Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
frank1982
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Mo 22. Nov 2010, 16:33

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von frank1982 » Do 11. Feb 2021, 04:47

Bernd hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 15:29
Nicht ganz so schnell! :aufgeben


Ich hätte die Antriebe erstmal drauf gelassen. Eben für 2-3 Tage.
Wenn dann die Temperatur im Haus passt, es also nicht zu kalt wird, könnte man die Antriebe ab nehmen, und wider ein paar Tage warten, wie es dann wird.
Dann nimmt man sich einen "Führungsraum", z.B. das Wohnzimmer. Da kann man den Durchfluss voll aufdrehen, und regelt dort die Temperatur über die Einstellungen in der LWZ. Also so weit den Fuspunkt und/oder die Steigung runter, oder eben hoch, bis man die gewünschte Temperatur hat.
Dann geht man dabei, und regelt die Temperaturen der anderen Räume ein, wenn die nicht passen.
Mit den Anpassungen von dir und den abmontierten stellantrieben. Lief die Heizung einige Wochen einwandfrei. Nun jetzt wo es so kalt ist habe ich mein Ursprungsproblem wieder. Der Schraubenschlüssel erscheint und es wird kalt im Haus. Warmwasser Aufbereitung funktioniert weiterhin. Es passiert immer wenn es draußen eiskalt ist. Hat jemand eine Idee? Oder ist das ein Fall um einen heizungsbauer zu rufen?

doenertier
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 09:46

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von doenertier » Do 11. Feb 2021, 09:47

Moin!

Ich bin gerade verwundert, dass meine Heizung nicht auf Stufe 3 schaltet. Die ist seit 1 Stunde bei dem gleichen Istwert für HK1.

Habe ich einen Fehler in den Einstellungen gemacht?

Bilder anbei.

Danke euch und viele Grüße

Markus
Dateianhänge
4A265A5A-CF9E-412C-B8C9-D77D41563E47.png
C6A8F4AF-64DE-4506-835E-B275C9B9C161.png
E6D52A38-5D71-4D22-977B-9882E62106E1.png

Fremdbauer1977
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Fr 12. Feb 2021, 12:12

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Fremdbauer1977 » Fr 12. Feb 2021, 12:36

Hallo,
ich bin neu in dem Forum. Lese zwar schon des längerem mit und habe auch meine LWZ dementsprechend optimiert.
Das Haus wurde nicht von Fingerhaus gebaut, ist aber auch Holzständerbauweise.
Es ist nach KFW70 gebaut, hat drei Stockwerke (EG/OG/Keller). Baujahr 2011.
Es ist eine LWZ 403 sol von Tecalor ohne Solar auf dem Dach verbaut.
Die beheizte Fläche ist 200m². Zusätzlich ist noch ein Holzofen im Wohn/ Essbereich verbaut.
ERR deaktiviert, hydraulischer Abgleich wurde gemacht und durch mich nach Demontage der Stellmotoren verfeinert.

Mit dieser Einstellung habe ich seit 3 bis 4 Jahren ganz gute Erfahrung gemacht. Energieverbrauch ca. 3000 bis 3200kwh im Jahr.
Die Raumtemperaturen sind zwischen 20 und 22°C.

Hier meine Einstellung, vielleicht hat ja doch jemand noch eine Idee was ich noch optimieren könnte.

RT Tag 22°C
RT Nacht 22°C
Heizkurve Steigung 0,17
Fußpunkt 1,5K
Raumeinfluss 0
Anteil Vorlauf 30%
Sollwert max. 50°C
Sollwert min. 10°C
Integralanteil 100K/min
Max. Vorlauftemperatur HZ 50°C
Max. NE Stufe 1
Sommerbetrieb 16°C
Hysterese Sommerbetrieb 2K
Bivalenz Punkt -10°C
Zeitsperre NE 60min
Heizleistung NE1 2,6KW
Korrektur AT -2,5°C
WW Tag 43°C
WW Nacht 30°C
Hysterese WW 2K
Zeitsperre NE 120min
Temp. Freigabe NE -10°C
Antilegionellen 30d
WW Temp. Legionellen 10°C
NE Stufe 1
WW Pufferbetrieb Aus
Max. Vorlauftemperatur 60°C
WW Eco Aus
Hysterese 1 bis 5 2K
Asymmetrie der Hysterese 1
Heizprogramm Mo – Fr 6 bis 9 Uhr 13 bis 16 Uhr 19 bis 21 Uhr
Sa – So 6 bis 9 Uhr 13 bis 19 Uhr
WW Programm MO – Fr 6:30 bis 9 Uhr 13 bis 16 Uhr
Sa – So 9 – 19 Uhr
Pumpenzylen
min 1
max 25
AT min 18°C
AT max 0°C
Durchfluss 16,5 l/min
Lüftung läuft momentan auf Stufe 1 mit 70m3

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 618
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Shadow85 » Fr 12. Feb 2021, 14:18

@doenertier:
Was meinst du mit nicht auf Stufe 3 schaltet?

@Fremdbauer1977:
Sieht im großen und ganzen meiner Meinung nach gut aus. Die Individuellen Einstellungen der Heizkurve richten sich nach der Hausgröße und dem Wohlfühlgrad.

Was du noch optimieren kannst:
Den Vorlauf auf 0% reduzieren, da du keine ERR mehr verwendest. Aber Achtung, es kann gut sein das du deine Heizkurve dann nochmal anpassen musst, weil es wärmer im Haus wird.

Und es macht bei der Fußbodenheizung keinen Sinn, ein zeitgesteuertes Heizprogramm zu fahren. Du kannst deine Heizung ruhig 24/7 laufen lassen, da die LWZ eh nur nach Bedarf heizt. Das hast du auch schon optimal mit 25 Pumpzyklen eingestellt, so wird jede Stunde mal geschnüffelt ob geheizt werden muss. Durch die Einstellung kann es dir passieren, dass das Haus über Nacht so auskühlt das der Heizbedarf ab 6 Uhr nur umso größer wird. Man spart sich dadurch nichts.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp (PtH)

doenertier
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 09:46

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von doenertier » Fr 12. Feb 2021, 16:15

@Shadow: Trotz der Werte ging die Heizung nicht in Heizstufe 3, obwohl NE-Stufen freigegeben sind. Sie war in Heizstufe 2. Heute Nacht hat Sie es dann gemacht. War mir anhand der Werte aus meinen Bilder unlogisch.

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 618
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Shadow85 » Fr 12. Feb 2021, 16:31

Laut deinen Bildern steht auch "Wärmeerzeuger Heizstufe 2" da, also kann / konnte er nicht auf Stufe 3 gehen.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp (PtH)

awe83
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 14:22

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von awe83 » Sa 13. Feb 2021, 00:02

Hallo zusammen, unsere LWZ 304 Trend hatte Ende 2018 bei der extremen Kälte den Fehler Code 09. Es kam der Kundendienst und hat irgendwas an dem Abtropfschlauch gemacht, der war zu lang oder so, war festgefroren. Naja, gestern nun das selbe nochmal. Aussentemp. -15 Grad und es kam wieder der Fehler Code 09. Ich habe den elktrischen Reset gedrückt und seit dem läuft die Anlage über den Heizstab. Fingerhaus wurde informiert, die wiederum haben den Heizungsbauer informiert usw. Irgendwann sollte der Kundendienst kommen. Was mich jedoch nervt ist der Heizstab. Kann mir wer helfen, kann man den ausschalten ohne etwas "kaputt" zu machen oder etwas einstellen? Ich kenne mich halt gar nicht aus, wenn ihr mehr Informationen braucht, dann schreib ich das gerne hier rein. Wie es der Teufel will, passiert sowas auch immer an einem Wochenende oder Feiertag. Ich denke das der Heizstab übers Wochenende durchläuft, was wiederum seeeeehr viel Stromverbrauch bedeutet. Hab kurz mit dem Gedanken die Sicherung der E Heizung auszulegen, hab mich aber nicht getraut.

Dann hätte ich noch eine andere Frage, ich weiss nicht inwieweit meine Anlage richtig eingestellt ist oder nicht. Die Heizung läuft seit ungefähr Mai 2017. Heute habe ich das erste mal die LAUFZEITEN, LEISTUNGSAUFNAHME und WÄRMEMENGE gesehen und notiert. Könnt ihr mir sagen ob die Zahlen ungefähr normal, unter oder über dem Schnitt liegen? Also nicht extrem vom Durchschnitt abweichen. Klar, jeder hat andere Einstellungen, der eine mags eher wärmer der andere hat einen Kamin usw.

LAUFZEITEN
Verdichter Heizen 6285 h
Verdichter WW 2374 h
Elektr. NE Heizen 214 h
Elektr. NE WW 26 h

LEISTUNGSAUFNAHME
E Heizung Tag 15,2 KWh
E Heizung Summe 12,3 MWh
E WW Tag 5, KWh
E WW Summe 6,1 MWh

WÄRMEMENGE
WM Heizen Tag 33,5 KWh
WW Heizen Summe 33,3 MWh
WM WW Tag 6,8 KWh
WM WW Summe 11,3 MWH
WM NE Heizen Summe 667 KWh
WM NE WW Summe 249 KWh
WM WRG Tag 14,0KWh
WM WRG Summe 13,9 MWh

Ich hoffe ihr könnt mir bei dem Heizstab und den Laufzeiten/Verbrauch helfen. Wie gesagt, ich bin leider Laie in dieser Angelegenheit.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende

Fremdbauer1977
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Fr 12. Feb 2021, 12:12

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Fremdbauer1977 » So 14. Feb 2021, 12:31

@shadow85
Vielen Dank.
Ja die Heizkurve kann man nicht 1 zu 1 auf jedes Haus übertragen. Sind Erfahrungswerte. Wie gesagt seit längerer Zeit bin ich mit der Einstellung zufrieden, lediglich mit dem Fußpunkt variiere ich etwas in der Übergangszeit.
Mit dem Anteil Vorlauf habe ich bereits auch schon einmal auf 0% gehabt, mir ist nur nicht ganz klar was dieser Wert exakt beeinflusst.
Ich habe ein Heizprogramm gewählt da ich schon des Öfteren das Problem gehabt habe, das der Verdichter Start genau in die Sperrzeit kam.
Dies passiert aber auch manchmal, obwohl dies per Zeitprogramm nicht stattfinden sollte.
Daher habe ich auch schon versucht mit einem Heizprogramm (bis auf die Zeiten der Sperrzeit) zu programmieren.
Deshalb dann RT Tag auf 22°C und RT Nacht auf 18°C gestellt.

Wie ist eure Meinung dazu?
Wenn ich aber manchmal lese das der Stromverbrauch von machen bei ca. 2000kwh im Jahr liegt bin ich mit meinen 3200kwh doch etwas weit davon weg.

kramxel82
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 23:57

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von kramxel82 » So 14. Feb 2021, 13:11

Kurze Frage, was bedeuten die:
„AT. MIN ZYKLEN x Grad“
„AT. MAX ZYKLEN x Grad“

Bei min steht bei mir 20 und bei Max 15, find ich irgendwie komisch.
Pumpenzyklen stehen bei mir noch auf 120, setze ich jetzt mal auf 50.

Danke

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2274
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » So 14. Feb 2021, 13:42

MIN ZYKLEN bedeutet, ab welcher Temperatur die Pumpe die eingestellten Mindestzahl läuft. Also bei dir ab 20° und wärmer, läuft sie so oft, wie sie unter Anzahl MIN ZYKLEN eingestellt hast. Meistens 1 Mal.
Ab 15°, bzw unter 15°, läuft sie dann eben 50 Mal. Dazwischen wird der Wert errechnet.

Ist auch etwas Ausprobieren, was da für Werte passen.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

KingJulien
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 04:58

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von KingJulien » So 14. Feb 2021, 13:57

@awe83

Läuft die Heizung denn im Notbetrieb? Dann würde es kalt, wenn du die Notheizung ausmachst...
Kannst ja mal auf Automatik stellen, wenn dem so ist. Dann sollte der VD wieder an laufen, vorausgesetzt die Störung ist "gegangen".
Wenn sie allerdings noch mal ausfällt, würde ich es erst einmal gut sein lassen.

Sind deine Fortluft,- /Zuluft Gitter frei, also nicht zu geeist?

PS: So schlimm wirds schon nicht sein vom Stromverbrauch. Ich halte mein Haus gerade 40-45K über Außentemperatur, nur über Heizstab... DA sind 200 kwh gleich mal weg am Tag :?
Wir bauen ein technikfertiges Medley 300, mit eigener Raumaufteilung, Speicherofen und einer Ziegelzwischenwand. Das ganze auf Keller in Bayern.

Werkvertrag: 08/19
Hausstellung: 11/20
Einzug: ???


Aktuell: Funktionsheizen

kramxel82
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 23:57

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von kramxel82 » So 14. Feb 2021, 18:39

Bernd hat geschrieben:
So 14. Feb 2021, 13:42
MIN ZYKLEN bedeutet, ab welcher Temperatur die Pumpe die eingestellten Mindestzahl läuft. Also bei dir ab 20° und wärmer, läuft sie so oft, wie sie unter Anzahl MIN ZYKLEN eingestellt hast. Meistens 1 Mal.
Ab 15°, bzw unter 15°, läuft sie dann eben 50 Mal. Dazwischen wird der Wert errechnet.

Ist auch etwas Ausprobieren, was da für Werte passen.
Alles klar, klingt logisch...danke schön.
Hab jetzt auf 20 und 0 geändert, steht ja sogar in der Anleitung so.
Wie habt ihr es denn so stehen?

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 618
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Shadow85 » Mo 15. Feb 2021, 15:39

@Fremdbauer1977:
Du hast aber eine Nachtabsenkung drin, weil du ja von 21 Uhr - 6 Uhr nur 18°C freigibst. In der Zeit kühlt dein Haus runter und wird erst ab 6 Uhr wieder aufgeheizt.

Der Anteil Vorlauf ist einfach eine Rechengröße. Das hat BigNose mal gut erklärt.

Der Verbrauch ist natürlich auch abhängig von der Hausgröße, ob mit Keller und der gewünschten Wohlfühltemperatur sowie dem Dusch- und Badeverhalten. Bei 150m² mit Keller, 22°C Raumtemperatur ohne Ofen und 3maligen Nachladen des Wasserspeichers am Tag sind z.B. 2000kWh absolut unmöglich ;)
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp (PtH)

Fremdbauer1977
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Fr 12. Feb 2021, 12:12

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Fremdbauer1977 » Di 16. Feb 2021, 09:39

Ich habe aber einen Holzofen im Wohn- / Esszimmer stehen.
Wie ist das aber möglich, obwohl ich ja das Heizen durch das Heizprogramm in den Sperrzeiten ausgeschlossen habe läuft ab und an mal die Heizkreispumpe und die Anlage möchte auch Heizen, das dann über die ganze Sperrzeit hinweg.
Wenn ich allerdings jetzt die RT Nacht auf 18°C einstelle wird dies so verhindert.

swix112
Architekt
Beiträge: 764
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Di 16. Feb 2021, 12:01

Hallo,
ich hätte mal nee Frage wegen der LWZ303i und zwar genauer gesagt zu der Lüftungsanlage.

Mir ist aufgefallen, dass der Lüftungsstrom der Zu- und Abluft identisch eingestellt ist. Allerdings sieht man im FHEM, dass die tatsächlichen Werte sich unterscheiden. Ist das bei Euch auch so? Liegt das an den eingesetzten Filtern in der Abluft?

Komisch finde ich das am späten Abend die Abluft höher ist als die Zuluft, obwohl die Werte identisch sind :denk
Dateianhänge
Screenshot_20210216-105512_Samsung Internet.jpg
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Antworten