Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von BigNose82 » Di 16. Apr 2019, 13:48

A7/W35 gibt den Arbeitspunkt bei 7 °C Außentemperatur und einer Vorlauftemperatur von 35 °C an. A-2/W35 dann entsprechend.
Die COPs stehen in der BA und die voraussichtliche JAZ musst du dir mit dem JAZ Rechner ausrechnen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 454
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von bobokoko » Fr 31. Mai 2019, 22:48

Hat denn eigentlich noch jemand die 5 S plus bereits in Betrieb?

willib
Azubi
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 05:40

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von willib » Sa 1. Jun 2019, 06:03

Ja hier. :hallo Habe übrigens das ISG mit aufbemustert, hoffe, ich kann dann demnächst inhaltlich was beisteuern.

JuMaNRW
Geselle
Beiträge: 132
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von JuMaNRW » Fr 28. Jun 2019, 22:51

Wie haben die 5 S plus ebenfalls.
Läuft momentan auf WW-Betrieb nachdem ich mich durch das erste viertel des Einstellungsthreads gekämpft habe.

Die Anleitung finde ich ganz schön dürftig. Aind glaub ich nur knapp 30 Seiten und beantwortet nicht gerade viele Fragen.

Kann man einen Bypass nachrüsten? Dies ist im Menü ein extra Punkt neben der Sommerkasette.
Finde leider dazu nichts im Netz.
Medley 300 - Eigenleistung: AP1, Lan + Sat, Spots, Steckdosen

08.11.17 WV - 09.01.18 Architekt - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Genehmigung - 17.+18.09.18 Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte - 06.02.19 Hausstellung - 08.06.19 Einzug

dholly
Praktikant
Beiträge: 20
Registriert: So 29. Okt 2017, 12:49
Wohnort: Bayern

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von dholly » Do 11. Jul 2019, 20:53

Werden in unserem Haus jetzt auch die LWZ 5 S Plus bekommen. Eine Frage dazu, weil ich nichts gefunden habe.
Da wir in unserer Mietbude gerade wieder mit zu heißen Räumen zu tun haben. Kann die LZW auch kühlen? Also besteht die Möglichkeit der "umgekehrten" Arbeitsweise? Dass es keine Klima ist, ist mir klar, aber mit 24 Grad wäre ich ja hier bei mir in der aktuellen Wohnung schon glücklich ;)
Wir bauen ein Medley 3.0 300B in KFW40+, PV mit Spreicher, 1,30m Kniestock, LWZ 304, Kamin und ohne Keller.

10/17 WV mit Rücktrittsmöglichkeit
06/19 Ausräumung Rücktrittsrecht
09/19 Zusage Grundstück
10/19 Planungsgespräch

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2289
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von HB-NH2015 » Do 11. Jul 2019, 23:20

Es gibt wohl eine "Passivkühl"-Funktion aber bisher hab ich nur gelesen dass sie nur minimal was bringt (1-2 Grad) und da das über die Fussbodenheizung geschieht winken dann kalte Füße und ggf. Kondensat.
So richtig enthusiastisch hab ich noch niemand darüber berichten hören und es haben wohl auch nicht viele gekauft.

Ich sag immer unser Fingerhaus ist in 3 Jahreszeiten vom Raumklima her super aber es ist kein Sommer Haus :-)
Man kann dem aber ein wenig entgegenarbeiten mit Lüftungseinstellungen für die Nacht (Unterdruck frische Luft durch gekippte Fenster reinziehenlassen) und natürlich Verschattung Verschattung Verschattung.
Jedes Jahr steh ich kurz davor zum Klimafachmann zu rennen aber dann denk ich mir die 3 Wochen halten wir auch durch und für den Rest des Jahres ist das Geld rausgeschmissen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von BigNose82 » Fr 12. Jul 2019, 06:20

Ja, die LWZ 5 S kann aktiv kühlen.
Dazu ist das FES Komfort nötig. Da die Regelung taupunktgeführt abläuft muss im Wohnbereich die rH gemessen werden.
Die erzielbaren Ergebnisse liegen im Auge des Betrachters und sind entsprechend Geschmackssache. Eine Diskussion, ob die ganze Sache was taugt, kann sich über 10 Seiten ziehen und doch kein Ergebnis liefern. Du solltest, ausgehend von ein paar physikalischen Grundgegebenheiten, versuchen zu bewerten, ob es was für euch ist:

In einem Fertighaus ist i.d.R. keine Decken- oder Wandheizung geschw. denn BKA (Betonkernaktivierung) installiert. Die Wärmeaustauschfläche bildet ausschließlich der Fußboden in den Geschossen. Die Geschossdecke ist aus Sicht der FBH im OG doppelt isoliert. Ein Effekt der Austauschfläche des OG ist also im EG nicht spürbar.
Die überschüssige Wärme muss ausschließlich durch den Fußboden des jeweiligen Geschosses abtransportiert werden, oder anders gesagt, die Kälte kommt durch den Boden rein. Da kalte Luft nach unten fällt und in Ermangelung einer Wand- oder Deckenheizung bzw. BKA, kein aktiv gekühlter Punkt pro Geschoss höher liegt, als der Fußboden, erklärt es sich von selbst, dass es eher schwierig ist, die Luftschichten z.B. in Kopfhöhe überhaupt zu erreichen.

Dann darf die Oberfläche niemals kälter sein, als die aktuelle Taupunkttemperatur (Daher das FES Komfort welches die rH misst). An einem heißen Tag mit 32 °C AT und 60-70 %rH im Inneren, liegt der TP gut und gerne über 20 °C. Das bedeutet, dass die VL-Temp mindestens >20 °C sein muss, woraus sich der Kühleffekt schon erahnen lässt.

Der aus meiner Sicht wichtigste Punkt ist allerdings die fehlende Entfeuchtung. Während bei einer kondensationslosen Kühlung die Temperatur zwar sinkt, steigt zusätzlich die rH. Ich empfinde z.B. 24 °C mit 40 %rH sehr angenehm, während mich 23 °C mit 60 %rH im Sitzen schwitzen lässt.

Die gängigen Werte einer Kühlung per FBH/WH/DH/BKA liegen bei 2-4 K unter AT (mit Verschlechterung der rH). Jemand, der ein massives Haus mit drei gegossenen Betonplatten baut, in jede Platte BKA einbaut und zusätzlich noch Wandheizungen realisiert, hat sicherlich die besten Chancen auf einen deutlich spürbaren Kühleffekt. Für ein Fertighaus mit (nur) FBH ist die aktive Kühlung m.M. völlig ungeeignet. Zusätzlich spielen die anderen physikalischen Gestzmäßigkeiten in den erreichbaren Effekt.

Ich würde eine solche Kühlung nicht mal im vorgenannten Massivbau einsetzen, aber das liegt eben an meinem Empfinden was nun "Kühlung" eigentlich bedeutet.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

dholly
Praktikant
Beiträge: 20
Registriert: So 29. Okt 2017, 12:49
Wohnort: Bayern

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von dholly » Fr 12. Jul 2019, 06:48

Vielen Dank für die Ausführungen.

Aber wie es sich anhört, gibt es durch das FES Komfort bzw. die Kühlfunktion nicht nur Vorteile. Vor allem nicht im Zusammenspiel FBH. Ebenso bin ich kein Freund von zu hoher Luftfeuchtigkeit.
Ich denke, da geht es ja eben schon beim möglichen entstehen von Kondensat los.

Dann werde ich doch lieber auf das Thema gute Verschattung, Isolierung konzentrieren. Durch die richtige Methode und Zulüftung sollte es dann ja möglich sein, die kühlere Nachtluft ins Haus zu bekommen.
Wir bauen ein Medley 3.0 300B in KFW40+, PV mit Spreicher, 1,30m Kniestock, LWZ 304, Kamin und ohne Keller.

10/17 WV mit Rücktrittsmöglichkeit
06/19 Ausräumung Rücktrittsrecht
09/19 Zusage Grundstück
10/19 Planungsgespräch

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von BigNose82 » Fr 12. Jul 2019, 06:52

Jep, das würde ich ohne weitere Maßnahmen erstmal so angehen. Allerdings wird sicherlich - wenn es dann mal 27 °C in der Bude ist, obwohl alle Raffstores und Rolladen zu waren - der Gedanke nach einem Gerät das kaaaalte Luft ausbläst, immer präsenter ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 96
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von Bauherr1985 » Sa 27. Jul 2019, 17:30

Hallo zusammen, unser Estrichtrockenprogramm ist eigentlich durch. Jetzt komme ich gerade ins Haus und der Sollwert steht wieder bei 35 Grad. Kann es sein das sich ein Schaltprogramm aktiviert hat? Falls ja, wie bekommt man es aus? Am liebsten würde ich die ganze Heizung ausschalten.

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 96
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von Bauherr1985 » Sa 27. Jul 2019, 17:30

Das Symbol „Aufheizen“ ist auf „Schaltprogramm“ umgesprungen. Kann man einfach die Sicherungen von Verdichter und Heizung rausmachen? Falls ja, in welcher Reihenfolge? Wir hatten leider noch keine Einweisung 🙈

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von BigNose82 » Sa 27. Jul 2019, 21:47

Wähle den WW Betrieb mit Sollwert Tag/Nacht = 10 °C.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

häuslebauer2018
Praktikant
Beiträge: 11
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 08:18

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von häuslebauer2018 » So 28. Jul 2019, 14:36

Die LZW hat doch auch eine Belüftungsanlage integriert. Warum kann die LWZ denn nicht kalte Luft produzieren?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von BigNose82 » So 28. Jul 2019, 15:14

Weil dann die gesamten Rohrwege isoliert und dampfdicht gemacht werden müssten. Alternativ müsste der Betrieb taupunktgeregelt sein. Und da kommt der nächste Punkt: Der maximale Volumenstrom der KWL reicht nicht im Ansatz um selbst bei isolierten Rohren eine vermarktbare Kühlleistung zu erziehlen - von der Taupunktregelung ganz abgesehen.
Denn wenn ein Hersteller mit aktiver Kühlung werben würde, müsste auch ordentlich was kommen.

Ich habe das mal grob durchgerechnet und hatte vor, einen Rohrverdampfer einer Kältemaschine in die Zuluftleitung zu bauen und das ganze taupunktgeregelt zu betreiben. Überschlägig hätte das so gerade ausgereicht, um die Temperatur im Haus zu halten. An so Tagen wie vorgestern wäre selbst das aussichtslos gewesen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 454
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Stiebel Eltron LWZ 5 S Plus

Beitrag von bobokoko » Di 13. Aug 2019, 07:50

@willib: wie sieht es aus bei dir? seid ihr bereits eingezogen? hattet ihr bereits die einweisung der lwz?

ich hoffe dieser tage mal ein erstes logging starten zu können. raspi und fhem warten darauf an die lwz angeschlossen zu werden...

Antworten