Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2116
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 17. Okt 2020, 17:13

Das Warmwasser geht vor!
Wenn er das nicht mal schafft, fängt er mit der Heizung erst gar nicht an!
Wenn da ein Schleifgeräusch zu hören ist, kann das durchaus der große Lüfter sein! Der ist aus Metall, und alles um den herum ist auch aus Metall.
Wenn das so schwergängig ist, dass der Motor zu viel Strom zieht, wird der natürlich abgeschaltet.

Wenn du dich da selber ran traust, kannst du das auch recht einfach selber kontrollieren.
Das Mittelteil ab machen.
Unter dem Luftwärmetuascher ist eine große Metallplatte. Die ist ringsum mit Schrauben befestigt. Die ab machen.
Dann hast du den Verdampfer vor Augen. Auf der rechten Seite ist der besagte Lüfter.
Wenn du den bei ausgeschalteter Anlage mit der Hand drehen kannst, und da scheift was, hast du dein Problem.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Marco2010
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: So 18. Okt 2020, 09:49

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Marco2010 » So 18. Okt 2020, 09:56

Auch wenn es hier schon rauf und runter diskutiert wurde finde ich dennoch nicht die optimale Lösung für unsere Kälteproblem. Daher nochmal.
Wir haben ein Vio 200 und im Haus ist es einfach kalt. Alle Thermostate stehen auf 4 bis 5. Unsere Einstellungen sind wie folgt

RT HK1 Tage und Nacht 25°C
Steigung 0,36
Fußpunkt 2°C
Raumeinfluss 00
Anteil Vorlauf 30%
Sollwert Max 55°C
Sollwert Min 5°C

Mehr kann ich nicht sehen. Die Einstellungen des HK2 sind identisch.

Das sollte doch eigentlich ok sein oder? Wenn mir hier niemand helfen kann, werde ich wohl den Kundendienst von Viessmann bemühen müssen.


Danke und liebe Grüße


Marco

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2116
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » So 18. Okt 2020, 10:05

Da können wir leider auch eher wenig "sehen", da noch ein paar wichtige Infos fehlen!
Das wichtigste vorweg, welche Heizung genau?

Und wenn es eine LWZ ist, um die es hier ja zu 99,9% geht, ist in der jetzigen Übergangszeit die Werte für "AT-Min und AT-Max Syklen" sehr wichtig!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Marco2010
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: So 18. Okt 2020, 09:49

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Marco2010 » So 18. Okt 2020, 13:52

Ja ist eine lwz. Wo finde ich denn diese Werte? Ich habe kein Expertenpasswort

LG

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2116
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » So 18. Okt 2020, 14:10

Welche LWZ?

Generel hält man sich dabei auch erstmal ans Handbuch.
Da ist schon recht viel beschrieben.

https://www.stiebel-eltron.de/de/sucher ... set_=utf-8
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

beeeen
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Sa 17. Okt 2020, 11:31

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von beeeen » So 18. Okt 2020, 18:56

Sodele,
Fazit jetzt am Sonntag, nachdem ich ja die Haupsicherungen alle 3 mal raushatte für ne Minute, rennt das Ding wieder ganz normal wie ich es kenne.zumindest aktuell. Der Winter is ja noch lang.

Zeichen nur aktiv wenn was aktiv ist und alles läuft über den Verdichter.
Was da schief gewickelt war👀👀

Aber muss mal ein Lob aussprechen an euer Forum hier,
Freundliche sachliche Antworten,wo man auch was mit anfangen kann.
Kenne ich leider meistens anders. Vorallem zu der Heizungssache ist es schwer was zu finden.
Aber nachdem ich ein paar Seiten von den bald 250 hier durchhatte, dachte ich mir ich versuch es, da viele sachliche Antworten dabei waren. Ihr versucht es den Laien nett zu erklären.

Also danke mal an dieser Stelle, und hoffe muss mich nicht so schnell wieder melden wegen ein Problem. Weil Heizperiode hat ja erst begonnen. 🤪🤪💪🏼

swix112
Ingenieur
Beiträge: 741
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Mo 19. Okt 2020, 22:58

Hallo Leute,
bei meinem FHEM hat es heute irgendwie etwas zerschossen. Könnte mir jemand von Euch mit ner funktionierenden Version aushelfen?

Ich wäre Euch sehr dankbar.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 540
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Neo2017 » Di 20. Okt 2020, 12:37

Kein Backup gemacht? ;)
Ich hatte dir doch mal per Mail meine Config geschickt. Wenn du sie nicht finden kannst melde dich nochmal.
---Neo 212 in BaWü---

Vio2020
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 13:50

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Vio2020 » Mi 28. Okt 2020, 13:58

Hallo zusammen,

wir sind vor 3 Monaten eingezogen und jetzt würde ich gerne beginnen die LWZ 5 S Plus zu optimieren.

Die Heizung läuft aktuell auf Automatik und in den Standard Einstellungen von FH/Stiebel.

Beginnen möchte ich mit der Warmwasserbereitung. Diese soll 1x täglich erfolgen. Zirkulationspumpe soll per Knopfdruck bzw. Funksteckdose gesteuert werden.

Wie gehe ich hier vor? Welche Einstellungen sind zu machen?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 593
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Mi 28. Okt 2020, 17:51

Mein erster Schritt wäre es die Anleitung zu lesen ... dort ist (zumindest bei meiner LWZ) ausführlich beschrieben was welcher Parameter macht unn was die Standardwerte sind bzw. wie die Steuerung tickt und bedient wird.

Für das Warmwasser musst du eben die entsprechenden Zeiten festlegen in denen das Wasser erwärmt werden darf (von .... Uhr .... bis Uhr ...) und die entsprechenden Temperaturen dafür (Tageswerte).

Die Werte für die übrige Zeit (Nachtwerte) auf 10°C und die LWZ macht nur noch in dem Zeitraum Wasser in dem du ihr vorgegeben hast.

So ist es zumindest bei der älteren LWZ ... ich vermute bei der neuen ist es dasselbe Spiel.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Vio2020
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 13:50

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Vio2020 » Mi 28. Okt 2020, 22:05

Vielen Dank. Werde ich mal versuchen.

Kann die Anlage dann im Automatik Betrieb weiterlaufen oder muss ich dies umstellen?

Müssen sonst noch Werte geändert werden? Hysterese etc?

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 593
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Mi 28. Okt 2020, 22:07

Hi !

soweit mir bekannt macht die LWZ immer Warmwasser (außer im Bereitschaftsmodus).

Hysterese usw. sollte es hier im Forum schon genügend Empfehlungen geben ... Ich fahre 42,5 +/- 2,5.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 540
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Neo2017 » Do 29. Okt 2020, 14:27

Ich fahre z.B. lieber mit einer größeren Hysterese beim Warmwasser. Ich hab 40°C +/-5.

Bei kleineren Hysteresen hatte ich öfter den folgenden Fall:
Nach der ersten WW-Bereitung wurde etwas WW verbraucht (z.B. Abwasch, schnelle Dusche...), dann wurde die Hysterese unterschritten und es lief direkt noch eine WW-Bereitung los, obwohl es gar nicht nötig wäre. Diese WW-Bereitung wird dann auch noch mittendrin abgebrochen, weil das Zeitfenster dann zu Ende ist. Bei der größeren Hysterese ist das noch nie passiert.
---Neo 212 in BaWü---

frankef
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Di 3. Nov 2020, 21:51

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von frankef » Di 3. Nov 2020, 22:10

BigNose82 hat geschrieben:
Mi 7. Mär 2018, 11:53
Takte/WWB/Heizen
Wenn vor der WWB bereits ein Heiztakt lief, läuft dieser danach ohne Unterbrechung weiter. Wenn allerdings im zeitlichen Verlauf kurz nach Beginn der WWB ein Heiztakt starten würde, dann schaltet der VD nach der WWB erst kurz ab und dann wieder ein. Ob ein Heiztakt kurz bevor steht, erkennst du an den Messwerten der Schnüffelzyklen. Dummerweise wird in der FHEM-Visu der Temperaturverlauf, wenn die UWP aus ist, nicht ausgeblendet. in diesen Zeiten sind die Werte nutzlos!
Ausgeblendet würdest du die Abkühlkennlinie des Hauses besser erkennen. Hier mal ein Beispiel: http://www.fingerhaus-forum.de/download ... &mode=view. Nachdem um kurz nach 2:00 der Heiztakt beendet war, habe ich die UWP manuell weiter laufen lassen. Um 5:00 dann wieder in den Schnüffelbetrieb (1 x pro Stunde) versetzt. Wenn du dir die gemessenen Werte während der Schnüffelzyklen ansiehst, erkennst du, dass sie den VL/RL Verlauf ab 5:00 fortsetzen, bis dann die Unterschreitung des Sollwertes so groß ist, dass um kurz vor 9:00 der nächste Takt gestartet wird.

Diesen Verlauf kann man ja nutzen und vorab auswerten lassen - spontane Sprünge können ja nicht entstehen.

Ich starte ein paar Minuten vor der WWB einen Schnüffelzyklus und setze den Sollwert und damit auch die untere Hysteresegrenze etwas hoch. Wenn der RL dann schon so weit abgefallen ist, dass eh innerhalb der nächsten zwei Stunden ein Heiztakt gestartet würde, dann startet er sofort. Dann geht die Anlage zwei Minuten später in die WWB und läuft danach unterbrechungsfrei im Heizbetrieb weiter.
Ob und wie das mit FHEM und dem Pi geht, weiß ich nicht. Das müssen Bernd, Stevenprice, b54, Fingerhut, Wilma,... beantworten.
Ich nutze das ISG als Schnittstelle und habe mir mit iMacros über den Firefox eine Zugriffsmöglichkeit gebastelt. Damit bin ich aber bloß Stiebel-Fanboy und kenne mich sonst nicht weiter mit der Anlage oder dem "Wärme-pumpen" aus, daher kann ich diese Lösung nicht weiter empfehlen :mrgreen:

Hallo zusammen (insb. @BigNose82),

ich habe das Problem, dass meine Heiztakte nach Unterbrechung durch WW-Bereitung nicht weiter laufen.
Ich habe es auf auf dem Weg wie @BigNose82 versucht, aber der Verdichter geht nach der WW-Bereitung aus und startet tw. 2 min später
wieder neu mit einem Heiztakt weil die Heizkreistemperaturen es auch nötig haben ;-).

Ich habe eine LWZ 303i:
sFirmware
version: 04.09
2020-11-03 07:12:11
sFirmware-Id
HW: 72 SW: 2.08 Date: MAR 9 2011

Kann es sein, dass es bei der veralteten Firmware noch nicht so gelöst ist, dass der Heiztakt fortgesetzt wird?
Oder muss ich noch auf was anderes achten, als das was @BigNose82 oben geschrieben hat?

Ich habe noch eine Vermutung zur Diskussion:
Nach der WW-Bereitung läuft ja kurz die Heizkreispumpe. Ganz kurz nach der WW-Bereitung sind die Temperaturen ja noch sehr hoch, da der Vorlauf/Rücklauf ja von ca. 50 Grad erst abkühlt. Das entspricht ja in dem Moment nicht den realten HC-Temperaturen.
Ich vermute er macht dann eine Messung und stellt fest, dass es keinen Heizzyklus mehr braucht, da die Temperaturen ziemlich hoch liegen.
Kann das sein?

Mit welchen Werten bei p58SuppressTempCaptPumpStart arbeitet ihr? Falls diese Verzögerung auch in diesen Fällen angewendet wird, könnte ich die Verzögerung erhöhen, um erst die HC-Temperatur zu messen, wenn Vorlauf/Rücklauf auf die realen HC-Werte abgekühlt ist.
Aktuell ist p58SuppressTempCaptPumpStart auf 60 Sekunden eingestellt.

Vielen Dank vorab!

Gruß Frank

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 540
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Neo2017 » Mi 4. Nov 2020, 08:53

Guten Morgen,
bei meiner LWZ 304 ist ein durchgehender Betrieb nach WW-Bereitung auch nicht möglich.
Ich hatte deshalb schon mal einen Techiker da der das überprüft hat. Laut seiner Aussage ist das bei neueren Modellen / neuer SW nicht mehr möglich, da das Umschaltventil / MFG dadurch geschont werden soll. Warum das bei deiner 303i nicht möglich ist, kann ich aber leider nicht sagen.

p58 habe ich übrigens auf den maximalen Wert, glaube 120 Sekunden, eingestellt. Vielleicht liegt es bei dir auch daran.
---Neo 212 in BaWü---

Antworten