Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Hausqueen1984 » Fr 23. Dez 2016, 06:06

Hallo!
Unser Haus ist mittlerweile 3 Jahre alt und jeden Winter hebt sich genau im Türbereich zum Hwr der Estrich-Reklamationsgrund so dass die Tür kaum noch auf oder zu geht. Es ist ein richtiger Hubbel im Boden, also fühlbar dass die Fliesen sich angehoben haben. Fliesen und Türen wurden von Fingerhaus eingebaut. Habe das Gefühl, dass es von Jahr zu Jahr schlimmer wird.
Ist halt nervig weil die Tür an der Stelle richtig über den Boden schleift und gerade bei kleinen Steinchen wirds ganz schlimm.
Meine Frage ist jetzt, kann man das reklamieren und muss da mehr getan werden außer ggf. Die Tür zu kürzen bzw. Durch diese Ringe anzuheben?
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Fremdbauer » Fr 23. Dez 2016, 08:58

Ich vermute der HWR ist unbeheizt, der Bereich davor jedoch beheizt? Wenn ja koennte man als erstes Mal probieren die Heizschlange vor dem HWR in der Heizleistung zu reduzieren, damit zwischen dem Estrich im HWR und dem davor keine so grossen Temperaturunterschiede mehr bestehen.

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Hausqueen1984 » Fr 23. Dez 2016, 11:17

Danke für den Tipp.leider geht das nicht, da dass das Badezimmer ist. Bleibt also nur den Hwr auch zu heizen :(
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Fremdbauer » Fr 23. Dez 2016, 11:53

ich glaub, da blick ich gerade nicht durch ;-) Ihr geht vom Bad in den HWR?
Welche Raeume befinden sich auf den beiden Seiten der betroffenen Tuer?
Bei welchem Raum ist der Estrich hoeher?
Sind beide Raeume beheizt?

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Hausqueen1984 » Fr 23. Dez 2016, 19:39

Das Bad liegt direkt neben dem Hwr.
Man muss aber durch den Flur gehen.
Beide Räume werden geheizt wobei beim Hwr das Thermostat auf 16vGrad steht und somit eigentlich kein heizen statt findet.
Das Bad ist voll aufgedreht.
Der Boden hebt sich genau im Türbereich des Hwr zum Flur
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Fremdbauer » Fr 23. Dez 2016, 20:29

das Bad spielt dabei erstmal direkt keine Rolle, denn das hat seinen eigenen, unabhängigen Estrich. Sitzt der Heizkreisverteiler im HWR? Wenn ja gehen ja vermutlich alle Heizkreise durch die Tür durch, dann sollte aber die Ausdehnung vom Estrich da auch beidseitig gleich sein und kein Höhenunterschied entstehen. Spürt man Temperaturunterschiede beim Estrich von Flur und HWR?

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Hausqueen1984 » Mo 26. Dez 2016, 21:47

Estrich.JPG
Estrich.JPG (39.67 KiB) 2110 mal betrachtet
Hier mal ein Foto.
Der Estrich hebt sich genau im Übergang HWR zum Flur und der Heizkreisverteiler sitzt in der Diele unter der Treppe.
Das einzige was ist ist, dass die Fliesenrichtung wechselt aber das sollte ja eigentlich auch kein Auswirkung haben.
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 494
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Karle » Di 27. Dez 2016, 15:45

Hi !

Ich finde das nicht normal ... es scheint sich irgendwo was zu verspannen, damit der Estrich hochkommt.

Reissen da eure Fugen an den Fliesen nicht auf ?

Ist es wirklich der Estrich oder bewegt sich die Tür ?

Habt ihr nen Keller drunter oder laufen an der Stelle unterhalb irgendwelche anderen Leitungen (bspw. der Lüftung) durch ?

Ich würde das, zumal alles von Fingerhaus gemacht wurde, reklamieren.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 881
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von SJS » Di 27. Dez 2016, 17:46

Ist denn eine Dehnungsfuge (Silikon) an den Fliesen gemacht worden?

Ich würde das auf jeden Fall auch reklamieren. Irgendwann reisst dann vielleicht auch mal die Fliese und "normal" ist das auf keinen Fall, dass sich ein Estrich hebt. Passieren kann das eigentlich nur, wenn dieser kein Platz zum Ausdehnen hat (Sockeldämmung vergessen, Dehnungsfugen vergessen, Fliesenkleber oder Fugenmörtel in die Sockel- oder Dehnungsfuge reingelaufen usw.)...wenn er das seitlich nicht kann, geht er dann in der Mitte nach oben (und verschafft sich somit seitlich wieder Platz). Das bedeutet, dass sich der Estrich in diesem Bereich massiv verspannt und es wirken hier extreme Kräfte, gerade auch wenn man auf dem sich dann bildenden Hohlraum bewegt. Früher oder später wird das zu einem Schaden führen (an den Fliesen oder dem Estrich oder an den den angrenzenden Wänden).
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1885
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Bernd » Di 27. Dez 2016, 19:48

Also ich würde mal behaupten, dass sich dort nicht der Estrich selber hebt, sonder keine Dehnungsfuge eingebaut wurde, wodurch sich jetzt die Fliesen heben, weil sich die Estrichplatten auf beiden Seiten ausdehnen.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 881
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von SJS » Di 27. Dez 2016, 20:57

Wenn sich nur die Fliesen heben (=lösen vom Estrich), könnte man das durch Klopfen herausfinden...
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Hausqueen1984 » Do 29. Dez 2016, 00:08

Es ist definitiv der Boden.man spürt richtig die Erhebung. Auch im Sommer spürt man, dass es eine leichte Unebenheit im Türübergang gibt,aber es ist eben nicht so stark ausgeprägt.
Ich werde den Kundenservice mal anschreiben.
Eigentlich müsste es da in dem Bereich eine Dehnungsfuge geben...
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1885
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Bernd » Do 29. Dez 2016, 01:05

Also gibt es in den Fliesen keine?!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Hausqueen1984 » Do 29. Dez 2016, 06:20

Wie würde die denn aussehen?
So wie beim Laminat?
Also bis auf dass die Fliesen ihre Verlegrichtung ändern sehe ich da keine Fuge die irgendwie anders aussieht
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 494
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Im Winter hebt sich der Estrich-Reklamationsgrund?

Beitrag von Karle » Do 29. Dez 2016, 10:02

Mach doch mal Bilder ....
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Antworten