Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Antworten
MarkusW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: So 9. Aug 2009, 21:51
Kontaktdaten:

Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von MarkusW » Mo 2. Aug 2010, 13:00

Bezüglich "Termine" und dem vielgepriesenen "Kundenservice":

Mängelanzeige Anfang Februar, Erinnerung an die Mängel Ende April!

Antwort von Fingerhaus im Mai, teilweise Mängelbeseitigung nach 4 Monaten im Juni!

Einen Mangel will man nicht beseitigen: Unsere Kupferdachrinne hat grüne Flecken und gammelt vor sich hin. Fingerhaus findet das normal und will uns erzählen, das wäre halt bei Kupfer so. Ist es aber nicht, die Flecken entstehen wenn das Lötwasser nicht mit einem feuchten Lappen weggewischt wird. Hier will man uns für dumm verkaufen, wir sind richtig sauer!!!

Bei uns wurden sämtliche bodentiefe Fensterstöcke aufgedoppelt (unter den Fensterrahmen sind 2 Querbretter dranmontiert). Fingerhaus erklärt hierzu, das wäre normal da wir keine Fußbodenheizung haben. Außerdem würden die Fußleisten so besser unter die Fenster passen. Hallo? Geht es noch? Wir haben zur Terrasse hin 13cm hohe Stolperfallen!

Unsere Außenwände sind nicht sauber verputzt, es zeichnet sich den den Außenecken die Dämmung ab, besonders bei Sonneneinstrahlung gut zu sehen. Hierauf geht Fingerhaus gar nicht ein.

Wir können nur jedem empfehlen, sich während des Hausbaus einen Baugutachter hinzuzuziehen, ich denke nicht das das die einzigen Mängel sind.
Fingerhaus Sonderplanung incl. Ausbaupaket 1 als Eigenleistung

Unser Bautagebuch:

http://markuswagnerlaufeld.blogspot.com

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von robinson » Mo 2. Aug 2010, 22:04

Das klingt ja nicht so gut. An Deinem Schreibstil merkt man auch, dass ihr ziemlich aufgebracht seid... Auch wenn man das vielleicht nicht hören will, würde ich als unbeteiligter Dritter etwas mehr "Gelassenheit" empfehlen.

Wenn die Kupferdachrinne und der Außenputz tatsächlich mangelhaft sind, kann Euch das ein Gutachter bestätigen oder nicht. Mit einem solchen Ergebnis würde ich dann FH zur Mängelbeseitigung auffordern, wenn ein Mangel vorliegt.

Bei der hohen Brüstungshöhe der bodentiefen Fenster..... kann es sein, dass ihr die Ausführungspläne nicht genau genug studiert habt??? Normalerweise sind doch Brüstungshöhe und auch Fußbodenaufbau genau dargestellt... Insofern wäre das ja dann kein Mangel, sondern eher ein eigenes Versäumnis (über das ich mich vermutlich auch ärgern würde...).

Viel Glück und trotzdem viel Freude am Haus!

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
DJEmpire
Ingenieur
Beiträge: 516
Registriert: Di 23. Feb 2010, 15:56
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von DJEmpire » Di 3. Aug 2010, 06:13

Eins ist klar: FH ist überlastet und das eben nicht nur beim Häusern stellen, sondern auch bei sämtlichen anderen Tätigkeiten. Jeder spricht von neuer Halle, damit mehr Häuse "raus kommen", aber was nebenher noch so passiert wird wohl ein wenig stiefmütterlich behandelt......
Wir bauen ein VIO 420 mit LWZ 303 SOL auf Bodenplatte. Dazu gibt es noch eine Garage mit Satteldach in Eigenleistung.

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von Dirk » Di 3. Aug 2010, 09:14

Ich denke die Betriebsferien sind auch nicht hilfreich für Markus Problembehandlung

Markus das wird schon :TR
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

AROM
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: Do 24. Sep 2009, 10:03

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von AROM » Di 3. Aug 2010, 09:50

Hallo Markus,

bei der Bauabnahme habt Ihr Geld zurückbehalten, da offensichtlich Mängel vorhanden waren.
Dann geht es so weiter:
1. Mangel mittels Gutachter feststellen lassen.
2. Fingerhaus eine Frist zur Mängelbeseitigung setzen.
3. Wird der Mangel nicht innerhalb einer angemessenen Frist beseitigt, andere Firma mit der Mängelbeseitigung
beuaftragen und Fingerhaus bekommt eben dann das von Euch einbehaltene Geld nicht.

So einfach ist das.

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2219
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von Eugen » Di 3. Aug 2010, 09:58

@ Markus

Hab deine Bilder gesehen, von den Fenstern. Und die Aussage, dass es wegen fehlender FBH ist, ist einfach nur lächerlich. Das ist echt arm von FH. Wir haben auch keine FBH und wir haben KEINE Stolperfalle.
Ich habe auch 6000€ einbehalten, bis alles beseitigt war.
Nur nicht unterkriegen lassen, siehe Post von AROM
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

orchidee050
Azubi
Beiträge: 78
Registriert: Do 30. Jul 2009, 08:15

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von orchidee050 » Mi 7. Mär 2012, 12:57

Hallo,

auch wir haben mit dem Kundenservice jetzt schlechte Erfahrungen gemacht. Nachdem wir Anfang Februar 2 Mängel an den Eingangstüren gemeldet hatten, mussten wir mehrmals bei Fingerhaus nachfragen wann denn der Kundenservice kommt. Antwort wir sind überlastet. Sorry, aber das ist nicht unser Problem.
Nachdem wir eine Nachfrist gesetzt hatten, kam endlich eine Antwort mit der bitte noch ein wenig Geduld zu haben. Ist ja dann auch kein Problem, wenn mal eine Reaktion bekommt. Wie hatten zugestimmt.
Diese Woche war dann der Kundendienst da.
Zwei sehr " nette und freundliche Mitarbeiter ". Das ganze hat 10 Minuten gedauert.
Die HWR Tür wurde zusätzlich abgedichtet. Die Haustür hatte sich ein Mitarbeiter angeschaut und mir dann gesagt damit habe er nichts zu tun. Das wäre Elektrik. Anschließend hat er nur mit sein Handy telefoniert. Er hat sich die Anlage noch nicht mal genauer angeschaut. Im übrigen hatten wir Fingerhaus vorab schon mitgeteilt das es die Elektrik sein könnte. Nach 10 Minuten waren beide Monteure wieder weg. Ich habe dann am Montag, eine Mail nach Fingerhaus zum Kundenservice gesendet wie es jetzt weiter gehen würde den wir möchten doch schon gerne wieder ungehindert in Haus. Antwort, bis heute keine.
Das nenn ich mal Kundenservice.
Dann warten wir mal ab.:-)

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von robinson » Fr 6. Jul 2012, 14:55

Mal wieder ein positive Erfahrung:

5.7.2012 um 15 Uhr: Mail an Kundendienst mit 1 Mangel (Wasserdruck WW war weg)

5.7.2012 um 16.30 Uhr: Antwortmail, dass man den Mangel an das Subunternehmen weitergegeben habe

6.7.2012 um 9.30 Uhr: Anruf des Heizungsbauers, ob er in 2 Stunden vorbeikommen könne

6.7.2012 um 11.30 Uhr: Der Mangel ist behoben. Ein Rückschlagventil saß fest und wurde getauscht.


Mangelanzeige bis Behebung: 20 Stunden!

Genial :-)

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Oliver Aveo
Geselle
Beiträge: 217
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:35

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von Oliver Aveo » Fr 6. Jul 2012, 15:50

Bei uns leider so: Sturmklammer hängt vom Dachüberstand, Anzeige im Mai per Mail (mit Foto), Rückantwort per Mail (wir vereinbaren einen Termin), es wurde kein Termin vereinbart, Erinnerung per Mail, keine Reaktion mehr...

nächste Woche gibt´s Feuer!
_____________________________________________________________________________
Wir haben ein AVEO 412 mit Eingangserker und Flachdachgiebel gebaut
Unseren Blog findet Ihr unter: http://aveoinhessen.blogspot.com

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von LennysReich » Fr 6. Jul 2012, 18:02

Kurze Frage zu den Sturmklammern: Sind das solche Metallhaken, die wie ein halber Kleiderbügel aussehen? Davon sind bei uns bestimmt schon 5 Stück runtergefallen... Warum können die einfach abfallen und wenn die so einfach abfallen, was haben die dann für einen Sinn??
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von flow » Fr 6. Jul 2012, 19:19

Die sind dazu da um dein eziegel bei Sturm auf dem Dach zuhalten.
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von LennysReich » Fr 6. Jul 2012, 20:39

Daher ja die Frage nach dem Sinn - wenn die einfach so abfallen bei Regen und Sonnenschein, wie sollen die Dann bei Sturm halten? Sollte ich vielleicht auch mal den Kundendienst anrufen...
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

AW: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von flow » Sa 7. Jul 2012, 08:27

Einen Versuch ist es wert. Einfach mal Fragen.

Gesendet von meinem HTC Sensation Z710e mit Tapatalk
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Benutzeravatar
Arwen187
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von Arwen187 » Mi 25. Jul 2012, 21:29

Hallo Robinson,

bei Deiner schneller Mangelbeseitung mußt Du eine Bonus bei Fingerhaus durch Deinen vielen positiven Beiträge haben.
Ich kann die miserable Meinung über den Kundendienst nur bestätigen. Die Mängel werden sehr schleppend bearbeitet. Zudem wird versucht die Mängel so darzustellen, daß sie keine Mängel wären. Bis uns ist ein Mangel vorhanden (durch Gutachter bestätigt), den ich von neun Monaten angezeigt habe. Die Diskussion bezüglich de Beseitigung läuft noch. Vielleicht liegt das auch am Sachbearbeiter Hr. R. L., der sich mit der Kommunikation sehr zurückhält.

In Summe kann ich sagen, daß ich mit den Erfahrungen, die ich mit Fingerhaus und deren Subunternehmern gemacht habe, doch lieber mit den örtlichen Bauunternehmen und Handwerkern hätte bauen sollen.
VIO 411 auf Bodenplatte, LWZ und Kamin

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 661
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Fingerhaus Kundenservice - miserable Kommunikation!!!!

Beitrag von Matze320d » Mi 25. Jul 2012, 22:54

um welche art mangel handelt es sich denn?
gravierende art? hilft vielleicht manchen hier mal genauer zu schauen auch wenn man nicht mit finger gebaut hat.
kann ja sein, dass so ein mangel überall vorkommen kann.

gruß matze

Antworten