Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2305
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von HB-NH2015 » Sa 24. Nov 2018, 17:04

Richtig BigNose.
Möchte keine fremden Lorbeeren klauen :-)

Was Scripten angeht bin ich auch ein "Vollpfosten". Die paar Kurse in der Ausbildung kann man knicken, zu lang her.

Ich hatte von BigNose ein PHP Script welches übers ISG die Lüftungsstufe ändern kann.
Im Endeffekt war es dann ein bisschen Copy+Paste und ausprobieren bis es auch mit den anderen Werte geklappt hat.

BigNose macht auch das Ändern von Werten mit der Batch/iMacro Lösung. Das hat bei mir aber nicht zuverlässig funktioniert deshalb war ich scharf auf die PHP Lösung.

Achja und mit Mac hab ich nichts am Hut.
Ich hab nen alten Ipod Classic von 2006. Immer noch ein tolles Teil :-)

Es gibt übrigens noch ein "SollwRunter" welches eigentlich für die Nacht da ist mit einer sehr sehr niedrigen unteren Hysterese.
Allerdings hatte ich damit trotzdem die frühmorgendlichen Heiztakte deshalb mache ich es aktuell mit der Nachtabsenkung.

Schauen wir mal was der Winter noch so bringt.

Wenn man mal zwei vergleichbare Winter hat (zeichne alles auf) und der Stromverbrauch ähnlich war also das alles nicht so viel bringt dann könnt ich mir auch vorstellen wieder die Nacht mit reinzunehmen.

Das Allerwichtigste sind wohl eh die bedarfsgesteuerte WW Zirkulation, WW am Tag und mit nicht zu schmaler Hysterese, eine guter hydraulischer Abgleich und deaktivierte Thermostate, eine Heizkurve die genug aber nicht zuviel Wärme liefert und tagumlaufend nicht allzu kurze Takte damit sich "der Verschleiss eines Kaltstarts" auch gelohnt hat.

Ob der ganze Rest jetzt noch so viel mehr bringt.....

Deshalb sollte man das Pferd auch nicht von hinten aufzäumen sondern erstmal bei den Basics anfangen die auch wirklich gleich viel bringen.
Aber mit 1.700kwh bist Du da ja wohl schon angekommen.
Die haben wir Okt-Sep auch nur verbraucht, Heizung hatte ich im November damals abgeglichen und Thermostate rausgeschmissen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 24. Nov 2018, 17:22

HB-NH2015 hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 17:04
Deshalb sollte man das Pferd auch nicht von hinten aufzäumen sondern erstmal bei den Basics anfangen die auch wirklich gleich viel bringen.
Das ist meiner Meinung nach der wichtigste Satz! Das allermeiste, also im zweistelligen Prozentbereich, bringt die Deaktivierung der ERR und ein vernünftiger Umgang mit dem WW. Der ganze Rest kommt dann je nach Spieltrieb, Kreativität und Lust, sich tiefer mit dem ganzen zu beschäftigen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 765
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von JonasBeye » So 25. Nov 2018, 12:43

Hallo zusammen,

momentan setze ich mich wieder etwas mehr mit der LWZ und den Einstellungen auseinander nachdem die Optimierungen im letzten Winter eigentlich Früchte getragen haben.
Leider habe ich momentan wieder vermehrte Verdichterstarts (siehe Screenshot, seit gestern 20 Uhr insgesamt 5 Stück) und zwar immer relativ kurze im Vergleich zum letzten Jahr.
Folgende Einstellungen laufen:
- alle Heizkreise offen
- Überstromventil zu
- Temperatur 21 Grad
- Fusspunkt: 1
- Hyterese 1: 2,0
Asyym. d. Hyst.: 1
Integralanteil: 100kmin
Differenz Vor/Rücklauf: ca 4,5 Grad

Hat jemand eventuell eine Idee warum momentan wieder so kurze und relativ viele Starts vorhanden sind? Die Temperatur im Haus stimmt.
LWZ.jpg
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

swix112
Ingenieur
Beiträge: 720
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » So 25. Nov 2018, 13:19

Anbei mal die Tagesübersicht von gestern. 6 Verdichter Starts in 24h, sieht schon viel besser aus als zuvor :)
Unbenannt.png
Mich würde interessieren warum das WW immer gegen 9Uhr warm gemacht wird, obwohl das WW Programm eigfentlich viel später starten soll. Gibt es dazu von Euch Lösungsvorschläge?

Wo finde ich denn im Menu der LWZ die Einstellung der Heizkreispumpe?

Die Temperaturen sind nachwievor sehr gut im Haus eingestellt. Hätte Ihr noch weitere Ratschläge was die optimierung der LWZ anbetrifft für mich?

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2305
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von HB-NH2015 » So 25. Nov 2018, 14:08

JonasBeye hat geschrieben:
So 25. Nov 2018, 12:43
Integralanteil: 100kmin
Der obenstehenden Erklärung von BigNose folgend macht es doch Sinn den Wert auf Maximum zu stellen oder?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » So 25. Nov 2018, 14:58

@Jonas
Kannst du mal den Sollwert mit in das Diagramm legen? Dann bekommt man einen Bezug dazu ob die Hysterese von - 2 K bis + 2 K um den Sollwert sauber abgefahren wird.
@swix
Die einfachste Frage zuerst: Passt die Systemzeit deiner Heizung? Nicht dass die verstellt ist...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

swix112
Ingenieur
Beiträge: 720
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » So 25. Nov 2018, 16:03

Die Systemzeit der Heizung ist richtig eingestellt...
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » So 25. Nov 2018, 16:18

@Jonas&swix
An euren Heiztakten sieht man, dass VL und RL direkt nach dem Start in kurzer Zeit erstmal relativ schnell ansteigen. Einige Zeit später werden die Verläufe flacher. Mit dem schnellen Anstieg ist schon die Hälfte des Hysteresebereichs durchschritten und das Abschalten kommt eher. Bildet vielleicht noch ein sehr kurzer Kreis (Gästebad/Abstellraum/...) einen Kurzschluss? Lässt das ÜV-Ventil doch noch etwas durch?
Das kann man mit Gegenfragen nicht weiter beantworten :-) Ihr müsst die Stelle finden. Habt ihr im schlimmsten Fall eine hydraulische Weiche (Unwahrscheinlich weil FH die eigentlich nicht verbauen lässt?)

Ihr habt eure Diagramme auf 12 h skaliert. Hier mal ein Vergleichsbild, ebenfalls auf 12 h von mir.
01.PNG
Nach dem Start ist der Anstieg von VL/RL viel viel flacher, fast nicht vorhanden. Die Verläufe gehen quasi direkt in einen parallelen Verlauf.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

swix112
Ingenieur
Beiträge: 720
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » So 25. Nov 2018, 17:14

BigNose82 hat geschrieben:
So 25. Nov 2018, 16:18
@Jonas&swix
Bildet vielleicht noch ein sehr kurzer Kreis (Gästebad/Abstellraum/...) einen Kurzschluss? Lässt das ÜV-Ventil doch noch etwas durch?
Das ÜV Ventil habe ich bis zum Widerstand geschlossen.

Wie stelle ich ein Kurzschluss fest?
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 765
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von JonasBeye » Mo 26. Nov 2018, 16:48

@BigNose82
Hier mal mit der Solltemperatur HK1. Ein Kurzschluss würde mich echt wundern, da ich an dem Durchfluss der einzelnen Räume seit dem letzten Winter eigentlich nichts geändert habe. Ich habe nur das Schlafzimmer zugemacht....
LWZ2.jpg
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 27. Nov 2018, 07:49

Joa, also, hmmmm. Ist nicht einfach zu lesen. Warum wird der Vol.-Strom einmal im Abstand von 1 h ausgelesen und dann wieder mit einer sehr hohen Abtastrate? Wird der nur bei Änderung mitgeschrieben? Dann ist mittendrin mal ein Peak (um kurz vor 5:00) - da hat er wohl den Schnüffler mehr oder weniger sauber erkannt...
Nach wie vor: Ausgehend davon, dass der Abstand RL<=> Sollwert am Ende der Takte die +2 K Hysterese ist... Dann ist die RL-Temp im Schnüffler zwischendurch so gerade noch nicht unter Sollwert minus 2 K. Beim nächsten ist es dann soweit. Dann schießt der RL innerhalb von ein paar Minuten schon über den Sollwert und wird dann erst flach. Das ist das Problem. Irgendwie hüpft der RL hoch. Die - im wahrsten Sinne des Wortes - undichte Stelle musst du finden.
Schau dir nochmal das ÜV Ventil an. Selbst wenn z.B. der Kreis des Gäste-WCs einen Kurzschluss bildet, würde das nicht so einen heftigen Effekt haben...

Ich hatte hier irgendwann mal dieses Beispiel mit dem Autoanhänger, der mit einem Gummiband an das Auto gehängt ist, beschrieben. Genau so sieht es bei dir aus.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

swix112
Ingenieur
Beiträge: 720
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Di 27. Nov 2018, 16:00

Bei mir ist das ÜV-Ventil definitiv zu. Und die kleinen Heizkreise (Gäste-WC) dort habe ich den Durchfluss auf 1l/min gedrosselt. Aber meine Kurve sieht nicht anders aus als zuvor, was die Vorlauf und Rücklauftemperatur betrifft.

Noch eine Idee was ich verändern kann?
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 27. Nov 2018, 16:09

Habt ihr vielleicht im anderen Verteiler noch ein ÜV?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

swix112
Ingenieur
Beiträge: 720
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Di 27. Nov 2018, 16:35

Nee ist nur im OG und da ist es zu gedreht.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Mi 28. Nov 2018, 07:11

Was soll man aus der Ferne noch dazu sagen? Ihr (du und Jonas) erkennt ja selber, dass VL und v.a. RL direkt nach dem Start sehr schnell hoch ziehen, bevor sich ein langsam steigender Verlauf einstellt. Das soll so nicht sein. Ist ggf. doch eine hydr.-Weiche eingebaut??? Google Bilder => hydraulische Weiche.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Antworten