Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
roberts-vio
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 12:02

Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von roberts-vio » Mo 15. Aug 2016, 11:18

Hallo Miteinander,

ich weiss, dass dieses Thema hier schon einige Mal angesprochen wurde, meine Frage zielt aber eher Richtung Einbau dieser Anlage ab.

Nun, wie wir alle wissen ist das in unseren Fingerhäuschen im Sommer nicht immer ein Vergnügen. Mein VIO 200 mit LWZ303 ist zwar im Winter wunderbar warm zu bekommen, im Sommer allerdings bekommt man die Hitze fast nicht aus dem Haus. Da kommt der Wunsch nach einer richtigen Klimaanlage schnell auf. Diese MonoBlock-Stromfresser scheiden sehr schnell aus, sobald man sich ein wenig mit der Materie auseinandersetzt und feststellt, dass sie die Kühlluft für den Kondensator aus dem Haus entnehmen und dabei einen Unterdruck innerhalb der Hütte erzeugen -> geht gar nicht.

Wir haben uns überlegt eine 3,5kW Split-Anlage in der Galerie des Dachgeschosses (wir haben oben ein Kinderzimmer zugunsten einer offenen Galerie/Treppenhaus geopfert). Das große Problem ist natürlich die Kältemittelleitungen nach Draussen zu bekommen:

- das Innengerät (Verdampfer) soll im DG eingebaut werden
- Die Kältemittelleitungen sollen nach oben, durch die Dampfsperre, über den Spitzboden, dann zwischen den Sparren (durch die Dämmung) zum traufseitigen unteren Ende des Daches, um schliesslich an der Hauswand entlang nach unten geführt zu werden. Das Außengerät soll möglichst "Minimalinvasiv" an der angrenzenden Garagenwand montiert werden"

Soweit die Überlegungen, die wir auch mit einem örtlichen Klimatechniker diskutiert haben.

Zu den Fragen:

- hat das schon jemand in ähnlicher Form realisiert?
- Haltet ihr die Verlegung der Kälteleitungen in der oben beschriebenen Form grundsätzlich für sinnvoll/möglich? Speziell die Idee, die Leitungen zwischen den Sparren und durch die Dämmung nach unten zu führen.
- Gibt es eine Alternative zu der Aufputzverlegung der Kälteleitungen an der Hauswand? Schick ist nämlich was anderes :-(
- Eine der Überlegungen ist die Kälteleitungen direkt neben den Regenwasserfallrohren nach unten zu führen. Woher weiss ich an welcher Stelle die Befestigung "tragfähig" ist, d.h. wo ein stabiler Holzständer zu finden ist.
- Ist der Bereich links bzw. rechts vom Fallrohr, also zwischen Hausecke und Fallrohr tragfähig? Das ist doch der Bereich an dem die Wandfertigelemente "auf Stoß" zusammenmontiert wurden. Da sollte doch was hölzernes darunter sein....

In diesem Sinne, vielen Dank im Voraus für die Diskussion und einen schönen Tag noch.

Robert
Wir bauten ein Vio 200 auf Bodenplatte, LWZ 303, PV-Anlage (9,36kWp) und Bus-System

Wilma
Architekt
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverle

Beitrag von Wilma » Mo 15. Aug 2016, 12:24

-
- Leitung "nach oben" bedeutet, Kondenswasser kann nicht ablaufen, Pumpe nötig. Ungünstig.
-
- Holzständer ist für die Befestigung des Kanals für Leitungen nicht nötig, das hält die Platte unter der Dämmung locker.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

roberts-vio
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 12:02

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverle

Beitrag von roberts-vio » Mo 15. Aug 2016, 12:54

OK, das mit der Kondensatpumpe ist klar. Das geht in diesem Fall aber nicht anders.
Ich mache mir viel mehr Sorgen wegen der Verlegung der Leitungen zwischen den Sparren....
Wir bauten ein Vio 200 auf Bodenplatte, LWZ 303, PV-Anlage (9,36kWp) und Bus-System

Benutzeravatar
Kingfisher
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 12:05

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von Kingfisher » Fr 7. Sep 2018, 16:00

Hallo roberts-vio,

hast du dein Vorhaben so umgesetzt? Ich bin auch gerade dabei genau wie du über den Spitzboden eine Klimaanlage zu planen. Ich würde mich über ein ppar Infos oder sogar Fotos von dir freuen!

Grüße

KF
FingerHaus ähnlich "Contur" individuell umgeplant mit Doppelgarage und Bussystem...

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1880
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von Bernd » Sa 8. Sep 2018, 12:24

Wenn man das Innengerät im OG verbauen will, und dann die Leitungen nach unten bis zur Bodenplatte legen will, und das dann auch noch in der Wand passieren soll, wird das so einfach nichts!
Die Zwischendecke wird ja oben auf die Außenwand gesetzt. Und da hat man dann gleich zwei dicke Balken. Einen von der Zwischendecke, und einen von der Wand.
Die Zwischendecke ist ja nach oben auch komplett mit Holz verschlossen. Da müsste man dann also auch die Wand im EG oder OG öffnen, durch die Balken und die Holzplatten der Zwischendecke bohren, die Leitungen nach unten ziehen, und dann alles wider richtig verschließen, spachteln und neu tapezieren.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 491
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von Karle » Mi 12. Dez 2018, 22:28

Hallo, wir sind auch gerade wieder am Thema Klima dran.

Wir wollen auch ein Gerät zentral im OG montieren und die Klimaleitungen über den Spitzboden nach draußen führen. Uns ist klar, dass wir für das Kondenswasser eine Pumpe brauchen, aber es gibt irgendwie keine andere für uns passende Position für die Inneneinheit.

Mit den Kältemittelleitungen wollte ich allerdings nicht durch die Sparren, sondern zur Giebelwand und dort an der Dachschräge nach unten. Das Klimagerät soll dann auf EG Niveau montiert werden (oder auf dem Carport) ... da bin ich noch nicht sicher.

Als Hersteller dachte ich an ein Daikin Gerät, die machen soweit einen guten Eindruck.

Fragen:

- sind 3,3 kW ausreichend oder sollten es 5 kW Kühlleistung sein ?
- ist es möglich das Kondenswasser einfach in das Abwasserrohr auf dem Spitzboden (denke das ist zur Entlüftung) abzuführen ?


Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3860
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von BigNose82 » Mi 12. Dez 2018, 22:36

Ich würde auf 5 kW gehen.
Pumpen die aktuellen Geräte das Wasser nicht automatisch zum Kondensator um die Verdunstungsenergie noch mitzunehmen? Das macht ja sogar unsere Mobilanlage...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 491
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von Karle » Mi 12. Dez 2018, 23:17

hätte ich bei einem üblichen Split-Wandgerät so noch nicht gesehen - habe mehrere angeschaut unter anderem eben Daikin und Mitsubishi die mir alle technisch auf der Höhe der Zeit zu sein scheinen.
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3860
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von BigNose82 » Mi 12. Dez 2018, 23:19

Auf jeden Fall. Mitsu heavy ist der Mercedes.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3860
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von BigNose82 » Mi 12. Dez 2018, 23:19

Oder Panasonic.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 879
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von SJS » So 16. Dez 2018, 02:21

Seit wann ist Mitsubishi Heavy der Mercedes unter den Klimageräten? Ich hätte da eher auf Daikin getippt :-)

P/L war bis vor ein paar Jahren Panasonic vorn und die Rollkolbenverdichter haben 5 Jahre Garantie (zumindest damals), deshalb sind bei mir auch die Panasonic Etherea verbaut und ich bin nach wie vor begeistert.

Eine Kondensatpumpe würde ich, wenn es irgendwie geht, auf jeden Fall vermeiden. Das ist die Fehlerquelle Nummer eins, da sich mit der Zeit "Schlunz" darin sammelt und diese dann beim Defekt für eine schöne nasse Überraschung im Haus sorgt. Es gibt keine bessere Lösung als einfach ein freier Kondensatablauf mit natürlichem Gefälle.

Ein Einleiten von Kondensat in die Belüftungsleitung auf dem Dachboden ist technisch zwar unkritisch, nur wird es dann leider da oben fürchterlich muffeln (die Kondensatleitung ist zum Innern des Gerätes hin offen). Und bevor die Idee kommt: sowas wie ein Siphon zum Geruchsverschluss ist das No-Go beim Kondensatablauf, das führt zu herrlichen Hebereffekten und u.U. ebenfalls für eine nasse Überraschung durch überlaufende Kondensatwannen, da sich hier fiese Gaspolster in der Leitung bilden können).
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 491
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von Karle » So 16. Dez 2018, 11:30

an eventuellen Geruch hatte ich noch gar nicht gedacht ... das ist ein guter Hinweis.

Sicherlich ist ein Kondensatablauf mit natürlichem Gefälle das Beste ... das ist keine Frage ... nur leider geht es in unserem Fall nicht wirklich anders.

Das heißt ich müsste die Leitung ins freie laufen lassen anstatt in das Abwasserrohr. Wäre technisch sicher machbar, aber halt nicht so "elegant" und die Pumpe ist immer noch da.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 491
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von Karle » Sa 1. Jun 2019, 10:41

So wir haben jetzt auch unsere Klimaanlage in Betrieb genommen.

Geworden ist es eine Mitsubishi Heavy mit 3,5 kW Kühlleistung als Wandgerät im OG an der Galerie.

Diese kann jetzt wunderbar den Strom der PV-Anlage verbrauchen wenn die Sonne scheint.

Die Klimaleitungen haben wir über den Dachboden abgeführt und das Außengerät steht ca. auf Niveau EG-Fußboden draußen unter Dach des Carports. Das Kondenswasser wird über eine Kondensatpumpe abgeführt und landet auf dem Dach vom Carport.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3860
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von BigNose82 » Sa 1. Jun 2019, 22:29

...ein Bild (oder zwei oder drei) sagt mehr als... Naja du kennst den Spruch ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 491
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Split-Klimaanlage im DG nachtr. einbauen / Leitungsverlegung

Beitrag von Karle » Sa 1. Jun 2019, 22:35

Hier einmal Innen und einmal Ausseneinheit (die letztere allerdings vor der Inbetriebnahme).

Zu sehen auch die Kanäle ... einmal nach oben weg Richtung Spitzboden und einmal von oben runter zur Außeneinheit.
IMG_20190531_201928.jpg
IMG_20190406_174129.jpg
Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Antworten