Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2283
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von HB-NH2015 » So 2. Dez 2018, 22:36

SaschaS hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 21:44
Danke für die Anzahl der Pumpenzyklen. Hast du die Tempuraturen auch bei 19.5 und 20 gesplittet?
Ich hab 20 / 19

Ist aber eigentlich relativ egal in diesen Temperaturbereichen weil bei solchen Aussentemperaturen haben wir die Heizung eh noch auf WW-Betrieb.
Erst wenn der Herbst dann wirklich kommt bzw. die ersten kalten Nächte dass das Haus auskühlt dann stellen wir die Heizung wirklich an.

Und in dem Fall wird halt bei Aussentemperaturen über 20 Grad noch sehr wenige Pumpenzyklen nach Heizbedarf "geschnüffelt" (Min Zyklen haben wr auf 4. 1 würde wohl auch ausreichen es wird eh nicht geheizt).
Unter 19 Grad wird dann eben öfters geschnüffelt aber auch dort reichen die auch bei uns eingestellten 25 Zyklen pro Tag aus (Max Zyklen),
Dann wird mehr als jede Stunde nach Heizbedarf geprüft.

Bei 288 läuft sie die Pumpe 24/7 durch.
Das ist z.B. die Einstellung die ich wähle wenn ich den Volumenstrom an den Röhrchen im HKV beobachten und zueinander abgleichen möchte.
Aber eben nur kurzzeitig.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 640
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » So 2. Dez 2018, 23:22

SaschaS hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 20:56
@Dr. Bob: Das klingt richtig gut. Ich denke diesen Weg werde ich verfolgen.
Evtl. kann man anstatt einen HUE Dimmer auch einen Koogeek Schalter verbauen
Das geht bestimmt - den Hue Dimmer hatte ich halt noch rumliegen und er passt gut zu den übrigen Schaltern im Haus. Da an dem ursprünglich angedachten Platz leider der Empfang des Dimmers weg ist (es geht um 20cm... :devil ), musste ich ihn zu den übrigen Lichtschaltern im Bad stecken.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 640
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » So 2. Dez 2018, 23:29

Ah, ich sehe gerade, der Koogeek braucht einen Stromanschluss...der Hue Dimmer nicht-der funkt halt über die sowieso vorhandene Hue Bridge. Den hab ich einfach über die Lichtschalter an die Wand geklebt 😄
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

swix112
Ingenieur
Beiträge: 720
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Di 4. Dez 2018, 11:18

BigNose82 hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 07:29
Dann erhöhe mal die Pumpenleistung für die HKP etwas. Ich weiß nicht mehr, ob du eine mit Stufen hast, oder ob die schon prozentweise einstellbar ist. Bei Stufen: Eine hoch. Prozentweise: 10 % mehr.
20181204_100935.jpg
Muss ich beide Pumpen eine Stufe erhöhen???


20181204_100944.jpg
20181204_100941.jpg
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3856
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 4. Dez 2018, 11:45

Nein, natürlich nicht! Wie kommst du darauf?
Sorry, aber ein wenig mehr Eigeninitiative kann man schon verlangen oder?
Ich lade mir doch auch die Unterlagen von Stiebel runter. Ist das so eine riesen Hürde da mal rein zu sehen? Für die x03 Geräte gibts sogar eine vollständige Schemazeichnung mit 40+ Nummern und Beschriftungen.

Die Spreizung ist etwas hoch, das erfordert mehr Vol.-Strom im Heizkreis. Chakka du schaffst das!
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

swix112
Ingenieur
Beiträge: 720
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Di 4. Dez 2018, 11:54

Danke für den Hinweis. Sehr schnell gefunden :-)

Mal abwarten wie es sich verändert.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3856
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 4. Dez 2018, 11:56

Na siehste!
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

SaschaS
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SaschaS » Di 4. Dez 2018, 14:09

Nachdem ich nun dem Logging der Daten mittels ioBroker vertraue, erste Grafiken erstellen konnte, möchte ich auf das Wissen des Forums zurückgreifen. Anbei zwei Bilder, in die mich als Laie zunächst noch ein wenig überfordern :D
Bildschirmfoto 2018-12-04 um 11.51.53.png
Bildschirmfoto 2018-12-04 um 11.54.32.png
Aktueller Status:
  • Die ERR sind (bis auf Schlafzimmer) alle auf Stufe 6 gestellt und daher offen. Zwar noch montiert, aber auf den zusätzlichen Verbrauch kann ich zunächst verzichten.
  • Das ÜV ist nahezu geschlossen. Minimale Drehung wäre noch möglich. Habe ich mich aber bislang noch nicht drangetraut.
  • An die Flowmeter-Ventile traue ich mich noch nicht heran. A) Habe ich dazu noch zu wenig Wissen B) Fehlt mir momentan die Zeit
  • Wenn ich die Angaben auf den Flowmeter-Ventilen addiere, komme ich bei ca 19 l/min raus. Das entspricht in etwa auch dem was mir die Heizung öfters anzeigt (19.9 - 20.04)
Einstellungen:
ANTEIL VORLAUF 30%
FUSSPUNKT 1,5 °C
HK-TEMP. SOLL MAX. 65,0 °C
STEIGUNG 0,2
RAUMEINFLUSS 0
RAUMTEMP. TAG 21,0 °C
HEIZKREISSOLL HAND 21,0 °C
HK-TEMP. SOLL MIN. 10,0 °C
RAUMTEMP. BEREITSCHAFT 10,0 °C
RAUMTEMP. NACHT 21,0 °C

MAX. STUFEN HEIZUNG 3
ZEITSPERRE NE 60 min
HYSTERESE SOMMER/WINTER 4,0 K
KORREKTUR AT -1,4 °C
MASKIERZEIT TEMP. MESSUNG 120 s
MAXIMALE VORLAUFTEMP. 75,0 °C
DÄMPFUNG AUSSENTEMP. 1 h
SOMMERBETRIEB 17,0 °C
INTEGRALANTEIL HEIZEN 100 Kmin
BIVALENZ-HZG -8,0 °C

HYSTERESE 1 2,0 K
HYSTERESE 2 0,0 K
HYSTERESE 3 0,0 K
HYSTERESE 4 0,0 K
HYSTERESE 5 0,0 K
ASYMETRIE DER HYST. 1

WW SOLL HANDBETRIEB 45,0 °C
WW SOLL BEREITSCHAFT 12,0 °C
WW SOLL NACHT 43,5 °C
WW SOLL TAG 43,5 °C
INTERVALL ANTILEGIONELLEN 30 d
ANTILEGIONELLENTEMPERATUR 10,0 °C
ZEITSPERRE NE 240 min
BIVALENZTEMPERATUR WW -8,0 °C
NE STUFE WW 1
WW PUFFERBETRIEB AUS(0)
MAXIMALE VORLAUFTEMP. 75,0 °C
WW-ECO EIN(1)
HYSTERESE 2,5 K
MAX DAUER WW-ERZEUG. 12 h


Meine Fragen wären zunächst:
  • Was fällt euch bei den Diagrammen sofort ins Auge?
  • Mir fallen z.B. die vielen kurzen Verdichterstarts zum Heizen ins Auge
  • Was kann man noch optimieren ohne direkt an die Flowmeter-Ventile ran zu müssen?
Weitere Daten oder andere Auswertungen kann ich gerne zur Verfügung stellen :-)
Frei Planung mit Windfang und Keller im Enzkreis
175m2 Wohnfläche (beheizt) + 60m2 Keller (unbeheizt)
LWZ 304 Trend, ISG, PV-Anlage, Sunny Home Manager

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3856
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 4. Dez 2018, 14:33

Als erstes fällt mir auf, dass die Diagramme völlig überfrachtet sind. Und viiiiiiel zu groß für eine vernünftige Bildschirmdarstellung. Öffne ich es aufs Browserfenster skaliert, kann ich die Beschriftung nicht mehr lesen und klicke ich auf Originalgröße, sehe ich etwas mehr als ein Viertel. Aber gut, das ist nur ne Anpassungssache...

Deine WW-Temp sinkt zu schnell -> Zirkluation? Der WW-Temperaturverlauf ist das einzige, was klar erkennbar ist.

Ansonsten muss ich leider sagen, dass ich da gar nichts erkenne. Weder typische Verläufe für Heiztakte, noch WW-Ladungen. Die WW-Ladungen noch am ehesten, aber auch da... Gezappel der VL-Temp bis auf 60, 70, 80 °C. Was soll das sein? Zig Unterbrechungen... RL rauf, runter und wieder rauf... VD an, aus, an, aus...
Da stimmt was nicht.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

SaschaS
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SaschaS » Di 4. Dez 2018, 14:53

Ich gebe dir recht, dass die Diagramme überfrachtet sind. Meine Überlegung war, viel hilft viel um Wechselwirkungen besser zu sehen. Bzw. euch die Informationen zugänglich zu machen.
Das Bild hat eine Auflösung von 2992 × 1442, da sollte man eigentlich alles lesen können.

Die Zirkulation ist noch 24/7. Einmalige Warmwasseraufbereitung mit Koogeek Schalter sind in Planung. Noch kann ich keinem hier im Haus zutrauen, die Zirkulation anzuwerfen, wenn er duschen gehen möchte. Und einmalige Warmwasseraufbereitung mit 24/7 Zirkulation macht genauso wenig Sinn. Das kommt alles auf einen Schlag, wenn die Schalter da sind.
Ansonsten muss ich leider sagen, dass ich da gar nichts erkenne. Weder typische Verläufe für Heiztakte, noch WW-Ladungen. Die WW-Ladungen noch am ehesten, aber auch da... Gezappel der VL-Temp bis auf 60, 70, 80 °C. Was soll das sein? Zig Unterbrechungen... RL rauf, runter und wieder rauf... VD an, aus, an, aus...
Da stimmt was nicht.
Mach mir keine Angst...bei unserem Haus ist wirklich schon zu viel schief gelaufen.
Da akzeptieren keine Lösung ist. Hast du eine Idee, wie wir weiter vorgehen können um da irgendwas zu erkennen?
Helfen Bilder mit weniger Zeitstrecke und weniger Linien? Falls ja, welche...
Frei Planung mit Windfang und Keller im Enzkreis
175m2 Wohnfläche (beheizt) + 60m2 Keller (unbeheizt)
LWZ 304 Trend, ISG, PV-Anlage, Sunny Home Manager

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 411
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » Di 4. Dez 2018, 15:46

Die Zirkulationspumpe kannst du doch auch vorerst anders zeitsteuern. Unsere hat kleine Klips dran, die man bei den entsprechenden Uhrzeiten rauszieht. Dann würde sie wenigstens nur 15min laufen und nicht andauernd. Da gibt es verschiedene Pumpen, wenn ich die Schilderungen hier aus dem Forum richtig im Kopf habe.
Außerdem ist es ja nicht so, dass ohne Pumpe gar kein warmes Wasser kommen würde. Es dauert halt nur etwas länger. Es ist natürlich Verbrauchsoptimiert das über einen Schalter zu machen (wenn man es denn überhaupt braucht), aber dazwischen gibt es noch 100 andere Möglichkeiten es besser zu machen, als bei dir jetzt 24/7!

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 484
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Neo2017 » Di 4. Dez 2018, 15:55

Die Zirkulation 24/7 laufen zu lassen macht doch auch keinen Sinn. Du hast doch bestimmt eine Zeitschaltuhr dran. Dann begrenze wenigstens darüber schon mal die Laufzeiten. Es ist ja nicht so, dass man ohne Zirkulation nicht duschen kann. Es dauert ja nur ein paar Sekunden länger bis warmes Wasser kommt. Das frisst ja Energie ohne Ende bei 24/7 Laufzeit.
Edit: wosch war schneller
---Neo 212 in BaWü---

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 484
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Neo2017 » Di 4. Dez 2018, 16:06

Ich tu mir auch sehr schwer aus deinen Diagrammen was rauszulesen. Eine kleinere Zeitspanne, weniger Infos pro Diagramm und andere Auflösung könnte schon helfen. Ich habe es trotzdem mal versucht:
Deine Heiztakte sind sehr kurz, da deine Vorlauftemperatur sehr schnell steigt und der Parameter "Anteil Vorlauf" auf 30% steht. Dadurch erreicht "Istwert HK1" sehr schnell die Solltemperatur + Hysterese. Der Rücklauf bewegt sich noch kaum, da schaltet die Anlage wieder ab.
Versuche mal den Parameter Anteil Vorlauf auf 0 zu stellen. Trotzdem sieht es nicht normal aus, dass deine Vorlauftemperatur so schnell steigt. Vergleiche das mal mit anderen Diagrammen, die hier gepostet werden. Dann solltest du sehen was wir meinen
---Neo 212 in BaWü---

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 640
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Di 4. Dez 2018, 16:24

Sascha:
Schalt die Zirkulation doch einfach vorrübergegehend ab oder wie Neo gesagt hat einfach 1x täglich 15min. Warmes Wasser kommt auch ohne Zirkulation, dann dauerts nur 1min (=ca 9l kaltes Wasser) bis es angenehm wird...das ist zumindest gpnstiger als 150€/Jahr für eine 24/7-Zirkulation zu verblasen :-D

P.S.: Ich würde die Zahl der Heiz-Stufen auf 0 stellen fürs Heizen
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

SaschaS
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SaschaS » Di 4. Dez 2018, 18:27

@Neo2017, @wosch87, @Dr.Bob: Zunächst vielen Dank für eure Kommentare!

Zur Zirkulationspumpe: Ich werde noch noch heute die Automatik umprogrammieren, so dass am Abend einmal das Wasser umgewälzt wird.

@Dr. Bob: Mit Heiz-Stufen meinst du sicherlich MAX. STUFEN HEIZUNG, welche für die Stufen für die Elektrostäbe verantwortlich ist. Diese würde ich zunächst einmal auf 3 stehen lassen. A) dürfte es aktuell noch nicht so kalt sein und B) würde ich das zunächst mal sehen, wann die zugeschaltet werden. Ich werde das aber im Hinterkopf haben, wenn es so weit ist. Für die grottige Taktung der Anlage ist das jetzt erst einmal egal.

Ich versteh nicht, warum bei euch die Auflösung der Bilder ein Problem ist. Wenn ihr nicht gerade vor 4k-Monitoren sitzt, dürften die 2992x1442 Pixel reichen. Ich versuch da aber was beim nächsten Upload. Daran sollte es ja nicht scheitern.
Deine Heiztakte sind sehr kurz, da deine Vorlauftemperatur sehr schnell steigt und der Parameter "Anteil Vorlauf" auf 30% steht. Dadurch erreicht "Istwert HK1" sehr schnell die Solltemperatur + Hysterese. Der Rücklauf bewegt sich noch kaum, da schaltet die Anlage wieder ab.
Versuche mal den Parameter Anteil Vorlauf auf 0 zu stellen. Trotzdem sieht es nicht normal aus, dass deine Vorlauftemperatur so schnell steigt. Vergleiche das mal mit anderen Diagrammen, die hier gepostet werden. Dann solltest du sehen was wir meinen
Kann ich den Parameter ANTEIL VORLAUF bedenkenlos auf 0 stellen auch wenn der hydraulischer Abgleich über Flowmeter / Rücklaufventil noch nicht sattgefunden hat. Mache ich gerne.

Als Hausaufgabe nehme ich mit:
- ANTEIL VORLAUF ändern
- Zirkulationspumpe abändern
- Bessere Bilder, weniger Details
Frei Planung mit Windfang und Keller im Enzkreis
175m2 Wohnfläche (beheizt) + 60m2 Keller (unbeheizt)
LWZ 304 Trend, ISG, PV-Anlage, Sunny Home Manager

Antworten