Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 29. Dez 2018, 11:57

Tilt...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ma7zE
Geselle
Beiträge: 129
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 10:23

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von ma7zE » Sa 29. Dez 2018, 12:25

finde immer wieder erschreckend wie sich Leute in Foren aufspielen und von oben herab antworten wenn jemand nicht ihren Wissensstand hat, oder auch nicht den Enthuisiasmus hat sich in gewisse Themen gezielt einzulesen.

Ich könnte dir ein juristisches Gespräch halten und du würdest wahrscheinlich nur die Hälfte verstehen, aber ich käme wahrscheinlich damit klar ohne blöden Kommentar.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 29. Dez 2018, 12:43

Finde immer wieder erschreckend, wie renitent Leute Foren nutzen, um ihre eigene Unlust mal einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen, zu überspringen.

Ich frage dich seit gestern Mittag nach den Temperaturen des VL und RL sowie des zugehörigen Volumenstroms im Heizbetrieb. Nichts. Ist auch wirklich zu kompliziert.
Das ist nichts wofür man Fachwissen benötigt. Die Augen offen, das Gehirn an. Das reicht schon. Niemand wird dir bis ins kleinste Detail vorkauen wie oft du wo klicken musst.

Man kann mir hier viel vorwerfen, aber nicht, dass ich mir keine Mühe gebe zu helfen. Die Nachrichten gestern habe ich von unterwegs geschrieben. Um einen Ansatzpunkt zu finden, was schief sein könnte!
Man spürt, dass es zu nichts führt.

Und zu guter Letzt: Das Gespräch könnte ich mit dir über Elektrotechnik führen. So und nun?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ma7zE
Geselle
Beiträge: 129
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 10:23

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von ma7zE » Sa 29. Dez 2018, 12:58

Eigentlich hab ich den Vor und Rücklauf gepostet und deine hilfreiche Antwort war:

„Und, sieht das für dich nach Heizbetrieb aus?“

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 29. Dez 2018, 13:32

Siehst du, das ist das was ich meinte... Du hast die ursprüngliche Frage noch nicht mal richtig gelesen.

Ich wollte gerne - für dich, da du ja kein Fachmann bist (genau so wenig wie ich) - die momentane Leistungsabgabe deiner Heizung berechnen, um mal einen Ansatzpunkt zu haben, ob dein Verdichter und der Kältekreis das tut, was er soll.
Du bekommst es nicht hin, drei Werte zu liefern, stänkerst stattdessen rum von wegen herablassend. Aber du hast es mittlerweile ja selber gesagt:
ma7zE hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 12:25
...oder auch nicht den Enthuisiasmus hat sich in gewisse Themen gezielt einzulesen.
Mein Enthuisiasmus ist dann jetzt auch dahin. Vielleicht der der anderen hier auch. Denn das hier ist Freizeit und basiert auf geben und nehmen. Die gestellte "Aufgabe" war bei weitem nicht unmöglich für jemanden, der wirklich gar keine Ahnung hat.

Wenn dir zu kalt ist, ruf den Kundendienst!
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » Sa 29. Dez 2018, 13:55

@ma7ze: ich gehe jetzt mal auf keinen der "Streitpunkte" ein, obwohl ich finde, dass Du uns und allen voran BigNose extrem Unrecht tust - sondern bitte Dich nochmals darum die ganzen Fragen (Plural) aus den letzten Posts zu beantworten. Nach den VL und RL Temperaturen haben mittlerweile mehrere Personen, mehrere Male gefragt.

Es sind hier einige Leute, die die helfen wollten (wollen), nur lieferst du leider so gut wie gar nichts. Ohne es böse zu meinen, aber du kannst es ja mal beim SE-Kundendienst versuchen, die werden dir die gleichen Fragen stellen. Wenn du da auch nichts beantwortest, werden die natürlich jemanden schicken, aber wenn es dann tatsächlich eine Einstellungssache war, werden sie ordentlich was dafür verlangen.

Jetzt machst du dir bitte nochmal bewusst, dass hier einige Leute helfen wollen, NICHTS daran verdienen, atmest tief durch und zeigst dich engagiert die angefragten Werte auch eigenständig zu liefern, und du wirst sehen, dass dir dann auch wieder Ansätze / Hilfestellungen gegeben werden.

Ich sage es aber auch ganz klar: bist du nicht bereit dazu etwas Eigeninitiative beizutragen, musst du tatsächlich den Kundendienst anrufen.

ma7zE
Geselle
Beiträge: 129
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 10:23

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von ma7zE » Sa 29. Dez 2018, 13:57

Hab zwar geschrieben dass er im Heizbetrieb maximal 22 Grad im Vorlauf macht und dann der Verdampfer abtaut, aber ok.

Wenn ihr etwas anderes wissen möchtet müsst ihr mir halt sagen was

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » Sa 29. Dez 2018, 18:12

Ok, sorry - aber jetzt gebe ich auch auf...

SUMM1911
Geselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 14:51

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SUMM1911 » So 30. Dez 2018, 00:09

Guten Abend,

nach vier Jahren im Haus will ich mich nun endlich auch mal an die Optimierung der LWZ303i machen,
von den Verbräuchen die ich hier lese kann ich nur träumen. Hatte in den letzen Jahren immer mal wieder ein bisschen an den Einstellungen geschraubt ohne es dann weiter zu verfolgen.

Wir bewohnen ein NEO243 mit zum Teil beheiztem Keller (ca. 170m² beheizt mit Fussbodenheizung).

Verbräuche der letzten Jahre:
2015 5750 kWh
2016 5237 kWh
2017 4733 kWh
2018 4690 kWh (29.12.18)

Habe mich die letzten paar Tage mal durch den Thread gelesen und schon einiges verändert.

ERR sind alle dran( soll auch erstmal bleiben), Regler der FBH in beiden Bädern und im Küch/Ess/Wohnbereich komplett aufgedreht. Alle anderen auf 20°.
Temperaturen passen soweit:
Bäder 22,5°
Küch/Ess/Wohnen 21,5°
Restliche Räume ca. 19°

Volumenstrom 14.8l/min, bei AT 0° ca 4K Spreizung
Überstromventil OG 3 von 7 (habe ich noch nie vestellt)
Pumpenzyklen: min 1 1/d
max 60 1/d
AT min. Zyklen 17°
AT max. Zyklen 0°


Heizeinstellungen:

RT Tag/Nacht 21°
Steigung 0.21
Fusspunkt 2
Anteil Vorlauf 30%
Integralanteil 100Kmin
Max NE Stufe HZ 0
Bivalenzpunkt -6.5
Zeitsperre NE 45 min
Hysterese 1 3K
Asymetrie 2

Warmwasser:

WW Temperatur Tag 42° ~2,5 Hysterese
WW Temperatur Nacht 10°
Freigabe NE -6.5
Legionellen 10°

Habe aktuell drei WW Ladungen eingestellt, da es am besten zu unserem Verhalten passt. (beide Schichtarbeit)
05:00-06:30
11:30-13:00
17:00-18:30

Zirkulationspumpe hängt an einer WLAN Steckdose, wird bei Bedarf aktiviert und geht nacht fünf Minuten automatisch wieder aus.

So das wars erstmal zu den Einstellungen, vll hat ja noch einer von euch einen Verbesserungstipp.

Raspberry Pi habe ich vorhin bestellt um auch die Anlage loggen zu können.

Hoffe habe nicht zu abgehackt geschrieben, habe immer mal wieder was ergänzt was mir einfiel :-)

Grüße

Sven
Neo 243, LWZ 303i, Kniestock 1,30m mit Keller, KFW70

Keller: 28.08.2014
Haus: 09.10.2014
Eingezogen!

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » So 30. Dez 2018, 08:42

Bin hier nicht der Experte, aber ein paar Dinge fallen mir auf:
-mach die Stellmotoren doch ab. Mal ehrlich, wie oft hast du die in den 4 Jahren tatsächlich benutzt?
-solange sie noch dran sind, wenigstens alle komplett öffnen. Die Räume die dann zu warm werden über die Flowmeter etwas eindrosseln. Ist es in Summe so viel, dass das ganze Haus zu warm wird, kannst du die Steigung noch etwas reduzieren (wenn es draußen kalt ist) und / oder den Fusspunkt (wenn es draußen warm ist)
-WW drei mal am Tag ist übertrieben. Selbst bei Schichtarbeit wird ja deswegen nicht andauernd geduscht und gebadet, es verteilt sich ja nur über die 24h. Versuche es mal mit 1x nachmittags, wenn es dann nicht reicht machst du das Fenster größer oder verschiebst es wie du es brauchst. Auch die Hysterese anpassen kann noch etwas bringen, um besser an eure Bedürfnisse heranzukommen. Wir kommen zu viert in 99% der Zeit mit einer Ladung problemlos hin. Baden Frau und Kinder alle direkt nacheinander, wird spät abends nochmal geladen und ich hab morgens immer warmes Wasser zum Duschen.
Interessehalber kannst du ja mal schaun wann WW tatsächlich bereitet wird. Vermutlich ist es ohnehin nur eines der drei Fenster. Dann nutzt man am besten die wärmsten Außentemperaturen aus.
-Anteil VL auf 0%
-Integralanteil max (999 Kmin)
-Bivalenz so niedrig es geht (-10)
-Zeitsperre NE 60min
-Hysterese 1 finde ich persönlich recht hoch, da schwankt die RT doch schon recht stark oder? 2 oder sogar 1,5K sind hier gebräuchliche Werte. Aber das liegt an eurem Empfinden. Grundsätzlich führen große Hysteresen zu langen Takten, also an sich ja nichts schlechtes
-Asymmetrie auf 1
-Hsyt 2 usw alle auf 0
-auch hier wieder alle Werte der NE auf max, sodass diese nicht einschaltet (360min, -10Grad, WW-Eco ein)

Das wesentliche ist aber die Einstellung der Volumenströme für die einzelnen Räume. Noch drosselst du über die ERR, was heißt, dass die LWZ noch mehr arbeitet als sie müsste. "Ideal" ist der Zustand in dem alle Räume die gewünschte Temperatur haben - dabei sind alle Räume komplett offen. Das ÜV dazu am besten auch schließen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » So 30. Dez 2018, 08:42

Sieht doch soweit gut aus. Ein paar Kleinigkeiten... aber die machen nicht tausende kWh aus.

Weißt du wie lange die NHZ läuft bzw. gelaufen ist? Hast du mal probiert, die NHZ zu deaktivieren und zu schauen ob die Kiste es dann noch schafft warm zu machen?

Die offenen Kreise bilden mindestens 2/3 der gesamt Anzahl?

Ansonten ist 3 K mit Asymm. 2 vielleicht ein wenig viel bzw. ungünstig. Auch der I-Anteil mit 100 und einer Sperrzeit von 45 Minuten wird im Zusammenspiel ab -6,5 °C quasi immer die NHZ aktivieren. Besser den I-Anteil auf max. und nur über die Hysterese fahren. Aber das können wir erst genauer beurteilen wenn mal Diagramme da sind.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » So 30. Dez 2018, 08:49

Hehe, gleichzeitig wosch :-)
Was ich noch vergessen hatte. Lass jetzt erstmal alles wie es ist. Wenn wir in ein paar Tagen die ersten Bilder sehen, sehen wir dann auch die Veränderungen wie z.B. letztens bei swix mit seinem ÜV.

Nicht jetzt schon wild rumschrauben :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von wosch87 » So 30. Dez 2018, 08:53

Solange wir das gleiche schreiben ist doch gut :)

SUMM1911
Geselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 14:51

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SUMM1911 » So 30. Dez 2018, 12:04

Guten Morgen,

danke für die schnellen Antworten.

@wosch87
wosch87 hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 08:42
-mach die Stellmotoren doch ab. Mal ehrlich, wie oft hast du die in den 4 Jahren tatsächlich benutzt?

Hast du recht, wurden seit 2015 nicht mehr verstellt.

-WW drei mal am Tag ist übertrieben. Selbst bei Schichtarbeit wird ja deswegen nicht andauernd geduscht und gebadet, es verteilt sich ja nur über die 24h. Versuche es mal mit 1x nachmittags, wenn es dann nicht reicht machst du das Fenster größer oder verschiebst es wie du es brauchst. Auch die Hysterese anpassen kann noch etwas bringen, um besser an eure Bedürfnisse heranzukommen. Wir kommen zu viert in 99% der Zeit mit einer Ladung problemlos hin. Baden Frau und Kinder alle direkt nacheinander, wird spät abends nochmal geladen und ich hab morgens immer warmes Wasser zum Duschen.
Interessehalber kannst du ja mal schaun wann WW tatsächlich bereitet wird. Vermutlich ist es ohnehin nur eines der drei Fenster. Dann nutzt man am besten die wärmsten Außentemperaturen aus.

Zu 99% wird eine Ladung übersprungen

-Bivalenz so niedrig es geht (-10)
erledigt
-Zeitsperre NE
erledigt
-Hysterese 1 finde ich persönlich recht hoch, da schwankt die RT doch schon recht stark oder? 2 oder sogar 1,5K sind hier gebräuchliche Werte. Aber das liegt an eurem Empfinden. Grundsätzlich führen große Hysteresen zu langen Takten, also an sich ja nichts schlechtes

Hatte diese Einstellung extra gewählt um lange Takte zu erzeugen, ändern wir am besten wenn der Pi dranhängt

-auch hier wieder alle Werte der NE auf max, sodass diese nicht einschaltet (360min, -10Grad, WW-Eco ein)

erledigt bei mir allerdings 240min max
@BigNose82
BigNose82 hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 08:42
Weißt du wie lange die NHZ läuft bzw. gelaufen ist? Hast du mal probiert, die NHZ zu deaktivieren und zu schauen ob die Kiste es dann noch schafft warm zu machen?

Elektrische NE Heizen : 1211h
Elektrische NE WW : 73h
Schreibe jetzt seit ein paar Tagen die Laufzeiten mit, hat sich nichts verändert.
Dachte wenn ich den Parameter Heizen auf 0 stelle ist die NHZ deaktiviert


Die offenen Kreise bilden mindestens 2/3 der gesamt Anzahl?

Ich denke die drei Räumen mit vollaufgedrehten Reglern sind ca. die Hälfte.
Raspberry soll am 04.01. geliefert werden, die Woche drauf habe ich Urlaub. Da werde ich mich mal an die Stellantriebe machen.

Grüße

Sven
Neo 243, LWZ 303i, Kniestock 1,30m mit Keller, KFW70

Keller: 28.08.2014
Haus: 09.10.2014
Eingezogen!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » So 30. Dez 2018, 12:15

Aber dann warte doch die paar Tage jetzt noch. Jetzt hast du schon einiges verstellt. So sehen wir nicht, was ggf. ungünstig war.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Antworten