NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3821
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von BigNose82 » Do 30. Aug 2018, 11:03

Hehe, kenn ich! Gut, dass in den Stadtwerken Leute arbeiten, denen wirklich was am Gelingen des Vorhabens liegt...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bumo90
Geselle
Beiträge: 239
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von bumo90 » Do 30. Aug 2018, 11:18

also wir Bestellen die Zisterne selbst und lassen sie vom Tiefbauer einbauen und anschließen.

Wir dürfen das Drainage Wasser auch nicht einleiten und mussten extra ein Versickerungsgutachten machen das wir die 3 Liter ;) Drainage Wasser Versickern lassen dürfen. weil sonst ist das eig. auch verboten und wir hätten auch eine weiße Wanne gebraucht.

Die Größe der Zisterne ist von vielem abhängig ich glaube nicht das man da aus der Ferne gute Ratschläge geben kann.

Wir bekommen 8600l wovon aber auch 4500l Retentionsvolumen sind weil leider auch vorgeschrieben.

nochmal sry für den Schock vom Montag ;)
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
11/2018 Keller
16.1.2019 Hausmontage

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 94
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von Bauherr1985 » Do 30. Aug 2018, 11:41

Alles gut, "Schock" ist längst verdaut... Wir dürfen ja jetzt mit schriftlicher Erlaubnis einleiten.

Eigentlich brauche ich keine Zisterne... Die Behörde spricht nur eine EMPFEHLUNG aus :)

Aber zum Blumen gießen und Auto waschen vielleicht doch Sinnvoll.

Mal schauen was der Spaß kostet...

bumo90
Geselle
Beiträge: 239
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von bumo90 » Do 30. Aug 2018, 12:01

ja also wenn ihr Garten habt und etwas anpflanzt usw. ist es schon nicht schlecht, dann ist es auch nicht sooo teuer wie bei uns mit diesem monsterding

solltet ihr auf jeden fall mal ernsthaft drüber nachdenken.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
11/2018 Keller
16.1.2019 Hausmontage

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 94
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von Bauherr1985 » Fr 30. Nov 2018, 12:41

Es ist endlich soweit... Die Zahlungsaufforderung fürs Grundstück ist da. Noch nie habe ich so gerne Geld überwiesen.
Die letzte große besorgniserregende Hürde ist nach 9 Monaten (Betreuungsverfahren der Verkäuferin) genommen.
Bauantrag wurde letzte Woche Montag eingereicht und wir hoffen das vor Weihnachten die Amtstische geleert werden.
Wir haben alle Gespräche mit Fingerhaus schon parallel geführt in der Hoffnung das mit dem Grundstück alles klappt.

Nun gilt es bezüglich Heizsystem für 120 qm Wohnraum und 60 qm Keller die richtige Entscheidung zu treffen.
Wir wollten erst Erdwärme, werden aber wohl zu LWZ mit Lüftungsanlage schwenken.
Mir sind die unbekannten Kosten einfach zu viel Risiko auch wenn wir bei den Erdarbeiten sehr gut wegkommen.

Warten von Seitens Fingerhaus jetzt auf den Bemusterungstermin... Losgehen soll es im April/Mai.
Hoffen jedoch das es vielleicht schon März wird... Und als Ziel ist dann Weihnachten im neuen/eigenen Haus.
Bauen Technikfertig und haben denke ich genug helfende Hände wenn es dann losgeht.

DG.PNG
KG.PNG
EG.PNG

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 94
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von Bauherr1985 » Do 3. Jan 2019, 07:13

Guten Morgen zusammen,

kann mir diese Aussage von Fingerhaus jemand plausibel erklären?
Mir wurde bislang immer gesagt wenn Elektro dann gesamtes Haus. Ist Keller und Haus jetzt doch getrennt möglich?

Die Vorbauwand kann auch als Bauherrenleistung ausgeführt werden, allerdings muss dann die gesamte Elektroinstallation im Keller auch in Eigenleistung erfolgen, da diese beiden Ausbauleistungen in direktem Zusammenhang stehen und nicht getrennt werden können!

Am liebsten würde ich die Vorbauwände ganz weglassen und lieber eine bessere/dickere Außenwanddämmung nehmen.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3821
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von BigNose82 » Do 3. Jan 2019, 07:17

Ja, ist getrennt möglich. Ich habe den Keller auch komplett raus genommen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 94
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von Bauherr1985 » Do 3. Jan 2019, 08:01

Okay... aber die "wichtigen" Elektroinstallationen im HWR macht Fingerhaus?

Geht dann "nur" um Steckdosen und Lampen/Schalter als Bauherrenleistung oder?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3821
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von BigNose82 » Do 3. Jan 2019, 08:10

Genau, Verteilung und Heizung werden ganz normal eingebaut.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 94
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von Bauherr1985 » Do 3. Jan 2019, 08:17

Das hört sich gut an...
Dann muss Fingerhaus mir jetzt nur noch das leidige Thema Dämmung verständlich machen.

Wie ist das mit dem Estrich? Müssen die Vorbauwände vor dem Estrich einbringen stehen?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3821
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von BigNose82 » Do 3. Jan 2019, 08:35

Jep.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 94
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von Bauherr1985 » Mo 14. Jan 2019, 09:02

Es gilt Zeit zu überbrücken :mrgreen: Kellergeschoss habe ich mir gespart.
Unbenannt.JPG
Unbenannt2.JPG
Unbenannt3.JPG
Unbenannt4.JPG
Aber heute fängt der Tiefbauer schon mal an...
Wenigstens Wurzeln ziehen, Oberbodenabtrag / Geländemodellierung.

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 94
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von Bauherr1985 » Mo 14. Jan 2019, 20:20

Die nächsten Termine wurden im Portal eingestellt...
Bemusterung 11+12. Februar
Keller KW 19
Haus KW 25
Es wird doch langsam spannend :-)

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 94
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von Bauherr1985 » Mi 30. Jan 2019, 07:46

Baugenehmigung liegt nun auch vor...
2 Monate Bearbeitungszeit ist annehmbar.
Hoffen das zumindest der Keller noch ein wenig nach vorne rutscht.

Mal blöd gefragt... Warum brauchen die Ausführungspläne so lange?!?
Von Bemusterung bis Ausführungspläne raus 5 Wochen...

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 284
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: NEO 131 mit Küchenerker und Keller - PLZgebiet 56

Beitrag von GERWildcat » Mi 30. Jan 2019, 08:28

Einerseits ist es ein gewisser Aufwand die Ausführungspläne anzufertigen. Dabei umfasst das nicht nur die Pläne die ihr bekommt, sondern auch Teilelisten, Wandpläne, usw. Das ganze wird nicht nur für jedes Haus einzeln gemacht, sondern wird auch in 2 Sitzungen besprochen (von denen ich weiss, können auch mehr sein). Erst wenn das ganze dann statisch und konstruktiv in Ordnung ist, werden die Pläne gezeichnet die ihr bekommt. Denn mit den Plänen arbeitet praktisch niemand.

Der Stelltrupp hat nen anderen Plan.
Die Elektriker nutzen "euren" Plan und schreiben ihr Zeug da erst rein (wenn ihr auf der Baustelle dann alles besprochen habt).
Die Sanitär-Leute haben nen eigenen Plan.
Sogar die Estrichleger bekommen nen Plan, wo die Dehnungsfugen drin sind (Anschlagseite der Türen).

Erst wenn die Pläne alle gemacht sind, werden die zusammengefasst und zum Bauherren geschickt.
Ich persönlich finde 5 Wochen dafür echt sportlich.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

Antworten