Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 26. Mär 2019, 11:25

Nochmal, es gibt keine WW-Pumpe. Schau dir mal unter Diagnose>Prozesswerte>Position Ventil die entsprechende Stellung fürs Heizen und die WW-Ladung an. Wenn es während der Schnüffelzyklen auf der Position für die WW-Ladung steht, stimmt was nicht.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 634
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Di 26. Mär 2019, 13:11

Hehe, jetzt hab ichs auch verstanden :-D
Mache ich später per VPN, bin bis 1800 bei der Arbeit. Muss ja erstmal schauen, (falls die WW anspringt), wie die Ventilposition dann ist.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

macmonder
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 15:27

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von macmonder » Di 26. Mär 2019, 13:50

Hallo,

Mein IR-Thermometer müsste heute kommen.
Bedeutet das, ich Betrachte jetzt hier nur Heizkreise, die räumlich zusammenhängen?

Ich habe in meinem Wohnbereich, der zusammen hängt, zwei Heizkreise, Küche(HK1) und Wohnzimmer(HK2). Das Bad(HK3) im OG ist voll aufgedreht.
Falls sich HK1 und HK2 unterscheiden, muss ich diese Voll aufdrehen. bleibt dann HK3 der wärmste, muss ich diesen dann eindosseln.
Ist dann zum Beispiel HK1 der wärmste, drossel ich den wiederum ein usw.
Wenn es dann im Bad zu kalt wird, weil ich es eingedrosselt hab, dreh ich das es dann wieder auf, oder wird es dadurch aufgefangen, das HK1 eingedrosselt wurde?

Mal so ganz pauschal. Woran merke ich, dass ich am Ende alles richtig gemacht hab? Ich habe zur Zeit einen Tagesverbrauch von um die 10KWh(inklusive Warmwasser) bei einer Außentemperatur von 5 Grad. Heizen tue ich 135qm KFW55.
Kann man irgendwie ausrechnen, ob das was ich Verbrauche gut oder schlecht ist? Ist mein erster Winter, deshalb hab ich nicht wirklich Referenzwerte.

mfg macmonder

SaschaS
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SaschaS » Di 26. Mär 2019, 15:36

Ich steig mal wieder in das Thema Optimierung durch EMI / SMH ein. Gerne kann ich dazu auch einen separaten Thread eröffnen wenn gewünscht. Dabei will ich einfach mal die Grenzen des Systems testen. Bislang musste ich auf keinen Komfort verzichten. Allerdings war es an beiden Tagen, absolut sonnig und die AT auch nicht wirklich kalt über Nacht.

Am Freitag habe ich die AT-Dämpfung auf 24 Stunden gestellt und einfach mal das neue Verhalten von EMI genauer beobachtet.
Hier einmal zwei Grafiken vom Samstag und Sonntag.
Bildschirmfoto 2019-03-24 um 16.27.03.png
Bildschirmfoto 2019-03-24 um 17.17.07.png
Was auf den Grafiken gut zu erkennen ist die abwechselnden Aktivitäten von EMI (unterste Balkenreihe). Darüber kommt Aktivität der Heizkreispumpe und des Verdichters. Blaue und rote Balken signalisieren die Aktivität vom WW- bzw. Heizprogramm. Darüber der Verlauf der Solltemperaturen für Heizung und WW.

Aus den Grafiken ergeben sich für mir ein paar Fragen:

Frage 1: Warum steigt die Raumsolltemp. HK1 kurzeitig (und nicht immer in gleicher Dauer (Sonntag, 16:20)) um über 3 K bei Aktivierung von EMI-Active-High? Dieser Effekt würde doch viel mehr zu EMI-Active-Comfort/Eco passen? Nach dieser kurzeitigen Erhöhung von 3 K nimmt EMI die definierten Überhöhungen an.

Folgende Info dazu aus dem Netz:
Stufe 1, EMI-OK: LWZ läuft im normalen in der LWZ programmierten Modus.

Stufe 2, EMI-Active-High: Die Sollwerte in der LWZ werden entsprechend der Einstellungen im EMI angehoben (Überhitzung Wasser und Haus). Der Impuls, dass diese Stufe gestartet wird, kommt vom SHM und ist abhängig von dem dort eingestellten notwendigen PV-Anteil und natürlich vom Sonnenschein.

Stufe 3 und Stufe 4, EMI-Active-Comfort/Eco: Hier wird abseits der Erhöhung bei dafür zu wenig PV-Strom der Erhalt der regulären Sollwerte (Tag und Nacht) durch den SHM so optimiert, dass dann doch ein wenig Sonnenstrom verbraucht wird. So wird, wenn z.B. eine Heizung gegen 18 Uhr als notwendig prognostiziert wird, diese derzeit auf die Sonnenstunden vorgezogen, selbst wenn die eigentlichen Schwellwerte noch nicht unterschritten sind. Dies erfolgt durch ein 5-minütiges Anheben des Sollwertes um 3 K. Derzeit wird auf 4 Stunden im Voraus prognostiziert. Diese Stufen sind fix integriert und lassen sich nicht an- oder abschalten (und sind auch nirgends dokumentiert).


Frage 2: Gemäß des Benutzerhandbuchs müsste die Heizkreispumpe von 8 - 20 Uhr durchlaufen. Dennoch verzeichne ich einige Aussetzer. Gibt es dafür Erklärungen?

Frage 3: Wieso unterbricht die Software den Verdichter bei einem Statuswechsel obwohl Sie diesen anschließend gleich wieder benötigt? Dadurch werden doch nur unnötig Verdichterstarts an den Tag gelegt. Zum Beispiel Sonntag, 12:55: Heiztakt in EMI-Active-high beendet. Verdichter fährt runter. EMI-Active-Comfort entscheidet für sich WW gemäß WW-Solltemp. aufzubereiten. Verdichter fährt wieder hoch.
Von solchen Abläufen gibt es in den beiden Tagen einige...
Bildschirmfoto 2019-03-24 um 14.52.08.png
Insgesamt bin ich von EMI in Verbindung der 24h Dämpfung angetan, nach dem die Kurven für Samstag / Sonntag in meine gewünschte Richtung gehen :-)
Bildschirmfoto 2019-03-24 um 17.55.32.png
Bildschirmfoto 2019-03-24 um 17.55.47.png
Frei Planung mit Windfang und Keller im Enzkreis
175m2 Wohnfläche (beheizt) + 60m2 Keller (unbeheizt)
LWZ 304 Trend, ISG, PV-Anlage, Sunny Home Manager

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 26. Mär 2019, 20:49

macmonder hat geschrieben:
Di 26. Mär 2019, 13:50
Woran merke ich, dass ich am Ende alles richtig gemacht hab?
Wenn überall die Wunschtemperatur herrscht, die Heizkreispumpe so wenig Widerstand wie möglich sieht, die Bodenflächen gleichmäßig warm sind und sich niemand beschwert :-)
Der Punkt, an dem du gerade bist, ist das i-Tüpfelchen. Die größte Einsparung holst du durch die Deaktivierung der ERR. Die kann leicht im dreistelligen Bereich pro Jahr liegen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 634
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Di 26. Mär 2019, 22:42

Eben ist nach einem neuen Versuch mit Reset das Ventil in die richtige Position gesprungen (Pos 2) und die Heizung startet nun mit einem Rücklauf von 20°...das wird wohl ein längerer Zyklus... :-P :huepf

Der SE-Kundendienst hat sich für FR angemeldet, wenns bis dahin fehlerfrei läuft: absagen oder prüfen lassen? bin unschlüssig
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 634
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Di 26. Mär 2019, 23:30

Korrektur: geht doch nicht. Vorlauf und Rücklauf bleiben nahezu parallel und vor allem linear, die Temperaturen steigen nicht...
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Mi 27. Mär 2019, 07:35

Öhh, also jetzt heizt sie nicht mehr, oder was?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 634
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mi 27. Mär 2019, 09:04

Genau. Der Verdichter startet laut ISG, aber dann passiert nichts. Vorlauf und Rücklauf sind bei 20°C und steigen nicht an, der Volumenstrom ist der des Heizprogramms (ca. 13l)
Screen1.jpg
Screen1.jpg (15.7 KiB) 804 mal betrachtet
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Mi 27. Mär 2019, 09:17

Und was macht der VD tatsächlich? Läuft er?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 634
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mi 27. Mär 2019, 09:37

Auch wenn ich mich jetzt mal wieder als Volldepp oute: Woran erkenne ich es, außer dass das Verdichter-Symbol im Display an ist? :)
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 634
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mi 27. Mär 2019, 14:21

Also wenn Verdichtersymbol an, aber die Anlage brummt nicht/macht keine Geräusche ein Zeichen dafür ist, dass der Verdichter nicht läuft, dann: ja, läuft nicht.

Ich habe das ganze jetzt umgangen, indem ich auf Notbetrieb umgeschaltet habe - die Sonne scheint gerade, zumindest wird der Kollektor so warm, dass er dauerhaft über 40° hat, was ausreicht, um genug Vorlauf für die FBH zu produzieren.
So bekomm ich wenigstens ein bisschen Wärme in die Bude. Sobald später der Heizstab loslegt, werd ich wohl wieder abschalten. Immerhin ist die Solarthermie priorisiert, ich musste vorhin nur waren, bis genug warmes Wasser produziert wurde, das hat ja immer Vorrang.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 634
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Fr 29. Mär 2019, 21:38

So. Hab heute eine neue Multifunktionsgruppe bekommen. Mal sehen obs nun funktioniert. :-)
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

SUMM1911
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 14:51

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SUMM1911 » Mo 8. Apr 2019, 15:41

Also ich denke mal mein ExpVentil ist hinüber...

Screenshot_20190408-153735.png
Oder evtl den Verflüssigertemperaturfühler tauschen?
Neo 243, LWZ 303i, Kniestock 1,30m mit Keller, KFW70

Keller: 28.08.2014
Haus: 09.10.2014
Eingezogen!

SUMM1911
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 14:51

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von SUMM1911 » Sa 13. Apr 2019, 14:49

Mal was anderes, wie wird die Arbeitszahl denn richtig berechnet?
Hab jetzt seit 01.04. die WMZ aus FHEM notiert.

WMZ HZ 364 kWh
WMZ WW 85 kWh
WMZ WRG 141 kWh

WMZ Gesamt 590 kWh

Stromzähler 58 kWh HT
84 kWh NT

Gesamt 142 kWh

590:142= 4,15 AZ

Ist das so korrekt, oder wird die WRG nicht miteingerechnet?
Neo 243, LWZ 303i, Kniestock 1,30m mit Keller, KFW70

Keller: 28.08.2014
Haus: 09.10.2014
Eingezogen!

Antworten