Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 672
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Shadow85 » Di 24. Aug 2021, 13:56

Die Temperatur für das Legionellenprogramm hochdrehen. Standardmäßig steht es bei 10°C.

Allerdings kannst du einfach auch eine WW-Aufbereitung mit mind. 60°C starten, wenn es einmalig sein soll. Das Legionellenprogramm will ja alle 30 Tage starten...
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp (PtH)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2388
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Di 24. Aug 2021, 17:35

Und dabei dann auch die Umwälzpumpe dauerhaft laufen lassen, damit das Wasser überall in den Leitungen 60° warm wird. Denn sonst bringt dir das nichts!
Aber warum hast du Angst, dass da überhaupt was drin sein könnte?
Ist das Wasser bei euch so schlecht?
Wurde in eurer Abwesenheit was an den Leitungen unter der Straße gemacht?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

BingoBenni
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 21:37

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BingoBenni » Mi 25. Aug 2021, 20:03

Ne wurde nix gemacht, aber ich dachte man macht das sicherheitshalber mal? Waren 16 Tage weg...

BingoBenni
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 21:37

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BingoBenni » Mi 25. Aug 2021, 20:12

Btw, was heißt dauerhaft die Umwälzpumpe laufen lassen, wie muss ich das dann an diesem Timer einstellen?

Hatte nach Rückkehr alle Hähe ein paar Minuten offen - passt das dann auch oder lieber einmal Legionellenprogramm?

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2388
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Do 26. Aug 2021, 08:22

Grundsätzlich ist das eine Art Glaubensfrage!
Damit wirklich alles halbwegs von Legionellen befreit ist, muss das gesamte Warmwasser auf 60° erwärmt werden. Bis an die letzte Zapfstelle!
Ich persönlich halte davon nichts!
Das Leitungswasser ist bei uns in Deutschland so streng kontrolliert, und hat so strenge Grenzwerte, da muss eben schon was direkt an den Leitungen passieren, damit da Dreck rein kommt. Und auch das ist sehr unwahrscheinlich, da ja in den Leitungen ein Druck von 4-6bar herrscht.

Und wegen der Umwälzpumpe würde hier schon sehr viel geschrieben! Gibt da viele verschiedene, die FH verbaut.
Aber die Nutzung der Zeitschaltuhr ist verbrauchstechnisch sehr schlecht!
Wenn Alexa oder ähnliches vorhanden ist, gibt's da passende schaltbar Steckdosen, die man nach Bedarf für 5 Minuten schalten kann, wenn man eben Warmwasser zum duschen braucht.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 672
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Shadow85 » Mo 30. Aug 2021, 08:55

Legionellen sind immer im Wasser, auch in unserem Trinkwasser. Allerdings ist ihre Anzahl so niedrig, dass dies keine gesundheitlichen Probleme verursachen könnte. Problematisch wird das ganze erst, wenn das Wasser länger bei einer für die Legionellen optimalen Temperatur steht. Dies ist vor allem ein Bereich von 30°C - 40°C, dann vermehren sich diese kleinen Plagegeister hervorragend.

Daher ist es richtig, vor allem bei längerer Standzeit des Wassers im Speicher diesen mal "auszukochen", also auf über 60°C zu erwärmen damit die Legionellen absterben.

Streiten kann man sich darüber, ob dies nun in einem Einfamilienhaus monatlich gemacht werden sollte bei täglicher Nutzung des Warmwassers. Der Speicher wird ja alle paar Tage komplett getauscht, so dass eine gefährliche Vermehrung der Legionellen ausgeschlossen werden kann. Der Heizungsinstallateur empfiehlt dies dennoch, stellt es aber an der Anlage komischerweise nicht ein - ganz einfach weil es ein wahnsinniger Stromfresser ist.

Ich selbst würde mein Wasser auch nur dann mal über 60°C erwärmen, wenn ich mal mehr als 14 Tage nicht zuhause bin. Vor allem bei Kleinkindern oder älteren Personen im Haushalt. Einem gesunden erwachsenen Menschen schaden Legionellen nicht, bzw. lösen nicht eine gefürchtete Lungenentzündung aus.

Auch würde ich nicht auf die Umwälzpumpe alleine vertrauen, sondern tatsächlich wie BingoBenni geschrieben hat nach dem erhitzen des Wasserspeichers mal alle Zapfstellen für ein paar Minuten mit dem heißen Wasser durchlaufen lassen.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp (PtH)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2388
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Mo 30. Aug 2021, 10:14

Und ich würde auch nicht die WW-Temperatur für 2 Wochen Abwesenheit auf 45° stehen lassen. Warum auch? Ist ja eh keiner da, der das brauchen könnte.
Also einfach die WW-Temperatur auf 10 oder 20° runter stellen, und gut ist. Spart auch ne Menge Energie.
Und als Nebeneffekt, ist das Wasser dann ja auch noch unter der oben beschriebenen Temperatur, wo die Legionen gerne Party machen.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
banshPLX
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 22. Okt 2019, 11:18
Wohnort: Hessen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von banshPLX » Fr 24. Sep 2021, 03:02

swix112 hat geschrieben:
Di 6. Apr 2021, 20:03
Komischerweise hat STIEBEL ELTRON damals ganz klar gesagt dass es auf "Schliesser aus" stehen müsse. Wie gesagt ich habe es jetzt umgestellt nachher werde ich den Kaminofen wieder anwerfen und dann schauen wir mal was passiert. Ich hoffe dass wir damit das Problem endgültig gelöst haben, denn es ist schon sehr nervig. Keiner will oder kann einem da wirklich weiterhelfen.
Hab seit gestern das gleiche Problem mit dem LEDA LUC 2. Der wurde vom Installateur erstmal auf „Schließer aus“ gestellt. Komischerweise war die Lüftung damit dann immer aus obwohl der LEDA LUC „Lüftung Aktiv“ anzeigt.

Bestätigen jetzt also alle das „Öffner aus“ die richtige Einstellung ist? 😀
158m² Eigenplanung | 800m² Grundstück
LWZ 5S Trend | Photovoltaik 4,5 Wp | Kamin Nordpeis Capri
13.04.2019 aufgestellt / 01.10.2019 eingezogen
Primärenergiebedarf - 21 kWh/m2a

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2388
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Fr 24. Sep 2021, 09:12

viewtopic.php?f=41&t=1521&p=109415&hilit=LEDA#p109415
Bernd hat geschrieben:
Di 6. Apr 2021, 12:56
Ich hab die Anleitung für den LEDA LUC jetzt mal übervolgen.
Da steht, dass wenn der die Feuerstädte in Betrieb ist, also über 35° ist, beginnt die Überwachung des Unterdruckes.
Wenn dieser unter 2Pa fällt, wird der Schaltausgang geöffnet und die Lüftungsanlage abgeschaltet.

Also musst du bei deiner LWZ "Öffer AUS" einstellen.
Dann wird die LWZ abgeschaltet, wenn keine 230V mehr an der LWZ anliegen.

Wenn deine LWZ dann aber trotzdem abschaltet, liegt vielleicht wirklich ein Unterdruck an?! Kann ja schon sein, dass der auftritt, weil du unterschiedliche Zu- und Ubluftwerte eingestellt hast?!

Da der LEDA eine Sicherheitssteuerung darstellt, muss dieses immer dratbruchsicher ausgeführt sein!
Das bedeutet, wenn die Leitung zwischen LEDA und LWZ mal unterbrochen sein sollte, muss die LWZ denken, dass der LEDA einen Unterdruck beim Ofenbetrieb meldet. Und das geht eben nur mit einem Öffner beim LEDA und eben der Einstellung bei der LWZ "Öffer AUS"!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

swix112
Architekt
Beiträge: 777
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Fr 24. Sep 2021, 09:54

banshPLX hat geschrieben:
Fr 24. Sep 2021, 03:02
swix112 hat geschrieben:
Di 6. Apr 2021, 20:03
Komischerweise hat STIEBEL ELTRON damals ganz klar gesagt dass es auf "Schliesser aus" stehen müsse. Wie gesagt ich habe es jetzt umgestellt nachher werde ich den Kaminofen wieder anwerfen und dann schauen wir mal was passiert. Ich hoffe dass wir damit das Problem endgültig gelöst haben, denn es ist schon sehr nervig. Keiner will oder kann einem da wirklich weiterhelfen.
Hab seit gestern das gleiche Problem mit dem LEDA LUC 2. Der wurde vom Installateur erstmal auf „Schließer aus“ gestellt. Komischerweise war die Lüftung damit dann immer aus obwohl der LEDA LUC „Lüftung Aktiv“ anzeigt.

Bestätigen jetzt also alle das „Öffner aus“ die richtige Einstellung ist? 😀
Öffner Aus ist definitiv die richtige Einstellung.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Benutzeravatar
banshPLX
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 22. Okt 2019, 11:18
Wohnort: Hessen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von banshPLX » Fr 24. Sep 2021, 11:12

Danke Euch! Hab das bereits heute Nacht so umgesetzt! Der Schornsteinfeger kommt allerdings erst am 11.10. zur Abnahme! :engel
158m² Eigenplanung | 800m² Grundstück
LWZ 5S Trend | Photovoltaik 4,5 Wp | Kamin Nordpeis Capri
13.04.2019 aufgestellt / 01.10.2019 eingezogen
Primärenergiebedarf - 21 kWh/m2a

Benutzeravatar
banshPLX
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 22. Okt 2019, 11:18
Wohnort: Hessen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von banshPLX » So 26. Sep 2021, 19:42

Noch ne Frage in die Runde bezüglich Eures Luftdruckwächters. Unser LEDA LUC 2 zeigt im nicht aktiven Zustand immer zwischen 0 und 1pa. Ist das normal?

Oder sind die Wert egal weil der wirklich erst ab der Temperatur X wirklich aktiv misst? Aus der Anleitung werde ich nicht schlau. Unser Kamin ist raumluftunabhängig. :denk
158m² Eigenplanung | 800m² Grundstück
LWZ 5S Trend | Photovoltaik 4,5 Wp | Kamin Nordpeis Capri
13.04.2019 aufgestellt / 01.10.2019 eingezogen
Primärenergiebedarf - 21 kWh/m2a

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 824
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » So 26. Sep 2021, 20:13

Jep, ist normal. Unterdruck gibts ja erst, wenn ein Zug im Schornstein entsteht - daher ist 0/1 richtig.
Unserer ist raumluftabhängig, aber das spielt bei dem Thema keine Rolle.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
banshPLX
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 22. Okt 2019, 11:18
Wohnort: Hessen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von banshPLX » Mo 27. Sep 2021, 07:10

Dr. Bob hat geschrieben:
So 26. Sep 2021, 20:13
Jep, ist normal. Unterdruck gibts ja erst, wenn ein Zug im Schornstein entsteht - daher ist 0/1 richtig.
Unserer ist raumluftabhängig, aber das spielt bei dem Thema keine Rolle.
Danke dir! :engel
158m² Eigenplanung | 800m² Grundstück
LWZ 5S Trend | Photovoltaik 4,5 Wp | Kamin Nordpeis Capri
13.04.2019 aufgestellt / 01.10.2019 eingezogen
Primärenergiebedarf - 21 kWh/m2a

Kickero
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 20:05

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Kickero » Do 7. Okt 2021, 17:03

Hallo zusammen,
habe ein kleines Problem mit meinen Verdichterstarts bei der LWZ 5s Plus. Ich meine ich hätte schon mal was ähnliches gelesen, finde aber nichts mehr. Einmal überwache ich die LWZ mit FHEM und schreibe zusätzlich die Verdichterstarts pro Tag auf.

In den letzten 3 Tage, seit dem der Automatik Modus wieder an ist und das erste Heizen beginnt, habe ich 1 Verdichterstart im LWZ Zähler mehr als in FHEM aufgezeichnet wird und wahrgenommen wird. Natürlich stehe ich nicht 24 Std daneben, aber man hat ja schon das Gefühl aus dem letzten Jahr wann der Verdichter laufen muss und wann nicht.

Habe mal den Plot seit gestern Nachmittag bis eben gerade angehängt. Hier wird einmal geheizt und einmal WW gemacht. Also 2 Starts. Mehr sollten zu dieser Jahreszeit ja auch noch nicht sein. Die LWZ zählt aber in dem Zeitraum 3 Verdichterstarts.

Kann mir jemand helfen bzw. hat eine Erklärung dafür ?
72805E63-4872-49FA-9090-7D28864CB732.jpeg
CFEB93B8-9FBD-4A66-B02B-35CFAC245F72.jpeg

Antworten