Neo131 in Bad Wimpfen

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 483
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von Neo2017 » Mi 5. Sep 2018, 17:18

Unter dem Pflaster ist ja normalerweise auch Schotter und das Wasser kann dann weglaufen oder nicht?
---Neo 212 in BaWü---

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 284
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von GERWildcat » Mi 5. Sep 2018, 18:09

Wenn du die Ausführungspläne bekommst, und dir die Detailzeichnungen von der Perimeterdämmung ansiehst, wirst du dir wahrscheinlich noch viel mehr Fragen in der Richtung stellen.

Fingerhaus gibt den Kiesstreifen und den Mindestabstand vor. Hält man das nicht ein, ist an Gewährleistungsansprüche nicht zu denken, sollte der Holzständer feucht werden.

Ob er das überhaupt werden kann, oder ob es dir das wert ist, ist deine Sache.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

gomfbw
Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von gomfbw » Do 6. Sep 2018, 08:05

Im Ausführungsplan steht ja ergänzend auch dass die Außenwand (wenn man keinen Spritzschutz plant) gem. DIN18195-4 abgedichtet werden muss.
Ich möchte nicht bis zur Hauswand pflastern, den Abstand von min. 15cm möchte ich schon einhalten. Wir planen den Pflaster bis zur Bodenplatte auszuführen.
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09
Einzug 16.06.2018

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 344
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von Shadow85 » Do 6. Sep 2018, 08:14

Neo2017 hat geschrieben:
Mi 5. Sep 2018, 17:18
Unter dem Pflaster ist ja normalerweise auch Schotter und das Wasser kann dann weglaufen oder nicht?
Dein Schotter unter dem Pflaster wird ja später verdichtet, das Wasser kann dort deutlich schlechter weglaufen als in einem lockeren Kiesbett. Sand zwischen den Steinen speichert zudem die Feuchtigkeit.

Es kommt natürlich immer auf das Baugebiet drauf an, hat man Staunässe oder nicht? Ist unter der Muttererde viel Kies?
FH macht dabei allerdings keine Ausnahmen - hält man sich nicht an die Vorgaben und es kommt zu Feuchteschäden, wird keine Gewährleistung übernommen.

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 483
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von Neo2017 » Do 6. Sep 2018, 12:10

Direkt an die Hauswand (Holzständer) würde ich auch nicht Pflastern. Bei uns geht es vermutlich nächstes Jahr ans Pflastern. Da wir einen Keller haben der an einer Seite heraussteht (wegen Hanglage), geht es da dann um die Kellerwand / Bodenplatte. D.h. es wäre nach dem Pflaster noch eine Noppenfolie, dann Dämmung und dahinter die abgedichtete Kellerwand. An der Garageneinfahrt in unserem Keller wird ja auch direkt bis zur Bodenplatte gepflastert.
---Neo 212 in BaWü---

gomfbw
Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von gomfbw » Fr 8. Feb 2019, 08:19

Gestern ist ein kleines Wunder geschehen :huepf

Wir haben endlich Internet und Telefon im Haus...

Beantragt im August 2017...zugesagt auf 01.06.2018... umgesetzt 07.02.2019 :lol: :lol:
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09
Einzug 16.06.2018

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 344
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von Shadow85 » Fr 8. Feb 2019, 09:52

Ein Hoch auf die Telekom!

War bei uns übrigens auch das langsamste Gewerk, bei dem ich am meisten nachtelefonieren musste (trotz seeeehr frühzeitigem Antrag auf Anraten unserer Nachbarn :))

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 483
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von Neo2017 » Mo 11. Feb 2019, 09:56

Bei Unitymedia hat das bei uns ganz gut funktioniert. Musste nur 1x telefonisch nachfragen, dann hatten wir schon vor dem Umzug den Anschluss im Haus.
Dafür warten wir seit 6 Monaten auf unseren neuen Laminatboden, der durch den Wasserschaden wieder raus musste.
---Neo 212 in BaWü---

GOPL
Azubi
Beiträge: 69
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von GOPL » Mo 11. Feb 2019, 10:14

Wir mussten die Telekom bei uns bisher bremsen. Kabel etc. liegen alle im Keller und der letzte Techniker kommt 2 Wochen vor Einzug.

MaryB
Azubi
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:58

Re: Neo131 in Bad Wimpfen

Beitrag von MaryB » Mo 11. Feb 2019, 11:09

Guten Morgen,

Dazu hätte ich jetzt auch noch mal ne Frage: Wir wohnen am A* der Welt. Momentan bin ich noch bei 1&1 im Vertrag in unserer Mietswohnung.
Der Vertrag läuft erst ein halbes Jahr. Wenn wir im Sommer dann ins Haus ziehen wollte ich gerne den Vertrag los werden. Bei uns legt nur die Telekom die Leitung, jetzt rufen die schon alle paar Tage an und fragen wie weit wir sind(Komisch wenn ich normal von denen was will bekomme ich keinen ans Telefon). Damit ich aber das Sonderkündigungsrecht bei 1&1 gelten machen kann, müssten wir doch erst umgezogen sein und "Keine" Leitung haben oder? wenn Telekom aber schon alles legt müsste ich ja 1&1 behalten, da die ja dann weiterhin den Vertrag erfüllen können?!
Hat das vielleicht schon jemand hinter sich oder Ahnung wie ich da am besten vorgehe?
Vielen Dank
Wir bauen ein Madley 3.0 mit Wintergarten, LWZ und Kamin im Vogelsberg
Planung 03/18
Bauantrag 08/18
Baubeginn 02/19
Bäder:05/19
Aktuell: Türen werden gesetzt
Geplanter Einzug: 06/19

Antworten