Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Eifelbewohner
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 07:38

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von Eifelbewohner » Mi 25. Nov 2020, 20:02

Shadow85 hat geschrieben:
Mi 25. Nov 2020, 09:30
Mein Tipp: Nicht immer gleich alles glauben was FH dir erzählt, sondern sich auch selbst informieren.
Dein Tipp ist ein wenig anmaßend, aber danke. 🙄

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 600
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von Shadow85 » Do 26. Nov 2020, 08:08

Eifelbewohner hat geschrieben:
Mi 25. Nov 2020, 20:02
Dein Tipp ist ein wenig anmaßend, aber danke. 🙄
Ok. Er ging ja auch nicht an dich.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp

Wilma
Architekt
Beiträge: 1247
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von Wilma » Do 26. Nov 2020, 20:13

Und dabei ist der Tipp sehr wertvoll.
Man muss nicht immer aus eigenen Fehlern lernen. :D
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Eifelbewohner
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 07:38

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von Eifelbewohner » Do 26. Nov 2020, 20:20

Bisher passt bei unserem Bauvorhaben das FH-Motto „Alles richtig gemacht“.

Site72
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Nov 2020, 14:12

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von Site72 » Mi 9. Dez 2020, 15:53

VORABZÜGE

Wir haben am Freitag nach ca. 4 Monaten unserer Vorabzüge und die Me/Mi Kalkulation erhalten.
Durch den Hauswechsel vom NEO243 auf das NEO312 fiel die Kalkulation natürlich etwas höher aus, aber wir denken das lohnt sich auf jeden Fall.

Wie schon erwähnt lassen wir die HST weg und planen eine 2m Stulptüre mit 1m Festteil im Esszimmer.
Ebenfalls haben wir uns dazu entschieden die Bodenluke weg zu lassen, für die paar cm Dachboden für die wir dann jedes mal eine Leiter benötigen rentiert es sich nicht.

Die Tür im nördlichen Kinderzimmer lassen wir nun bewusst dort da es sonst die Symmetrie im Hausgang zu sehr stören würde. Die Türe zum Badezimmer haben wir ebenfalls auf 90cm vergrößert.
Das Fenster im WC wird noch vergrößert.

Die großen Fenster im Süden (Straßenseite) werden wir mit Raffstore machen da uns das besser gefällt. Alle Fenster in Holz-Alu sind uns einen Aufpreis von 2800€ ebenfalls Wert.

Den Carport inkl. Geräteraum lassen wir nun direkt von FH in den Bauantrag mit aufnehmen, den erhalten wir wohl in den nächsten 3 Wochen :huepf
PXL_20201204_190545522.MP.jpg
PXL_20201204_165539767.MP.jpg
PXL_20201204_165536987.MP.jpg
PXL_20201204_165532716.MP.jpg
PXL_20201204_165529846.MP.jpg
PXL_20201204_165454667.MP.jpg
Werkvertrag: 11/2019
Architekt: 07/2020
Vorabzüge: 12/2020
Bauantrag: 01/2021
Baugenehmigung: 01/2021
Bemusterung: 05/2021
Hausstellung: 09/2021

Site72
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Nov 2020, 14:12

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von Site72 » Fr 22. Jan 2021, 12:08

!! BAUGENEHMIGUNG !!

Wir haben gestern unserer Baugenehmigung erhalten und direkt an FH weiter geschickt. Auch Möbel, Küchen und Elektropläne haben wir mitgeschickt, die Finanzierungsbestätigung kommt dann in 2 Tagen.

Wir werden nun auf der Südseit auf jeden Fall noch 2 Kniestockfenster mit 150x52 aufbemustern da uns die Außenansicht noch nicht zu 100% überzeugt.

Tatsächlich muss ich mich aber zum wiederholten Male über unsere*n Kundenbetreuer*in aufregen...
Wir bekommen nur schnippische unfreundliche Antworten und ein Entgegenkommen ist nicht vorhanden.
Man wird als "Depp" hingestellt der eh keine Ahnung hat und alles einfach akzeptieren soll.

1. Der Carport konnte laut FH nicht mit den Bauantrag aufgenommen werden da dieser eine Befreiung erfordert hätte...5 min. Telefonat mit dem Bauamt hätten ausgereicht um dies zu klären. Habe ich dann selber gemacht, FH hat den Carport trotzdem nicht mit aufnehmen können. Gründe konnte der Kundenbetreuer nicht nennen da "er/sie sich da nicht auskennt"

2. Den Bemusterungstermin (gerne online da wir viel rausnehmen) hätte ich gerne im März gemacht da ich ab April einen neuen Job antrete und somit schwer Urlaub nehmen kann. Keine Chance, wir sollen quasi froh sein dass wir im Mai dran kommen. Haben somit 10 Monate zwischen Architektentermin und Bemusterung. Obwohl sich das Architektengespräch aus mehreren Gründen verzögert hat, wurde uns immer versichert dass das keine Auswirkung auf den Stelltermin hat... falsch gedacht.

Der Stelltermin soll jetzt laut Kundenbetreuung im September sein obwohl wir Q2 im WV stehen haben.
Aussage dazu war "das ist ja fast Q2" Das wären dann 22 Monate, wobei wir nur unterschrieben haben weil uns Q2 zugesichert wurde.

Naja wir sprechen heute mit unserem Verkäufer und versuchen den Kundenbetreuer*in zu wechseln.
Hat das hier schon mal jemand gemacht?
Werkvertrag: 11/2019
Architekt: 07/2020
Vorabzüge: 12/2020
Bauantrag: 01/2021
Baugenehmigung: 01/2021
Bemusterung: 05/2021
Hausstellung: 09/2021

ArminT
Geselle
Beiträge: 132
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von ArminT » Fr 22. Jan 2021, 12:36

beachtet auch die Preisbindung, steht die im WV mit 18 Monaten..?
also können auch neue Preise entstehen.
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
----
Werkvertrag: 04/2019
Architektt: 08/2019
Baugenehmigung: 03/2020
Bemusterung: 05/2020
Hausstellung: 27.08.2020
Hausübergabe: 18.11.2020
Einzug: 05.12.2020

vio221bawü
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: So 3. Mär 2019, 13:08

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von vio221bawü » So 24. Jan 2021, 12:48

Nach der Baugenehmigung hat man eh quasi nichts mehr mit dem Kundenbetreuer zu tun. Ab der Bauphase ist der Bauleiter/die Bauleiterin der Hauptansprechpartner.
Habe öfters gelesen, dass es sehr schwer ist den Betreuer zu wechseln, den Stress würde ich mir jetzt nicht mehr geben.
freie Planung Vio 200 + Keller mit Doppelgarage

02/2019 Werkvertrag
07/2019 Rücktrittsrecht ausgeräumt
10/2019 Architektengespräch
03-05/2020 Vorabzüge Nr. 1-4
7/2020 Baugenehmigung
10/2020 Keller
11/2020 Hausstellung

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 600
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von Shadow85 » Mo 25. Jan 2021, 17:25

Site72 hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 12:08
Der Stelltermin soll jetzt laut Kundenbetreuung im September sein obwohl wir Q2 im WV stehen haben.
Aussage dazu war "das ist ja fast Q2" Das wären dann 22 Monate, wobei wir nur unterschrieben haben weil uns Q2 zugesichert wurde.
Wenn das im Vertrag steht, haben die sich dran zu halten.
Lass dich nicht von deinem Betreuer bedudeln, sag gleich du willst den nächst höheren Chef haben. Auch beim Verkäufer/Berater nochmal anklopfen, die helfen hier sogar meist gerne und können dir die Kontakte geben. Notfalls mit Anwalt drohen, immerhin halten sie sich nicht an den Vertrag.

Wir hatten auch damals Verzögerungen (leider nicht im WV festgehalten), und ich hab es auch nach oben eskalieren lassen. Zwar wurde der Bautermin nicht großartig nach vorne verschoben, aber ich hatte schriftlich das meine damals bei Unterzeichnung genannten Preise nicht erhöht werden.

Leider hatten wir als Betreuer auch eine Pfeife der nicht eine kompetente Antwort gab, aber irgendwann fragt man dann halt an anderer Stelle. Zum Glück gibt es auch dieses großartige Forum hier mit vielen kompetenten Mitgliedern, die einem immer wieder weiter helfen.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp

Eifelbewohner
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 07:38

Re: Ein NEO 300 bei Landsberg am Lech

Beitrag von Eifelbewohner » Mo 25. Jan 2021, 22:25

Wow, wenn man das hier alles so liest, dann haben wir offensichtlich unglaublich viel Glück mit allen Beteiligten bei FH gemacht. Alles richtig gemacht...

Antworten