Seite 1 von 1

Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Sa 21. Mär 2020, 17:48
von sre
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob ich hier mit dem Thema richtig bin. Das Forum hatte mir in der Bauphase bei einigen Punkten weitergeholfen, somit versuche ich hier mal mein Glück, auch wenn der Einzug in unser Medley nun schon sieben Jahre her ist (da fällt mir gerade wieder auf, wie die Zeit verfliegt …)

Im letzten Jahr fing es irgendwann an, dass sich der Putz auf der Rückseite verfärbte (am Erker als auch an der Wand). Das sah nicht schön aus, aber es war eher grau/braun und zu Beginn nicht allzu schlimm, nahm mit der Zeit aber zu. Im Lauf des letzten Jahres (so glaube ich) kamen dann stärkere Verfärbungen in grün dazu, allerdings schwerpunktmäßig an einer anderen Außenwand, aber auch am Erker. Das ist jetzt so deutlich sichtbar, dass ich hier auf jeden Fall etwas unternehmen möchte.

Gibt es zu diesem Thema Erfahrungen, gerne genereller Art aber gerne auch konkret zum Auftreten und zur Behebung an einem Fingerhaus?

Danke vorab für alle Rückmeldungen und viele Grüße
Sascha

P.S.: Fingerhaus habe ich parallel angeschrieben, mal sehen wie sich der Kundendienst äußert

Bild

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Sa 21. Mär 2020, 18:20
von Karle
das mit dem grünen Belag haben viele gute gedämmte Häuser vor allem an der Nordseite, da die Wand immer relativ kalt und feucht ist und mangels Sonne nie richtig trocknet.

Viel anderes wird dir Fingerhaus sicher auch nicht sagen.

Man kann das evtl. reinigen bzw. gibt es auch so Algenmittel, aber ob das dauerhaft hilft kann ich dir nicht sagen.

Gruß

Karl

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: So 22. Mär 2020, 08:18
von orchidee050
Hallo,

das ist leider völlig normal.
Es gibt Mittel dafür. Hält dann sehr lange an.Einfach einsprühen. Mehr nicht.
Sollte 3 Tage trocken sein und nicht unter 8 Grad.
Oder irgendwann selber neu streichen.
Gibt dafür von einem bestimmten Herrsteller sehr gute Farbe.

Gruß

Martin

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Di 24. Mär 2020, 19:10
von Karle
kannst du ein Mittel empfehlen ?

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 11:50
von orchidee050
Könnte ich.
Habe selber gute Erfahrungen damit gemacht.
ich stelle mal den Link ein.
Ich arbeite weder für die Firma noch verkaufe ich etwas. Nur so zur Sicherheit.
Wenn es nicht Ok ist bitte den Link wieder löschen.

https://abacus-shop.de/outdoor/fassaden-reinigung/

Gruß

Martin

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 20:00
von stevenprice
11 Jahre gewartet, um den Werbelink loszuwerden - Respekt :D :D

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Fr 27. Mär 2020, 18:27
von orchidee050
Dann lösch doch den Link.
Selten so ein dämlichen Kommentar gelesen

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Fr 27. Mär 2020, 20:49
von stevenprice
Oha. Mit Corona scheint auch jedweder Sinn für Humor, selbst wenn er mit 2 Smileys gekennzeichnet wurde, verloren gegangen zu sein.

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Fr 27. Mär 2020, 21:53
von sre
Danke für Eure Rückmeldung, auch für den Link :)

Zur Info: Fingerhaus hat recht ausführlich geantwortet. Tenor ist "lässt sich bei organischem Putz nicht vermeiden", beigefügt ist eine Anleitung und eine Produktempfehlung (Sto, passend zum Putz).

Mal sehen, wann ich das Projekt angehe ...

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Do 2. Apr 2020, 19:47
von stevenprice
Habe das Thema wieder geöffnet, könnte ggf. für weitere User interessant sein.

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Mo 6. Apr 2020, 08:02
von Ecky78
Kann man das ggf. auch mit einem Hochdruckreiniger (Bodenreinigeraufsatz o.ä.) entfernen? Oder läuft man da Gefahr, die Farbschicht gleich mit abzutragen oder zumindest stellenweise zu beschädigen?

Re: Außenputz zeigt starke Verfärbung

Verfasst: Do 9. Apr 2020, 11:31
von Neo2017
Ein FH Berater hatte uns mal gesagt, dass man den Außenputz mit dem Hochdruckreiniger reinigen kann. Er hatte das bei seinem FH schon gemacht. Würde mich da vorher aber nochmal absichern und nachfragen, am besten schriftlich