Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 416
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Fr 10. Mai 2019, 20:06

Ist das normal? Gestern ist baywa fertig geworden und hat die lwz im notbetrieb geschaltet. Fbh ist warm. Jetzt habe ich heute mal den stromzähler abgelesen: ca 55kwh seit gestern. Kann das sein?
Sollte ich vielleicht mal die Einstellungen prüfen oder ist das normal?
IMG_20190509_164652.jpg

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1880
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Fr 10. Mai 2019, 20:56

Warum wurde die denn in den Notbetrieb gestellt?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 416
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Fr 10. Mai 2019, 21:37

Das weiß ich leider nicht :(
Habe zwischenzeitlich nur gelesen dass im notbetrieb ausschließlich per NE geheizt wird. Daher wohl auch der hohe Verbrauch

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3864
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Fr 10. Mai 2019, 21:40

Das machen einige der Subs. Im Winter ok - als Frostschutz. Jetzt - naja...
Der Notbetrieb ist auf jeden Fall die bessere Wahl. Es ja noch keine Masse im Haus und der VD würde sich tot takten (auch wenn du die 5S hast).
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 416
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Fr 10. Mai 2019, 21:45

Also muss ich mich wohl oder übel noch eine Woche mit dem hohen Verbrauch begnügen?
Estrich kommt laut BL erst am Donnerstag...

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1880
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 11. Mai 2019, 08:34

Die läuft schon, obwohl noch kein Estrich drin ist?
Höre ich das erste Mal!
Warum wird das gemacht? Sollte man mal den Bauleiter fragen.
Und bei dem Estrichprogramm wird der Verbrauch noch um einiges steigen!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3864
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 11. Mai 2019, 08:39

Wie gesagt, einige Subs machen das. Ich verstehe das, wenn überhaupt als Frostschutz im Winter. Und da Bobokoko schon die Info hat, dass der VD zum Funktionsheizen mitläuft, ist das sicherlich das kleinste Problem.
@Bobo
Ich würde mal fragen, warum das Plateau auf >40 °C sein muss, wenn du hinterher im Regelbetrieb Temperaturen von <35 °C erwartest. Wenn der Zeitplan nicht so drückt, lieber das Plateau auf 35 °C und dann die Belegreifheizphase etwas länger machen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 416
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Sa 11. Mai 2019, 12:55

Dass der Verbrauch noch steigen wird dachte ich mir bereits. Fand es nur seltsam, dass die aktuell um notbetrieb läuft und dann der Höhe Verbrauch in meinen Augen, obwohl ja noch nichts beheizt werden müsste. Mit Frost haben wir definitiv nicht zu kämpfen...
Werde wohl beim Bauleiter nachfragen müssen.
@big: das mit dem Plateau verstehe ich nicht ganz. Wer gibt das denn vor bzw. stellt das ein?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3864
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 11. Mai 2019, 13:14

Es gibt jetzt keinen Grund warum die Kiste jetzt laufen müsste. Außer halt, dass einige Subs sie nach der Installation so hinterlassen.

Das "Estrichtrocknen" heißt eigentlich Funktionstrockenheizen. Es ist unterteilt in eine Funktionsheizphase und die Belegreifheizphase.
Die erste stellt Stress für den Estrich dar und muss neben einer bestimmten Temperaturanhebung pro Zeit, mindestens die Temperaturen für den späteren Regelbetrieb erreichen. Diese liegen aber nicht über 35 °C, die Maximaltemperatur des Funktionsblocks liegt aber meist über 45 °C. Dafür gibt es keinen Grund, außer Zeitdruck.
Anschließend folgt das Belegreifheizen, wofür knapp 30 °C völlig ausreichen würden - wenn genug Zeit da ist.

Daher würde ich mal fragen, warum unbedingt >40 °C gefahren werden muss, wenn du doch später nicht mehr als 35 °C erwartest.

Die Antwort ist eigentlich klar, aber so zeigst du, dass du dir Gedanken gemacht hast ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 416
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Mo 13. Mai 2019, 07:10

danke für deine erläuterung - werde wohl die nächste zeit noch öfter auf deine expertise zurückkommen ;)
bzw. die des forums
ich werde das mal bei nächster gelegenheit ansprechen, sofern ich den bl antreffe. die termine fallen ja leider meist mitten in den arbeitsalltag, so dass ich da nicht immer anwesend sein kann.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3864
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Fr 17. Mai 2019, 20:03

Wie erwartet steigt mit dem Alter der Kinder auch der Warmwasserbedarf. Es kommen immer mal wieder Tage, an denen die eine, hart begrenzte Speicherladung zur Tageshöchsttemperatur, nicht mehr reicht. Mal muss in die Wanne für die Kinder "noch meeeehr", oder nach dem Experiment, was denn wohl passiert, wenn man sich im bröseligen Mutterboden wälzt, muss der scharfe Strahl angesetzt werden ;-). Vor allem die Dame des Hauses zieht dann am nächsten Morgen den Kürzeren, was den Herren wiederum ganz schön rotieren lässt, um per ISG mit vollen (NHZ-) Kanonen in den Speicher zu ballern.

Trotzdem wollte ich auf den Effizienzvorteil am frühen Nachmittag nicht verzichten. Da die LWZ leider einen unten liegenden Speichertauscher hat, fällt eine Schichtladung von oben nach unten raus. Man kann den Speicher nicht von oben angefangen, gaaaanz langsam nach unten aufladen und so z.B. nur die oberen 50 oder 80 Liter erwärmen.
Die Abschalttemperatur muss also immer einer duschbaren Temperatur entsprechen. Der Kompromiss ist, dass eine "unplanmäßige" Ladung bis auf 40 °C läuft und trotzdem, egal ob dies vor einer Stunde stattgefunden hat, zur gewohnten Zeit auf 45 °C geladen wird. An den meisten Tagen kommt es gar nicht zu einer ungeplanten Ladung.

Falls es jemand nachbauen möchte - hier das Rezept:
- Speicherfühler in die obere Hülse
- WW Soll Tag: 37 °C
- WW Soll Nacht: 32 °C
- Tagprogramm: 14:30 Uhr - 16:00 Uhr (Sommer), 13:30 Uhr - 15:30 Uhr (Winter)
- Hysterese: 8 K

Es darf also jederzeit auf 40 °C geladen werden, wenn an der Fühlerposition 24 °C gemessen werden. Um 14:30 Uhr startet dann das Zeitfenster für 45 °C. Mit dem nun geltenden Sollwert von 37 °C und einer Hysterese von 8 K würde aber auch hier nur dann geladen, wenn die Temperatur <29 °C wäre. Also wird von außen der Tagsollwert für ein paar Sekunden auf 49 °C angehoben und wieder zurück gesetzt. Damit rappelt die Kiste, trotz ggf. zuvor gelaufener Zwischenladung, direkt los und zieht den Speicher auf 45 °C.

So siehts dann z.B. aus
Von gestern bis heute gabs keine Zwischenladung. Heute um 14:30 Uhr dann die ganz normale Ladung. Dann wurde ordentlich abgewaschen, geplanscht und oben drauf noch eine Erwachsenendusche. Dann wird, wohl oder übel, auf 40 °C nachgeschossen (Abschalttemperatur - der tatsächliche Wert schwingt dann etwas höher) und morgen früh sind alle glücklich :-). Im Schnitt wird zweimal pro Woche zwischengeladen...
01.PNG
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 416
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Sa 25. Mai 2019, 22:00

Bzgl. Trocknungsprogramm: wir fahren maximal 40 Grad.

Mal noch ne Frage zur Zirkuspumpe: bei uns wurde die direkt in einer Abzweigdose angeklemmt. Ich nehme an da wurde wohl der Stecker abgeschnitten :shock:
Eigentlich wollte ich ne smarte Steckdose dazwischen klemmen, um die Zirkulation bei Bedarf zu steuern....
Wie ist das bei euch verkabelt?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3864
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Sa 25. Mai 2019, 22:09

Dann schraub doch wieder einen Stecker dran ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 416
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bobokoko » Mo 27. Mai 2019, 07:30

Darauf wirds wohl auch rauslaufen:
Steckdose an Abzweigdose und Stecker an Pumpe.

Wollte nur mal wissen, ob das die gängie Praxis ist...

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 639
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Elphaba206 » Mo 27. Mai 2019, 07:38

Das kommt glaube ich immer auf den Installateur an. Bei uns ist der Stecker dran geblieben und so eine günstige schaltbare Steckdose zwischen gesteckt.

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Antworten