Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Fr 11. Jun 2021, 15:36

Hallo zusammen,

wir sind 2018 ins Fingerhaus gezogen mit Belüftungsanlage. Es wird immer sehr heiß im Sommer und durch mehr HomeOffice lege ich mir ein mobiles Klimagerät zu, was dafür den Zweck erfüllen sollte. Habe 2 Fragen:

- Kann ein Mobiles Gerät theoretisch die warme Luft in die Belüftungsanlage an den Runden Auslässen in der Decke abführen oder ist das quatsch und funktioniert nicht?
- haben die LWZ Trend Heizung - gibts da nen Trick was man ausser auf Passivkühlung im Sommer einzustellen noch machen kann? Sollte man tagsüber die Belüftung z.b. ganz ausstellen?

Vielen Dank vorab!

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Bernd » Sa 12. Jun 2021, 08:25

Henrik3107 hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 15:36
...- Kann ein Mobiles Gerät theoretisch die warme Luft in die Belüftungsanlage an den Runden Auslässen in der Decke abführen oder ist das quatsch und funktioniert nicht?...
Könnte man machen, wäre dann aber doof!
Du hast ja einen Wärmetauscher in deiner Lüftung. Der würde dann ja die Abwärme deiner mobilenen Klima an die Zuluft abgeben, die dann wider im Haus verteilt wird.
Die Lüftung hat zwar durch ihren geringen Luftdurchsatz eher kleine Auswirkungen, aber Kleinfieh macht auch Mist.

Wenn du keinen Wärmetauscher drin hast, sondern die Sommerkassette, würde das mit der Abluft zwar besser gehen, aber du würdest dir die warme Außenluft eben so warm, wie es draußen ist, ins Haus blasen. Der Wärmetauscher funktioniert nämlich auch anders hermum. Er veruscht immer die angesaugte Außenluft auf die Temperatur der abgesaugten Abluft zu bekommen.

Wenn du nun die Lüftung gang aus machst, und die warme Abluft der Klima in die Abluftkanäle drückst, ist das auch doof. Denn die Luft sucht sich immer den einfachsten Weg. Und da die Filter vor dem Wärmetauscher und der Tauscher selber ein kleines Hinderniss darstellen, wird wohl auch etwas warme Abluft rückwärtz durch die anderen Abluftkanäle im Haus in die Räume gedrückt.

Henrik3107 hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 15:36
...- haben die LWZ Trend Heizung - gibts da nen Trick was man ausser auf Passivkühlung im Sommer einzustellen noch machen kann? Sollte man tagsüber die Belüftung z.b. ganz ausstellen?

Vielen Dank vorab!
Die Passivkühlung setzt sich ja aus vielen Werten zusammen, die erstmal so auftreten müssen, bevor diese überhaupt aktiviert wird.
So muss die Außenluft erst eine gewisse Zeit lang die eingestellte Innenraumtemperatur (in den meisten Fällen was um 22°) auch wider für einen gewissen Wert unterschreiten.
So muss es z.B. erstmal draßen 2 Stunden lang unter 19° oder kühler sein, damit die Passivkühlung überhaput anspringt. Auch, wenn es im Haus nicht 22°, sondern kuschelige 27° warm ist!
Was da einfacher und auch immer funktioniert, wenn du eine Lüftungsstufe für die Nachzeit von z.B. 21:00 bis 9:00 Uhr verwendest, und da dann die geringste Zuluft und die größe Abluft einstellst.
Zuluft habe ich in dieser Zeit auf 50m³ und Abluft auf 250m³ stehen. In der Zeit muss dann natürlich ein Fenster offen sein, durch das dann die kühlere Außenluft direkt ins Haus kommen kann (meistens Schlafzimmer).
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Mi 16. Jun 2021, 14:25

Vielen Dank! und tagsüber hast Du die Lüftung dann ganz aus? Ich wusste nicht das man mehr Zuruft als Abluft einstellen kann - das ist dann vermutlich ähnlich wie Passivkühlung, nur kannst du es „aktiv“ steuern wann das passieren soll nehme ich an?

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Mi 16. Jun 2021, 14:51

bzw. noch eine Frage: Wieso Zuruft 50 und Abluft 250 und nicht auch Zuluft 250 - also das viel „kalt“ reinkommt und viel warmes rausgeht - wieso die unterschiedliche Menge?

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 810
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Dr. Bob » Mi 16. Jun 2021, 14:53

Weil so dann direkt kalte Luft über ein offenes (Schlafzimmer-)Fenster rein gesaugt wird und die nicht über den Wärmetauscher laufen muss, wo sie durch den Gegenstrom der Luft von drinnen aufgewärmt wird.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Mi 16. Jun 2021, 14:57

Und was ist eine Sommerkassettte? Davon habe ich noch nie was gehört - wir wechseln einfach Luftfilter und eben dann die Option der Passivkühlung am Gerät. Mehr wurde uns nicht gesagt als Optionen für den Sommer... klingt ja komisch. Gibts das irgendwo gut erklärt und was das bringt? Sind 3 Jahre lang im Sommer bei 30° im Haus eingegangen, daher nun auch die Fragen, dass man da doch irgendwas machen können muss!?

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Mi 16. Jun 2021, 14:58

Dr. Bob hat geschrieben:
Mi 16. Jun 2021, 14:53
Weil so dann direkt kalte Luft über ein offenes (Schlafzimmer-)Fenster rein gesaugt wird und die nicht über den Wärmetauscher laufen muss, wo sie durch den Gegenstrom der Luft von drinnen aufgewärmt wird.
ah - ich kenne die Technik nicht was in der Anlage passiert. Klingt gut - muss ich mal testen von den Werten her. Und das ist dann STATT Passivkühlung oder diese noch dazu, falls ausserhalb des Zeitfensters mal der Wert unterschritten wird?

Ist das dann vielleicht zu viel „Druck“ oder Unterdruck wenn man nachts diese Einstellung hat? Im Schlafzimmer haben wir zb. auch so ein Abluftrohr und dann wäre das ja aktiv.

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Bernd » Mi 16. Jun 2021, 16:53

Die Sommerkassette ist ein Styroporklotz, der an Stelle des Wärmetauschers eingesetzt wird. Dieser schafft eine direkte Verbindung, und pustet dadurch tagsüber die warme Außenluft ungekühlt, und nachts die kalte Außenluft aufgeheizt ins Haus.
Da der Wärmetauscher ja auch anderes herum funktioniert, also die warme Außenluft mit der kalten Abluft aus dem Haus abkühlt, bringt die Sommerkassette nur bedingt etwas.
Ich hatte sie damals gleich dazu gekauft, sie aber seit 5 Jahren nicht mehr genutzt. So kann ich die Lüftung tagsüber wenigstens noch nutzen.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Mi 16. Jun 2021, 17:18

Das check ich alles irgendwie nicht - weiß aber auch nicht was ein WT macht - muss ich mal nachlesen. Wieso kann man mit SK die Lüftung nicht nutzen?

Kurzum, wen die SK nur bedingt was bringt und ich sie nicht brauche würde ich jetzt bei Hotze wieder Passivkühlung grundsätzlich aktivieren und manuell bei z.B. Lüftunggstufe 3 die Einstellungen verändern, wie hier beschrieben mit mehr Luft nach draussen als rein und das dann nachts laufen lassen? Macht Stufe 3 dann sinn oder ist es egal, weil man die Werte ja händisch einstellt? Abseits dieser Zeit, also Tagsüber die Lüftung komplett ausschalten?

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Bernd » Mi 16. Jun 2021, 17:28

Tut mir leid, wenn ich das jetzt so direkt schreibe, aber du scheinst da so einiges nicht zu verstehen?!

Wenn du die Sommerkassette verbaut hast, und die Lüftung laufen lässt, wenn es draußen wärmer als drinnen ist, pustet du die warme Luft direkt ins Haus.
Mit dem Wärmetauscher wird die warme Außenluft durch die kälter Abluft aus dem Haus runtergekühlt. Ist ja ein Wärmetauscher.

Und die Werte der Lüftung stellst du ja für jede Stufe ein. Und diese kannst du dann ja den Zeitfenstern zuordnen.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Mi 16. Jun 2021, 20:19

naja, bin kein Heizungsfachmann :) Ich kaufe ja so eine Anlage mit so viel schnick schnack damit ich nicht so viel verstehen muss :)

Was hat denn die Sommerkasette für einen Sinn, wenn sie statt für mehr kalte Luft im Haus für warme sorgt? Dann ist der Name arg irreführend. Ich hab aber keine und scheint ja dann nicht verkehrt zu sein.

Dh mit Wärmetauscher ist dann Lüftung tagsüber an haben wiederum gut und es kommt kältere Luft ins Haus?

Ich hab zwar 3 Anleitungen für die LWZ, aber solche generellen Handhabungen stehen da nicht drin, sowas mag ich nicht - wieso wird sowas nicht für Ahnungslose geschrieben - dann hätte eine Benutzeranleitung auch mal einen Sinn.

Ich Machs einfach wie bisher und hab 30° im Haus. lässt sich wohl dann nicht vermeiden. Danke trotzdem!

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Mi 16. Jun 2021, 20:24

PS: Nicht mal was von Zeitfenstern steht in den Anleitungen. Mir wurde nur Stufe 1,2,3 erklärt im Sinne von schlechter Luft, viele Leute auf Stufe 3 - stinkt es draussen mal dann eher ausmachen oder Stufe 1. Auf Wärme/Kälte war in Bezug auf Lüftung uns gar nix gesagt und überhaupt sollten wir eigentlich gar nix an der Heizung einstellen. Das einzige was ich dann mal gemacht habe war bei Hitze auf Passivkühlung und irgendwo ein Fenster auf Kipp wegen dem Unterdruck.

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Bernd » Mi 16. Jun 2021, 20:36

Du kannst einstellen, welche Stufe tagsüber, und welche nachts laufen soll. Und das dazugehörige Zeitfenster stellt die Ziet tagsüber da. Die restliche Zeit ist dann eben nachts. Das macht die Steuerung dann automatisch.

Und das du dir sone "moderne" Wärmepumpe kaufst, damit du da nie wider was dran stellen musst, ist leider ein gaaaaanz großer Irrglaube! Es sei denn, du gibt's dich mit vielen Starts der Anlage, einem dadurch resultierenden hohen Verbrauch und natürlich auch einem erhöhten Verschleiß der Anlage zufrieden.
Ansonsten muss man sich doch schon stark in die Matiere einlesen! Und da ist die Lüftung das mit Abstand kleinste Glied!
Schau dir mal hier die ganzen Beiträge zur Einstellung der LWZ an.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 810
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Dr. Bob » Mi 16. Jun 2021, 22:07

Oh ja, ich sekundiere! :-D

Zwischen einlesen und nicht einlesen, was man so alles kann und soll(te) liegt oft der Unterschied zwischen einem Jahresverbrauch von 2000kWh und 6000kWh... Im Besten Jahr bisher hatten wir (mit Solarthermie) einen Verbrauch von 1700kWh exkl. Steuerung und Lüftung. Ohne die Tips hier aus dem Forum wäre das sicherlich fast das Dreifache gewesen.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 440
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Mobiles Klimagerät und Belüftungsanlage

Beitrag von Henrik3107 » Mi 16. Jun 2021, 23:24

Danke schon mal - aber wo steht in welcher Anleitung das mit den Zeitfenstern usw... - also wo kann ich mich da einlesen?

- habe jetzt Passivkühlung aktiviert, das ist ja der einzige Modus wo nach gewissen Werten die erfüllt sein müssen gar keine Luft eingezogen und nochmal mehr nach außen geführt wird, oder?

- wie wichtig ist es wieviele Fenster und ob nur auf Kipp etc auf sind? macht das pro Raum sinn wo es kühler werden soll oder reicht es irgendwo im Haus, weil die Luft ja laufend „komplett“ ausgetauscht wird?

- Habe jetzt mal für Lüfterstufe 8 Zuruft auf 80 und Abluft auf 300 gestellt. Jetzt würde ich für Nachts Stufe 3 aktivieren - woanders im Menü kann ich ja unter „Lüfterprogramm“ auf z.B. Montags bis Sonntag gehen und zb 6-21 Uhr einstellen. Das ist dann Tag und 21-6 Uhr wäre dann Nacht?

- Hab hier gelesen das jemand mehrere Zeiten einstellen musste, zb 21-0 und dann 0-6 Uhr. Was hat es damit auf sich?

- Der Punkt Lüfterprogramm ist so Nichtssagen. Wenn ich da nur Mo-Fr einstelle - was macht er dann Sa und So? Und auch hier - keine Erklärung im Bordbuch. Sowas ärgert mich.

Antworten