Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BauherrRLP
Geselle
Beiträge: 138
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BauherrRLP » Di 21. Jan 2020, 20:31

Hier das Bild. Für mich als Laie waren das alles Ausgleichsgefäße...

Aber nein, ist definitiv ein anderes als Heizwasser...
Dateianhänge
IMG-20200121-WA0001.jpeg
... Wohnen seit Mai 2015 in unsrem Duo individuell, 1,30 Kniestock, mit Erdwärme(222g), Ofen und Wintergarten...

Bei sonstigen Fragen einfach melden.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4167
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Di 28. Jan 2020, 08:09

Ist kein offenes System. Der Druckschalter neben dem Druckmesser würde das System irgendwann sperren wenn der Druck weiter fallen würde.
Ist der Behälter ggf. oben undicht? => Lecksuchspray
Ansonsten einfach weiter beobachten. Wenn sich das System jetzt bei diesen Druckverhältnissen eingependelt hat UND kein Soleverlust erkennbar ist UND die Anlage nicht gesperrt wird, ist doch alles gut...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

BauherrRLP
Geselle
Beiträge: 138
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BauherrRLP » Di 28. Jan 2020, 12:55

Danke für die Info. Ich beobachte einfach mal. Bisher keine Veränderung und bleibt alles dabei. Scheint sich so eingependelt zu haben.
... Wohnen seit Mai 2015 in unsrem Duo individuell, 1,30 Kniestock, mit Erdwärme(222g), Ofen und Wintergarten...

Bei sonstigen Fragen einfach melden.

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 316
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von GERWildcat » Mo 3. Feb 2020, 12:17

Ich will hier mal eine seltsame Beobachtung teilen.

Im Dezember hatte ich mein Heizfenster auf 12-18 Uhr beschränkt, Lüftung läuft von 12-20 Uhr auf Stufe 1. Verbrauch: 283 kWh.
Zu Silvester habe ich die Zeitfenster angepasst.
D.h. im Januar stand das Heizfenster auf 8-20 Uhr, die Lüftung habe ich nicht verändert. Verbrauch: 278 kWh.
Sonstige Parameter wurden nicht verändert.
Im Januar wurde auch etwas mehr Warmwasser verbraucht, aufgrund einer Grippe im Haus.

Die Durchschnittstemperatur im Januar war 0,6 K niedriger als im Dezember, der Tiefstwertdurchschnitt sogar 1,2 K niedriger. Und der Januar war hier deutlich windiger als der Dezember.

Nun bin ich etwas ratlos, wie das zusammen hängt. Leider hab ich noch kein Logging laufen. Lässt sich dieser Effekt trotzdem irgendwie erklären?

Dass Nachts ne Ladung für die Heizung läuft kann ich praktisch ausschließen. Im NT wurden im Dezember 38 kWh, im Januar 13 kWh verbraucht (die Differenz kommt ziemlich sicher vom Warmwasser, das passt zum Verhalten im Dezember).
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 760
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mo 3. Feb 2020, 12:58

Naja, wahrscheinlich kühlt der Estrich mit dem kurzen Heizfenster stärker aus und die Kiste muss dann länger heizen, um die Bude wieder hochzuziehen. Bei mir darf die Anlage rund um die Uhr heizen und ich bin trotzdem Welten unter dem Heizbedarf von Freunden und Verwandten (440€/2019). Man sagt ja nicht umsonst, dass Nachtabsenkung (was die Begrenzung des Heizfensters ja effektiv ist) macht keinen Sinn bei FBH.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4167
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Mo 3. Feb 2020, 13:53

Nochmal kurz zusammengefasst heißt das also, dass du das Heizfenster verdoppelt und trotz subjektiv etwas ungünstigerer Bedingungen den gleichen Verbrauch wie vorher hattest.
Einen besseren Beleg dafür, dass eine Absenkung bzw. Beschneidung der Heizzeitfenster keinen Sinn ergibt, gibt es doch nicht :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2001
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Mo 3. Feb 2020, 14:16

Ich finde das ja schon Schwachsinn, die Lüftung für gewisse Zeiten auszuschalten, nur, um den Verbrauch zu senken. Aber sogar die Heizung abstellen?
Von den schon genannten Punkten, wäre es auch mal interessant, was der Estrich und der Bodenbelag nach ein paar Jahren macht, wenn der Tag für Tag solchen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 760
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Dr. Bob » Mo 3. Feb 2020, 15:39

Bernd hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 14:16
Ich finde das ja schon Schwachsinn, die Lüftung für gewisse Zeiten auszuschalten, nur, um den Verbrauch zu senken. Aber sogar die Heizung abstellen?
Von den schon genannten Punkten, wäre es auch mal interessant, was der Estrich und der Bodenbelag nach ein paar Jahren macht, wenn der Tag für Tag solchen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist.
Da ich keinen extra zähler hab: wieviel Strom verbraucht denn eine gewöhnliche Lüftung pro Stunde oder Tag? Hab da echt keine Vorstellung und hate auch noch nie einen der LWZ-Lüfter in der Hand.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2001
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Mo 3. Feb 2020, 18:34

Kann ich dir so auch nicht sagen.
Aber das werden wohl unter 100W pro Stunde sein.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 542
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Mo 3. Feb 2020, 18:56

Hi !

Ich habe mal folgendes grob ermittelt für unsere LWZ 303i mit unseren Einstellungen:

Werte immer als Leistung in W ... das heißt ihr könnt den Verbrauch entsprechend auf die Wh hochrechnen.

LWZ im Bereitschaftmodus = 8 - 10 W
Steuerung und Lüftung auf Stufe 1 = ca. 35W
Steuerung und Lüftung auf Stufe 2 = ca. 55W
Steuerung und Lüftung auf Stufe 3 = ca. 85W

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 316
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von GERWildcat » Di 4. Feb 2020, 10:22

Bernd hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 14:16
Ich finde das ja schon Schwachsinn, die Lüftung für gewisse Zeiten auszuschalten, nur, um den Verbrauch zu senken.
Die ist nicht aus Verbrauchsgründen aus. Ich bin extrem Geräuschempfindlich, und mich stört das Geräusch einfach beim Schlafen. Und morgens ist bei uns niemand zuhause, also brauchts da auch nicht unbedingt zu lüften. Trotzdem ist das einzige Fenster das ich noch öffne, abends das im Schlafzimmer.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2001
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Di 4. Feb 2020, 11:02

Gut, musst du selber wissen!
Aber auch noch mal als kleinen Denkanstoß.
Durch die Bauart der LWZ, wird selbst durch die ausgeschaltet Lüftung Luft abgesaugt, wenn der Verdichter läuft!
Gut, du hast ja auch die Heizung nachts abgeschaltet, aber das sollte man trotzdem beachten!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

BauherrVio221wü
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Mi 18. Dez 2019, 19:34

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BauherrVio221wü » Fr 14. Feb 2020, 18:52

Hallo zusammen. Habe jetzt nach 27 Tagen einen Verbrauch von 416kw/h. Kommt mir ein bisschen viel vor in dieser kurzen Zeit.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4167
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von BigNose82 » Fr 14. Feb 2020, 22:13

Joa - sind 15 kWh pro Tag. Ist jetzt nichts Außergewöhnliches.
Wie groß ist dein Haus, was war die Durchschnittstemperatur in der Zeit und was hast du schon alles an der Anlage gemacht?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Ludo
Azubi
Beiträge: 59
Registriert: So 12. Feb 2017, 12:09

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Ludo » Fr 14. Feb 2020, 22:29

Also absolut außergewöhnlich finde ich das auch nicht...

Antworten