Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2274
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » So 7. Feb 2021, 16:30

yannic.weber94 hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 16:10
So, ich melde mich auch wieder zurück.

Ich habe nun seit einiger Zeit die ERR alle offen (Mit FH Heizungseinstellungen).

Wohn/Ess-Bereich könnte 1-2°C kälter sein.
HWR kann soweit es geht runter gedreht werden

Bad soll etwas wärmer werden
Eltern ist zu warm, muss also kälter werden
Kind 1 wird als Büro genutzt, da passt die Temperatur
Kind 2 steht aktuell noch leer und soll später mal ein Kinderzimmer werden - Also kann das auch jetzt schon mal kälter gestellt werden
Das sollte soweit alles mit den Drosseln machbar sein. Hält sich ja recht gut in der Waage.

yannic.weber94 hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 16:10
Warmwasser (aktuell noch 24/7)
WW-Temperatur 46,3°
WW-Solltemperatur 45,5°
Da fehlt noch die Hysterese!
Stell das mal so weit runter, dass du auf maximal 45° kommst. Also z.B. 42,5° mit einer Hysterese von 2,5°

Wie ist deine Umwälzpume fürs WW eingestellt? Noch mit Zeitschaltuhr?

yannic.weber94 hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 16:10
Heizen
Raumtemperaturen HK1
RT-Tag HK1 19,5°
RT-Nacht HK1 18,5°
Wer stellt sowas ein?
Bei einer Wärmepumpe ist eine Tag- Nachtabsenkung absoluter Dummfug!


yannic.weber94 hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 16:10
Heizkurve HK1
Steigung HK1 0,30
Fusspunkt HK1 3,0°
Raumeinfluss HK1 00
Anteil Vorlauf HK1 30% (muss noch auf 0% gestellt werden!)
Damit sollte es auf jeden Fall immer warm in der Bude werden!


yannic.weber94 hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 16:10
Grundeinstellung
Prop.-Anteil 2,0 %/K
Integralanteil-INV 500
Maximale NE-Stufe HZ 03
Max Vorlautemp. HZ 60,0°
Hyst. Sommerbetrieb 4,0 K
Dämpfung Außentemp. 01 h
Bivalenzpunkt -10,0°
Zeitsperre NE 20 min
Korrektur AT 0,0°
Da kann man sicherlich noch ein paar Sachen verbessern. Ist aber nur Feinarbeit bzw tritt hoffentlich erst gar nicht in Kraft.


yannic.weber94 hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 16:10
Warmwasser
WW-Temperaturen
WW-Soll-Tag 45,5°
WW-Soll-Nacht 48,0°
Warum nachts wärmer?
Also beides so, wie oben beschrieben.
Kann man später noch auf eine wärmere Tageszeit eingrenzen. Wenn man das denn möchte.


yannic.weber94 hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 16:10
Grundeinstellung
Hysterese 2,0 K
Zeitsperre NE 90 min
Temp.Freigabe NE -10,0°
Antilegionellen 07d
Max Dauer WW-Erzeug. 12h
WW-Temp.Legionellen 60,0°
Antilegionellen-Zeit 02:00 Uhr
NE Stufe WW 03
WW-Pufferberieb Aus
Max Vorlauftemp. WW 75°
WW-Eco Ein
WW-Leistung Winter/Sommer 80%
Legionellen auf 10°.
Eco auf AUS.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

yannic.weber94
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 14. Apr 2019, 15:02

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von yannic.weber94 » So 7. Feb 2021, 17:31

Da fehlt noch die Hysterese!
Die war bei 2.0K - Ist aber nun geändert auf WW 42,5° + Hysterese 2,5K
Wie ist deine Umwälzpume fürs WW eingestellt? Noch mit Zeitschaltuhr?
Ja genau, hab Angst da was zu verstellen und dann mit kaltem Wasser hier zu sitzen :roll:
Bildschirmfoto 2021-02-07 um 16.19.17.png
Steht aktuell auf: Dauerlauf
yannic.weber94 hat geschrieben: ↑
So 7. Feb 2021, 14:10
Heizkurve HK1
Steigung HK1 0,30
Fusspunkt HK1 3,0°
Raumeinfluss HK1 00
Anteil Vorlauf HK1 30% (muss noch auf 0% gestellt werden!)
Damit sollte es auf jeden Fall immer warm in der Bude werden!
Macht es also mehr Sinn Steigung + Fusspunkt anzupassen um die Raumtemperatur zu senken und dafür RT-Temp (Tag und Nacht gleich natürlich) auf 19,5° zu lassen? :denk
- Zeitsperre NE 20 min. -> Erhöhen auf maximal
- Maximale Zyklen 100 / Tag auf 4-25 / Tag setzen?
- Antilegionellen erhöhen auf 30d?
Macht es Sinn, das direkt mit anzupassen?

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2274
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » So 7. Feb 2021, 18:07

Du wirst, ohne die Umwälzpumpe, nicht ohne WW dar stehen! Es dauert dann eben etwas länger, bis das ganz warme Wasser da ist.
Die beste Lösung ist es aber, dass du dir eine Funksteckdose besorgst, die dann eben nach Bedarf angesteuert werden kann. WLAN geht natürlich auch! Die kann man dann meistens auch so steuern, dass sie dann nur für 5 Minuten läuft. Was auch vollkommen reicht, wenn man duschen will!

Ob du jetzt mit 19,5° und einem Fußspunkt von 3°, oder mit 22,5° und einem Fußspunkt von 0° arbeitest, kommt aufs gleiche raus.

Du kannst die Max Zyklen noch auf 50 stellen. Das ist halt die Anzahl, wie oft die Heizung schnüffeln soll, ob sie heißen muss, oder nicht.
Legionellen kannst du stellen, wie du möchtest, wenn du die Temperatur auf 10° runter genommen hast. Das Wasser steht eh nie so lange, dass die sich da entwickeln könnten.

Und die NE Stufe kannst du auch mal auf 0 stellen. Dann springt die auch nie an.
Wenn die Einstellungen der Heizung grundsätzlich stimmen, braucht man auch keine NE Stufe. Egal, ob bei der Heizung oder beim WW.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

yannic.weber94
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 14. Apr 2019, 15:02

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von yannic.weber94 » So 7. Feb 2021, 18:56

Mit WW würde ich aber gerne noch ein paar Wochen warten.
Auch wenn da mit unter das größte Potential liegt.

Bild

Beim einstellen der flowmeter ist mir gerade folgendes aufgefallen:

Die schaugläser sind die flowmeter? Die waren alle komplett auf, aber die durchflussmenge war nicht überall gleich...

Hab dort an dem Vierkant oben drauf jetzt die durchflussmenge so runter geregelt, dass ich meine, dass die Raumtemperatur danach dann passen könnte (dauert aber ja wegen Trägheit 1-2 Tage).

Aber: das ist ja der Vorlauf, gedrosselt wird aber ja der Rücklauf oder? Also entsprechend unter den grauen Kappen, oder?
Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

yannic.weber94
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 14. Apr 2019, 15:02

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von yannic.weber94 » So 7. Feb 2021, 20:01

Kickero hat geschrieben:
Sa 28. Nov 2020, 20:15
Bernd hat geschrieben:
Sa 28. Nov 2020, 18:00
Bei dir sollten die Stellantriebe mit der großen Handmutter abgehen.
Es gibt da mehrere Varianten, die bei FH verbaut werden.
Das sieht bei dir so aus, als ob da oben an den Gläsern das rote Teil viereckig ist.
Kann man das in beide Richtungen relativ leicht drehen?
Wenn man das etwas weiter rein drehen kann, und sich dabei der Durchfluss verkleinert, kann man auch darüber den Raum drosseln. Da reicht dann aber auch schon ein ganz kleines Stück, bis sich der Durchfluss ändert.
Sonst eben unten über den Vierkant beim Stellantrieb.
9B6A60F9-83A5-43B7-AFE2-22A808E0C7A7.jpeg

Ja der schwarze Schlüssel passt oben auf die Flowmeter drauf, habe mich aber nicht getraut dort zu drehen.... und die Stellmotoren auf Open drehen und dann ab oder ist das egal ?
Hab gerade hier gefunden: Man kann also doch über die Schaugläser drosseln?! Hab gerade vor lauter Panik erstmal wieder alles aufgedreht :what2

Ich habe immer bedenken, dass egal was ich einstelle oder wodran ich drehe, dass ich etwas kaputt mache :cry:

KingJulien
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 04:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von KingJulien » So 7. Feb 2021, 20:59

Ich habe immer bedenken, dass egal was ich einstelle oder wodran ich drehe, dass ich etwas kaputt mache :cry:
So schnell geht's normal auch nicht. Zumindest nicht wenns nicht Codegeschützt ist oder sonst irgendwie schwer zugänglich ;)

Ist dein Übersgromventil noch auf, oder hast du das zu gemacht? Wenn es noch auf ist, kann eh nix passieren.

Ansonsten kannst du dir auf dem Display der LWZ den Gesamtdurchfluss der HKP ansehen.
Weiß nicht mehr wo ich das gelesen habe, ich glaub Mindestdurchfluss bei der 5s sind um die 11-12 l/min.
Aber nagel mich nicht fest.
Wir bauen ein technikfertiges Medley 300, mit eigener Raumaufteilung, Speicherofen und einer Ziegelzwischenwand. Das ganze auf Keller in Bayern.

Werkvertrag: 08/19
Hausstellung: 11/20
Einzug: ???


Aktuell: Funktionsheizen

yannic.weber94
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 14. Apr 2019, 15:02

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von yannic.weber94 » So 7. Feb 2021, 22:11

Das muntert etwas auf...

Aber zum Beispiel das einstellen der Räume und die durchflussmenge:

Hab jetzt einfach an den schaugläsern gedreht, aber die sind ja im Vorlauf. Und darüber soll man die ja nicht regeln

Sondern über den Rücklauf. Ich reagier dann immer direkt panisch und denke, dass ich was kaputt gemacht hab.

Zumal wir eh nicht so gut sind was Wasser angeht. Hatten nach 2 Wochen direkt einen Wasserschaden im EG (von der Dusche aus dem OG )


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

KingJulien
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 04:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von KingJulien » So 7. Feb 2021, 22:24

Zumal wir eh nicht so gut sind was Wasser angeht. Hatten nach 2 Wochen direkt einen Wasserschaden im EG (von der Dusche aus dem OG )
:what2 :TR
Hab jetzt einfach an den schaugläsern gedreht, aber die sind ja im Vorlauf. Und darüber soll man die ja nicht regeln
Zu dem Thema wurde ich auch vor kurzem Aufgeklärt :D

viewtopic.php?f=19&t=5471&p=109113#top
Wir bauen ein technikfertiges Medley 300, mit eigener Raumaufteilung, Speicherofen und einer Ziegelzwischenwand. Das ganze auf Keller in Bayern.

Werkvertrag: 08/19
Hausstellung: 11/20
Einzug: ???


Aktuell: Funktionsheizen

KingJulien
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 04:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von KingJulien » So 7. Feb 2021, 22:25

PS: Wie ist das mit der Dusche passiert?
Wir bauen ein technikfertiges Medley 300, mit eigener Raumaufteilung, Speicherofen und einer Ziegelzwischenwand. Das ganze auf Keller in Bayern.

Werkvertrag: 08/19
Hausstellung: 11/20
Einzug: ???


Aktuell: Funktionsheizen

yannic.weber94
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 14. Apr 2019, 15:02

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von yannic.weber94 » So 7. Feb 2021, 22:26

Ja. Den Beitrag hatte ich gelesen. Aufgrund dessen hab ich ja dann eben direkt wieder die schaugläser voll aufgedreht.

Aber das mit der Dusche war ein Defekt mit dem Siphon, kam also nicht vom Spielen an der Heizung...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

yannic.weber94
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 14. Apr 2019, 15:02

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von yannic.weber94 » So 7. Feb 2021, 22:37

Aber wieso ich meine Räume nicht über den Vierkant hier regeln kann bzw. was passiert wenn ich es mache habe ich immer noch nicht verstanden Bild

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

KingJulien
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 04:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von KingJulien » So 7. Feb 2021, 22:55

Hast du auch den Link im im Link gelesen? Da war die Quintessenz, dass es egal ist. Das waren allerdings andere Flowmeter.
Wobei ich denke, dass das "nicht geeignet" sich vermutlich auch nur auf die Genauigkeit bezieht...

Dass es aus der Dusche kam, machts ja nicht besser :shock:
Zur Heizung seh ich wenigstens hin, wenn was undicht ist.
Was war das Problem? FingerHaus, BHL oder Materialfehler?
Was wurde dann gemacht?

Bei uns waren übrigens zwei Überwurfmuttern im HKV nach der Montage nicht komplett angezogen und ganz leicht undicht. Zum Glück hab ich das gleich gesehen.

Dass die Profis auf dem Bau immer alles richtig machen und der Laie automatisch gleich alles kaputt, ist ein Irrglaube.
Wir bauen ein technikfertiges Medley 300, mit eigener Raumaufteilung, Speicherofen und einer Ziegelzwischenwand. Das ganze auf Keller in Bayern.

Werkvertrag: 08/19
Hausstellung: 11/20
Einzug: ???


Aktuell: Funktionsheizen

yannic.weber94
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 14. Apr 2019, 15:02

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von yannic.weber94 » So 7. Feb 2021, 23:13

Naja ich geh auch mal davon aus, dass ich nix kaputt gemacht haben werde. Der Vierkant ist ja zweifelsohne zum drehen mit dem Schlüssel, der da dran war...

Und nass ist auch nix geworden.

Aber vielleicht kann ja einer von den Spezialisten hier nochmal genau sagen wieso die dazu nicht geeignet sind...

Im Internet steht das sie geeignet wären Datenblatt finde ich kein, nur ne Artikelnummer: roth 1150008808.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 618
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Shadow85 » Mo 8. Feb 2021, 18:25

Bernd hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 18:07
Und die NE Stufe kannst du auch mal auf 0 stellen. Dann springt die auch nie an.
Wenn die Einstellungen der Heizung grundsätzlich stimmen, braucht man auch keine NE Stufe. Egal, ob bei der Heizung oder beim WW.
In Anbetracht dessen, dass es diese Woche in Teilen Deutschlands bis -20°C haben soll, halte ich das für eine gefährliche Aussage. Spätestens bei -10°C kann der Verdichter nicht mehr genügend Wärme ohne Hilfe herbringen. Für so kalte Tage sollte man besser den NE auf 1 bereithalten, sonst fällt die Temperatur im Haus und/oder es gibt kaltes Wasser. Da hilft die beste Einstellung nichts.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp (PtH)

Kickero
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 20:05

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Kickero » Mo 8. Feb 2021, 18:37

Shadow85 hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 18:25
Bernd hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 18:07
Und die NE Stufe kannst du auch mal auf 0 stellen. Dann springt die auch nie an.
Wenn die Einstellungen der Heizung grundsätzlich stimmen, braucht man auch keine NE Stufe. Egal, ob bei der Heizung oder beim WW.
In Anbetracht dessen, dass es diese Woche in Teilen Deutschlands bis -20°C haben soll, halte ich das für eine gefährliche Aussage. Spätestens bei -10°C kann der Verdichter nicht mehr genügend Wärme ohne Hilfe herbringen. Für so kalte Tage sollte man besser den NE auf 1 bereithalten, sonst fällt die Temperatur im Haus und/oder es gibt kaltes Wasser. Da hilft die beste Einstellung nichts.

Das wollte ich auch gerade noch mal ansprechen, meine LWZ 5s plus läuft ja mit dem hier im Forum favorisierten Einstellungen.

Bei den zu erwarteten -10 bis -15 Grad sollte man dort was anpassen ?

Antworten