SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von BigNose82 » Mi 27. Feb 2019, 11:59

Danke!!!
Bei uns übrigens genau so :-) zwar nur mit zwei Leitungen, aber wir nehmen ausschließlich auf und schauen dann ohne Werbung.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 344
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von Shadow85 » Mi 27. Feb 2019, 14:31

Ich wollte jetzt auch nicht die Sat-Anlage an sich in Frage stellen, es kam mir so vor als würde die Twindose als absolutes must-have dargestellt werden und dies Jens evtl. etwas verwirrt hat.

Ich habe in meinen letzten Wohnungen auch öfter mal Sachen parallel beim fernsehschauen aufgenommen und hatte dort nur einen LNB Anschluss. Es ging halt nicht anders - aber wirklich eingeschränkt hat es mich nie. Fast alle wichtigen Sender haben die Polarität auf horizontal gewechselt. Selbst Dein Beispiel mit ARD HD und RTL SD funktioniert - beide sind auf horizontal. Wie häufig nimmt man schon etwas bei 3sat auf und guckt nebenbei ARD?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von BigNose82 » Mi 27. Feb 2019, 14:55

Deshalb habe ich geschrieben, dass es an deinem Beitrag soweit nichts zu kritisieren gibt :-)
...und als allererstes unter dem Eröffnungspost die Frage nach "niemals" und "völlig unabhängig" gestellt, mit dem gedanklichen Hintergrund, dass ein klares "Ja" oder "Nein" kommt. Nach Klärung des Missverständnisses Quad/Quattro glitt die Diskussion ab und jetzt sind wir auf Seite 2 :-)

Also nochmal die klare Frage an Jens und alle, die das später mal lesen: Willst du völlig uneingeschränkt gucken und aufnehmen?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

GOPL
Azubi
Beiträge: 69
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von GOPL » Mi 27. Feb 2019, 16:19

kennt jemand einen SatEmpfänger der auf einem Synologie NAS speichern kann?
NAS und Multischalter sind im selben Netzwerkschrank.
Dann könnte ich das aufgenommene an allen TVs streamen.

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2272
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 27. Feb 2019, 17:07

Ich glaub Du brauchst dafür einen SAT2IP Server und dann sowas wie z.B. TVHeadend auf dem NAS
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 287
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von GERWildcat » Mi 27. Feb 2019, 20:07

Elgato Sat>IP

Mit deren Hauptgerät capturen viele Youtuber und Twitch-Streamer ihre Tätigkeiten. Muss aber auf einem angeschlossenen Android-Gerät installiert werden (heißt Android-TV) oder vorher ein Sat2Ip-Server laufen. Das jeweilige Gerät muss dann aber auch laufen während aufgenommen wird. Ist wohl eher eine Bastel-Lösung, bei der die Alternative interessant werden könnte (Mediathek). Für Offline-Inhalte gibt es da ja auch Wege.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

Wilma
Architekt
Beiträge: 1174
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von Wilma » Mi 27. Feb 2019, 21:34

GOPL hat geschrieben:
Mi 27. Feb 2019, 16:19
kennt jemand einen SatEmpfänger der auf einem Synologie NAS speichern kann?
NAS und Multischalter sind im selben Netzwerkschrank.
Dann könnte ich das aufgenommene an allen TVs streamen.
Das kann praktisch jeder Enigma2-Receiver für 50€.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
Jens.Little
Ingenieur
Beiträge: 260
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von Jens.Little » Do 28. Feb 2019, 07:20

Moin Zusammen,

sorry das der thread etwas ausgeartet ist, war nicht meine Absicht. Und Nein, den Usecase sehe ich für uns weniger, da in den vergangenen Jahren ebenfalls nie gebracht oder vermisst ..

Von daher bin ich fine, am Sa wird eine 85er Fubo montiert
08-07-2017: Werkvertrag
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von BigNose82 » Do 28. Feb 2019, 07:26

aarrgghh :lol:
Hättest du mal am Anfang direkt "ja" geschrieben...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Jens.Little
Ingenieur
Beiträge: 260
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von Jens.Little » Do 28. Feb 2019, 08:03

Yes, wie gesagt für mich gibt’s nich das Eine oder nur das Andere, von daher klassisch SAT + Streaming / Mediatheken ..
08-07-2017: Werkvertrag
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 344
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von Shadow85 » Do 28. Feb 2019, 09:20

Wilma hat geschrieben:
Mi 27. Feb 2019, 21:34
Das kann praktisch jeder Enigma2-Receiver für 50€.
Kann ich bestätigen. Man sollte sich jedoch etwas mit den Receivern auseinander setzen, es sind halt keine Plug & Play Geräte.
Und immer beachten: beim flashen einer neuen Firmware erlischt die Garantie / Rückgabemöglichkeit.

Das war jetzt aber schon sehr Offtopic :) und dafür gibt es passendere Foren.

Wilma
Architekt
Beiträge: 1174
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von Wilma » Do 28. Feb 2019, 11:00

Abschließend möchte ich noch bemerken, dass so ein Receiver nicht im WZ stehen muss.
Er ist über Webinterface bedienbar... :)
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
StElNoSa
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Do 21. Feb 2019, 14:32

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von StElNoSa » Mi 26. Jun 2019, 10:55

So, wir hatten letzte Woche unsere Bemusterung und haben auch einen SAT-Mast mit Durchgangspfanne bemustert.
Jetzt wollte ich mal nach SAT-Schüsseln schauen, die wir besorgen sollten und bin auf diesen Thread gestoßen.

Wir haben nur in 2 Zimmern eine TV Dose geplant. Wir wollen auch nur TV schauen, nicht gleichzeitig aufnehmen. Die meiste Zeit wird bei uns gestreamt. Deshalb jetzt die Frage:
- was für Leitungen kommen denn standardmäßig von FingerHaus oben am Mast raus?
- bzw. kommen die überhaupt oben raus? Wir haben keinen ausgebauten Dachboden.
- Ist eine "normale" Schüssel mit 80cm und ein Quad LNB ok?

Danke schon mal für eure Antworten.
Medley 3.0 100A S215 in BaWü

01/2018: Werkvertrag
07/2018: Architektengespräch
12/2018: Bauantrag
02/2019: Baugenehmigung
06/2019: Bemusterung
08/2019: Keller (hoffentlich)
10/2019: Haus (hoffentlich)
XX/20XX: Einzug ins neue Haus!

Benutzeravatar
Jens.Little
Ingenieur
Beiträge: 260
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim
Kontaktdaten:

Re: SAT Anlage Erfahrungen / Empfehlungen

Beitrag von Jens.Little » Mi 26. Jun 2019, 22:13

Ist es, was anderes haben wir am Ende auch nichts anderes gemacht ..
08-07-2017: Werkvertrag
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin
20-02-2018: Planungsgespräch
12-06-2018: Vorabzug
09-08-2018: Baugenehmigung
10-10-2018: Bemusterung

Antworten