LWZ 304 Filterwechsel

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1880
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von Bernd » So 24. Mär 2019, 19:38

Die Kegelfilter tauschen ich auch alle 4-6 Monate. Je nach dem, wie ich drann denke. ;)
Ich schneide sie mir aus einer großen Filtermatte, und mache sie einfach mit einem normalem Tacker zu.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Julian89
Ingenieur
Beiträge: 369
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:47

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von Julian89 » Mo 25. Mär 2019, 19:47

Duster-Fahrer hat geschrieben:
So 24. Mär 2019, 16:49
Wichtig ist bei der LWZ mit Reinluftanlage wirklich, den hinteren Filter an der LWZ zu kontrollieren und unter fließend Wasser zu reinigen, sowie die G4 und F7 Filter zu kontrollieren.
Wie genau komme ich den an den hinteren Filter? Ist damit der gemeint, der nur durch gewaltsames Zutun erreichbar wird oder muss ich einfach nur mehrer Teile ausbauen?
Medley 400B — 1,60m Kniestock — Erker

07/17: Werkvertrag
09/17: Planungsgespräch
01/18: Vorabzüge
06/18: Bemusterung
07/18: Baugenehmigung
08/18: Ausführungspläne
09/18: Tiefbau/Bodenplatte
11/18: Hausmontage

Eingezogen seit 16.02.19

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2283
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 25. Mär 2019, 19:53

Von vorne.
Rechte Tür aufmachen.
Verkleidung vor dem Wärmetauscher abschrauben.
Wärmetauscher rausziehen (oder zu zweit arbeiten und eine Person zieht ihn halb raus und hält ihn in Position; so machen wir das damit das Styropor nicht mehr als nötig ausfranst).
Hinterm Wärmetauscher ist der Grobfilter in einem Metallkäfig drin. Der hat ein Loch wo Du mit dem Finger reinkannst und ihn nach vorne rausziehen kannst.

//Edit:
So schaut der Filter ohne Metallkäfig dann aus: https://sparhai24.de/Geraetefilter-fuer ... 4-Sol.html
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 641
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von Dr. Bob » Di 26. Mär 2019, 10:45

Kommt auch drauf an, wo die LWZ steht. Bei uns ist sie im Keller mit Luftansaugturm, dann kommt man auch gut von hinten dran, indem man die Luftzufuhr aus Styrodur abzieht.

@Julian: Das ist schon echt viel, so viel haben wir nach 3-4 Monaten in den Filtern, aber wie schon die Vorredner geschrieben haben: im neuen Haus kann das sein und sich beruhigen mit der Zeit, kommt auch auf die Umgebung an - bei uns wird außenrum nichts gebaut und wir haben noch dazu einen großen Filter im Ansaugturm, so dass auch weniger Staub ins Haus gelangt.

Unterm Strich reicht es bei uns, die Filter 1x im Jahr zu wechseln, zwischendrin mache ich alle 3 Monate meine Runde, sauge alles gründlich aus, mache die Heizung sauber (und den Rückspüler und den Kondensatbehälter im Kamin usw.).
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Antworten