Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BauherrRLP
Geselle
Beiträge: 156
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von BauherrRLP » Di 23. Feb 2021, 08:18

Die soll Temperaturen kann schon indirekt einen Einfluss haben.
Zum Beispiel wird die heizgrenze, bis wohin Heizung aktiv ist mit der soll temperatur minus Hysterese berechnet. Aber ansonsten ist es natürlich genauso eine Verschiebung der Heizkurve.
Normal nimmt die 222g einen soll Vorlauf und errechnet daraus einen Rücklauf.
Standard bei uns ist zum Beispiel soll Vorlauf 31 Grad ergibt soll Rücklauf 26 Grad und dann Hysterese 2 Grad errechnet fängt Heizen bei Rücklauf unter 24 Grad an und hört auf über 28 Grad.
... Wohnen seit Mai 2015 in unsrem Duo individuell, 1,30 Kniestock, mit Erdwärme(222g), Ofen und Wintergarten...

Bei sonstigen Fragen einfach melden.

Bebbie
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:40

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von Bebbie » Di 23. Feb 2021, 09:27

Im Viessmann Forum habe ich auch schon parallel nachgefragt. Und die BayWa lasse ich auch mal kommen. Mal sehen, was dabei heraus kommt.

Bebbie
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:40

Re: Vitocal 222-G mit Hocheffizienz-Pumpe nachrüsten

Beitrag von Bebbie » Sa 27. Feb 2021, 15:08

Ich habe mir jetzt mal die Serviceanleitung durchgelesen und die bei mir hinterlegten Einstellungen angeschaut.

Dabei ist mir aufgefallen, dass als Primärquelle der Wert 0 eingestellt ist. Der steht laut Serviceanleitung für Eisspeicher oder Solar-Luftabsorber. Bei mir wäre eigentlich Wert 1 = Erdsonden richtig.

Kann das auch das Takten beeinflussen? Irgendeine Auswirkung wird die Einstellung ja haben, sonst müsste es die ja gar nicht geben.

Zudem habe ich da eine Option Taktrate Heizkreispumpen gefunden. Die steht bei mir auf 0, d.h. getakteter Betrieb ausgeschaltet. Macht das Sinn, dass die auf Dauerbetrieb sind?

Antworten