Wasserdruck

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Antworten
SvenH
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: So 31. Mär 2019, 14:40

Wasserdruck

Beitrag von SvenH » So 31. Mär 2019, 14:46

Liebe Community,

leider habe ich folgendes Problem in meinem Fingerhaus und wollte mal hören, ob das normal ist oder ob etwas nicht stimmt.

Folgende Situation, z.B. jemand duscht im Obergeschoss, jetzt geht jemand anderes im Erdgeschoss auf die Toilette und spült oder macht den Wasserhahn in der Küche an und schon hat der unter der Dusche fast kein Wasser mehr.

Das Wasser kommt mit 4 Bar laut Anzeige im Haus an, die Ventile sind auch alle aufgedreht.

Falls es normal ist, muss ich mich wohl damit anfinden, wenn nicht, wäre ich für Lösungsvorschläge sehr dankbar...

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1921
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wasserdruck

Beitrag von Bernd » So 31. Mär 2019, 14:55

Das ist nicht normal!
Wäre nich interessant, ob es am Kalt- oder Warmwasser liegt!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

SvenH
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: So 31. Mär 2019, 14:40

Re: Wasserdruck

Beitrag von SvenH » So 31. Mär 2019, 16:48

Da die Klospülung mit Kaltwasser läuft, denke ich mal dass es am Kaltwasser liegt. Aber es gibt in der Dusche gefühlt keinen Temperaturunterschied, wenn der Druck abnimmt, es nimmt eher der Druck insgesamt ab.

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1921
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wasserdruck

Beitrag von Bernd » So 31. Mär 2019, 18:02

Und die 4bar bleiben auch stehen, wenn im Haus Wasser entnommen wird?
Und der Druck im Kaltwasser wirkt sich ja auch auf das Warmwasser aus.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 300
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Wasserdruck

Beitrag von GERWildcat » So 31. Mär 2019, 19:20

Sind denn die 4bar normal? Bei uns sind es 6,5bar....
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

SvenH
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: So 31. Mär 2019, 14:40

Re: Wasserdruck

Beitrag von SvenH » So 31. Mär 2019, 19:59

Gerade mal getestet, wenn man einen Wasserhahn aufmacht, sacken die 4 Bar am Anschluss auf 1 - 1,5 Bar ab...

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wasserdruck

Beitrag von BigNose82 » So 31. Mär 2019, 20:07

@Wildcat
Das kannst du dir selber aussuchen. Die meisten, wenn nicht alle, Armaturen haben einen maximalen Betriebsdruck von 10 bar. 16 bar Prüfdruck. Das Sicherheitsventil (blaue Kappe) hat 10 bar Ansprechdruck. Im Durchflussdiagramm unserer Regendusche ist z.B. bei 3 bar eine dicke Markierung. Die Anleitung der anderen Dusche gibt die Durchflüsse als Zahlenwerte ebenfalls für 3 bar aus und schlägt einen Betriebsdruckbereich von 1-5 bar vor.

Um da jetzt nicht mehr Wissenschaft als nötig draus zu machen, wird der Druckverlust innerhalb des Hauses über den dicken Daumen mit 1 bar angenommen. Alleine die 6-8 m vom Keller bis zum Auslauf im DG machen ja schon 0,8 bar statischen Druckverlust aus und da ist noch nix durch Reibung entstanden...
Daher die 4 bar.

@Sven
Wie sieht denn der Filter am Druckminderer aus? Seid ihr gerade erst eingezogen? Wie schlimm ist denn der Einbruch in der Dusche? "Fast kein Wasser mehr" ist ja eine dehnbare Aussage :-)
Kommt die Hälfte? Weniger als die Hälfte?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1921
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wasserdruck

Beitrag von Bernd » So 31. Mär 2019, 20:17

SvenH hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 19:59
Gerade mal getestet, wenn man einen Wasserhahn aufmacht, sacken die 4 Bar am Anschluss auf 1 - 1,5 Bar ab...
Habs auch mal eben getestet.
Selbst wenn ich den Hahn in der Küche und im Gäste-WC voll aufdrehe, bleibt die Nadel bei 4bar stehen!
Da scheint also bei euch etwas in der Zuleitung bis vor die Anzeige etwas nicht zu stimmen.
Der Filter könnte auch eine Ursache sein. Aber dann müsste der wirklich schon sehr stark verschmutzt sein!
Bist du dir da ganz sicher, dass alle Absperrhähne offen sind?
Betätige die mal ein wenig. Vielleicht klemmt da einer.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

SvenH
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: So 31. Mär 2019, 14:40

Re: Wasserdruck

Beitrag von SvenH » So 31. Mär 2019, 20:54

Vielen Dank für die Tipps, Hilfen und Auskünfte.

Hab jetzt alles möglich mal auf und zu gedreht, es tut sich aber nix.. Denke ich werde da mal einen Fachmann drüber gucken lassen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wasserdruck

Beitrag von BigNose82 » So 31. Mär 2019, 21:26

...der Filter?
Wann seid ihr eingezogen?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

SvenH
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: So 31. Mär 2019, 14:40

Re: Wasserdruck

Beitrag von SvenH » So 31. Mär 2019, 21:55

@BigNose82 den hab ich eben mal durchgespült den Filter, sind seit 5 Jahren im Haus. Der Einbruch geht bis zu das es eigentlich nur noch aus der Leitung tropft.

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Wasserdruck

Beitrag von SJS » So 31. Mär 2019, 22:57

Die Frage ist auch, ist das schon seit 5 Jahren so?

Für mich bleiben da nur zwei Ursachen über:

- der Druckminderer ist defekt
- die Gemeinde hat den Wasserschieber am Kanalanschluss nicht ganz aufgedreht oder da sitzt etwas am Schieber, was den Durchfluss begrenzt (Dreck, Steine etc.).
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wasserdruck

Beitrag von BigNose82 » Mo 1. Apr 2019, 07:24

Ja eben, seit wann ist das so? Ist es schleichend aufgetreten oder plötzlich da? Nun lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen :-)
Die Beschreibung des Symptoms reicht meist nur bedingt um die Ursache zu finden.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

SvenH
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: So 31. Mär 2019, 14:40

Re: Wasserdruck

Beitrag von SvenH » Mo 1. Apr 2019, 10:36

Guten Morgen,

Fachmann war schon da, das Absperrventil am Hausanschluss nach der Wasseruhr hat geklemmt und musste ein wenig gesäubert werden.
Jetzt läuft wieder alles ... und der Druck fällt nicht/ bzw. nur leicht ab.

Nochmal Danke für die Tipps und Hilfen.

Antworten