Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Neo2017 » Do 19. Nov 2020, 09:29

Z1LL4 hat geschrieben:
Mi 18. Nov 2020, 09:30
- Alle Stellmotoren ab und die Sicherung der ERR raus
- ÜV auf 0,6 (Das war bei uns ganz offen somit auch keine Abnahme)
Wenn sichergestellt ist, dass nie alle Heizkreise geschlossen sind, dann würde ich das ÜV immer komplett zu drehen.
Bei dir ist das ja der Fall, da du die Stellmotoren abmontiert hast.

Falls alle Kreise z.B. durch die Stellmotoren geschlossen wären, dann sorgt das ÜV dafür, dass die Heizung keinen Schaden nimmt und das Heizwasser da durch fließen kann und direkt wieder zurück zur WP.
Wir wollen aber unbedingt verhindern, dass Wasser ungenutzt wieder zur WP zurück fließt. Das sorgt dafür, dass der Rücklauf und somit die HK-Ist Temperatur zu schnell ansteigt und die Wärmepumpe zu früh abschaltet. Deshalb ÜV lieber komplett zu.
---Neo 212 in BaWü---

Kickero
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 20:05

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Kickero » Sa 21. Nov 2020, 08:08

Shadow85 hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 08:45
Ja stimmt, man kann auch sämtliche Einstellungen damit vornehmen.
Allerdings ist die Einrichtung und Bedienung nicht gerade einfach bzw. Intuitiv, vor allem für Raspi bzw. Embedded Unerfahrene.

Hier als ersten Tipp FHEM zu nennen fand ich unangebracht ;) - auch wenn ich es selbst nutze.

Interessanterweise wird das THZ Modul für FHEM von immi weiterhin gepflegt. Letztes Update war am 26.08.2020.
Es lohnt sich also auch, das Modul mal zu aktualisieren :)
Muss jetzt noch mal kurz nachfragen, FHEM und Raspberry kann ich ohne ISG an der Lwz 5s nutzten ? Dann würde ich mich mit dem Thema mal genauer beschäftigen

Vio2020
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 13:50

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Vio2020 » Sa 21. Nov 2020, 11:40

Hallo zusammen,

ich habe heute alle Stellmotoren demontiert und den Vorlauf entdrosselt. Leider zeigen die Flowmeter einen unterschiedlichen Durchfluss an. Wie kann ich bei dem verbauten Verteiler den Rücklauf entdrosseln? Oder kann es an etwas anderem liegen? Danke.
Dateianhänge
1605951590339990045486.jpg
1605951562883-485988870.jpg

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2260
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 21. Nov 2020, 14:42

Es kommt immer drauf an, was bei dir genau verbaut ist!
Bei manchen drosselt man es über die Ventile, wo die Stellantriebe drauf verbaut waren.
Bei anderen dreht man das Schauglas.
Und bei manchen muss man einen Ring unter dem Schauglas verdrehen.

Aber selbst wenn das alles offen ist, werden nicht alle den gleichen Durchfluss haben! Die sind ja auch nicht alle genau gleich lang!
Die innere Reibung bremst den Durchfluss eben ein.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Dku112
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 21:35

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dku112 » Sa 21. Nov 2020, 15:24

Aber ein Unterschied von über 1 Liter pro Kreis? Dann müssten die mit den deutlichen höheren Durchflüssen ja ziemlich kurze Kreise sein?

Grüße
Daniel
Medley mit Keller und LWZ 5S Plus in Nordthüringen

Werkvertrag: 08/2018
Hausstellung: 11/2019
Einzug: 03/2020

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 597
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Sa 21. Nov 2020, 18:27

warum willst du da was drehen ?

Ich dachte über die verschiedenen Durchflüsse wird auch der hydraulische Abgleich gemacht?

Ich habe bei mir auch alle Stellantriebe runter, aber sonst bis heute nichts weiter an den Verteilern verändert.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Vio2020
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 13:50

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Vio2020 » Sa 21. Nov 2020, 19:09

Grundlage ist doch, dass das der VL und RL entdrosselt wird. Den VL habe ich durch drehen der Flowmeter komplett offen. Nach meinem Verständnis sollten die Flowmeter doch jetzt überall einen ähnlichen Durchfluss anzeigen. Da dies nicht der Fall ist, müsste der RL auch noch gedrosselt sein, oder?

Ebenfalls steht die Leistung der Heizkreispumpe auf 70% und bringt aktuell 13,6 bis 14,1 Liter Volumenstrom. Sollte der Volumenstrom nicht mit weniger Leistung der HKP zustande kommen? Das würde auch für eine weitere Drosselung im RL sprechen, oder?

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2260
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 21. Nov 2020, 20:13

@ Karle
@ Vio2020

Seid mir nicht böse, aber ihr solltet so einige Seiten hier noch mal genauer durchlesen!

Der hydraulische Abgleich, der vor der Übergabe gemacht wurde, ist nur bedingt für den Betrieb ohne Thermostate geeignet!
Die Leitungen sind in den Räumen alle unterschiedlich lang, also wird auch unterschiedlich viel Wärme abgegeben.

Man dreht alle Räume über die Drosseln voll auf.
Dann geht man mit der VL-Temperatur so weit runter, bis man im ersten Raum seine Wunschtemperatur hat.
Dann muss man die anderen Räume über den Durchfluss kühler machen, also weniger Druchfluss einstellen. Dadruch steigt dann aber der Druchfluss in den Räumen, wo die Drossel eben nicht so weit eingedreht ist. Dann muss die VL-Temperatur noch weiter runter.

Und wenn man mit der Leistung der Pumpe runter geht, geht natürlich auch die Durchflussmenge runter.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 597
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Sa 21. Nov 2020, 20:20

Im Endeffekt machst du doch mit dem was du beschreibst auch nur nen hydraulischen Abgleich ... Evtl auf einem anderen Niveau was die Durchflüsse angeht.

Ich kann mir nicht vorstellen dass der Unterschied riesig sein kann.

Warum soll der ursprüngliche hydraulische Abgleich nicht funktionieren?
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2260
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 21. Nov 2020, 20:26

Mehr Durchfluss in einem Raum = mehr Wärme in diesem Raum.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 597
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Sa 21. Nov 2020, 20:31

Das ist doch aber genau der Sinn des hydraulischen Abgleichs das die Wärme unabhängig von der Raumgröße in etwa gleich verteilt wird.

Warum sollte man das verändern wollen ... Ausser es passt was nicht :denk

Aber ich glaube die Diskussion gehört nicht in den Einstellungen Thread.
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Vio2020
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 13:50

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Vio2020 » Sa 21. Nov 2020, 20:34

Bernd hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 20:13

Man dreht alle Räume über die Drosseln voll auf.
Ja aber es ist ja eine Drosselung über den VL und RL möglich. Ich habe den VL über Drehen der Flowmeter entdrosselt.

Vorher habe ich die Stellmotoren abgeschraubt. Jetzt ist die Frage, ob bei diesen Teilen noch eine Drosselung vorhanden sein kann. Zum Schrauben ist hier Nichts, nur ein weißer Stift.
16059835381031691188845.jpg

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2260
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 21. Nov 2020, 20:38

Also bei mir war der Heizungsmensch für den Abgleich nur recht kurz da.
Ich hab für den Abgleich, damit alle Räume so warm sind, wie ich es möchte, mehrere Tage gebraucht.
Schön, dass es bei dir auf Anhieb gepasst hat. War dann ja fast ein 6er im Lotto!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2260
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 21. Nov 2020, 20:43

@Vio2020
Das ist ganz normal, dass die Anzeigen nicht alle gleich stehen!
Die Leitungen sind ja auch nicht alle gleich lang!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 597
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Sa 21. Nov 2020, 20:59

Bernd hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 20:38
Also bei mir war der Heizungsmensch für den Abgleich nur recht kurz da.
Ich hab für den Abgleich, damit alle Räume so warm sind, wie ich es möchte, mehrere Tage gebraucht.
Schön, dass es bei dir auf Anhieb gepasst hat. War dann ja fast ein 6er im Lotto!
OK das hätte ich nicht erwartet ... Bei uns sind quasi alle Räume gleichmäßig warm, im Bad minimal wärmer. Aber da hatte ich nie was nachjustieren müssen.

Ich hab lediglich die Kennlinien usw optimiert und halt die Antriebe abgebaut.
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Antworten