Seite 3 von 3

Re: Rasenroboter?

Verfasst: Di 29. Mai 2018, 09:31
von HB-NH2015
Danke.
Deswegen habe ich dann auch zu einem größeren Modell gegriffen.
Da wir wegen 2 entlegenen Stellen und der Ladestation Position im Zentrum 2 Suchkabel benötigen ist es sogar ein Husqvarna Automower 420 geworden.

Aber eins sag ich Euch... das Kabel verlegen ist bei 30° C kein Zuckerschlecken :-)
Wahrscheinlich dauert es noch Tage bis der Roboter das erste Mal seine Kreise drehen kann...

Re: Rasenroboter?

Verfasst: So 1. Jul 2018, 07:30
von Dana
Guten Morgen,

ich habe mir einen Rasenroboter Marke B..... letztes Jahr zugelegt. Wenn du den richtig programmieren tust, ist das echt eine tolle Sache. Der macht seine Arbeit echt toll.

LG Dana

Re: Rasenroboter?

Verfasst: Do 25. Okt 2018, 18:23
von Der-snert
der Fred ist zwar schon etwas älter...

...aber wir haben nun einen Gardena sileno City für unsere ca. 200qm. der Frido (so hat ihn unsere Tochter genannt) mäht brav und gut. und für 600EUR war es preislich auch im Rahmen.

Habe aber noch unseren Spindelmäher, den ich aber nun nur noch nutze wenn ich will - und nicht wenn ich muss.

Re: Rasenroboter?

Verfasst: Fr 26. Okt 2018, 16:34
von Ecky78
Den haben wir auch seit April im (beinahe) täglichen Einsatz. Nur sonntags hat er frei ... Haben allerdings das größere Modell für max. 500qm, obwohl der Rasen nur rund 250qm groß ist. Bisher sind wir auch zufrieden mit "Herrn Schneider", er verrichtet zuverlässig seinen Dienst und läßt sich zudem noch per Gartenschlauch wieder sauberspritzen.

Re: Rasenroboter?

Verfasst: Fr 26. Okt 2018, 16:53
von HB-NH2015
Die Gardena Sileno Modelle hatten wir auch zugesagt leider gibts die für größere Flächen nicht.
Wir haben dann zum Husqvarna Automower 420 gegriffen aber was man so liest soll ja der Motor (wenn nicht sogar mehr) aus dem gleichen Werk kommen.

Wir haben etwas über 800qm aber haben auch so gerne das große Modell genommen damit selbst in Wachstumsphasen die Schulzeit und der Abend bis Mitternacht ausreicht alles zu bewältigen.
Die qm-Angaben sind ja immer für den 24h-Betrieb.

Der Husqvarna darf übrigens nicht mit dem Wasserschlauch saubergespritzt werden aber bei Regen fahren darf er... :-)

Re: Rasenroboter?

Verfasst: Sa 27. Okt 2018, 06:37
von Dr. Bob
Wir haben einen Landroid Worx SO 500i. Der hat ein nach rechts versetztes Mähwerk, weswegen er bei geschickter Platzierung des Drahts die Kanten komplett schneidet, ohne über irgendwelche Rasenkantensteine oder ähnliches drüber holpern zu müssen. Wir haben ihn auch etwas überdimensioniert, indgesamt haben wir um die 150-200qm Rasen, die Kiste würde das Doppelte schaffen.

Re: Rasenroboter?

Verfasst: Fr 2. Nov 2018, 14:25
von Karle
Hi !

Ich habe einen Robomow RC304u. Reicht für die 250 qm Rasen gut und ich habe überall breite Kantensteine, so dass ich nicht viel nacharbeiten muss.

Läuft jetzt seit einer Saison (fast) störungsfrei.

Gruß

Karl

Re: Rasenroboter?

Verfasst: Sa 3. Nov 2018, 19:37
von neo111
@Karle hast du mal bitte ein Bild wie du das mit den Rasensteinen gemacht hast und wie weit du mit dem Begrenzungskabel von weg bist. Gruß Neo111

Re: Rasenroboter?

Verfasst: So 2. Dez 2018, 15:17
von Kurt
Ich kann den Rasenroboter von Wiper empfehlen. Der ist glaube ich sogar unter 1000 Euro und mäht kleine bis mittlere Flächen, abhängig vom Produkt natürlich, sehr gut!

Re: Rasenroboter?

Verfasst: Sa 11. Mai 2019, 17:35
von Karle
neo111 hat geschrieben:
Sa 3. Nov 2018, 19:37
@Karle hast du mal bitte ein Bild wie du das mit den Rasensteinen gemacht hast und wie weit du mit dem Begrenzungskabel von weg bist. Gruß Neo111
nein Bilder grade nicht, aber ich habe 12er Steine wie diese hier:

https://www.hornbach.de/shop/Rasenfix-R ... =751377569

Den Draht habe ich nach der Anleitung installiert:

https://www.roboter-forum.com/index.php ... /&pageNo=1

Evtl. musst du dich dort anmelden um die Bilder zu sehen ... aber bezüglich Roboter gibts dort jede Menge Infos.

Gruß

Karl