Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4037
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 12. Okt 2019, 10:53

Dann kann ich nur empfehlen, alles so zu lassen wie es ist und mit den Thermostaten zu arbeiten.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Skyfire
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 09:24

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Skyfire » Sa 12. Okt 2019, 12:34

Mal anders gefragt :)

Lohnt es sich in die Materie richtig einzusteigen. Wie hoch ist da das Einsparpotential?

Wo sollte man da ansetzen?

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 490
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Sa 12. Okt 2019, 14:32

Nur nochmal zum Verständnis:
RL geregelt hat nichts mit der Position des Stellmotors/flowmeter zu tun?
Wie gesagt habe ich den Führungsraum komplett offen und einige Kreise zurückgeregelt per flowmeter.

Anbei noch die letzten beiden Tage ....
88FDEA68-6BE6-4CE9-9F50-35AD429F7885.jpeg
D4394476-7258-4AC4-AAD0-2A849A723A6D.jpeg
Die Drehzahl des verdichters lag beim heizen zwischen 20-23hz, bei ww Bereitung zwischen 40 und 46 hz. Soweit ich das am Display nachgeschaut habe. Leider ist das aktuelle fhem noch nicht auf die 5s ausgelegt. Daher leider nur ein punktueller Blick...

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 490
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Sa 12. Okt 2019, 14:38

Außerdem interessant wäre es zu wissen, warum hk-soll 13:30 bzw 19:30 so krass verändert wurden. Verstellt habe ich nichts... heute um 12:30 auch wieder

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 490
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » So 13. Okt 2019, 20:20

Das Geheimnis liegt wohl an den Einstellungen für sommerbetrieb. Diese habe ich nun etwas modifiziert. allerdings habe ich keine Einstellung zur Raumtemperatur für den sommerbetrieb gefunden :denk wobei das ja vermutlich auch Schnuppe sein dürfte

Nach weiterem Studium der Installationsanleitung bin heute noch über die leistungseinstellungen des verdichters für die ww Bereitung gestoßen. Standard 80%, habe ich mal halbiert auf 40%. Plot hierzu:
DD4354CB-6E77-4F17-8C55-5D0E44C8D8C2.jpeg
Ich denke mal da kann man noch weiter runter :engel
Die heizeinstellungen sind aufgrund der aktuellen und folgenden Temperaturen erst mal obsolet ...

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4037
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 15. Okt 2019, 06:26

Jo stimmt...die Sommerautomatik :roll:
Sommerbetrieb = Warmwasserbetrieb.
Um die "Automatik" quasi auszuhebeln, stellst du die zugehörige Temperatur einfach auf Maximum und die Hysterese so klein wie möglich. Bei einer gut eingestellten WP muss ja per Definition nicht mehr in einen Sommerbetrieb geschaltet werden, da sie ja ohnehin mit dem Heizen aufhört, wenn es warm genug ist.
Was allerdings etwas bringt, ist, die Kiste manuell in den WW-Betrieb zu versetzen. Sonst könnte sie im Hochsommer bei ungewöhnlich kühlen Nächten schonmal loslaufen.

Bei der Speicherladung würde ich v.a. aus Gründen der PV Maximierung weit runter. Ohne PV ists fast Hupe. Vielleicht die Leistungsfreigabe erstmal irgendwo im Mittelfeld und dann mal sehen wie sich das entwickelt. Aber davon mal abgesehen, siehts doch mit eurem WW Verbrauch top aus. Keine Ladung am 11. und dann am 12. und 13. perfekt im Maximum der Tagestemperatur. Und selbst da war an der Fühlerposition noch weit über 30 °C, also genug Reserve für noch zwei Duschen :-)

Was ich gerne noch über dich ausprobieren möchte ;-) ist der Einfluss der beiden Leistungsparameter auf das Laufverhalten. Aber immer mit der Ruhe, wenns mal kalt wird, läuft die Mühle durch. Dann können wir noch viel spielen :mrgreen:

Beim FHEM kann ich leider nicht weiter helfen und nur darauf drängen irgendwie die Drehzahl extrahiert zu bekommen :D
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4037
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 15. Okt 2019, 07:10

Skyfire hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 12:34
Wie hoch ist da das Einsparpotential?
I.d.R melden sich "Fachmann-Geschädigte" mit Sätzen wie "Warum verbraucht meine WP so viel?" oder "Meine WP taktet sich zu Tode!". Im weiteren Verlauf der Threads in allen möglichen Foren stellt sich dann heraus, dass der Stromverbrauch z.B. für einen 2017er Neubau, KFW55 mit 140 m² jenseits der 5000 kWh liegt und nach zwei Jahren mehr als 8000 Verdichterstarts angefallen sind.
Unsere LWZ hat in den letzten Jahren im Schnitt 2550 kWh für den Verdichter und den WP-Lüfter verbraucht. Diese hängen allein an einem eigenen Zähler. Was ich nicht genau erfassen kann, ist der Verbrauch der restlichen Komponenten (Lüftung, Steuerung, HKP). Diese schätze ich realistisch mit konstanten 50 W über das gesamte Jahr, also 438 kWh. Damit liegen wir bei rd. 3000 kWh für ein Haus im Bereich KFW55 mit 167 m² (Norm-) Wohnfläche (Tatsächlich beheizte Fläche rd. 185 m²).

Das rein monetäre Einsparpotential zwischen schlecht und optimiert laufenden Anlagen liegt spielend im Bereich 200 - 300 € pro Jahr. Was dann noch hinzu kommt, sind die unkalkulierbaren Kosten für die Reparatur von vorzeitigen Defekten.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 704
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Di 15. Okt 2019, 10:52

BigNose82 hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 07:10
Das rein monetäre Einsparpotential zwischen schlecht und optimiert laufenden Anlagen liegt spielend im ersten Drittel eines dreistelligen Eurobetrages pro Jahr. Was dann noch hinzu kommt, sind die unkalkulierbaren Kosten für die Reparatur von vorzeitigen Defekten.
Ich kann mich da nur anschließen. Wie eben im LWZ5-Thread geschrieben liege ich konstant bei ca. 1800kWH im Jahr nur Heizstrom - dank Solarthermie können wir 65% des Warmwassers übers Dach erwärmen. Somit liege ich mit NUR Heizstrom bei 400€ Heizung und WW/Jahr.
Die Steuerung und Lüftung schätze ich ebenfals auf ca. 400kWH/Jahr.

Mit den Werkseinstellungen von Stiebel-Eltron und den Raumthermostaten wäre ich schätzungsweise bei 6000 kWh (mindestens). Und der Verdichter geht statt 10x am Tag maximal 3x an- 1x für Warmwasser und 0-2x für Heizung.

Von daher: schön den Thread durcharbeiten ;-)
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 490
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Di 15. Okt 2019, 16:28

Danke erst mal für deine Rückmeldung. Bzgl ww habe ich wohl Pech gehabt und es griffen die Leistungsangaben für Winter. Hatte nur die Leistung für Sommer geändert, aber das zeigte ja keinen wirklichen Einfluss... heute also nochmal abgeändert während der Bereitung und siehe da, Drehzahl sank deutlich. Mal die Tage beobachten.

Ja genau, wenn’s kälter wird können wir gerne den Einfluss weiter testen. Jetzt wäre tatsächlich das isg die bessere Wahl :TR

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4037
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 15. Okt 2019, 19:43

Kostet im Moment nur 439 €. Immer mal ran ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Skyfire
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 09:24

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Skyfire » Di 15. Okt 2019, 22:30

Könnt ihr mir bei den Lüftereinstellungen behilflich sein?

Die Anlage schaltet nach dem Umschalten von Sommerbetrieb auf Automatik nicht mehr das Lüftungsprogramm. Die Lüftung läuft permanent auf Stufe 2 und unterscheidet anscheinend nicht mehr zwischen Tag und Nacht (Nachts sollte sie in Stufe 1 laufen)

Meine Einstellungen seht ihr unten. Könnt ihr den Fehler finden?

Danke

Sky
Dateianhänge
089C3468-A492-4AC2-B7D3-739B4D2EA945.png
B922C23D-E215-4944-ABCA-038B5D4F6882.png
48400EBA-1B5F-4C64-BCB1-2BFA99D7C3AB.png

Skyfire
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 09:24

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Skyfire » Di 15. Okt 2019, 22:49

@BigNose

Ok,

das klingt überzeugend. Vielleicht sollte ich mich dann doch intensiver damit beschäftigen. :)

Gibt es irgendwo ein „How-to“ für Anfänger (dummies) oder muss ich mich durch den Thread arbeiten. Bzw könnt ihr mir Anhand meiner obigen Einstellungen erste Tipps geben?

Vielen Dank

Skyfire

Skyfire
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 09:24

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Skyfire » Do 17. Okt 2019, 10:40

So hab versucht meine Einstellungen zu optimieren.

Könntet ihr bitte mal drüber schauen ob das so passt oder was geändert werden muss?

Die Einstellungen seht ihr unten. Hab die Zusatzheizung zum Heizen und Warmwasser komplett aus. Warmwasser soll er nur 1x am Tag machen.

Gefühlt heizt die Lwz sehr kurz und die Temperatur vom Vorlauf geht nicht mehr über 26,5 Grad.

Bin mir nicht sicher ob das so eine ideale Einstellung ist.

Richtig warm wird es auch nicht. Die Stellmotoren sind an der Heizung noch dran. Mit hat bisher die Zeit gefehlt diese zu entfernen.

Vielen Dank
Dateianhänge
DE203981-C80F-4CDF-9248-9779DCD84E11.png
E647ECED-8916-4C17-BC7C-C5276A8632DE.png
0918CBF7-94D4-4880-84D8-9F6CC236E665.png
3334D625-E9C3-4744-96A3-DFAFEE7B7AD8.png
181E4FCF-99D3-4C7E-B4A5-5D6B9BAE8811.png
AE05A794-8EED-46D0-8CBE-5E6F2EA15953.png
97B1BDB5-9BB2-4EFD-8D09-AEEB82FE6118.png

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 490
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Do 17. Okt 2019, 20:27

Nach einem Tag Pause, heute dann mal eine ww-bereitung mit 30% Leistung
67CE6835-149A-481F-B979-846FEFAD7F56.jpeg
Man sieht dass es nun länger dauert, was ja auch zu erwarten war. Allerdings war die ausgangstemperatur heute auch deutlich geringer als zuvor.
Vom Verdichter hatte ich draußen kaum etwas gehört, als wenn er auf voller Leistung lief

macmonder
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 15:27

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von macmonder » Di 22. Okt 2019, 10:23

Hallo Zusammen,

Ich habe bei mir jetzt schon mehrmals ein seltsames Verhalten meiner LWZ304 Trend feststellen können.
Um 10 Uhr hört die Heizkreispumpe auf zu laufen, worauf die woraufhin die Rücklauftemperatur abfällt,
was zur folge hat, dass ein Heiztakt begonnen wird.
Könnt ihr mit diesem Verhalten etwas anfangen?

Zur Info:
Ich hab die EMI-Software bei mir aus dem ISG, deshalb läuft die Heizkreispumpe Tagsüber.
Dateianhänge
10UhrProblem.PNG

Antworten