Lüftungsgerät

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
struppka
Geselle
Beiträge: 146
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 17:11
Wohnort: Nürnberg

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von struppka » Mi 15. Jan 2014, 18:08

Ich hol das Thema mal wieder hoch...

Gibt es bereits Bauherren mit Erfahrungswerten zur Viessmann Vitovent 300-F? Sie müsste ja jetzt schon einige Male verbaut worden sein.
Mich würde insbesondere interessieren ob Fingerhaus standardmäßig das Gerät mit Bypassklappe verbaut oder ohne.
Ansonsten würde ich mich über positive wie negative Erfahrungsberichte sehr freuen...

Vielen Dank schonmal!
Wir bauen ein "fast fertiges" Medley 310B S13 in Bayern.
aktueller Status: Warten auf den 10. Juli...
Bodenplatte fertig, Erdarbeiten Rest/Kanal 27. KW and finally...
Hausmontage: 10.07.2014

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Hausqueen1984 » Sa 19. Jul 2014, 11:43

Auch wenns jetzt wahrscheinlich zu spät ist :)
Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht von der Lüftungsanlage. Gefühl von frischer Luft im Haus- Fehlanzeige. Wir haben schon unsere Türen kürzen lassen, was zu einer leichten Besserung führte aber immer noch weit hinter den Erwartungen geblieben ist :( wir müssen ständig noch zusätzlich lüften um Gerüche (Schlafzimmer, Kinderzimmer, Badezimmer) zu entfernen und das ist nicht das, was ich mir darunter vorgestellt habe. Zwar war noch jemand vom Kundendienst da, aber die haben nichts gefunden und unsere Zuluftschächte sind all relativ raummittig montier (vorm Fenster)
Jetzt wollte ich den Abluftfilter in der Küche wechseln und finde nicht, wo ich das kaufen kann. Hat da jemand Tipps?? Das sind diese Kegel aus dem Filterstoff, bisher habe ich nur Filtermatten gefunden.
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Paroblu
Praktikant
Beiträge: 12
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 11:51

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Paroblu » Sa 19. Jul 2014, 12:47

Hallo Hausqueen

guckst Du hier: http://www.luftladen.de/

Filtermatten kaufen und selber nähen (Schablone aus altem Filter) ist deutlich billiger, man braucht halt eine einfache Nähmaschine. Da kann man auch öfter wechseln, es wird nicht so teuer.

Wir sind zufrieden mit unserer Zehender. Bei der aktuellen Hitze machen wir das Gerät aus, um die warme Luft nicht nach innen zu ziehen. Im Herbst und Winter aber insbesondere im Bad und den Schlaftimmer wollen wir die Lüftung nicht mehr missen.
Paroblu

Wir bauten ein Medley 300 mit Erdwärme, Keller und Wintergarten in Thüringen.

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Hausqueen1984 » Sa 19. Jul 2014, 15:47

Danke! Bin nachdem ich die Typenbezeichnung auch auf diesen Shop gestoßen. Ich bin echt gespannt. Wir wohnen seit Januar im Haus und die Türen wurden Mitte Mai gekürzt. Hoffen wir mal, dass es tatsächlich gut wird.
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Andi
Geselle
Beiträge: 172
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Andi » Do 13. Nov 2014, 21:27

Hausqueen1984 hat geschrieben:Hoffen wir mal, dass es tatsächlich gut wird.
Und, wurde alles gut? Berichte doch mal bitte! :hallo
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Hausqueen1984 » Di 6. Jan 2015, 13:50

Ich habe ganz vergessen zu antworten.
Also die Stärken der Lüftungsanlage liegen wohl klar in den Übergangszeiten.
Meine Erwartungen waren glaube ich einfach zu hoch. Allerdings muss ich sagen, dass wir seit dem Herbstanfang nicht mehr gelüftet haben.
Es funktioniert gut.
Das einzige Manko, jetzt in der kalten Zeit ist sie ziemlich laut. Gerade zur Schlafenszeit.
obwohl ich in den Einstellungen die Leistung auf minimal gestellt habe während der Ruhephasen, läuft sie bei Lüftungsautomatik auf Stufe 3 in der Nacht/früher Morgen, so dass ich schon 2x um 4 Uhr morgens im HWR stand und sie einfach ganz ausschaltete.

jetzt steht der erste Filterwechsel an dem Gerät an.
Ersatzfilter sind bestellt und so wie ich es der Anleitung entnehmen konnte, scheint es relativ einfach zu sein.
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Benutzeravatar
FH Kunde
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 17:12

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von FH Kunde » Fr 6. Feb 2015, 02:48

Hallo miteinander!

Ich habe folgende Frage.
Ist es normal das die Lüftungsanlage jetzt im Winter nicht immer läuft?
Also bei uns ist es so, die Lüftungsanlage geht ca. alle 5 min für ca 10 sec AN...danach geht sie wieder aus.
Es wird also fast garnicht gelüftet! Ich finde das nicht normal und glaube im letzten Winter war es anders.
Oder ist es ein normales verhalten bei minus graden? Denn sobal wir ca +3º haben, läuft sie ganz normal.
Wir haben die Vitovent 300F mit der Vitocal 222 s
Mfg
Viele Grüße

Wir bauten ein VIO 3xx mit 1,30m Kniestock auf BPL mit einem Zwerchgiebel, KWL und einer großen Garage 6.50x9.0 meter Technikfertig
Aktuell: Im Haus

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Fremdbauer » Fr 6. Feb 2015, 13:59

Ofen im Haus, und somit Druckwaechter verbaut? Dann voellig normal, die Anlage will abtauen, loest damit den Druckwaechter aus und wird abgeschaltet. Druck steigt wieder, Anlage laeuft wieder an, will abtauen,... und bei dem aktuellen Wetter muss die Anlage definitiv abtauen um nicht zu vereisen.

Benutzeravatar
FH Kunde
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 17:12

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von FH Kunde » Fr 6. Feb 2015, 15:04

Nein wir haben keinen Ofen und keinen Druckwächter.
In einer Stunde läuft die Lüftungsanlage höchstens insgesamt 1 min. Es findet also quasi gar keine Lüftung bei uns statt.
Viele Grüße

Wir bauten ein VIO 3xx mit 1,30m Kniestock auf BPL mit einem Zwerchgiebel, KWL und einer großen Garage 6.50x9.0 meter Technikfertig
Aktuell: Im Haus

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Fremdbauer » Fr 6. Feb 2015, 15:15

ok, woran erkennt ihr das sie laeuft? GIbt es ein Display? Laufen Zu- und Abluft, wenn sie mal laeuft? Ohne Ofen sollte er maximal dann und wann die Zuluft abschalten, um sich mit der Abluft aufzutauen. Ganz abschalten sollte das Geraet gar nicht. Und es sollte deutlich mehr Zeit laufen als abtauen.

Benutzeravatar
Nico+Sandra
Architekt
Beiträge: 792
Registriert: Di 10. Jan 2012, 10:40
Wohnort: Unkel am Rhein

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Nico+Sandra » Fr 6. Feb 2015, 15:20

Habt ihr denn ein Vorheizregister verbaut?
Medley 220A, 1,30m Kniestock, Vitocal 222S+ KWL Vitovent 300 F und Olsberg Palena Compact.
Hausstellung 23.01.2013, Einzug 20.04.2013.

Benutzeravatar
FH Kunde
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 17:12

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von FH Kunde » Fr 6. Feb 2015, 15:27

Ja es gibt ein Display auf der Heizung aber dort kann ich nur erkennen wenn Zuluft läuft. Ist dann auch hörbar. Ob jetzt die ganze Zeit abluft läuft weiss ich nicht. Vlt schafft es die Anlage nicht sich abzutauen?
Das haben wir jetzt schon den ganzen Winter so. Und erst wenn es draußen plus grade hat läuft sie ganz normal.
Vereist das Gerät im innerem? Steht bei uns im beheiztem hwr eigentlich.
Viele Grüße

Wir bauten ein VIO 3xx mit 1,30m Kniestock auf BPL mit einem Zwerchgiebel, KWL und einer großen Garage 6.50x9.0 meter Technikfertig
Aktuell: Im Haus

Benutzeravatar
FH Kunde
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 17:12

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von FH Kunde » Fr 6. Feb 2015, 15:28

Nein Nico/Sandra. Kann man sowas nachrüsten?
Viele Grüße

Wir bauten ein VIO 3xx mit 1,30m Kniestock auf BPL mit einem Zwerchgiebel, KWL und einer großen Garage 6.50x9.0 meter Technikfertig
Aktuell: Im Haus

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von Fremdbauer » Fr 6. Feb 2015, 15:36

der Aufstellort ist egal, die Vereisung liegt im Prinzip der Anlage. Er schickt die warme, feuchte Innenluft ueber den Waermetauscher, wo sie abgekuehlt wird. Dadurch kann sie die Luftfeuchtigkeit nicht halten und es faellt Kondensat an. Da die Ansaugluft aber unter dem Gefrierpunkt liegt, und somit die Abluft auch auf den Gefrierpunkt faellt auf dem Weg durch den Waermetauscher, vereist das ganze. Durch abschalten der Zuluft, und somit abschalten der Waermetauscherfunktion, wird der Waermetauscher dann wieder aufgetaut. Das klappt auch problemlos bis in tiefe Minustemperaturen, solange das Haus warm ist, es kostet vor allem Effizienz, da halt keine Waermerueckgewinnung in der Zeit stattfindet. Die Zeitraeume sind aber bei euch definitiv nicht richtig, so lange Abtauen ist unnoetig, und vor allem kann sie so schnell nicht wieder vereisen nach dem Abtauen. Da ist also was anderes faul.

Benutzeravatar
FH Kunde
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 17:12

Re: Lüftungsgerät

Beitrag von FH Kunde » Fr 6. Feb 2015, 16:07

ok also sollten wir Viessmann bzw Firma Beetz bemühen?
Dann werd ich da mal Montag anrufen.

Danke für die Erklärung :)
Viele Grüße

Wir bauten ein VIO 3xx mit 1,30m Kniestock auf BPL mit einem Zwerchgiebel, KWL und einer großen Garage 6.50x9.0 meter Technikfertig
Aktuell: Im Haus

Antworten