Winkelschraubhaken für Spiegelschrank

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Antworten
laursen
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Di 6. Aug 2019, 10:32

Winkelschraubhaken für Spiegelschrank

Beitrag von laursen » Do 19. Mär 2020, 14:23

Hallo Leute,
endlich sind die Badmöbel da. Ich frage mich jetzt welche länge die Winkelschrauben haben sollten. So ein Spiegelschrank wiegt ja einiges wenn er erstmal voll ist. Ich habe dabei aber ein bisschen Sorge wegen der Leitung in der Wand. Die Schraube wird am Ende 15mm rausstehen. Also wäre ich beim Wandaufbau (12,5 Rigips, 12,5 cm Spanplatte) mit einer 40er länge schonmal sicher. Aber vermutlich ist es besser wenn die Schraube hinten noch etwas raussteht. Ich habe da ehrlich gesagt immer Sorge wegen eventueller Leitungen. 1cm raussstehen ist aber unproblematisch oder? Also könnte ich eine 5x50 nehmen? Was meint Ihr?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4167
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Winkelschraubhaken für Spiegelschrank

Beitrag von BigNose82 » Do 19. Mär 2020, 14:29

Je stumpfer die Spitze der Schraube ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine dahinter liegende Leitung einfach zur Seite geschoben wird. Erfahrungsgemäß sind die Schraubhaken von Haus aus schon sehr stumpf.
Wenn du ganz sicher gehen möchtest, auch dass die Spanplatte hinten nicht tellergroß ausbricht, bohrst du klein vor und feilst die Spitze noch etwas runder...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

laursen
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Di 6. Aug 2019, 10:32

Re: Winkelschraubhaken für Spiegelschrank

Beitrag von laursen » Do 19. Mär 2020, 14:38

Stimmt. Vorbohren mit einem 3er ist eine gute Idee. Was ist mit Wasserleitungen? Es ist das Bad im Obergeschoss. Da kann eigentlich nichts sein oberhalb des Waschbeckens oder?

Antworten