015 » So 18. Nov 2018, 22:03

Kannst ja bald wieder deinen Zerstäuber aufbauen :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4023
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von BigNose82 » So 18. Nov 2018, 22:04

Ich hoffe doch nicht!
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 384
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Shadow85 » Di 20. Nov 2018, 10:16

So ich habe mein Problem gefunden. Das ist ja fast schon peinlich... :D

Mein Hygrometer ist defekt. Wir haben gestern ein neues gekauft, welches nach kurzem einpendeln 40% anzeigte. Das alte - was daneben stand - zeigte weiterhin 26%. Hmm... einer lügt. Also kurzerhand über den Nachbar ein weiteres ausgeliehen. Das zeigte 39% Luftfeuchtigkeit, und damit war klar wer der Schuldige ist.

Und dabei haben wir schon das alte Hygrometer am WE extra mal rausgestellt um zu gucken ob sich die Werte plausibel ändern, da ist er dann brav auf 55% Luftfeuchte bei ~3°C angestiegen, machte also nicht den Eindruck eines Defekts. Naja, immerhin bin ich froh das nur das billig Teil kaputt ist und mit dem EWP alles in bester Ordnung ist. ;)

Benutzeravatar
Ecky78
Geselle
Beiträge: 102
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Ecky78 » Fr 1. Feb 2019, 10:59

Derzeit scheint es diesen WT 35 ja fast nirgens zu geben ... kennt Ihr weitere Bezugsquellen ausser Filtercaps und Flachkanalmarkt?
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1914
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Bernd » Fr 1. Feb 2019, 11:24

Hast du bei Filtercaps mal nachgefragt?
Bei mir stand da damals auch 5-6 Wochen Lieferzeit. Es wurde dann aber schon nach 2 Wochen geliefert!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Ecky78
Geselle
Beiträge: 102
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Ecky78 » Mi 20. Feb 2019, 10:30

Die scheinen derzeit ihr Lieferprogramm umzustellen, Dimplex-Tauscher gibt's da offenbar gar keine mehr. Dafür ist ein EWT von Stiebel dort aufgetaucht (allerdings noch nicht lieferbar), der preislich nicht mehr "jenseits von gut und böse" liegt.
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

Antworten