Seite 1 von 1

Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Sa 2. Jan 2021, 18:05
von Henrik3107
Hallo zusammen,

wir wohnen seit 2018 in einem Fingerhaus und ich würde gerne ein Lautsprecherkabel hinter Boxen die an die Wand angebracht werden (andere als da grade stehen) durch die Wand ziehen und unten hinter dem TV Lowboard wieder raus holen. Der weg wären schätzungsweise 50cm. Ich kenne den Wandaufbau nicht mehr auswendig, würde nur gerne wissen ob und wir ich das am besten hinbekommen könnte, oder ob das aussichtslos is?

Es ist eine Außenwand und Foto zur besseren Vorstellung ist anbei.

Danke und Gruß!

Re: Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Sa 2. Jan 2021, 22:07
von MarkL.
Ich könnte jetzt wieder sagen das du auch erstmal die Suche verwenden könntest oder auch was zurück geben von dem wissen an neue Nutzer aber das hatten wir ja schon. Da ich eigentlich mir vorgenommen hab nicht mehr zu helfen gibt es nur die kurzversion für dein Problem:

kratz n schlitz in den Rigibs leg das kabel rein Spachtel wieder zu. Sind ja nicht so dick

Re: Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Mo 4. Jan 2021, 00:17
von Kie
Ich finde super, dass du dein Vorhaben gebrochen hast MarkL. ;) wir haben das auch wie oben beschrieben gelöst, ist ja nur ein kleiner Schlitz....

Re: Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Mo 4. Jan 2021, 10:00
von Wilma
Man kann sich auch einen Mini-Kabelkanal in die Ecke kleben...

Re: Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Do 29. Apr 2021, 22:57
von Henrik3107
@MarkL. Sorry für den Unmut, aber ich kenne Dich nicht und weiß auch nicht, was ich getan haben soll. Vielleicht eine Verwechselung? Ich bin hier quasi gar nicht aktiv, der Hausbau war im Jahr 2017 und ich habe sehr selten hier mal eine konkrete Frage.

Zum eigentlichen Thema: Habe nun neue Boxen bestellt, die wir neben dem TV an die Wand hängen - die Kabel sollen natürlich nicht sichtbar sein und hinter der Box in die Wand und hinter dem Lowboard wieder rauskommen. Kein Kanal und auch einen Schlitz stelle ich mir nach mehr Aufwand und mehr "Sauerei" vor als hoffentlich durch 2 Löcher ein Kabel durchzuziehen? Das müsste vom Wandaufbau doch gehen oder spricht etwas dagegen?

Mit der Dampfsperre etc habe ich nie richtig verstanden - man hat doch tausend Schrauben in Außenwänden wo man Regale aufgehängt hat oder wie hier auch der TV selbst usw...

Habe die Suche benutzt, aber das Thema in der Form nicht gefunden.

Re: Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Do 29. Apr 2021, 23:38
von Henrik3107
Kann man nicht z.B. sowas hinterm Lautsprecher und unten an der anderen Öffnung verwenden?
https://www.reichelt.de/de/de/winddicht ... =2788&&r=1

Ich verstehe, dass es in Außenwänden keine Löcher geben darf wegen beschädigter Dampfbremse und das Schrauben diese ja durch die Schraube selbst verschliessen - mir ist aber nicht klar, wieso das so kritisch werden kann, angenommen ich hätte jeweils 1cm Durchmesser Loch in der Wand (Rigips und Platte dahinter) zum Kabeldurchführen. Die Außenwand wird ja nicht durchbohrt oder so - und ich kann auch nicht mit Garantie sein, dass irgendwo mal ne Schraube war die nun draussen ist und irgendwo ein kleines Loch oder so von innen in eine Außenwand vorhanden sein könnte.

Re: Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Fr 30. Apr 2021, 00:26
von Henrik3107
und noch mal ergänzend - kann leider nicht die Beiträge editieren:

Ich habe hinterm Tv einen Kabelkanal nach unten hinter das Lowboard, das hatte mir Fh damals installiert - wobei ich mich frage wie die das gemacht haben. Ich glaube da ist ne Hohlraumdose oben und unten und diese beiden sind mit nem Leerrohrverbunden und darin aktuell 4 HDMI Kabel. Das musste ja auch nachträglich gemacht werden, da die Wand ja schon zu war bei der Hausstellung.

- Demnach bräuchte ich sowas wie Mini Winddichtdosen oder ich gehe von den Boxen seitlich neben den TV nur die kurze Strecke hinter den TV; denn da bekomme ich die Kabel ja durchs Leerrohr nach unten. Wollte das nur vermeiden weil TV abgenommen werden muss und so, aber vielleicht gar nicht so dumm. Kabelkanal sähe auch da nicht gut aus denke ich, aber vielleicht kann man das kurze Stück tatsächlich irgendwie schlitzen - weiß nur nicht wie das genau geht.

Tja irgendwie viele Möglichkeiten aber nix was definitiv die beste ist. Freue mich über Tipps!

Re: Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Fr 30. Apr 2021, 08:44
von Shadow85
Hi Hendrik,

ein kleiner Riss in der Dampfsperre durch eine Schraube ist zu vernachlässigen, ein 1cm Loch vielleicht noch tolerierbar aber alles was größer ist zerstört deine Isolation - die Dichtigkeit deines Hauses sinkt und es kann Feuchtigkeit in die Isolation eindringen. Daher solltest du das möglichst vermeiden.

Aber du wirst das mit einem 1cm Loch kaum schaffen - wie willst du denn nach dem Kabel fischen? Das halte ich Erfahrungsgemäß für unmöglich. Es gibt aber dichte Dosen mit 35mm Durchmesser, das könnte dann vielleicht klappen. Ein Leerrohr wirst du da nachträglich nicht mehr reinbekommen. Evtl. hat das FH damals gemacht, indem die OSB-Platte vor Ort abgenommen und dann wieder verschraubt wurde.

Die sicherste und einfachste Methode ist das schlitzen der Rigips Platte. Nimm einfach einen Schraubenzieher und kratz an einer geraden Linie entlang, so breit und tief wie nötig. Dann wieder sauber verspachteln und Farbe drüber.

Re: Lautsprecherkabel senkrecht durch die Wand ziehen

Verfasst: Fr 30. Apr 2021, 09:26
von Henrik3107
Danke - ja ich glaube zwischen Box und TV waagerecht rüber ist der kürzeste weg und dahinter gibts ja den Kanal. Ich bin halt absoluter Laie und wüsste nicht wie ich das sauber zuspachtele mit welchem Produkt usw... Aber werde mir da ja Hilfe holen können :) Überlege grade ob platte, breite Kabel besser sind oder runde, am Ende vermutlich egal - eine gewisse Tiefe muss ja vorhanden sein, damit man Nachspachteln kann und es nicht wieder „raus springt“.

Mit dem Kanal hinterm TV - da haben zwar die Jungs gestöhnt, war aber mit FH so vereinbart. Ich glaube die haben das irgendwie durchgefummelt, kein Plan. In den Öffnungen sehe ich jedenfalls ne winddichte Dose mit Leerrohr und dieses nochmal mit grünen Band isoliert, damit da nix durchkommt denke ich. Wie die das reinbekommen haben - keine Ahnung :) Glaub das war der Elektriker und hoffe, dass da alles richtig gemacht wurde, denn die Öffnungen sind ja groß.