Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Allgäuer
Ingenieur
Beiträge: 259
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 08:36

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Allgäuer » Do 28. Feb 2013, 11:30

@Fremdbauer: Das mit dem Volumenstrom ist noch ein guter Tipp. Sollte ich dann mal so berücksichtigen... zum Glück haben wir in dem Bereich, in dem der Ofen steht 1x Abluft und 2x Zuluft (je nach Regelung müßte das doch eher einen Überdruck geben, oder?)
Medley 210 auf Bodenplatte mit 1,60 Meter Kniestock und angebautem "Cube", OG & Cube mit Stülpschalung in Lärche, Gasbrennwerttherme mit Solarunterstützung, Be-und Entlüftung mit WRG, Fußbodenheizung, Kaminofen

Status: Einzug 6. März 2013

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Fremdbauer » Do 28. Feb 2013, 11:51

die Menge der Oeffnungen ist dabei erstmal nicht ausschlaggebend. Du kannst auch Probleme bekommen wenn nur Zuluftoeffnungen in dem Raum sind. Wichtig ist der Gesamtvolumenstrom von Zu- und Abluft, da man ja davon ausgehen muss das die Huette zum einen komplett dicht ist, und zum anderen die Luft zwischen allen Raeumen ungehindert sich austauschen kann.

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1904
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Bernd » Do 28. Feb 2013, 12:11

Allgäuer hat geschrieben:@Bernd: Nachdem ich die Anlage erst in den nächsten Tagen in Betrieb nehme, kann ich das mit dem Anlaufen nocht nicht berichten. Aber lt. Handbuch müsste es so sein. Die Einstellung nennt sich "Schornsteinfegerregelung" und ist für den Betrieb mit nem Kaminofen gedacht. Wenn es denn wirklich so sein sollte, dann wäre wahrscheinlich in Kombination mit dem Vorheizregister das Maximum was man mit der Kombi machen kann.
Diese Einstellung mit dem Schornsteinbetrieb gibt es in der LWZ auch, da kann man sogar zwischen vier verschiedenen Varianten wählen. ;-)
Ich habe die Variante, dass beim Ausfall des Zuluftlüfters (auch beim kontrollierten Abschalten zur abtauen) auch der Abluftlüfter ausgeschaltet wird.
Leider ist es von SE so programmiert, dass nach dem Ablauf der maximalen Abtaudauer (mindestens 60min) nicht beide Lüften gleichzeitig wider anlaufen.
Würden sie dies tun, wäre alles schön, und niemand (auch nicht ich ;) ) würde sich über fehlende Sicherheit beim gleichzeitigen Betrieb von LWZ und Ofen beschweren können.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Hausqueen1984
Ingenieur
Beiträge: 705
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:24

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Hausqueen1984 » Do 28. Feb 2013, 14:18

wie teuer ist denn so ein Vorheizregister? Kann man das mit hinzunehmen?
Mischung aus Vio Köln und Vio 421 mit Ks 1,30m
Wiga, LWP 242-s, kontrollierter Be-und Entlüftung
Baublog: http://hausindereifel.blogspot.de/
Werkvertrag 13.10.2012
Haus 16.10.2013
Aktuell:
EINGEZOGEN (18.1.2014)

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Fremdbauer » Do 28. Feb 2013, 14:28

Wenn fuer die Anlage eins angeboten wird, dann wirste das sicher auch bei FH dazu buchen koennen. Ansonsten muss man eins finden das den passenden Rohrdurchmesser hat, und sich selbst regeln kann und immer die Zulufttemperatur auf ueber 0 Grad bringt. Gibts da nix geht ggf. auch ein Erdwaermetauscher.

Benutzeravatar
Nico+Sandra
Architekt
Beiträge: 792
Registriert: Di 10. Jan 2012, 10:40
Wohnort: Unkel am Rhein

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Nico+Sandra » Do 28. Feb 2013, 15:49

@Hausqueen1984: Wir haben das Vorheizregister für die Vitovent 300-F.
Ich glaube, das hat was zwischen 300-400 € gekostet.
Und es soll auch bald einen Enthalpietauscher für die Anlage geben!
Gruß, Sandra
Medley 220A, 1,30m Kniestock, Vitocal 222S+ KWL Vitovent 300 F und Olsberg Palena Compact.
Hausstellung 23.01.2013, Einzug 20.04.2013.

mistef
Geselle
Beiträge: 186
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 19:33

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von mistef » Di 19. Mär 2013, 23:00

Die Dichtungen sind ja "nur" in die Nut eingedrückt. Fällt von innen ein Scheit Holz genau auf das außenherum verlaufende Blechstück, kann sich das Blechle verbiegen. Die Folge davon ist eine nicht mehr korrekt anliegende Dichtung. Dann qualmt es natürlich irgendwann heraus. Der Tipp von Olsberg: Beim Anschüren sollte innerhalb von kürzester Zeit eine gute Flamme vorhanden sein, damit der Kamin zieht. 100% Dichtigkeit wird man nicht bekommen, vor allem auch nicht an den Kaminanschlussrohren, wenn diese nur gesteckt sind.
Medley 300 Pult mit KG

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

AW: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Der Da » Mi 20. Mär 2013, 10:04

Laut meinem Schornsteinfeger dürfen die auch nicht dicht sein. Wenn der Kamin zu sein sollte muss der Qualm irgendwo hin. Da hilft dann nur Fenster auf und Kaminfeuer ersticken lassen.

Gesendet von meinem MB525 mit Tapatalk 2
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1904
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Bernd » Mi 20. Mär 2013, 10:44

mistef hat geschrieben:...100% Dichtigkeit wird man nicht bekommen, vor allem auch nicht an den Kaminanschlussrohren, wenn diese nur gesteckt sind.
Und da wären wir wider bei dem Problem, dass man diesen Ofen trotz Zertifikat dann nicht mehr mit einer Be- und Entlüftungsanlage betreiben darf!
Aber da den meisten hier anwesenden ja FH diese Kombination aus Lüftungsanlage (z.B. LWZ) und Kamin/Ofen verkauft hat, sehe ich da ganz klar FH in der Bringschuld!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Björn und Sabrina
Ingenieur
Beiträge: 346
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 16:53

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Björn und Sabrina » Do 25. Apr 2013, 13:58

ohje ich mach mir grad große Sorgen. Wir bauen auch mit ner LWZ und wollen einen Ofen. Allerdings nicht (mehr) den Palena Compact sondern so ein neueres Modell wo der Ofen im Kamin integriert ist?! (hab leider vergessen wie das heisst)
Unser Schornsteinfeger besteht ohnehin auf einem Unterdruckwächter. Jetzt frage ich mich ob wir auch noch in so ein Vorheizregister investieren sollten?!

Wenn man die EInstellung so trifft dass im Abtaubetrieb auch keine Abluft läuft, wie werden die dann wieder angeschalten? Muss das immer manuell passieren?
Es wohnt sich toll seit 03/2014 :)

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Fremdbauer » Do 25. Apr 2013, 14:55

Manuell musst du sie nicht reaktivieren, aber es dauert ggf. eine ganze Weile bis die Lueftung wieder anlaeuft, da sie ja nicht mehr von Luft durchstroemt wird zum Auftauen. Das ganze geht also extrem langsamer von statten, und das egal ob der Ofen laeuft oder nicht. Insofern ganz klar: Vorheizregister! Damit sorgst du dafuer das gar kein Abtauen noetig wird.

Benutzeravatar
Rapunzel
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 12:49
Wohnort: BW

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Rapunzel » Do 25. Apr 2013, 17:14

Also LWZ mit Plewa Unitherm und ohne Druckwächter gibt bei uns überhaupt keine Probleme.
Ich kann das ganze Geschriebene hier nicht nachvollziehen.
Flair 220, KFW55, schlüsselfertig mit Wintergarten, Balkon, Plewa Unitherm, LWZ 303i, Homeway Evolution auf Bodenplatte und Garage 3m x 9m
Stelltermin: 03.11.2011 - Einzug: 20.01.2012

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von robinson » Do 25. Apr 2013, 18:33

Rapunzel hat geschrieben:Also LWZ mit Plewa Unitherm und ohne Druckwächter gibt bei uns überhaupt keine Probleme.
Ich kann das ganze Geschriebene hier nicht nachvollziehen.
Viele Schornsteinfeger lassen das so aber gar nicht zu, sondern bestehen auf den Druckwächter.

Die LWZ saugt schon ordentlich Unterdruck, wenn im Winter enteist wird. Vielleicht verträgt der Unitherm mehr Unterdruck als andere normale Standöfen.

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1904
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von Bernd » Fr 26. Apr 2013, 04:59

Fremdbauer hat geschrieben:Manuell musst du sie nicht reaktivieren, aber es dauert ggf. eine ganze Weile bis die Lueftung wieder anlaeuft, da sie ja nicht mehr von Luft durchstroemt wird zum Auftauen. Das ganze geht also extrem langsamer von statten, und das egal ob der Ofen laeuft oder nicht. Insofern ganz klar: Vorheizregister! Damit sorgst du dafuer das gar kein Abtauen noetig wird.
Diese Funktion muss man der LWZ aber vorgaukeln, indem man er sagt, dass der Unterdruckschalter angesprochen hat, ohne einen angeschlossen zu haben.
Und wenn dann beide Lüften zum Abtauen ausgehen, laufen die aus Sicherheitsgründen nach dem Abtauen nicht wider alleine an! Ist von StEl so programmiert und kann nicht geändert werden!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
cassiopeia683
Azubi
Beiträge: 81
Registriert: Mi 1. Aug 2012, 13:03
Wohnort: Unterfranken

Re: Be- und Entlüftung mit Palena Compact, Rauch tritt aus!

Beitrag von cassiopeia683 » Fr 12. Jul 2013, 09:43

Wir kommen gerade von der Bemusterung. Wir haben auch die LWZ 303i und den Olsberg Palena Compact. In der Bemusterung haben wir einen extra Zuluftschacht mit Zuluftklappe gekauft (Plewa-Fertigteilschornstein AIRplus mit integrierter Nebenluftvorrichtung für 999 Euro). Dieser Schacht wird links oder rechts vom Schornstein angebraucht.

Ich habe folgende Infos mal aus dem Protokoll abgeschrieben:

AIRplus gewährleistet den gleichzeitigen Betrieb der Feuerstelle (Kaminofen) und einer Lüftungsanlage ohne zusätzliche Sichereheitsüberwachung.

Die Nebenluftklappe im Zuluftschaft öffnet und schließt sich selbsttätig.
Wenn im Raum ein Unterdruck von mehr als 8 Pa. Entsteht, öffnet sich die Nebenluftklappe im Schacht.
Die Luft strömt in den Raum und gleicht den Unterdruck aus.
Dann schließt sich die Nebenluftklappe automatisch wieder. Somit ist ein gemeinsamer Betrieb gewährleistet.



Ich hatte mir durch die Meldungen hier auch Sorgen gemacht wegen unserer LWZ und dem Olsberg aber durch diesen Zusatzkauf besteht jetzt kein Problem mehr. Fingerhaus empfiehlt den Einbau und weist im Bemusterungsprotokoll auch ausdrücklich darauf hin, dass ohne diesen Einbau, es zu Situationen kommen kann, die Gefahr für Leib und Leben bedeuten.

lg, cassiopeia
Wir bauen ein Medley 200 B mit Keller
Stelltag: 22. Oktober 2013 bei strahlendem Sonnenschein :D

Antworten