Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1969
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 2. Jan 2016, 23:26

Hab dein Bild gesehen.
Das ist ein normaler Innensechskant (Imbus). Welche Größe musst du ausprobieren.
Den da oben rein und vorsichtig raus drehen.
Das ganze natürlich bei laufender Pumpe, damit du siehst, wie weit du das da verstellst.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von guennischmidt » Sa 2. Jan 2016, 23:38

ich versuche mein Glück und werde berichten. Dank schon einmal!
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Benutzeravatar
funkner
Geselle
Beiträge: 102
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 08:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von funkner » So 3. Jan 2016, 22:01

@ guennischmidt,
auf keinen Fall an dem Innensechskannt (Imbus) auf dem Schauglas drehen!!!
Der Druchfluss wird unten an dem schwarzen Ring "händisch" verstellt.
Dazu den schwarzen Ring leicht nach oben ziehen. (man hört und fühlt ein leichtes rasten) und anschließend lässt sich der schwarze Ring nach links und rechts drehen. Nach getätigter Einstellung den Ring einfach wieder nach unten drücken. Dies dient der Sicherheit gegen versehentliches Verstellen.
Typ: Medley 400B auf BP, 1m Kniestock, KFW70, LWZ303 mit KWL, 10qm Zisterne
Ort: Taubertal (97922)
Status: Außenanlage planen
Hausstellung 22.08.2013
Einzug 14.12.2013

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1969
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » So 3. Jan 2016, 23:06

Ok, ich bin davon ausgegangen, dass es ähnlich, wie bei deinen, die bei uns verbaut sind, zu verstellen ist.
Gut, dass sich noch jemand gemeldet hat, der diese Ventile selber hat.
Ich hoffe, es ist noch nicht zu spät.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
funkner
Geselle
Beiträge: 102
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 08:07
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von funkner » So 3. Jan 2016, 23:24

@Bernd,
ich habe auch etwas rumtüfteln müssen, bis ich die Technik verstanden habe.
Dein Ansatz war ja auch logisch hergeleitet. :idea:
Typ: Medley 400B auf BP, 1m Kniestock, KFW70, LWZ303 mit KWL, 10qm Zisterne
Ort: Taubertal (97922)
Status: Außenanlage planen
Hausstellung 22.08.2013
Einzug 14.12.2013

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von guennischmidt » Mo 4. Jan 2016, 03:48

Besten Dank, der Hinweis kam noch rechtzeitig! ;-)
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von guennischmidt » Di 5. Jan 2016, 12:54

@ Bernd
@ funkner:
Nochmals vielen Dank für Eure Tipps und Hilfe. Zusammen mit dem sehr netten und hilfsbereiten Beetz-KD (telefonisch), haben wir das Problem gelöst und die Bude warm!
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1969
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Di 5. Jan 2016, 13:13

Jetzt lass uns nicht dumm sterben!
Was hast du denn nun verstellt/geändert?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von guennischmidt » Di 5. Jan 2016, 18:15

es gibt ja errechnete Werte für die einzelnen Heizkreise die über die "Gläschen" einzustellen sind. Hier hatte sich das ein oder andere festgesetzt/gehakt oder wie auch immer, stand auf "0" und musste nun händisch mittels des von "funkner" beschriebenen Ringes nachgestellt werden. Dabei ist es übrigens normal, dass die Gläschen verdreht aussehen. Gestern Nachmittag gemacht, heute früh war es schön warm und unsere Kleine strahlte ob der warmen Fliesen im Wintergarten... Bei -8 Grad war es ja die ideale Testnacht.
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1969
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Di 5. Jan 2016, 19:44

Na das ist doch klasse! Glückwunsch.

Und jetzt, wo du es raus hast, wie die einzellnen Heizkreise zu regulieren sind, kannst du ja mal für ein Zimmer das Thermostat auf Max stellen, und dann mit der Vorlauftemperatur langsam runter gehen, bis du deine gewünschte Raumtemperatur in diesem Zimmer hast.
Dann alle Thermostate auf Max, oder gleich manuell auf Offen stellen, und die Heizkreise alle manuell auf die gewünschte Temperatur einstellen.
Dann läuft deine LWZ noch etwas sparsammer, da sie dann immer nur so viel Wärme erzeugt, wie gerade gebraucht wird.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

swix112
Ingenieur
Beiträge: 728
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von swix112 » Di 5. Jan 2016, 20:52

Die Vorlauftemperatur stelle ich wie runter? An den "Gläschen" stelle ich ja nur den Durchfluss ein oder? Kann man den Durchfluss nicht generell einfach hoch stellen? Dann dürfte doch auch kein Nachteil entstehen oder?
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1969
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Di 5. Jan 2016, 22:16

Die Vorlauftemperatur stellst du in deiner LWZ ein. Und zwar dem Fußpunkt und der Steigung. Ein paar andere Werte spielen da auch noch mit, aber die lassen wir mal außen vor.
Das ist dann ein bisschen ausprobieren. Wenn es dir bei 0° Außentemperatur zu warm ist, stellst du den Fußpunkt etwas runter.
Wenn es dann bei -5° wider zu warm wird, muss die Steigung runter. Damit es dann aber bei 0° wider nicht zu kalt wird, kann es sein, dass der Fußpunkt wider um ein kleines bisschen hoch muss.
Da muss man eben etwas mit spielen.

Die Durchflussmengen kann man ja nicht alle einfach auf Max stellen, da die Pumpe in der LWZ ja nur eine bestimmte Menge fördern kann.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Baden_Neo
Azubi
Beiträge: 50
Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:26
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Baden_Neo » Do 7. Jan 2016, 10:15

Unsere Heizung (LWZ304 trend mit Belüftung) wird diese Woche montiert. Ich habe mir heute mal die BA angesehen und etwas drin geblättert und schon habe ich den ersten Punkt, worauf ich bisher keine Lösung fand:
Die Zuluft für die Räume wird ja über den Kreuzgegenstrom-Wärmeübertrager erwärmt und dann den Räumen zugeführt. Wie hoch ist diese Temparatur? Ist diese einstellbar? Oder ist das einfach Temparatur der angesaugten Luft + einen Wert X°?
Wenn ich für einen Raum 18° einstelle und die Lüftung liefert 20° bleibt die FB Heizung aus weil ja der Thermostat schon 20° misst. Bekommen ich den Raum dann überhaupt auf die geforderten 18°?
Neo211 mit Keller, KFW 55, LWZ 304 trend
Status:
- 03/16 Einzug

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1969
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Do 7. Jan 2016, 10:59

Der Kreuzwärmetauscher macht das genau so, wie er auch heißt.
Er tauscht zwischen der abgesaugt und der Frischluft von draußen die Wärme, mehr nicht.
Mit einem minimalen Verlust kannst du dir das dann so vorstellen.
Du sagst 20° warme Luft aus deinen Räumen wie z.B. Küche und Bad ab.
Mit dieser Luft erwärmt der Kreuzwärmetauscher die angesaugte Außenluft auf etwar 19°.
Da die Lüftung aber nur zwischen 100-300 Kubikmeter in der Stunde schafft, kann man hier nicht von einem Heizeffekt reden, sondern lediglich von einer Lüftung.
Durch den Wärmetauscher sparst du also etwas an Heizkosten, kannst aber nicht auf eine normale Heizung wie eben die Fußbodenheizung verzichten.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Fremdbauer » Fr 8. Jan 2016, 11:19

und wenn es dadurch dann wirklich 20 Grad im Raum wuerde bliebe zwar das Thermostat zu, aber es haette eben auch 20 Grad. Gemessen wird im Raum, nicht im Lueftungskanal oder gar in der Lueftungsanlage. Oder im Optimalfall wird nirgends die Raumtemperatur gemessen, ausser vielleicht in einem Referenzraum.

Antworten