Satellitenschüssel?

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von CarstenK » Mo 13. Apr 2015, 11:25

Ok, dann wird wohl die CAS 90 drankommen....wäre schön, wenn es die auch ohne das sehr auffällige Logo gebe...ist leider nur bei der 120er möglich.

Nachdem die Schüssel auf die Nordseite kommt, sehen wir davon glücklicherweise nicht viel davon.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Wilma
Architekt
Beiträge: 1187
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von Wilma » Mo 13. Apr 2015, 14:53

In Anbetracht der Windlast würde ich eher zu "so groß wie nötig" tendieren.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Treeda
Ingenieur
Beiträge: 536
Registriert: So 15. Sep 2013, 01:24

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von Treeda » Mo 13. Apr 2015, 17:50

Ich tendier da ja eher zu Gibertini OP 85 SE
Wir bauen ein Medley 200B mit Kniestock 1,30m inkl. Keller in der Wetterau!
Status: Haus steht, eingezogen!
Blog: http://kathrinundandi.blogspot.de/

Wilma
Architekt
Beiträge: 1187
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von Wilma » Mo 13. Apr 2015, 18:20

Ich habe eine "kleine" Fuba DAA 780, war schon im Bestand der vorherigen Behausung. An der Garagenwand montiert. Wollte nix aufs Dach.
Für Neukauf wäre sowas faszinierend:
Bild
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 869
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Satellitenschüssel?

Beitrag von ChristianM » Di 14. Apr 2015, 11:54

Das ist aber verdammt... Gewöhnungsbedürftig

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von Rohaja » Di 14. Apr 2015, 15:38

Schön is sone Schüssel im Endeffekt nie ;).
Unser 1m-Monster sieht man auch vom Boden...
Im Endeffekt wären wir wohl aufgrund des Windkorridors mit einer 2. Schüssel besser beraten gewesen.
Mal schauen, ob wir das noch ändern. Ich denke nur fürn Astra1 würden wir so 60 bis 80cm nehmen...
(Haben Astra2 primär auf einem LNB und den Astra1 aufm 2. LNB, letzterer ist bei Ostwind außerhalb des Windkorridors, wir haben aber zusätzlich Entertain.)

Kommt halt drauf an, was man vorhat :). Die meisten Leute haben ja nur den Astra1 im Empfang.
Unsere Schüssel ist Gibertini soweit ich weiß, da ist kein Logo drauf.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von CarstenK » Fr 17. Apr 2015, 22:50

Wir haben uns nochmal beraten lassen. Die Kathrein CAS 80 reicht, ist etwas kleiner als die 90er. Somit werden wir die wohl mit den Kathrein-LNB's beschaffen und dann dem Stelltrupp zur Anbringung in die Hand drücken.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von Rohaja » Fr 17. Apr 2015, 23:23

Na dann viel Erfolg :).
Rauf wirst du zur Ausrichtung ohnehin nochmal müssen.

An die Erdung denken!
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von CarstenK » Sa 18. Apr 2015, 07:47

Ausrichtung macht unser Elektriker im Zuge der Elektroarbeiten im Aussenbereich. Diese Macht FH nicht, somit mussten wir diese extern vergeben.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

viofingerhaus
Geselle
Beiträge: 110
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:34

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von viofingerhaus » Sa 18. Apr 2015, 08:58

Bei FH haben wir aufbemustert
Kathrein ZAS 40 Dachsparrenhalter ca. € 240
Koax Kabel ca. € 150

Masthalte sind vom Stelltrup eingebaut.
Die Elektriker haben am Stelltag die Kabeln vom HWR (4 Stck für Quad) und ein Erdungsdraht 16 mm² bis auf Dachboden gelegt. Dort enden sie.

Ich finde die Arbeit ist nicht vollständig - weil wir Masthalter und Kabel bei FH bestellt haben, aber die Kabeln sind noch nicht bis Masthalter geführt wurden.

Nach Telefonat mit Bauleiter: der Bauleiter hat 2 Wochen danach die Koaxkabeln vom Dachboden durch Unterspannbahn in das Mastrohr bis raus aus dem Ziegel weiter geführt. Er hat die Unterspannbahn einbißschen aufgeschnitten. Erdungsdraht muss ich selber anschließend mittels Ringkabelschuh in die Erdungsschraube des Masthalters. Es ist noch greifbar im Bereich aufgescnittene Unterspannbahn.

Ich weiß noch nicht, wie der Bauleiter später diese aufgeschnittene Unterpannbahn wieder fachgerecht abdichten.

Dachbodentreppe ist noch nicht eingebaut - dahin kommt man nur über normalen Leiter. Der Bauleiter hat die Dampfsperre geschnitten als Zugang in diese Bodenlücke. Momentan läuft Estrichtrocknung. Die Lücke ist momentan noch offen. Der Bauleiter wird diese Lücke wieder zuschlissen (Dampfsperreklebefolie) - hat aber am letzten Freitag nicht geschaft diese zu schließen.

SAT Schüssel müssen wir regionalee SAT Techniker montieren & justieren lassen. Momentan ist Gerüst noch da, aber ich traue mich nicht aus dem Gerüst aud die Dachzigeln zu klettern.
Wir bauen VIO 111 - 1,3 m Kniestock auf Bodenplatte, Kfw 55 mit LWZ 304.
In Baden Württemberg.
Status: glücklich umgezogen

viofingerhaus
Geselle
Beiträge: 110
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:34

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von viofingerhaus » Sa 18. Apr 2015, 09:16

Bild

Bild
Wir bauen VIO 111 - 1,3 m Kniestock auf Bodenplatte, Kfw 55 mit LWZ 304.
In Baden Württemberg.
Status: glücklich umgezogen

neo111
Ingenieur
Beiträge: 465
Registriert: Di 16. Apr 2013, 18:27

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von neo111 » Sa 18. Apr 2015, 09:42

CarstenK hat geschrieben: und dann dem Stelltrupp zur Anbringung in die Hand drücken.

Da haben die überhaupt keine Zeit für , jedenfalls war es bei uns so.

Benutzeravatar
Rapunzel
Ingenieur
Beiträge: 315
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 12:49
Wohnort: BW

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von Rapunzel » Sa 18. Apr 2015, 09:55

neo111 hat geschrieben:
CarstenK hat geschrieben: und dann dem Stelltrupp zur Anbringung in die Hand drücken.

Da haben die überhaupt keine Zeit für , jedenfalls war es bei uns so.
Montage, Anschluss und Ausrichtung der Sat-Antenne mit Erdungsschienen und F-Stecker hat bei uns der ortsansässige Elektriker für 124 Euro gemacht.
Flair 220, KFW55, schlüsselfertig mit Wintergarten, Balkon, Plewa Unitherm, LWZ 303i, Homeway Evolution auf Bodenplatte und Garage 3m x 9m
Stelltermin: 03.11.2011 - Einzug: 20.01.2012

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Satellitenschüssel?

Beitrag von CarstenK » So 24. Mai 2015, 20:57

Wir wollen uns eine SAT- Schüssel in den nächsten Tagen kaufen, damit die noch montiert werden kann, solange das Gerüst steht. Es soll die Kathrein CAS 90gr werden.

Dazu soll ein Kathrein-LNB ran.

Fernseher sollen 3 Stück angeschlossen werden. Diese kaufen wir alle neu, da wir keine Receiver mehr haben wollen und alle Geräte an die Wand gehängt werden.

Welchen LNB muss ich wählen?
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2220
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Hungen

Beitrag von Eugen » So 24. Mai 2015, 21:22

Nur Astra? Dann eine quad oder quattro lnb. Kommt drauf an ob du mit Multischalter oder nicht arbeiten willst
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen) - VERKAUFT
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php - VERKAUFT

Antworten